Formel 1 Silverstone 2019: Wie bitte? Bestzeit für Pierre Gasly!

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6485
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel 1 Silverstone 2019: Wie bitte? Bestzeit für Pierre Gasly!

Beitrag von Redaktion » 12.07.2019, 12:32

In einem von zahlreichen Drehern und Ausritten geprägten ersten Freien Training in Großbritannien fuhr Pierre Gasly Bestzeit vor Valtteri Bottas und Max Verstappen © LAT Pierre Gasly sicherte sich die Bestzeit im ersten Freien Training in Silverstone Überraschendes Ergebnis im ersten Freien Training zum Grand Prix von Großbritannien in Silverstone (Formel 1 2019 live im Ticker): Keiner der Topstars, sondern Pierre Gasly (Red Bull) sicherte sich in 1:27.173 Minuten die Bestzeit beim Auftakt. Und das mit Respektabstand: 0,456 Sekunden vor Valtteri Bottas (Mercedes) und 0,836 Sekunden vor Teamkollege Max Verstappen.

Helmut Marko hat bereits vor Silverstone angekündigt, dass man Gasly nun voll unterstützen werde. Der Franzose ist mit dem Verstappen-Set-up ins Wochenende gestartet und war gegen Ende des ersten Trainings mutmaßlich mit frischeren Reifen und weniger Benzin als die direkte Konkurrenz unterwegs. Aber für sein Selbstvertrauen ist ein solches Ergebnis natürlich Gold wert.

"Das war ein guter Start, auch für sein Selbstvertrauen", erklärt Red-Bull-Teamchef Christian Horner, relativiert aber: Die Strecke sei wegen des neuen Asphalts "von Runde zu Runde schneller" geworden, und Gasly fuhr seine Bestzeit in der letzten Minute der Session.

Was die Performance des Teams angeht, ist Horner trotzdem optimistisch: "Hoffentlich können wir die Ferraris herausfordern. Mercedes sollte außer Reichweite sein. Der Reifenverschleiß bei Mercedes und Ferrari scheint recht hoch zu sein. Vielleicht wird's diesmal ein Zweistopprennen."Hamilton auf P4, knapp vor den FerrarisLewis Hamilton (Mercedes) belegte mit knapp einer Sekunde Rückstand den vierten Platz, vor den beiden Ferraris von Charles Leclerc und Sebastian Vettel. Mercedes bleibt auch ohne Bestzeit Favorit in Silverstone, denn die Red-Bull-Bestzeiten kamen erst spät in der Session.Hinter den drei Topteams war Renault "Best of the Rest": Nico Hülkenberg belegte P7, zwei Zehntelsekunden vor Daniel Ricciardo. Das ist insofern interessant, als die beiden Set-up-Tests absolvierten und dieses Wochenende den Auftrag haben, unterschiedliche Dinge auszuprobieren. Das scheint Früchte zu tragen.

Ansonsten gab es keine nennenswerten Überraschungen, dafür aber umso mehr kleine Szenen abseits der Jagd nach Bestzeiten. Etwa Hamiltons Boxenfunk-Beschwerde, dass sein DRS bei Start und Ziel nicht funktioniert - nicht weiter verwunderlich, schließlich wurde die DRS-Zone dort seit 2018 eliminiert.Peinlicher Auftritt von GrosjeanOder Romain Grosjean (19./Haas), der sich in der Boxengasse (!) drehte, dabei den Frontflügel verlor und sich so zur Lachnummer der ersten Session machte. Später drehte er sich auf freier Strecke ein weiteres Mal.Wobei man den Franzosen in Schutz nehmen muss: Auf dem neuen Asphalt in Silverstone befindet sich noch ein feiner Ölfilm, der erst nach und nach runtergefahren wird. Als eine halbe Stunde vor Schluss auch ein paar Regentropfen fielen, war das für den Grip nicht hilfreich. Fast jeder war da einmal neben der Strecke.

Und dann war da noch Kimi Räikkönen, der mehr als die Hälfte der Session wegen eines technischen Defekts verlor. Zuerst bestätigte eine kleine Rauchwolke, später dann auch sein Alfa-Romeo-Team, dass es sich um einen Schaden im Antriebsbereich handelte. "Es ist was gebrochen", hatte Räikkönen am Boxenfunk gemeldet.
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 12.07.2019, 14:10, insgesamt 21-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1719
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Zwischenfälle prägen erstes Training

Beitrag von Spocki » 12.07.2019, 12:35

Der Leclerc ist sich ziemlich oft unnötig über andere Fahrer am beschweren...Irgendwie nervt das ein bisschen, dafür hat es das ganze Training über gar keinen Grund gegeben.
Bild
Bild
Bild

RoRo35
Nachwuchspilot
Beiträge: 267
Registriert: 23.06.2015, 09:06
Lieblingsfahrer: ALO, Van, Ham, Nor, HULK
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Zwischenfälle prägen erstes Training

Beitrag von RoRo35 » 12.07.2019, 12:39

Spocki hat geschrieben:Der Leclerc ist sich ziemlich oft unnötig über andere Fahrer am beschweren...Irgendwie nervt das ein bisschen, dafür hat es das ganze Training über gar keinen Grund gegeben.
Stellt sich mir die Frage, von wem er das wohl hat. HAM, ALO, VET oder wer? :D
Irgendwie sind alle Fahrer kleine Mädchen :D

Staind
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 27.08.2011, 23:11

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Zwischenfälle prägen erstes Training

Beitrag von Staind » 12.07.2019, 12:47

RoRo35 hat geschrieben:
Spocki hat geschrieben:Der Leclerc ist sich ziemlich oft unnötig über andere Fahrer am beschweren...Irgendwie nervt das ein bisschen, dafür hat es das ganze Training über gar keinen Grund gegeben.
Stellt sich mir die Frage, von wem er das wohl hat. HAM, ALO, VET oder wer? :D
Irgendwie sind alle Fahrer kleine Mädchen :D
Nein, sobald das Visier runtergeht ist ein (erfolgreicher) Formel-1 Fahrer ein derartiger Egoist, dass man fast das A-Wort gebrauchen kann.
Da musst du nur an dich selber denken. Jede Zeit, jeder Kurve, jeder Lerneffekt ist wichtig. Das ist ein Millionen-Business in dem jeder zeigen will, dass er der Beste ist.
Da der Teamfunk mittlerweile "offen" ist kann halt die ganze Welt mithören. Man kann sich vorstellen, wie die "alten Hasen" geflucht haben mögen, als sie wussten, die Welt hört es nicht mit.

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2036
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Zwischenfälle prägen erstes Training

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 12.07.2019, 12:49

Gasly mit Q-Setup? Kann man glaub ich nicht allzu ernst nehmen. Red Bull und Mercedes sehen recht stark aus. Das übliche Bild eigentlich. Ist zwar nur FT 1 aber Ferrari scheint mir doch etwas weit ab vom Schlag. Ich hoffe sie können sich steigern. Kein Bock auf eine einsame Reise der Silberpfeile.
Mission Winnow

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2036
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Zwischenfälle prägen erstes Training

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 12.07.2019, 12:51

Staind hat geschrieben:
RoRo35 hat geschrieben:
Spocki hat geschrieben:Der Leclerc ist sich ziemlich oft unnötig über andere Fahrer am beschweren...Irgendwie nervt das ein bisschen, dafür hat es das ganze Training über gar keinen Grund gegeben.
Stellt sich mir die Frage, von wem er das wohl hat. HAM, ALO, VET oder wer? :D
Irgendwie sind alle Fahrer kleine Mädchen :D
Nein, sobald das Visier runtergeht ist ein (erfolgreicher) Formel-1 Fahrer ein derartiger Egoist, dass man fast das A-Wort gebrauchen kann.
Da musst du nur an dich selber denken. Jede Zeit, jeder Kurve, jeder Lerneffekt ist wichtig. Das ist ein Millionen-Business in dem jeder zeigen will, dass er der Beste ist.
Da der Teamfunk mittlerweile "offen" ist kann halt die ganze Welt mithören. Man kann sich vorstellen, wie die "alten Hasen" geflucht haben mögen, als sie wussten, die Welt hört es nicht mit.
Ist doch selbst im Straßenverkehr so. Da muss es nichtmal um Millionen gehen. Sobald eine Karosserie um einen herum ist, sind alle anderen bekloppt und nervig :lol:
Mission Winnow

Benutzeravatar
Hangglider
Nachwuchspilot
Beiträge: 427
Registriert: 22.09.2015, 13:58
Wohnort: Österreich

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Zwischenfälle prägen erstes Training

Beitrag von Hangglider » 12.07.2019, 13:12

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:
RoRo35 hat geschrieben:
Stellt sich mir die Frage, von wem er das wohl hat. HAM, ALO, VET oder wer? :D
Irgendwie sind alle Fahrer kleine Mädchen :D
Nein, sobald das Visier runtergeht ist ein (erfolgreicher) Formel-1 Fahrer ein derartiger Egoist, dass man fast das A-Wort gebrauchen kann.
Da musst du nur an dich selber denken. Jede Zeit, jeder Kurve, jeder Lerneffekt ist wichtig. Das ist ein Millionen-Business in dem jeder zeigen will, dass er der Beste ist.
Da der Teamfunk mittlerweile "offen" ist kann halt die ganze Welt mithören. Man kann sich vorstellen, wie die "alten Hasen" geflucht haben mögen, als sie wussten, die Welt hört es nicht mit.
Ist doch selbst im Straßenverkehr so. Da muss es nichtmal um Millionen gehen. Sobald eine Karosserie um einen herum ist, sind alle anderen bekloppt und nervig :lol:
Jetzt hast du mich ertappt XD

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3265
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Wie bitte? Bestzeit für Pierre Gasly!

Beitrag von AktenTaschenAkne » 12.07.2019, 13:20

Was schaut denn da bei Grosjean für ein komischer Schlauch vorne aus der Nase ohne Flügel? :??:

Staind
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 27.08.2011, 23:11

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Zwischenfälle prägen erstes Training

Beitrag von Staind » 12.07.2019, 13:22

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:
RoRo35 hat geschrieben:
Stellt sich mir die Frage, von wem er das wohl hat. HAM, ALO, VET oder wer? :D
Irgendwie sind alle Fahrer kleine Mädchen :D
Nein, sobald das Visier runtergeht ist ein (erfolgreicher) Formel-1 Fahrer ein derartiger Egoist, dass man fast das A-Wort gebrauchen kann.
Da musst du nur an dich selber denken. Jede Zeit, jeder Kurve, jeder Lerneffekt ist wichtig. Das ist ein Millionen-Business in dem jeder zeigen will, dass er der Beste ist.
Da der Teamfunk mittlerweile "offen" ist kann halt die ganze Welt mithören. Man kann sich vorstellen, wie die "alten Hasen" geflucht haben mögen, als sie wussten, die Welt hört es nicht mit.
Ist doch selbst im Straßenverkehr so. Da muss es nichtmal um Millionen gehen. Sobald eine Karosserie um einen herum ist, sind alle anderen bekloppt und nervig :lol:
Ich für meinen Teil begegne nur einem kleinen Teil von Autofahrern, die ich als egoistisches A...och beschimpfen würde. Der Großteil ist rücksichtsvoll, lässt Lücken, lässt einen die Vorfahrt bei verstopften Straßen usw. Das kann man also schlecht mit Formel1-Fahrern vergleichen.

Benutzeravatar
DerQuasiLA
Nachwuchspilot
Beiträge: 347
Registriert: 30.04.2016, 14:53
Lieblingsfahrer: VET, ALO, RAI, RIC
Lieblingsteam: Ferrari, Toro Rosso

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Wie bitte? Bestzeit für Pierre Gasly!

Beitrag von DerQuasiLA » 12.07.2019, 13:26

AktenTaschenAkne hat geschrieben:Was schaut denn da bei Grosjean für ein komischer Schlauch vorne aus der Nase ohne Flügel? :??:
Vllt ein Kabel der Sensoren im Frontflügel? Aber sowas hab ich zuvor eig auch noch nicht gesehen gehabt.

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2036
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Zwischenfälle prägen erstes Training

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 12.07.2019, 13:29

Hangglider hat geschrieben:
KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:
Nein, sobald das Visier runtergeht ist ein (erfolgreicher) Formel-1 Fahrer ein derartiger Egoist, dass man fast das A-Wort gebrauchen kann.
Da musst du nur an dich selber denken. Jede Zeit, jeder Kurve, jeder Lerneffekt ist wichtig. Das ist ein Millionen-Business in dem jeder zeigen will, dass er der Beste ist.
Da der Teamfunk mittlerweile "offen" ist kann halt die ganze Welt mithören. Man kann sich vorstellen, wie die "alten Hasen" geflucht haben mögen, als sie wussten, die Welt hört es nicht mit.
Ist doch selbst im Straßenverkehr so. Da muss es nichtmal um Millionen gehen. Sobald eine Karosserie um einen herum ist, sind alle anderen bekloppt und nervig :lol:
Jetzt hast du mich ertappt XD
Willkommen im Club ;-)
Sonst könnte ich das ja schlecht behaupten. XD
Mission Winnow

RoRo35
Nachwuchspilot
Beiträge: 267
Registriert: 23.06.2015, 09:06
Lieblingsfahrer: ALO, Van, Ham, Nor, HULK
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Zwischenfälle prägen erstes Training

Beitrag von RoRo35 » 12.07.2019, 13:34

Hangglider hat geschrieben:
KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
Staind hat geschrieben:
Nein, sobald das Visier runtergeht ist ein (erfolgreicher) Formel-1 Fahrer ein derartiger Egoist, dass man fast das A-Wort gebrauchen kann.
Da musst du nur an dich selber denken. Jede Zeit, jeder Kurve, jeder Lerneffekt ist wichtig. Das ist ein Millionen-Business in dem jeder zeigen will, dass er der Beste ist.
Da der Teamfunk mittlerweile "offen" ist kann halt die ganze Welt mithören. Man kann sich vorstellen, wie die "alten Hasen" geflucht haben mögen, als sie wussten, die Welt hört es nicht mit.
Ist doch selbst im Straßenverkehr so. Da muss es nichtmal um Millionen gehen. Sobald eine Karosserie um einen herum ist, sind alle anderen bekloppt und nervig :lol:
Jetzt hast du mich ertappt XD
Hihi, ich weiss, ich weiss. Und das schöne daran ist, dass jeder Fahrer ein Mädchen ist. :D :rofl: :rofl: :rofl:

Benutzeravatar
Tracklimit_F1
Nachwuchspilot
Beiträge: 333
Registriert: 08.03.2018, 18:35
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo, Lando Norris
Lieblingsteam: Mclaren

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Wie bitte? Bestzeit für Pierre Gasly!

Beitrag von Tracklimit_F1 » 12.07.2019, 13:35

Dass der Grosjean noch immer F1 Boliden steuern darf, ist mir nen echtes Rätsel.
Lieblingsfahrer (retired) : Michael Schumacher, Fernando Alonso

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2036
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Wie bitte? Bestzeit für Pierre Gasly!

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 12.07.2019, 13:51

Tracklimit_F1 hat geschrieben:Dass der Grosjean noch immer F1 Boliden steuern darf, ist mir nen echtes Rätsel.
Hab nie wirklich was von ihm gehalten. Ist einer der Fahrer, der immer durch eine große Anzahl an Drehern für Schlagzeilen sorgte. Ist aber vielleicht auch nur eine subjektive Einzelmeinung.
Mission Winnow

Benutzeravatar
vendeta1205
Testfahrer
Beiträge: 904
Registriert: 05.06.2009, 13:45

Re: Formel 1 Silverstone 2019: Zwischenfälle prägen erstes Training

Beitrag von vendeta1205 » 12.07.2019, 13:55

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:Gasly mit Q-Setup? Kann man glaub ich nicht allzu ernst nehmen. Red Bull und Mercedes sehen recht stark aus. Das übliche Bild eigentlich. Ist zwar nur FT 1 aber Ferrari scheint mir doch etwas weit ab vom Schlag. Ich hoffe sie können sich steigern. Kein Bock auf eine einsame Reise der Silberpfeile.
Newey hat das Auto wohl so anpassen lassen dass das Heck des Autos jetzt stabiler ist. Das hilft Gasly wohl vertrauen ins Auto zu gewinnen. Wurde so im FT1 Kommentar gesagt
Bild

Antworten