Medienbericht: Alexander Wurz lehnte Job als Williams-Teamchef ab

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Medienbericht: Alexander Wurz lehnte Job als Williams-Teamchef ab

Beitragvon Redaktion » 07.09.2019, 14:56

Alexander Wurz hätte laut einem Medienbericht im Winter die Möglichkeit gehabt, Teamchef bei Williams zu werden - Es kam allerdings nicht zu einer Einigung
Alexander Wurz, Sebastian Vettel

Alexander Wurz war viele Jahre für Williams tätig

Erst kürzlich bestätigte Alexander Wurz, dass er nach vielen Jahren nicht mehr als Berater für Williams tätig ist. Die Hintergründe der Trennung waren damals unklar. Nun bringen die 'Salzburger Nachrichten' etwas Licht ins Dunkel. Denn laut einem Bericht hätte Ex-Pilot Wurz im vergangenen Winter eigentlich die Rolle des Teamchefs in Grove übernehmen sollen.

Doch daraus wurde nichts. Laut dem Artikel hatte Wurz Claire Williams "ein penibel ausgearbeitetes Konzept für die sportliche und kommerzielle Auferstehung des Traditionsrennstalls" vorgelegt. Letztendlich kam es allerdings zu keiner Einigung, und so legte Wurz, der aktuell unter anderem als TV-Experte für das ORF arbeitet, auch seine Aufgabe als Berater nieder.

In seiner aktiven Formel-1-Karriere brachte es der Österreicher auf 69 Starts zwischen 1997 und 2007. Er fuhr in diesem Zeitraum für Benetton, McLaren und auch für Williams. Für jedes Team stand er je einmal als Dritter auf dem Podium. Heute ist er nicht nur TV-Experte sondern unter anderem seit 2014 auch Präsident der Fahrervereinigung GPDA.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 07.09.2019, 15:02, insgesamt 6-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17009
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Medienbericht: Alexander Wurz lehnte Job als Williams-Teamchef ab

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 07.09.2019, 17:23

Ich denke zwischen Alexander Wurz und dem Team Williams ist da Teamintern ordentlich was schief gegangen. Das er da den Berater-Job aufgegeben hat, das kann ich ja noch nachvollziehen, aber sich so eine Gelegenheit entgehen zu lassen, als Teamchef, da ist was nicht normal.

Benutzeravatar
afa1515
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2901
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Medienbericht: Alexander Wurz lehnte Job als Williams-Teamchef ab

Beitragvon afa1515 » 07.09.2019, 19:40

Ferrari Fan 33 hat geschrieben:Ich denke zwischen Alexander Wurz und dem Team Williams ist da Teamintern ordentlich was schief gegangen. Das er da den Berater-Job aufgegeben hat, das kann ich ja noch nachvollziehen, aber sich so eine Gelegenheit entgehen zu lassen, als Teamchef, da ist was nicht normal.


Ist halt fraglich ob Wurz das nötig hat.
- Job im ORF
- Berater bei der FIA (Straßensicherheit)
- Präsident der GPDA (F1-Fahrer Vereinigung)
- Zuständigkeiten in der W-Series
- Eigene Unternehmen (Streckendesign, Straßensicherheit etc.)
- alle 3 Kinder betreiben Motorsport
- Berater bei Toyota Motorsport GmbH


Williams braucht Wurz, nicht umgekehrt.

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17009
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Medienbericht: Alexander Wurz lehnte Job als Williams-Teamchef ab

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 07.09.2019, 21:02

afa1515 hat geschrieben:
Ferrari Fan 33 hat geschrieben:Ich denke zwischen Alexander Wurz und dem Team Williams ist da Teamintern ordentlich was schief gegangen. Das er da den Berater-Job aufgegeben hat, das kann ich ja noch nachvollziehen, aber sich so eine Gelegenheit entgehen zu lassen, als Teamchef, da ist was nicht normal.


Ist halt fraglich ob Wurz das nötig hat.
- Job im ORF
- Berater bei der FIA (Straßensicherheit)
- Präsident der GPDA (F1-Fahrer Vereinigung)
- Zuständigkeiten in der W-Series
- Eigene Unternehmen (Streckendesign, Straßensicherheit etc.)
- alle 3 Kinder betreiben Motorsport
- Berater bei Toyota Motorsport GmbH


Williams braucht Wurz, nicht umgekehrt.

Uff, da sind einige Sachen bei, die ich überhaupt nicht gewußt habe!
Ich habe nicht gedacht, dass er in so vielen Bereichen tätig ist. Danke für die Auflistung!
Nein, da hat sich das mit dem Teamchef sein erledigt, dann ist das bestimmt nicht nötig für ihn. Zumal die jetzige Lage des Teams Williams alles andere als einfach ist. Diese Verantwortung dort, die wird er dann bestimmt nicht übernehmen.

Lsadno
Nachwuchspilot
Beiträge: 396
Registriert: 29.06.2017, 12:36

Re: Medienbericht: Alexander Wurz lehnte Job als Williams-Teamchef ab

Beitragvon Lsadno » 09.09.2019, 15:01

Ferrari Fan 33 hat geschrieben:Ich denke zwischen Alexander Wurz und dem Team Williams ist da Teamintern ordentlich was schief gegangen. Das er da den Berater-Job aufgegeben hat, das kann ich ja noch nachvollziehen, aber sich so eine Gelegenheit entgehen zu lassen, als Teamchef, da ist was nicht normal.


so wie ich das aus dem artikel herauslese, hat wurz die initiative ergriffen und ein konzept ausgearbeitet. claire williams hat aber offenbar beton angerührt und ist auf ihrem chefsessel kleben geblieben, weswegen wurz dann wieder die konsequenzen gezogen hat und das team verlassen hat.

williams ist unter ihr gescheitert, das kann man ruhig so sagen.

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 17009
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Medienbericht: Alexander Wurz lehnte Job als Williams-Teamchef ab

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 10.09.2019, 09:35

Lsadno hat geschrieben:
Ferrari Fan 33 hat geschrieben:Ich denke zwischen Alexander Wurz und dem Team Williams ist da Teamintern ordentlich was schief gegangen. Das er da den Berater-Job aufgegeben hat, das kann ich ja noch nachvollziehen, aber sich so eine Gelegenheit entgehen zu lassen, als Teamchef, da ist was nicht normal.


so wie ich das aus dem artikel herauslese, hat wurz die initiative ergriffen und ein konzept ausgearbeitet. claire williams hat aber offenbar beton angerührt und ist auf ihrem chefsessel kleben geblieben, weswegen wurz dann wieder die konsequenzen gezogen hat und das team verlassen hat.

williams ist unter ihr gescheitert, das kann man ruhig so sagen.

Ja, ist eine Möglichkeit, könntest recht haben.
Aber bei dem was Alexander Wurz alles macht, seine ganzen Tätigkeiten die hier aufgelistet sind, da ist er voll und ganz beschäftigt, da braucht er das Team Williams nicht. Das kann ich dann alles nachvollziehen.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: F60, Laundry, Lsadno und 21 Gäste