Räikkönen auf Instagram und als Buch: "Manchmal ändern sich Ansichten"

Kommentiere hier unsere bunten und sonstigen Berichte rund um die Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6494
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Räikkönen auf Instagram und als Buch: "Manchmal ändern sich Ansichten"

Beitrag von Redaktion » 21.07.2019, 19:32

Kimi Räikkönen war früher ein Social-Media-Muffel und wollte auch nie ein Buch herausgeben - Mittlerweile ist er in beiden Bereichen involviert © LAT Kimi Räikkönen zeigt sein Leben mittlerweile auch bei Instagram Wie die Zeiten sich doch ändern. Kimi Räikkönen hätte man sich vor einiger Zeit noch nicht auf sozialen Medien im Internet vorstellen können, doch mittlerweile betreibt der Finne sogar eine eigene Instagram-Seite, auf der er regelmäßig Fotos postet. Und diese entbehren sogar gar nicht einem gewissen Humor.

Neulich postete er etwa ein Foto von sich und Teamkollege Antonio Giovinazzi mit Kappen von Jackie Stewart auf dem Kopf. Titel: "I had a hat" - Ich hatte einen Hut. Das Bild veranlasste sogar Kollege Lando Norris zu scherzhaften Kommentaren. Auf die Frage, ob er die Bilder selbst postet, sagt Räikkönen bei 'Sky Sports F1': "Natürlich."

Und dass die Bilder gut ankommen, freut ihn auch: "Das ist besser, als es zu hassen", meint er. "Manchmal machen wir es richtig."

Sohn Robin und Tochter Rianna tauchen ebenfalls immer wieder in den Beiträgen auf Instagram auf. Dabei fällt auf, dass Rianna mit ihren gerade einmal zwei Jahren schon ein richtiger Wirbelwind ist. "Das stimmt", nickt Räikkönen. "Sie hat keine Angst. Aber wenn sie etwas älter werden, verstehen sie, dass manche Dinge weh tun können. Sie ist ziemlich wild."Auch ein Buch stand bei Räikkönen eigentlich nicht auf der Agenda. Schon eine lange Zeit wurde der "Iceman" immer wieder gefragt, wann er ein Buch herausbringt. "Aber das hat mich nie interessiert", winkt er ab. Und trotzdem erschien erst vor wenigen Monaten eine Autobiografie des Finnen. Warum also jetzt der Wandel?

"Ich habe dann den richtigen Typ dafür gefunden. Das hat nichts mit der Formel 1 zu tun", betont er. "Er ist ein sehr guter Autor, auch deswegen wollte ich es tun. Manchmal ändern sich die Dinge und die Ansichten. Es war der richtige Zeitpunkt."
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 22.07.2019, 08:52, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Antworten