Kimi Räikkönen: "DRS ist kein echtes Überholen"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Kimi Räikkönen: "DRS ist kein echtes Überholen"

Beitragvon Redaktion » 12.07.2019, 15:16

Kimi Räikkönen erinnert sich an seine Anfangsjahre in der Formel 1 zurück und erklärt, warum es damals mehr echte Überholmanöver als heute gab
Sebastian Vettel, Kimi Räikkönen

Überholmanöver mit DRS findet Kimi Räikkönen nicht besonders spannend

Seit das DRS im Jahr 2011 in der Formel 1 eingeführt wurde, streiten sich die Fans der Königsklasse darüber, ob das System den Sport besser oder schlechter gemacht hat. Die nackten Zahlten besagen, dass es durch DRS mehr Überholmanöver gibt als früher. Doch Kritiker sind der Meinung, dass es keine echten Überholmanöver und diese langweilig anzusehen sind.Viele Piloten der neuen Generation kennen eine Formel 1 ohne DRS nur noch von alten Videoaufnahmen. Kimi Räikkönen hat sie hingegen noch selbst miterlebt. Der 39-Jährige fuhr 2001 sein erstes Formel-1-Rennen und erinnert sich: "In reinen Zahlen waren es vielleicht weniger [Überholmanöver], aber mit DRS ist das manchmal kein echtes Überholen. Man fährt einfach vorbei."Damals habe es zwar weniger Überholvorgänge gegeben, dafür seien es dann aber echte Überholmanöver gewesen. Der Finne erklärt, dass es in erster Linie von der Strecke abhänge, ob es gutes Racing mit vielen Zweikämpfen gebe. "Es liegt einzig am Streckenlayout. Wenn man sich Spa anschaut, dann gab es dort immer gute Rennen. Auf manchen Strecken ist das so", erklärt er.

Was die Formel 1 mit DRS falsch macht

Die Formel 1 scheint auf die Überholhilfe DRS angewiesen zu sein, aber geht sie auch richtig damit um? Weitere Formel-1-Videos

Auch in Österreich sei das Racing "immer ziemlich gut", so der Weltmeister von 2007. "Selbst als ich angefangen habe, konnte man dort sogar ohne DRS immer überholen", erinnert sich Räikkönen zurück. Er fuhr zwischen 2001 und 2003 noch auf dem alten A1-Ring, ehe die Strecke von Red Bull übernommen und 2011 wiedereröffnet wurde. Seit 2014 steht sie wieder im Formel-1-Kalender.Unter dem Strich seien manche Strecken einfach besser als andere, wenn es ums Überholen und gutes Racing geht - mit oder ohne DRS. "Auch in dieser Zeit gab es schon Strecken, auf denen es unmöglich war, zu überholen", erinnert sich Räikkönen an seine Anfangsjahre in der Formel 1 zurück. Auch früher war eben nicht alles besser.

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 12.07.2019, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16495
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Kimi Räikkönen: "DRS ist kein echtes Überholen"

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 12.07.2019, 15:55

Ganz klar, das ist alles nur künstliches Überholen, alles für die Show. Ohne DRS wäre es schon richtig mager in Sachen Überholmanöver.

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8958
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Kimi Räikkönen: "DRS ist kein echtes Überholen"

Beitragvon Pentar » 12.07.2019, 16:56

Diese Aussagen hätte auch ein aufmerksamer F1-Zuschauer, namens Max Mustermann aus 12345 Musterhausen getätigt. Dafür bedarf es wahrlich keinen F1-WM, der mit 301 Starts, 18 Poles & 21 Siegen seit 2001 in der Formel-1 fährt...

Benutzeravatar
Vinyard
Nachwuchspilot
Beiträge: 364
Registriert: 17.11.2018, 15:19
Lieblingsfahrer: Mick Schumacher
Google+: S. Vettel

Re: Kimi Räikkönen: "DRS ist kein echtes Überholen"

Beitragvon Vinyard » 12.07.2019, 17:19

Pentar hat geschrieben:Diese Aussagen hätte auch ein aufmerksamer F1-Zuschauer, namens Max Mustermann aus 12345 Musterhausen getätigt. Dafür bedarf es wahrlich keinen F1-WM, der mit 301 Starts, 18 Poles & 21 Siegen seit 2001 in der Formel-1 fährt...


Mit dem Unterschied das dem Maxilein niemand zuhört :lol: vielleicht dem Kimi ja doch? :think:

Ich hoffe Kimis Stimme hat ein bisschen Gewicht... und falls andere Fahrer auf den selben Zug aufspringen, kommt evtl. ja mal was ins Rollen.
Da hat das rote Pferd sich einfach rumgedreht und mit seinem Heck den Mercedes weggeweht, der Mercedes war nicht dumm er raste außen rum, und fuhr mit viel gebrumm ums rote Pferd herum, Bumm Bumm!! :checkered:

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1039
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull, Jaguar (FE)

Re: Kimi Räikkönen: "DRS ist kein echtes Überholen"

Beitragvon modernf1bodyguard » 12.07.2019, 17:39

Schonmal Punktabzug für falsches Zitieren. Zwischen einer Verallgemeinerung und "manchmal" besteht ein großer Unterschied. Und ja, besonders zur Einführung von DRS gab es viele Vorbeifahrmanöver, mittlerweile ist das aber nicht mehr Usus, gerade nach Österreich kommt diese Aussage schon ziemlich weird.
Außerdem gab es Vorbeifahrmanöver auch schon vor DRS, alles andere ist Nostalgie.
wHaTsH yOuR ShToYlE?ß

Mission 2021 - Gefallene: 2

Bild

sego
Nachwuchspilot
Beiträge: 337
Registriert: 17.05.2010, 15:33

Re: Kimi Räikkönen: "DRS ist kein echtes Überholen"

Beitragvon sego » 12.07.2019, 18:30

man hat an dem Zweikampf Verstappen Leclerc sehr schön gesehen, wie echte Überholmanöver eigentlich aussehen. Dank DRS und labilen Reifen, können sich Fahrer diese Fahrweise aber heutzutage nicht mehr leisten. Das bedeutet konkret: Die Regeln machen schöne Überholmanöver mit Zweikämpfen kaputt und ersetzen sie durch Autobahn-Überholmanöver mit folgendem "für sich allein Fahren". Und das ist sehr sehr schwach und sehr sehr schade.
Aber gut. Alles 1000 mal durchgekaut. Fakt ist: Die großen Teams wollen diese Formel Management.

Benutzeravatar
Alonso und Kimi Fan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2189
Registriert: 10.09.2013, 05:50

Re: Kimi Räikkönen: "DRS ist kein echtes Überholen"

Beitragvon Alonso und Kimi Fan » 13.07.2019, 04:31

sego hat geschrieben:man hat an dem Zweikampf Verstappen Leclerc sehr schön gesehen, wie echte Überholmanöver eigentlich aussehen. Dank DRS und labilen Reifen, können sich Fahrer diese Fahrweise aber heutzutage nicht mehr leisten. Das bedeutet konkret: Die Regeln machen schöne Überholmanöver mit Zweikämpfen kaputt und ersetzen sie durch Autobahn-Überholmanöver mit folgendem "für sich allein Fahren". Und das ist sehr sehr schwach und sehr sehr schade.
Aber gut. Alles 1000 mal durchgekaut. Fakt ist: Die großen Teams wollen diese Formel Management.



Naja Wobei man hier anfügen muss, ohne drs hätte es diesen zweikampf gegen leclerc garnicht gegeben, da verstappen warscheinlich nie genug windschatten bekommen hätte weil die gerade viel zu kurz wäre, und der ferrari allgemein mehr power hatte. verstappen kam ja mal gerade so mit drs knapp in die nähe von Leclerc was ihm das divebomben ermöglicht hat erst


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BotHam7744, faybn, Simtek und 18 Gäste