Silverstone-Chef: "Enttäuscht", wenn bis Grand Prix kein neuer Vertrag

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Silverstone-Chef: "Enttäuscht", wenn bis Grand Prix kein neuer Vertrag

Beitragvon Redaktion » 07.07.2019, 16:42

Silverstone-Chef Stuart Pringle hofft, dass die Formel 1 auch über 2019 hinaus in Silverstone bleiben wird - Kann man sich noch vor dem Grand Prix 2019 einigen?
Sebastian Vettel

Silverstone darf sich in jedem Jahr über volle Tribünen freuen

Noch immer steht die Zukunft von Silverstone in den Sternen. Ursprünglich hatte die Traditionsstrecke in England einen Formel-1-Vertrag bis 2026 unterzeichnet. Doch weil das Rennen unter diesen Voraussetzungen finanziell nicht mehr zu stemmen war, aktivierte man im vergangenen Jahr eine Ausstiegsklausel. Stand jetzt ist das Rennen in einer Woche der vorerst letzte Grand Prix in Silverstone.

"Ich bin überrascht und enttäuscht, dass es noch nicht geklärt ist", erklärt Silverstone-Chef Stuart Pringle gegenüber 'Autocar' und ergänzt: "Ich möchte nicht, dass 130.000 Menschen zum Großbritannien-GP 2019 kommen und nicht wissen, ob es noch einen weiteren geben wird." Er hofft darauf, dass man eine Lösung finden wird - am liebsten noch innerhalb der nächsten Woche.

"Ich wäre sehr enttäuscht, wenn wir vor dem oder beim Event dieses Jahr nichts verkünden können", so Pringle. Klar ist aber auch, dass Silverstone nicht unter jeden Umständen einen neuen Vertrag unterschreiben wird. "Wir können ohne die Formel 1 überleben", stellt Pringle klar und erklärt: "Kein Deal ist besser als ein schlechter Deal - denn wir kennen die Konsequenzen eines schlechten Deals."

Einen Vertrag, der Silverstone finanziell ruinieren würde, wird man definitiv nicht unterzeichnen. Pringle hofft daher, mit anderen Dingen punkten zu können. "Wir zahlen nicht so viel wie Timbuktu", erklärt er mit einem Augenzwinkern im Hinblick auf die neuen Formel-1-Strecken an etwas exotischeren Orten, die seit vielen Jahren aus dem Boden sprießen und eine Menge Geld für die Königsklasse zahlen.

Stuart Pringle

Stuart Pringle wird nicht unter allen Umständen einen Vertrag unterschreiben

"Aber Timbuktu hat nicht so eine Fanbasis, die Jahr für Jahr [zum Rennen] auftaucht und Geld bezahlt - egal, ob es regnet oder die Sonne scheint, oder ob es einen britischen Weltmeister gibt oder nicht", erklärt Pringle, der hofft, dass die Formel 1 den Wert erkennt, den Silverstone hat. Denn klar ist auch, dass man die Königsklasse nur sehr ungern verlieren würde.

Pringle selbst glaubt weiterhin an den Wert der Formel 1 für Silverstone und Großbritannien. Lewis Hamilton werde noch zwei oder drei Jahre fahren, und danach stehe die neue Generation mit Lando Norris, George Russell und Co. bereits in den Startlöchern. Und auch vom eigenen Geschäftsmodell ist Pringle überzeugt. Auf staatliche Subventionen möchte er nicht angewiesen sein.

"Wir haben das in der Türkei, Indien und Malaysia gesehen - und sie stehen nicht mehr im Kalender", erinnert er. Subventionen sind für ihn daher "Unsinn". Das Geld für den Grand Prix aus der eigenen Tasche zu zahlen sei "eine Stärke und keine Schwäche". Langfristig gesehen mag Pringle damit recht haben. Kurzfristig könnte es aber dazu führen, dass es 2020 erstmals seit 1986 keinen GP in Silverstone geben wird.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 07.07.2019, 19:43, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1621
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Silverstone-Chef: "Enttäuscht", wenn bis Grand Prix kein neuer Vertrag

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 08.07.2019, 06:53

LM täte gut daran, den Vertrag zu verlängern. Damit würde man sicher einen Großteil der Fanbase am Leben halten. Sollen sie halt mal auf ein paar Euros verzichten. Bringt man nur noch Strecken in den Kalender, wo der Streckenbetreiber einen Haufen Kohle zahlt, es aber keinen Fan interessiert, dann wird irgendwann das Echo kommen. Und wenn man eine der geilsten Rennstrecken alias Silverstone wegfallen lässt, dann ist denen auch nicht mehr zu helfen.
Mission Winnow

Benutzeravatar
Vinyard
Nachwuchspilot
Beiträge: 364
Registriert: 17.11.2018, 15:19
Lieblingsfahrer: Mick Schumacher
Google+: S. Vettel

Re: Silverstone-Chef: "Enttäuscht", wenn bis Grand Prix kein neuer Vertrag

Beitragvon Vinyard » 08.07.2019, 07:37

Silverstone-Chef: "Enttäuscht", wenn bis Grand Prix kein neuer Vertrag - Verstehe die Überschrift nicht so richtig :lol:
im Artikel wird zwar deutlich das er dieses Jahr oder nächstes Jahr meint aber die Überschrift finde ich trotzdem sehr komisch :biggrin:

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:LM täte gut daran, den Vertrag zu verlängern. Damit würde man sicher einen Großteil der Fanbase am Leben halten. Sollen sie halt mal auf ein paar Euros verzichten. Bringt man nur noch Strecken in den Kalender, wo der Streckenbetreiber einen Haufen Kohle zahlt, es aber keinen Fan interessiert, dann wird irgendwann das Echo kommen. Und wenn man eine der geilsten Rennstrecken alias Silverstone wegfallen lässt, dann ist denen auch nicht mehr zu helfen.


Dem kann ich nur zustimmen. Ich bin echt gespannt auf so einige neue Strecken... wie die sich Präsentieren werden, wie überholfreundlich und etc. Ich lass mich überraschen, ich finde allerdings das es die Formel 1 zu sehr in Richtung Stadt zieht, da gehören die Autos nicht hin :thumbs_down:
Da hat das rote Pferd sich einfach rumgedreht und mit seinem Heck den Mercedes weggeweht, der Mercedes war nicht dumm er raste außen rum, und fuhr mit viel gebrumm ums rote Pferd herum, Bumm Bumm!! :checkered:

Benutzeravatar
theCraptain
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4420
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: z. Z. Costa Rica

Re: Silverstone-Chef: "Enttäuscht", wenn bis Grand Prix kein neuer Vertrag

Beitragvon theCraptain » 08.07.2019, 10:17

und ergänzt: "Ich möchte nicht, dass 130.000 Menschen zum Großbritannien-GP 2019 kommen und nicht wissen, ob es noch einen weiteren geben wird."
Genau das ist doch ein guter GRund die diesjährigen Ticketpreise nochmal zu erhöhen denne s könnte ja der letzte Silverstone GP bis auf weiteres sein, alsop hopp hopp sofort aufmachen nach Silverstone und alles bezahlen was gefordert wird :mrgreen:

Ernsthaft, natürlich wird Silverstone verlängert, LM wird finanziell etwas entgegenkommen oder irgendwelche andere Möglichkeiten finden. Obwohl Silverstone nach dem Streckenunbau doch deutlich an Faszination verloren hat ist es doch noch swas wie ein Hi-Light der Saison für mich

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1621
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Silverstone-Chef: "Enttäuscht", wenn bis Grand Prix kein neuer Vertrag

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 08.07.2019, 11:26

theCraptain hat geschrieben:
und ergänzt: "Ich möchte nicht, dass 130.000 Menschen zum Großbritannien-GP 2019 kommen und nicht wissen, ob es noch einen weiteren geben wird."
Genau das ist doch ein guter GRund die diesjährigen Ticketpreise nochmal zu erhöhen denne s könnte ja der letzte Silverstone GP bis auf weiteres sein, alsop hopp hopp sofort aufmachen nach Silverstone und alles bezahlen was gefordert wird :mrgreen:

Ernsthaft, natürlich wird Silverstone verlängert, LM wird finanziell etwas entgegenkommen oder irgendwelche andere Möglichkeiten finden. Obwohl Silverstone nach dem Streckenunbau doch deutlich an Faszination verloren hat ist es doch noch swas wie ein Hi-Light der Saison für mich



Also wenn ich ehrlich bin, ich finde den Umbau sehr gelungen und es macht tierisch viel Spaß, den Kurs zu fahren.
Mission Winnow

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8958
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Silverstone-Chef: "Enttäuscht", wenn bis Grand Prix kein neuer Vertrag

Beitragvon Pentar » 08.07.2019, 12:27

Ich persönlich empfinde den Kurs zwar nicht als "Highlight" - finde ihn aber nach wie vor echt klasse.
Vor Allem die richtig schönen (und schnellen) Kurvenkombinationen (K-09..K-14).
Das Event gehört auf jedem Fall in den F1-Kalender - meine Meinung...

Benutzeravatar
Woelli38
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2743
Registriert: 25.10.2010, 14:05

Re: Silverstone-Chef: "Enttäuscht", wenn bis Grand Prix kein neuer Vertrag

Beitragvon Woelli38 » 08.07.2019, 12:54

Klar wäre es schade um Silverstone, aber man hat sich die Situation doch selbst eingebrockt bzw. man hat sich verzockt...

Zitat (von LM) aus einem anderen Artikel:

https://www.formel1.de/news/business/20 ... tes-rennen

"Die Woche vor dem britischen Grand Prix sollte eine Festwoche für die Formel 1 und Silverstone sein. Stattdessen missbraucht Silverstone diese Woche, um Position zu beziehen und eine Ausstiegsklausel zu aktivieren, die erst in drei Jahren greift", heißt es in einem Statement der Formel-1-Gruppe.

"Wir hatten angeboten, die bestehenden Deadlines dafür zu verlängern, damit sich diese Woche auf alles konzentrieren kann, was an Silverstone und der Formel 1 so toll ist. Aber leider zieht es das Management in Silverstone vor, den kurzfristigen Vorteil zu nutzen, um eine vorteilhaftere Position zu beziehen."



Das LM jetzt verschnupft bzw. defensiv an die Sache herangeht ist mMn verständlich.

Erinnert mich irgendwie an den Brexit... erst alles kündigen und hinschmeissen, dann lauthals mit Forderungen kommen und abschliessend öffentlich jammern... :wink:
Man nannte Ihn den "Fisherman’s Friend" der Formel 1... :mrgreen:

wertas
Kartfahrer
Beiträge: 109
Registriert: 17.05.2018, 16:25

Re: Silverstone-Chef: "Enttäuscht", wenn bis Grand Prix kein neuer Vertrag

Beitragvon wertas » 08.07.2019, 15:07

Ich finde Silverstone ist eine tolle Strecke und finde der Umbau hat die Strecke sogar besser gemacht. Ich würde mir definitiv wünschen dass silverstone im Kalender bleibt.

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16495
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Silverstone-Chef: "Enttäuscht", wenn bis Grand Prix kein neuer Vertrag

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 08.07.2019, 15:36

Silverstone gehört zwar nicht zu meinen absoluten Lieblings-Rennstrecken, ist aber dennoch ganz ordentlich. Ein schönes Streckenlayout mit einem richtig schönen Boxengebäude. Obwohl mir persönlich das alte Streckenlayout besser gefiel, dass neue ist auch nicht übel.

Es ist schon ein Trauerspiel, dass solche Rennstrecken die seit 1950 seit dem ersten F1-Jahr dabei sind um ihre Zukunft in der Formel 1 bangen müssen. Die müßten richtige Sonderkonditionen zugesprochen bekommen. Siehe Monaco, die bekommen ihren F1 GP ganz ohne was an Antrittsgeld zu bezahlen. Schon unfassbar sowas!

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29067
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Silverstone-Chef: "Enttäuscht", wenn bis Grand Prix kein neuer Vertrag

Beitragvon evosenator » 08.07.2019, 17:07

Lieber Silverstone als Zandvoort, Singapur, Monaco, Ungarn und wie die langweilige Strecken, wo man nicht überholen kann, alle heissen.

Wieso auch nicht wieder einmal in der Türkei und Malaysia?

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8958
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Silverstone-Chef: "Enttäuscht", wenn bis Grand Prix kein neuer Vertrag

Beitragvon Pentar » 08.07.2019, 18:04

evosenator hat geschrieben:...Wieso auch nicht wieder einmal in der Türkei und Malaysia?

"Malaysia" fand ich richtig klasse & unterhaltsam.
Vom Streckenlayout & auch von den "Ereignissen auf der Rennstrecke".
Ich glaube, viele F1-Fans würden diesen GP noch gern im Rennkalender sehen.
Ist aber völlig OT - denn hier geht es um Silverstone...


Zurück zu „Business-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Terence und 12 Gäste