Prost: Hamiltons Rekordjagd ist gut für die Formel 1

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6494
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Prost: Hamiltons Rekordjagd ist gut für die Formel 1

Beitrag von Redaktion » 07.11.2019, 13:50

Der viermalige Weltmeister Alain Prost hält es für eine Win-Win-Situation, dass Lewis Hamilton schon 2020 den Allzeitrekord von Michael Schumacher einstellen könnte
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton nach seinem sechsten Formel-1-Titelgewinn in Austin

Lange galten die Formel-1-Rekorde von Michael Schumacher als unerreichbar. Doch plötzlich ist Lewis Hamilton ein sechsmaliger Weltmeister und damit dazu in der Lage, zu Schumacher aufzuschließen. Die große Frage also lautet: Gelingt es Hamilton tatsächlich, ebenfalls einen siebten WM-Titel einzufahren? Und falls ja, schafft er es sogar, den Allzeitrekord von Schumacher zu übertrumpfen?

Laut dem früheren Formel-1-Piloten Alain Prost, selbst ein viermaliger Weltmeister, ist das ein denkbar gutes Szenario für die kommenden Jahre. "Es ist gut für Lewis und gut für die Formel 1", sagt Prost im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'.

Vor allem liefere die Aussicht, mit Schumacher gleichzuziehen, Hamilton frische Motivation. "Ich selbst weiß nicht aus eigener Erfahrung, wie es ist, ein sechsmaliger Weltmeister zu sein. Doch wenn du zwei, drei, vier Titel gewonnen hast, was ist dann dein nächstes Ziel? Was motiviert dich? Manchmal kann die Motivation ein bisschen nachlassen", erklärt Prost.

"Das Gute für Lewis ist: Er hat ein Ziel. Und: Er hat einen Platz im besten Team mit dem besten Auto. Es dürfte also interessant werden, was er damit erreicht."


Fotostrecke: WM-Teamkollegen: Die größten Demontagen der vergangenen 40 Jahre

Valtteri Bottas hatte im WM-Kampf 2019 keine Chance gegen Lewis Hamilton. Mit rund 80 Prozent der Punkte des Weltmeisters steht der Finne historisch aber sogar recht gut da. Wir blicken auf die größten Unterschiede zwischen einem Weltmeister und seinem Teamkollegen in den vergangenen 40 Jahren.

Valtteri Bottas hatte im WM-Kampf 2019 keine Chance gegen Lewis Hamilton. Mit rund 80 Prozent der Punkte des Weltmeisters steht der Finne historisch aber sogar recht gut da. Wir blicken auf die größten Unterschiede zwischen einem Weltmeister und seinem Teamkollegen in den vergangenen 40 Jahren.

Was Hamilton schon jetzt erreicht hat, das hat vor ihm nur einer geschafft: Schumacher. Wo also steht Hamilton mit seinem jüngsten Erfolg im Allzeitranking der besten Formel-1-Fahrer aller Zeiten?

Prost will sich nicht festlegen: "Wie kann man jemanden über Altersgrenzen und Generationen hinweg vergleichen? Das habe ich noch nie gemacht und will das auch weiter nicht tun", so der Ex-Champion. Er tut es dann doch, aber hält sich vage: "Natürlich ist Lewis einer der Besten."


Link zum Newseintrag

Benutzeravatar
onebox
Simulatorfahrer
Beiträge: 692
Registriert: 10.12.2009, 15:25
Lieblingsfahrer: MSC, VET, RAI
Lieblingsteam: Team Hense
Wohnort: Benztown

Re: Prost: Hamiltons Rekordjagd ist gut für die Formel 1

Beitrag von onebox » 07.11.2019, 21:22

Ja gut Siege werden vermutlich bald geknackt.
WM mal abwarten. Kann auch richtig "bloed" laufen.

Nächstes Jahr Ferrari in topform oder RB und schon wirds knapp mit 7. Ab 2021 werden die Karten neu gemischt.
Evtl bleibt Hamilton am Ende bei 6 hängen.

Ich würde es begrüßen denn dann hätten wir endlich mal wieder einen neuen WM, aber ich würde es auch feiern wenn Hamilton nach 2 Jahren ohne WM 2022 seinen 7ten holt.
Gibt echt paar coole Szenarien die einfach spannend wären.

Formula_1
Rookie
Rookie
Beiträge: 1552
Registriert: 24.06.2019, 02:10

Re: Prost: Hamiltons Rekordjagd ist gut für die Formel 1

Beitrag von Formula_1 » 08.11.2019, 12:51

onebox hat geschrieben:
07.11.2019, 21:22
Ja gut Siege werden vermutlich bald geknackt.
WM mal abwarten. Kann auch richtig "bloed" laufen.

Nächstes Jahr Ferrari in topform oder RB und schon wirds knapp mit 7. Ab 2021 werden die Karten neu gemischt.
Evtl bleibt Hamilton am Ende bei 6 hängen.
Ehrlich gesagt weiß ich auch gar nicht, warum die 7 Titel immer so als "Ziel" dargestellt werden. Wenn dann müsste das Ziel doch sein, dass er die 7 Titel überbietet. Blödes Beispiel, aber im Mittelalter war man doch auch nicht stolz darauf, "endlich aufrecht gehen zu können" oder Feuer zu machen oder sonst was, was andere halt schon lange vorher geschafft haben.

Die Siege haben meiner Meinung nach nicht so einen hohen Stellenwert, da es eben auch laufend mehr Rennen geworden sind.

Hamiltons Pech war ein bisschen die 2016er Saison, sonst hätte er schon nächstes Jahr Schumis Rekord knacken können. Durch die neuen Regeln 2021 kommt da eine zusätzliche Variable rein, wobei es natürlich auch sein kann, dass Mercedes erneut dominant ist - womöglich wieder mit einem riesen Abstand.

Hamilton hat momentan wohl als einziger eine reelle Chance, den Rekord zu knacken und ich bin gespannt, ob er es schafft. Ich bin gespannt, wie lange Hamilton der F1 erhalten bleibt (als Fahrer), falls es nicht 2020 direkt mit dem nächsten Titel klappt. Ich hoffe er und auch Vettel machen ähnlich wie Kimi bis ca. 40 weiter, ich sehe die beiden einfach auch als Persönlichkeiten gerne bei den Rennen.

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14002
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Prost: Hamiltons Rekordjagd ist gut für die Formel 1

Beitrag von turbocharged » 08.11.2019, 14:13

Warum ist das gut für die Formel 1?
Grundlage für die Rekordjagd ist doch die Dominanz von Mercedes in der Hybridära. Eine Dominanz über so viele Jahre hinweg ist nie gut. War es auch damals bei Ferrari/Schumacher nicht.

Benutzeravatar
Pentar
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10132
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Prost: Hamiltons Rekordjagd ist gut für die Formel 1

Beitrag von Pentar » 09.11.2019, 14:43

Redaktion hat geschrieben:..."Es ist gut für Lewis und gut für die Formel 1", sagt Prost im Gespräch...
Natürlich ist das "gut für HAM" - das steht wohl außer Zweifel.

Aber warum ist das "gut für die Formel-1"?
Was genau meint Herr Prost eigentlich damit?
Erwartet er ein wachsendes Zuschauerinteresse (an der Strecke & am TV) oder interessanteres Racing?
Nur aufgrund der Tatsache, dass HAM MSCs Rekord einholen wird, und danach gar übertreffen kann?

Für mich ist das ein ebenso weichspüliges Gesülz, wie das, was ROS -
seinen FWM-Titel gegen HAM im selben Team in allen Ehren -
in letzter Zeit so von sich gibt...

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17599
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Prost: Hamiltons Rekordjagd ist gut für die Formel 1

Beitrag von Ferrari Fan 33 » 09.11.2019, 22:53

onebox hat geschrieben:
07.11.2019, 21:22
Ja gut Siege werden vermutlich bald geknackt.
WM mal abwarten. Kann auch richtig "bloed" laufen.

Nächstes Jahr Ferrari in topform oder RB und schon wirds knapp mit 7. Ab 2021 werden die Karten neu gemischt.
Evtl bleibt Hamilton am Ende bei 6 hängen.

Ich würde es begrüßen denn dann hätten wir endlich mal wieder einen neuen WM, aber ich würde es auch feiern wenn Hamilton nach 2 Jahren ohne WM 2022 seinen 7ten holt.
Gibt echt paar coole Szenarien die einfach spannend wären.
Das sehe ich auch so.

Die Marke der 91 Siege von Michael Schumacher, diese wird vermutlich fallen, das wird Lewis Hamilton in seiner F1-Karriere schaffen den Rekord dort zu übernehmen.

Der eine WM-Titel der noch fehlt, der könnte schwieriger werden. Man kann die Stärke der drei Top-Teams für 2020 nicht voraussagen, geschweige denn ab 2021, wenn sich soviel an den Autos ändert.
Bild

Antworten