Vettel gratuliert Hamilton live im TV: "War nicht klar, dass das jemand sieht"

Kommentiere hier unsere bunten und sonstigen Berichte rund um die Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7434
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Vettel gratuliert Hamilton live im TV: "War nicht klar, dass das jemand sieht"

Beitrag von Redaktion » 14.11.2019, 19:28

Sebastian Vettel ist verwundert, dass jeder seine Glückwünsche zum sechsten WM-Titel an Lewis Hamilton gesehen hat - Eigentlich abseits der Kameras geplant
Sebastian Vettel, Lewis Hamilton, Valtteri Bottas

Sebastian Vettel gratuliert Lewis Hamilton zum sechsten WM-Titel

Sebastian Vettel war in Austin einer der ersten Gratulanten. Nach seinem Ausfall aufgrund eines Bruchs der Radaufhängung musste der Deutsche das Rennende vor dem Fernseher verfolgen. Als feststand, dass Lewis Hamilton sich zum sechsfachen Weltmeister krönen wird, ging er sofort zum Briten. Die faire Geste wurde von den TV-Kameras in der Live-Übertragung eingefangen, was Vettel im Nachhinein irritiert.

"Ich hatte während des Rennens nichts zu tun, da war mir ziemlich langweilig", gibt Vettel auf die Szene angesprochen zu. "Es war ziemlich klar, dass er den Titel fixieren würde. Da wollte ich rübergehen und ihm gratulieren."

Im berühmten "Cool-Down"-Raum werden die Fahrer nach einem Rennen gewogen, außerdem können sie sich ein wenig ausruhen und erfrischen, bevor es aufs Podium geht. Auch ein Kameramann ist bei jedem Rennen im Raum anwesend, um hitzige Szenen oder kleine Gesten der Fahrer einzufangen.

"Mir war gar nicht klar, dass das jemand gesehen hat. Ich dachte, ich suche mir einen ruhigen Ort dafür. Wahrscheinlich weniger ruhig als ich dachte", muss Vettel im Nachhinein schmunzeln. Er unterstrich mit jener Geste den Respekt, den er dem Briten entgegenbringt.

Schon vor dem Wochenende merkte Vettel an, man müsse "ein Depp" sein, wenn man Hamilton nicht zum Titelgewinn gratulieren könne. "Lewis ist ein fairer Sportsmann. Er hatte ein tolles Jahr", ergänzt er vor dem Rennen in Brasilien.

Der Mercedes-Rivale hat sich über die kleine Geste von Vettel gefreut. Zwar treibe ihn Anerkennung von anderen nicht an, jedoch ehre ihn ein solcher Respekt. "Das ist eine Ehre, speziell mit Seb, den ich so sehr für seine Fähigkeiten schätze." Diese Rivalität sei "wirklich großartig".

"Denn jeder von uns weiß, wie schwierig dieser Sport ist. 20 Fahrer wissen, wie hart es ist, das zu schaffen. Und nur sehr wenige von uns, wie schwierig es ist, konstant zu gewinnen. Seb ist einer davon." Doch der viermalige Weltmeister war nicht der einzige Pilot, der Hamilton zum Titelgewinn gratulierte.

Sogar sein ehemaliger Erzrivale bei McLaren, Fernando Alonso, meldete sich: "Ich habe eine Nachricht von Fernando bekommen, das war ziemlich toll. Ich bin sehr dankbar dafür. Wir hatten eine schwierige Zeit gemeinsam, aber ganz ehrlich: Ich hatte immer sehr viel Respekt vor ihm und seinen Fähigkeiten."


Link zum Newseintrag

Benutzeravatar
Forza_Ferrari
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2416
Registriert: 25.07.2010, 19:23
Lieblingsfahrer: M. Schumacher; Der Spanier
Lieblingsteam: Die Mythosmarke aus Maranello
Wohnort: Modena

Re: Vettel gratuliert Hamilton live im TV: "War nicht klar, dass das jemand sieht"

Beitrag von Forza_Ferrari » 14.11.2019, 20:15

Viele Fans der BEIDEN sollten sich ein Beispiel daran nehmen!

So unterschiedlich die beiden auch sein mögen - ich zweifle kein bisschen daran, dass sie sich gegenseitig schätzen und auch respektieren.

Erst in ein paar Jahren, wenn beide aufgehört haben, werden sich glaube ich viele erst bewusst werden, was das eigentlich für historische Momente waren. Da darf gerne noch so manches Rad-an-Rad-Duell der beiden folgen, aber mit gleichen Waffen!
Bild

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1923
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Vettel gratuliert Hamilton live im TV: "War nicht klar, dass das jemand sieht"

Beitrag von Spocki » 15.11.2019, 08:30

Forza_Ferrari hat geschrieben:
14.11.2019, 20:15
Viele Fans der BEIDEN sollten sich ein Beispiel daran nehmen!

So unterschiedlich die beiden auch sein mögen - ich zweifle kein bisschen daran, dass sie sich gegenseitig schätzen und auch respektieren.

Erst in ein paar Jahren, wenn beide aufgehört haben, werden sich glaube ich viele erst bewusst werden, was das eigentlich für historische Momente waren. Da darf gerne noch so manches Rad-an-Rad-Duell der beiden folgen, aber mit gleichen Waffen!
Ich bin mir auch absolut sicher, dass sich da eine Freundschaft entwickelt hat. Man sieht ja ab und zu, wie sie gemeinsam auf Fotos mit Fans zu sehen sind (in Freizeitklamotten). Ich finde es einfach nur schön, dass es eben auch so geht, trotz dieser offensichtlichen Gegensätze! Oder vielleicht gerade deswegen?

Auf alle Fälle eine super Geste!
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
G.E.
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3107
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Vettel gratuliert Hamilton live im TV: "War nicht klar, dass das jemand sieht"

Beitrag von G.E. » 15.11.2019, 11:20

Ja und?
Ist doch eine schöne und faire Geste.
Ich wüsste nicht was daran naiv oder falsch wäre.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Creasy
F1-Fan
Beiträge: 79
Registriert: 22.06.2019, 14:39

Re: Vettel gratuliert Hamilton live im TV: "War nicht klar, dass das jemand sieht"

Beitrag von Creasy » 15.11.2019, 12:00

"Erst in ein paar Jahren, wenn beide aufgehört haben, werden sich glaube ich viele erst bewusst werden, was das eigentlich für historische Momente waren."

Mir ist das jetzt schon bewusst und ich habe jetzt schon Wehmut, wenn Vettel und Hamilton nicht mehr in der F1 fahren.
Wenn Verstappen und CL alles sein soll, was die zukünftige F1 zu bieten hat, dann gute Nacht. Der eine ein Großmaul vor dem Herren, der noch nichts gewonnen hat und nicht mal ansatzweise bewiesen hat, dass er das Zeug zum WM hat, aber wo ein grenzenloser Hype um ihn veranstaltet wird, der nicht mal ansatzweise dem entspricht, was Verstappen bis jetzt erreicht hat, nämlich gar nichts. Verstappen ist nichts anderes als ein von den Medien extrem gehyptes, mit dem Kopf durch die Wand Crash-Kid.
Und CL macht permanent einen auf James Deen und meint, er ist der größte Fahrer aller Zeiten, wenn er die Gegner von der Strecke drückt. So wie die beiden Möchtegern Rambos fahren, dieses krampfhafte "ich markier den harten Kerl", kann jeder Affe fahren, wenn es nicht um die WM geht und man rein gar nichts zu verlieren hat. Das ist nichts anderes als Montoya-Style, aber der wurde für diese Fahrweise seltsamerweise in den Medien heftig zerrissen.

Wenn ich diese beiden angeblichen Zukunftshoffnungen der F1 gegeneinander fahren sehe, kommt bei mir nichts als Langeweile auf. Wen die beiden alles sein sollen, was die F1 in Zukunft zu bieten hat, dann gute Nacht.

Ich habe Vettel oft kritisiert und dazu stehe ich auch, aber trotzdem ist er eine Persönlichkeit, eine Marke in der F1, wo
ein Verstappen oder CL noch nicht mal ansatzweise rankommen. Das gleiche gilt auch für Hamilton oder Alonso.
Duelle zwischen den Dreien haben die Leute begeistert und auf der Couch nervös hin- und her wippen lassen.
Die Drei haben eine Ära in der F1 geprägt. Ich persönlich hoffe, dass die beiden noch 10 Jahre fahren und sich duellieren, aber leider wird das nicht passieren.

Benutzeravatar
onebox
Simulatorfahrer
Beiträge: 715
Registriert: 10.12.2009, 15:25
Lieblingsfahrer: MSC, VET, RAI
Lieblingsteam: Team Hense
Wohnort: Benztown

Re: Vettel gratuliert Hamilton live im TV: "War nicht klar, dass das jemand sieht"

Beitrag von onebox » 15.11.2019, 12:14

Und selbst wenn er es gewusst hätte.
Die Geste war ehrlich gemeint.

Ist auch nicht das erste Mal das er sowas macht.

Benutzeravatar
Red Baron
Rookie
Rookie
Beiträge: 1971
Registriert: 02.08.2014, 19:11
Lieblingsfahrer: Ich selbst
Lieblingsteam: Formel 1
Wohnort: Mittelamerikanische Bananenrepublik

Re: Vettel gratuliert Hamilton live im TV: "War nicht klar, dass das jemand sieht"

Beitrag von Red Baron » 15.11.2019, 14:22

G.E. hat geschrieben:
15.11.2019, 11:20
Ja und?
Ist doch eine schöne und faire Geste.
Genau so ist es und wie hier einige sagen, wir sollten genauso respektvoll sein, sowohl unter uns als auch zu anderen über die wir diskutieren.
G.E. hat geschrieben:
15.11.2019, 11:20
Ich wüsste nicht was daran naiv oder falsch wäre.
Es bezieht sich wohl eher darauf dass VET gedacht hat es würde niemand sehen. :shrug:
So interpretiere ich es jedenfalls.
Merriam-Webster defines "fan" as a shortened version of the word fanatic. Fanatic itself means "marked by excessive enthusiasm and often intense uncritical devotion".

Ich bin also kein Fan sondern nur ein an der F1 Interessierter!
Zum Glück :!:

BMWSAUBERFAN
Kartfahrer
Beiträge: 232
Registriert: 16.05.2008, 18:46
Wohnort: München

Re: Vettel gratuliert Hamilton live im TV: "War nicht klar, dass das jemand sieht"

Beitrag von BMWSAUBERFAN » 15.11.2019, 15:23

Forza_Ferrari hat geschrieben:
14.11.2019, 20:15
Viele Fans der BEIDEN sollten sich ein Beispiel daran nehmen!

So unterschiedlich die beiden auch sein mögen - ich zweifle kein bisschen daran, dass sie sich gegenseitig schätzen und auch respektieren.

Erst in ein paar Jahren, wenn beide aufgehört haben, werden sich glaube ich viele erst bewusst werden, was das eigentlich für historische Momente waren. Da darf gerne noch so manches Rad-an-Rad-Duell der beiden folgen, aber mit gleichen Waffen!
Der Siegstatistik nach ist Hamilton der zweitbeste und Vettel der drittbeste Formel1Pilot, der jemals gefahren ist. Auch wenn mir persönlich die Art von Hamilton nicht gefällt, so muss man seine Leistung und sein Talent neidlos anerkennen. Vettel ist insgesamt 4xWeltmeister und 3xVizeweltmeister geworden und bei ihm fehlt mir manchmal die Anerkennung.

Antworten