Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon Redaktion » 11.07.2019, 12:53

William Storey möchte den Vertrag mit dem Haas-Team offenbar kündigen, seine Geschäftspartner aber nicht - Haas-Trucks weiterhin mit Rich-Branding
William Storey

William Storey gehören die Schlagzeilen vor dem Grand Prix in Silverstone

Die Affäre um die Twitter-Mitteilung von Rich Energy, wonach man den Sponsoringvertrag mit dem Haas-Team gekündigt habe, nimmt immer bizarrere Formen an. Offenbar gibt es nun intern bei Rich Energy einen Machtkampf zwischen "Frontmann" William Storey und den anderen Investoren des Unternehmens.

Am Mittwochabend, kurz nach Veröffentlichung des in sozialen Netzwerken heiß diskutierten Tweets, hatte es seitens des Unternehmens geheißen, der Account sei möglicherweise gehackt worden. Doch der Tweet mit der Haas-Kündigung steht immer noch online. Dafür verantwortlich war offenbar Storey selbst - aber der hatte die Aktion nicht mit seinen Geschäftspartnern abgesprochen.

"Der Deal ist nicht beendet", lässt eine Quelle aus dem Umfeld von Rich Energy auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com' ausrichten, "und William hat auch gar nicht die Vollmacht dazu. Die Investoren versuchen gerade, das PR-Fiasko unter Kontrolle zu bekommen." In diesen Vorgang involviert ist auch der ehemalige Sainsbury's-Chef Justin King, ein Berater von Rich Energy.

Die Anteilseigner von Rich Energy UK sind laut Auszug aus dem Handelsregister eine Firma namens Brandsellers Holdings sowie Robert Lee, Charlie Simpson, Lloyd Tunicliffe und Neville Weston. Rich Energy UK wiederum wird kontrolliert von einer separaten Holdingfirma, in der dieselben Personen aktiv sein sollen, heißt es.

Storey selbst hat sich inzwischen via 'The Sun' zu Wort gemeldet. Es sei eine "bedauerliche, aber logische" Entscheidung gewesen, den Vertrag zu kündigen, denn: "Das sind nette Leute bei Haas, aber das Auto wird immer schlechter. Wir sind ein besseres Produkt als Red Bull. Da ist ein Milchwagen am Ende der Startaufstellung ein Desaster für uns."

Haas-Technikchef Günther Steiner hat bisher nur ein vages Statement abgegeben: "Rich Energy ist gegenwärtig der Titelpartner des Haas-Teams", heißt es darin. "Aufgrund von Verschwiegenheitsklauseln kann ich das vertragliche Verhältnis zwischen den beiden Parteien darüber hinaus nicht kommentieren."

Die Haas-Trucks und das Motorhome in Silverstone tragen am Donnerstag unverändert das Branding von Rich Energy. Das gilt vermutlich auch für die Formel-1-Autos von Romain Grosjean und Kevin Magnussen, die ab Freitag im Freien Training antreten werden. Denn Storeys Partner versuchen gerade, den Sponsoringdeal mit dem Haas-Team irgendwie zu retten.

Es ist nicht der erste Aufreger rund um Rich Energy und den exzentrischen Firmengründer Storey. Mehrfach hat sich das Unternehmen mit markigen Sprüchen auf Twitter mit Red Bull angelegt. Außerdem sorgte eine Twitter-Diskussion mit Top-Gear-Moderator Chris Harris für Aufsehen. Der bekam sein Fett weg, als er im TV erklärte, Rich Energy schmecke genau wie Red Bull.

Die jüngste Affäre kam ins Rollen, als Rich Energy am Mittwochabend auf Twitter postete, man habe den Vertrag mit dem Haas-Team "wegen schlechter Leistungen" gekündigt: "Wir wollen @redbullracing schlagen, und in Österreich hinter @WilliamsRacing zu landen, ist inakzeptabel." Gleichzeitig störe man sich "an der Politik und der Political Correctness" der Formel 1.

Erst kürzlich hatte Rich Energy zudem einen Gerichtsprozess verloren. Der Fahrradhersteller Whyte Bikes hatte beim Hirschgeweih im Rich-Energy-Logo eine Urheberrechtsverletzung reklamiert. Der Beschwerde von Whyte Bikes wurde stattgegeben, und so darf Rich Energy ab 18. Juli nicht mehr mit seinem aktuellen Logo werben.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 11.07.2019, 13:09, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Vinyard
Nachwuchspilot
Beiträge: 364
Registriert: 17.11.2018, 15:19
Lieblingsfahrer: Mick Schumacher
Google+: S. Vettel

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon Vinyard » 11.07.2019, 13:05

Redaktion hat geschrieben: Storey selbst hat sich inzwischen via 'The Sun' zu Wort gemeldet. Es sei eine "bedauerliche, aber logische" Entscheidung gewesen, den Vertrag zu kündigen, denn: "Das sind nette Leute bei Haas, aber das Auto wird immer schlechter. Wir sind ein besseres Produkt als Red Bull. Da ist ein Milchwagen am Ende der Startaufstellung ein Desaster für uns."


Was hat Storey erwartet? Innerhalb von 6-8 Rennen um P1 kämpfen? Wtf... wie Realitätsfern und der ist Unternehmer... :facepalm:
Da hat das rote Pferd sich einfach rumgedreht und mit seinem Heck den Mercedes weggeweht, der Mercedes war nicht dumm er raste außen rum, und fuhr mit viel gebrumm ums rote Pferd herum, Bumm Bumm!! :checkered:

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1620
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 11.07.2019, 13:13

Mein Gott was für ein jämmerlicher Lappen dieser Storey doch ist. Große Fresse gegenüber Red Bull aber nichts dahinter. Da kann man eigentlich nur noch in sein Gesöff namens "Rich Energy" rotzen. Und dann in aller Öffentlichkeit das Haas Team in einer absolut unmöglichen Art und Weise diskreditieren. Ich hoffe er wird jetzt von allen Seiten richtig fertig gemacht, denn anderes hat er nicht verdient.
Mission Winnow

Benutzeravatar
Hangglider
Nachwuchspilot
Beiträge: 363
Registriert: 22.09.2015, 13:58
Wohnort: Österreich

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon Hangglider » 11.07.2019, 13:21

Wo kommt dieser Storey eigentlich her? Wie hat er diese Firma aufgebaut, die sich für 20 Millionen Euro bei einem F1 Team einkaufen kann? Irgendwie ist das alles dubios...

Benutzeravatar
iceman2411
Rookie
Rookie
Beiträge: 1133
Registriert: 06.06.2013, 17:08

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon iceman2411 » 11.07.2019, 13:27

Haas ist selber Schuld. Wer sich mit Wölfen einlässt muss damit rechnen gebissen zu werden. Und das der Sponsor alles andere als seriös ist, war ja nun nichts gänzlich unbekanntes. Aber im Grunde passt das zur typischen Ami Truppe. Wenig seriös, unsympathisch kaum eigene Innovation, Technik eingekauft und große Klappe bei wenig Leistung. Von mir aus können sowohl Haas als auch Rich Energy dahin verschwinden wo sie herkommen.
Bild

Benutzeravatar
CyclingimHarz
Kartfahrer
Beiträge: 206
Registriert: 21.01.2018, 18:49
Lieblingsfahrer: Hakkinen
Lieblingsteam: Mercedes-AMG

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon CyclingimHarz » 11.07.2019, 13:51

iceman2411 hat geschrieben:Haas ist selber Schuld. Wer sich mit Wölfen einlässt muss damit rechnen gebissen zu werden. Und das der Sponsor alles andere als seriös ist, war ja nun nichts gänzlich unbekanntes. Aber im Grunde passt das zur typischen Ami Truppe. Wenig seriös, unsympathisch kaum eigene Innovation, Technik eingekauft und große Klappe bei wenig Leistung. Von mir aus können sowohl Haas als auch Rich Energy dahin verschwinden wo sie herkommen.


Bin da zu 100% bei dir :thumbs_up:

Benutzeravatar
rik_groove
Nachwuchspilot
Beiträge: 403
Registriert: 10.04.2014, 13:58

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon rik_groove » 11.07.2019, 13:55

iceman2411 hat geschrieben: Aber im Grunde passt das zur typischen Ami Truppe. Wenig seriös, unsympathisch kaum eigene Innovation, Technik eingekauft und große Klappe bei wenig Leistung.



LM ... lol :rofl:

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1392
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon Sportsmann » 11.07.2019, 13:58

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:Mein Gott was für ein jämmerlicher Lappen dieser Storey doch ist. Große Fresse gegenüber Red Bull aber nichts dahinter. Da kann man eigentlich nur noch in sein Gesöff namens "Rich Energy" rotzen. Und dann in aller Öffentlichkeit das Haas Team in einer absolut unmöglichen Art und Weise diskreditieren. Ich hoffe er wird jetzt von allen Seiten richtig fertig gemacht, denn anderes hat er nicht verdient.


Ich finde ignorieren hat er verdient. Man sollte ihn genauso behandeln wie den Herrn Ecclestone - wobei der ja ggf. selbst sich vor Putin schmeisst und im Kugelhagel heroisch "verreckt". Womit das Problem gelöst wäre.
Fertig machen ist was für Trottel und Versager ohne Anstand und bessere Lösungen. Warum denn immer auf die kleinen schwachen einprügeln?

Und der Satz zum Haas Team lässt vermuten, dass du Bezug auf die Aussagen Storeys nimmst, wobei es erst klingt als wenn du möchtest man solle nun, nachdem man ins Gesöff gerotzt hat auch noch das Haas Team diskreditieren ;) Das hat das Team nicht verdient. Lass den Bärtigen brüllen, selbst "seine" Firma sagt ja dass er nicht die Berechtigungen hat solche Entscheidungen eigenmächtig zu treffen. Fazit: Aufgeblähte Wortschwälle ohne Konsequenz (vorerst) - also kein Grund als Fan der F1 oder Haas zu reagieren.
Zuletzt geändert von Sportsmann am 11.07.2019, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
rik_groove
Nachwuchspilot
Beiträge: 403
Registriert: 10.04.2014, 13:58

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon rik_groove » 11.07.2019, 13:58

Viele F1 Sponsoren sind wenig seriös oder in Korruption und zwielichtige Geschäfte verwickelt, sogar bei den Top-Teams. Liegt wohl daran, dass die F1 auch nicht die feine englische Art an den Tag legt wenns um diese Dinge geht. Eigentlich komisch dass da nicht öfter was passiert...

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1620
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 11.07.2019, 14:01

Sportsmann hat geschrieben:
KIMI-ICEMAN hat geschrieben:Mein Gott was für ein jämmerlicher Lappen dieser Storey doch ist. Große Fresse gegenüber Red Bull aber nichts dahinter. Da kann man eigentlich nur noch in sein Gesöff namens "Rich Energy" rotzen. Und dann in aller Öffentlichkeit das Haas Team in einer absolut unmöglichen Art und Weise diskreditieren. Ich hoffe er wird jetzt von allen Seiten richtig fertig gemacht, denn anderes hat er nicht verdient.


Ich finde ignorieren hat er verdient. Man sollte ihn genauso behandeln wie den Herrn Ecclestone - wobei der ja ggf. selbst sich vor Putin schmeisst und im Kugelhagel heroisch "verreckt". Womit das Problem gelöst wäre.
Fertig machen ist was für Trottel und Versager ohne Anstand und bessere Lösungen. Warum denn immer auf die kleinen schwachen einprügeln?

Und der Satz zum Haas Team lässt vermuten, dass du Bezug auf die Aussagen Storeys nimmst, wobei es erst klingt als wenn du möchtest man solle nun, nachdem man ins Gesöff gerotzt hat auch noch das Haas Team diskreditieren ;) Das hat das Team nicht verdient. Lass den Bärtigen brüllen, selbst "seine" Firma sagt ja dass er nicht die Berechtigungen hat solche Entscheidungen eigenmächtig zu treffen. Fazit: Aufgeblähte Wortschwälle ohne Konsequenz (vorerst) - also kein Grund als Fan der F1 oder Haas zu reagieren.


Hehe, das könnte man tatsächlich so verstehen. So wars natürlich nicht gemeint. Das bezog sich, wie du schon richtig vermutet hast, auf die Aussage von Storey.
Mission Winnow

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1392
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon Sportsmann » 11.07.2019, 14:11

rik_groove hat geschrieben:Viele F1 Sponsoren sind wenig seriös oder in Korruption und zwielichtige Geschäfte verwickelt, sogar bei den Top-Teams. Liegt wohl daran, dass die F1 auch nicht die feine englische Art an den Tag legt wenns um diese Dinge geht. Eigentlich komisch dass da nicht öfter was passiert...

Naja, Ecclestone kauft sich frei, Briatore ist im letzten Jahr wegen Steuerhinterziehung verurteilt - davor war er ja auch ggf. "auffällig", Mr. Gene Haas war verurteilt, VJ Mallya kämpft gerade in Berufung gegen seine Auslieferung nach Indien und Herr Mateschitz mag zwar nicht strafrechtlich (noch nicht) aufgefallen oder verurteilt worden sein, aber zumindest zeichnet er sich bei seinen Fußballvereinen durchaus durch Regelbrüche aus, denn die Trennung zwischen RB Salzburg und RB Leipzig (was nur durch Sonderregelungen möglich ist) ignoriert er konsequent. Er bricht somit Verträge mit der UEFA. Für mich sagt das genug aus.

Ergo ist die F1 noch nie zur Gänze sauber gewesen, nur Mercedes hust ...hab Abgase eingeatmet, ...äh ja. :chat:
Bild

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8958
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon Pentar » 11.07.2019, 14:56

Redaktion hat geschrieben:..."Der Deal ist nicht beendet", lässt eine Quelle aus dem Umfeld von Rich Energy auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com' ausrichten, "und William hat auch gar nicht die Vollmacht dazu. Die Investoren versuchen gerade, das PR-Fiasko unter Kontrolle zu bekommen."...

Ja, PR-Fiasko - anders kann man dieses Debakel nicht nennen...

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3640
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon Dr_Witzlos » 11.07.2019, 14:59

Pentar hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:..."Der Deal ist nicht beendet", lässt eine Quelle aus dem Umfeld von Rich Energy auf Anfrage von 'Motorsport-Total.com' ausrichten, "und William hat auch gar nicht die Vollmacht dazu. Die Investoren versuchen gerade, das PR-Fiasko unter Kontrolle zu bekommen."...

Ja, PR-Fiasko - anders kann man dieses Debakel nicht nennen...



Paast doch zu Haas. Dann können die sich wieder in der Opferrolle memen.

So kann man auch ein Team an die Wand fahren

Benutzeravatar
RedFive
Nachwuchspilot
Beiträge: 291
Registriert: 04.12.2013, 18:21

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon RedFive » 11.07.2019, 15:22

Pentar hat geschrieben:Ja, PR-Fiasko - anders kann man dieses Debakel nicht nennen...


Besser schlechte, als gar keine Puplicity.

Mich würde es nichtmal wundern, wennn auch die Geschichte mit Whyte Bike (Sitz UK) "geplant" wurde ... https://whyte.bike/pages/stag .... schöne Werbung :lol:

Benutzeravatar
rik_groove
Nachwuchspilot
Beiträge: 403
Registriert: 10.04.2014, 13:58

Re: Rich Energy & Haas: Jetzt wird's richtig schräg!

Beitragvon rik_groove » 11.07.2019, 15:31

Sportsmann hat geschrieben:
rik_groove hat geschrieben:Viele F1 Sponsoren sind wenig seriös oder in Korruption und zwielichtige Geschäfte verwickelt, sogar bei den Top-Teams. Liegt wohl daran, dass die F1 auch nicht die feine englische Art an den Tag legt wenns um diese Dinge geht. Eigentlich komisch dass da nicht öfter was passiert...

Naja, Ecclestone kauft sich frei, Briatore ist im letzten Jahr wegen Steuerhinterziehung verurteilt - davor war er ja auch ggf. "auffällig", Mr. Gene Haas war verurteilt, VJ Mallya kämpft gerade in Berufung gegen seine Auslieferung nach Indien und Herr Mateschitz mag zwar nicht strafrechtlich (noch nicht) aufgefallen oder verurteilt worden sein, aber zumindest zeichnet er sich bei seinen Fußballvereinen durchaus durch Regelbrüche aus, denn die Trennung zwischen RB Salzburg und RB Leipzig (was nur durch Sonderregelungen möglich ist) ignoriert er konsequent. Er bricht somit Verträge mit der UEFA. Für mich sagt das genug aus.

Ergo ist die F1 noch nie zur Gänze sauber gewesen, nur Mercedes hust ...hab Abgase eingeatmet, ...äh ja. :chat:


Und das ist sicherlich nur die Spitze des Eisberges. Versteh zwar deinen Sarkasmus :wave: aber trotzdem mal über Petronas informieren, die sind ebenso in Korruption verwickelt (aber wen wundert das bei Ölkonzernen)...


Zurück zu „Business-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: revs86 und 11 Gäste