Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon Redaktion » 12.09.2019, 09:17

Jean Alesi verrät, warum ihn Charles Leclerc an Ayrton Senna erinnert - Jody Scheckter vergleicht den Youngster währenddessen mit Tennislegende Roger Federer
Charles Leclerc

Charles Leclerc wird längst als kommender Weltmeister gehandelt

Nach seinen Siegen in Spa und Monza ist Charles Leclerc aktuell der Mann der Stunde in der Formel 1. Bereits seit Saisonbeginn deutete sich immer wieder an, wie stark der neue Ferrari-Pilot ist. Schon am zweiten Rennwochenende des Jahres in Bahrain hätte er wohl seinen ersten Sieg in der Königsklasse geholt, wenn ihm nicht die Technik einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte.Später folgten eigene Fehler (wie in Baku oder Hockenheim) oder Pannen des Teams (wie in Monaco). Erst nach der Sommerpause scheint für Leclerc nun endlich alles zu passen. Das ist auch den ehemaligen Ferrari-Piloten Jody Scheckter und Jean Alesi nicht entgangen. "Ich war beeindruckt - auch von der Art und Weise", erklärt Alesi gegenüber der 'Gazzetta dello Sport' im Hinblick auf Leclercs Monza-Sieg."Charles ist ein harter Gegner. Aber er ist clever dabei und würde nie etwas Schmutziges machen - wie Senna", lobt er den 21-Jährigen und nennt eine weitere große Stärke: "Charles ist beim Bremsen überlegen. Er hat ein Selbstbewusstsein wie kein anderer. Als er Vettel in Bahrain auf der Bremse überholt hat, da sah es fast so aus, als hätte Seb ihn vorbeigelassen."

Rosberg: Wie Seb versagt & Leclerc triumphiert hat

Nico Rosbergs Racevlog aus Monza: Warum die Strecke so besonders ist, was Sebastian Vettel falsch und Charles Leclerc richtig gemacht hat Weitere Formel-1-Videos

Und auch Max Verstappen, dem zweiten Shootingstar der Formel 1, habe er etwas voraus. Beide seien "unterschiedliche Charaktere", und Leclercs Vorteil sei, dass er selbstkritischer als der Red-Bull-Pilot sei. "Ich denke an seine Fehler in Baku und Hockenheim. Er schaut auf diese Fehler, analysiert sie und lernt daraus", lobt Alesi. Verstappen suche die Schuld hingegen oft bei anderen.Warme Worte gibt es auch von Scheckter. "Er ist ein wunderbarer, wirklich netter Kerl", erklärt der Weltmeister von 1979 gegenüber 'RaceFans'. Er zieht ebenfalls einen Vergleich und erklärt: "Ich sehe ihn als Federer der Formel 1. Hoffentlich kann er auch die Ergebnisse holen." Der mittlerweile 38-jährige Roger Federer gehört bereits seit mehr als 15 Jahren zu den besten Tennisspielern der Welt."Ich habe nie einen Fahrer gesehen, bei dem ich mir dachte: 'Wow!'", verrät Scheckter. "Leclerc ist der erste", berichtet er und ergänzt: "Er ist ruhig, scheint ein sehr netter Kerl zu sein, und er ist massiv talentiert." Scheckter war nach seinem Titelgewinn für mehr als 20 Jahre der letzte Ferrari-Weltmeister, ehe Michael Schumacher den Titel 2000 wieder nach Maranello holen konnte.

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 12.09.2019, 09:46, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17009
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 12.09.2019, 09:27

Das mußte ja so kommen mit diesen Vergleichen, andere ganz große F1-Fahrer, ganz große in anderen Sportarten, habe diese Artikel schon vermisst. :rotate:

Hatte eigentlich schon nach Bahrain mit den ersten Vergleichen gerechnet.

donstephan
F1-Fan
Beiträge: 78
Registriert: 19.07.2019, 11:46
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon donstephan » 12.09.2019, 09:30

Hätte er alle Strafen bekommen, die andere Fahrer davor auch bekommen haben, wäre er hinter VET ins Ziel gekommen. Von daher erinnert er mich eher an "Schweinchen Glück II" ... wobei in anbetracht von Q3, lieber "Dre..SAU Glück"

Benutzeravatar
Turel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1966
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,HAM,JB,RIC,LEC,NOR
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!
Facebook: never
Google+: ever
Twitter: this
YouTube: shit
Tumblr: !

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon Turel » 12.09.2019, 09:43

donstephan hat geschrieben:Hätte er alle Strafen bekommen, die andere Fahrer davor auch bekommen haben, wäre er hinter VET ins Ziel gekommen. Von daher erinnert er mich eher an "Schweinchen Glück II" ... wobei in anbetracht von Q3, lieber "Dre..SAU Glück"


Hinter Vettel ins Ziel? :eh:

Schweinchen glück 2?
Ist Charles der nächste neben Lewis der auf deiner Abschussliste steht?

Ist ein auffälliges Muster.
Zuletzt geändert von Turel am 12.09.2019, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.
TeamLH4️⃣4️⃣ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

______________________
#keepfighting

Benutzeravatar
plastikschaufel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1292
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon plastikschaufel » 12.09.2019, 09:44

Sobald ein gehypter Fahrer mal 1, 2 Rennen gewinnt, geht das direkt so los...mit Verstappen damals genau so...dann schießt er ein, zwei Böcke und die Negativpresse haut direkt drauf.

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3180
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon AktenTaschenAkne » 12.09.2019, 09:46

Herr Scheckter hat offensichtlich keine Ahnung vom Tennis. Und noch weniger von der Person Roger Federer. Aber vielleicht war er, als er diese Aussage getroffen hat, noch etwas Endorphingeschwängert nach seiner Fahrt mit seinem alten WM-Ferrari. Das würde diesen unsäglich lächerlichen Vergleich erklären und auch entschuldigen.

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3180
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon AktenTaschenAkne » 12.09.2019, 09:48

plastikschaufel hat geschrieben:Sobald ein gehypter Fahrer mal 1, 2 Rennen gewinnt, geht das direkt so los...mit Verstappen damals genau so...dann schießt er ein, zwei Böcke und die Negativpresse haut direkt drauf.


Richtig. Ich wette wenn man das Archiv oder Google etwas bemüht findet man ähnliche hanebüschenen Vergleiche auch zu Alonso, Vettel, Hamilton, Verstappen und co.

Benutzeravatar
Ferrarista1985
Simulatorfahrer
Beiträge: 588
Registriert: 18.03.2015, 20:13

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon Ferrarista1985 » 12.09.2019, 10:19

AktenTaschenAkne hat geschrieben:
plastikschaufel hat geschrieben:Sobald ein gehypter Fahrer mal 1, 2 Rennen gewinnt, geht das direkt so los...mit Verstappen damals genau so...dann schießt er ein, zwei Böcke und die Negativpresse haut direkt drauf.


Richtig. Ich wette wenn man das Archiv oder Google etwas bemüht findet man ähnliche hanebüschenen Vergleiche auch zu Alonso, Vettel, Hamilton, Verstappen und co.


Unsere Medien brauchen auch Ihre Daseinsberechtigung. Getreu dem Motto: "Was interessiert mich mein Geschriebenes von gestern."

Dieser ganze Hype ist doch grade nur noch lächerlich. Hier wird ein 2facher GP- Sieger in den Himmel gepusht bis zum geht nicht mehr. jetzt lass mal Singapur kommen und der Junge knallt, aus welchen Gründen auch immer, VOLLGAS in die Wand. Ach du meine Güte, was ist denn dann los... Glanz und Gloria wird dann gegen Schatten und Spott getauscht...

Einfach nur lächerlich so eine Berichterstattung. Weniger Euphorie, dafür mehr Tatsachen. Man kann doch nicht allen Ernstes erwarten, dass man Leclerc nach 2 Siegen und einer bisher guten Saison, mit Kalibern wie Senna, Schumi, Vettel, Hamilton; Prost und wie Sie alle heißen gleichstellt...

Unglaublich! Aber was mich noch viel mehr wundert. Auch ich gebe meinen Senf in so einer sinnlosen Diskussion dazu. Was wäre denn ein Bericht, sinnlos wie dieser, ohne einen Kommentar von Usern... Eine bessere Ohrfeige könnte es wohl nicht geben.

Enttäuschend und Erschorcken zugleich!

Benutzeravatar
eXcaliber
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7446
Registriert: 25.09.2007, 00:46
Lieblingsteam: Drive In.

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon eXcaliber » 12.09.2019, 10:32

Das Jungs wie Verstappen oder Leclerc die Zukunft gehört sehe ich als unbestritten. Das man gleich wieder mit "Senna" Vergleichen kommen muss, halte ich für überzogen, aber hier jetzt alles relativieren zu wollen ist lächerlich. Solche Rennen wie Monza muss ein Fahrer erstmal nach Hause fahren. Das waren keine geerbten Siege der Kategorie Johnny Herbert oder Maldonado...

Lächerlich wie man einen jungen Fahrer hier kaputt reden muss. Der Stachel bei einigen Fans von Ham und Vet sitzt scheinbar sehr tief. :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:

Tech Enthusiast
F1-Fan
Beiträge: 62
Registriert: 08.05.2019, 14:11

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon Tech Enthusiast » 12.09.2019, 11:02

Sicher ist es übereilig so starke Vergleiche zu bringen.
Es ist aber genauso überzogen, wenn jemand die Augen so zu hat, dass er die Möglichkeit des Vergleichs komplett abtut.

Die Jungen Wilden der Formel 1 haben zu teilen echt beeindruckende Dinge gezeigt und man kann durchaus davon ausgehen, dass sie nicht schlagartig schlechter sein werden. Nur weil sie noch nicht WM sind, kann man trotzdem sehen, dass sie WM Material sind. Und im direkten Vergleich mit aktuellen WM stehen sie nun mal echt gut da.

Wie viele Fahrer haben es bisher geschafft, 20(?) 25(?) Runden direkt vor Hamilton zu sein, mit DRS und Windschatten für Hamilton, mit weicheren Reifen für Hamilton, ohne überholt zu werden?
Hamilton ist eine Maschine, wenn er jemand im Fadenkreuz hat. Es will doch jetzt nicht irgendjemand behaupten, dass so eine Leistung kein eindeutiges Indiz für einen kommenden WM ist, oder?

donstephan
F1-Fan
Beiträge: 78
Registriert: 19.07.2019, 11:46
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon donstephan » 12.09.2019, 11:10

Turel hat geschrieben: donstephan hat geschrieben:
Hätte er alle Strafen bekommen, die andere Fahrer davor auch bekommen haben, wäre er hinter VET ins Ziel gekommen. Von daher erinnert er mich eher an "Schweinchen Glück II" ... wobei in anbetracht von Q3, lieber "Dre..SAU Glück"



Hinter Vettel ins Ziel?


Für Q3 Startplatzstrafe +5 siehe ALO in Ungarn ´07, und dann stellt sich die ganze Frage nach den anderen 2x5 Sek.Strafe gar nicht, weil der von VET beim "unsafe return" abgeschossen wird ... :facepalm: Nee ist natürlich quatsch: Du hast Recht !

Turel hat geschrieben:Schweinchen glück 2?
Ist Charles der nächste neben Lewis der auf deiner Abschussliste steht?


Ja Hamilton hat schon teilweise unverschämtes Glück, dass wirst du nicht abstreiten können ?

Aber bei drei Straftaten ungeschollten davon kommen, wäre auch für HAM zuviel des Guten ... an sowas kann ich mich die letzten 20 JAhre nicht erinnern ... wenn doch ... ich lass mich gern belehren.

Turel hat geschrieben:Ist ein auffälliges Muster.


Ich glaube ich habs jetzt verstanden, was mich so auf die Palme bringt: Unreflektiertes Gehype eines Fahrers. Was auch erklärt warum ich gegen VET in seiner Zeit bei RB auf ähnlichem Niveau geschossen hab.

donstephan
F1-Fan
Beiträge: 78
Registriert: 19.07.2019, 11:46
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon donstephan » 12.09.2019, 11:14

eXcaliber hat geschrieben:Das Jungs wie Verstappen oder Leclerc die Zukunft gehört sehe ich als unbestritten. Das man gleich wieder mit "Senna" Vergleichen kommen muss, halte ich für überzogen, aber hier jetzt alles relativieren zu wollen ist lächerlich. Solche Rennen wie Monza muss ein Fahrer erstmal nach Hause fahren. Das waren keine geerbten Siege der Kategorie Johnny Herbert oder Maldonado...

Lächerlich wie man einen jungen Fahrer hier kaputt reden muss. Der Stachel bei einigen Fans von Ham und Vet sitzt scheinbar sehr tief. :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:


Der Sieg in Spa war hochverdient, gar keine Frage - hätte VET auch ohne strategische Opferung nicht geschafft !

Der in Monza war schlimmer als geerbt: Von der Rennleitung rektal eingeführt und zwar quer. (darf man sowas hier schreiben, klar nullNiveau aber das hatte sein Sieg am Sonntag auch nicht.

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1256
Registriert: 27.04.2015, 22:46
Lieblingsfahrer: Michel Vaillant

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon Lichtrot » 12.09.2019, 11:15

eXcaliber hat geschrieben:Das Jungs wie Verstappen oder Leclerc die Zukunft gehört sehe ich als unbestritten. Das man gleich wieder mit "Senna" Vergleichen kommen muss, halte ich für überzogen, aber hier jetzt alles relativieren zu wollen ist lächerlich. Solche Rennen wie Monza muss ein Fahrer erstmal nach Hause fahren. Das waren keine geerbten Siege der Kategorie Johnny Herbert oder Maldonado...

Lächerlich wie man einen jungen Fahrer hier kaputt reden muss. Der Stachel bei einigen Fans von Ham und Vet sitzt scheinbar sehr tief. :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:


Maldonado musste in Barcelona auch erstmal das Rennen beenden. Braucht man auch nicht kleinreden. :thumbs_down:

Und Vergleiche mit Federer, Senna etc. sind zum jetzigen Zeitpunkt einfach lächerlich. Das sind Giganten ihres Sports! LEC beginnt gerade erst und muss auch erstmal beweisen, dass er das aktuelle Niveau über eine Saison halten- und eine WM damit einfahren kann. Vereinzelte Siege machen noch keinen WM.
Zuletzt geändert von Lichtrot am 12.09.2019, 11:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1454
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon Spocki » 12.09.2019, 11:16

"It's lights out and Mercedes takes the 1-2 finish!"

Benutzeravatar
plastikschaufel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1292
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Vergleiche mit Senna und Co.: Viel Lob für Charles Leclerc

Beitragvon plastikschaufel » 12.09.2019, 11:19

Spocki hat geschrieben:https://www.motorsport-total.com/formel-1/news/gerhard-berger-verstappen-vom-selben-schlag-wie-senna-17072301

https://de.motorsport.com/f1/news/gerha ... 6/3318092/

https://www.bild.de/sport/motorsport/mo ... .bild.html

https://de.motorsport.com/f1/news/eddie ... a/3167934/

Und jetzt kommts: Senna war damals wie Senna!

Ich bin heute mit dem Auto viel schneller als sonst zur Arbeit gekommen. Bin ich jetzt auch wie Senna? :lol:


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: -Highlander-, BotHam7744, D-Zug und 25 Gäste