Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon Redaktion » 13.06.2019, 12:09

Wahrscheinlich wird Ferrari auf einen Protest gegen die Strafe von Sebastian Vettel verzichten, doch die Tür für eine erneute Überprüfung ist auch danach nicht zu
Sebastian Vettel, Lewis Hamilton

Sebastian Vettel vs. Lewis Hamilton: Die Aufklärung könnte sich noch hinziehen

Ferrari könnte nun doch auf einen Protest gegen die Strafe von Sebastian Vettel in Kanada verzichten und sich stattdessen eines anderen Rechtsmittels der FIA bedienen, um die Angelegenheit noch einmal neu aufzurollen. Die Italiener haben noch bis heute Nachmittag Zeit, um den bereits angekündigten Protest auch einzureichen - ansonsten verstreicht die Deadline von 96 Stunden.Doch die Chancen auf einen Erfolg wären ohnehin gering. In den Regeln der FIA heißt es nämlich, dass Strafen im Rennen nicht protestiert werden können. Zwar könnte Ferrari schon Protest einlegen, dieser würde aber sehr wahrscheinlich als "unzulässig" abgeschmettert werden.Stattdessen gibt es für die Scuderia aber noch eine andere Möglichkeit. Der internationale Sporting Code der FIA gibt Teilnehmern die Möglichkeit einer nachträglichen Überprüfung einer Entscheidung, insofern man neue Beweise hat, die zum damaligen Zeitpunkt nicht vorgelegen hatten.In Artikel 14.1.1 heißt es dabei: "Sollten signifikante und relevante neue Elemente entdeckt werden, die den Parteien zum Zeitpunkt des betreffenden Events nicht zur Verfügung standen, [...] dann müssen sich die Kommissare oder von der FIA Ausgewählte an einem vereinbarten Datum untereinander treffen [...], sich alle relevanten Erklärungen anhören und mit den vorgetragenen Fakten und Elementen entscheiden."

Vettel-Strafe: Wie wirkt sich die Kontroverse aus?

Edd Straw, Scott Mitchell und Jonathan Noble diskutieren darüber, wie die Formel 1 zukünftig solche Kontroversen wie Kanada vermeiden könnte Weitere Formel-1-Videos

Diese Neuüberprüfung kann bis zu 14 Tage nach Erscheinen des finalen Klassements beantragt werden, sodass Ferrari bis zum Großen Preis von Frankreich am 23. Juni Zeit hat, um sich dafür zu entscheiden."Wir arbeiten daran und sammeln mehr Beweise", heißt es von Ferrari zu seiner Vorgehensweise. Die Scuderia besitzt noch mehr Daten, als den Kommissaren in Kanada dank Videomaterial und einiger Telemetriedaten zur Verfügung standen.

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 13.06.2019, 12:35, insgesamt 8-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
AktenTaschenAkne
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3145
Registriert: 15.09.2009, 13:03
Lieblingsfahrer: keiner
Lieblingsteam: keines

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon AktenTaschenAkne » 13.06.2019, 12:16

Und was sollen die neuen Daten beweisen? Das Seb gar nicht über den Rasen, also Abseits der Strecke unterwegs war und somit auch nicht unsicher auf die Strecke zurück kehren konnte? :think:

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4205
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon JPM_F1 » 13.06.2019, 12:20

die reden sich ja um kopf und kragen, wie anwälte, wie vettel so schön sagte ;-)

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5307
Registriert: 03.05.2011, 16:05

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon Silberner Mercedes » 13.06.2019, 12:24

Jetzt kann nur noch Denny Crane helfen. Oder vielleicht ein zweiter Fahnenmast in Maranello. :D

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1611
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari erst einmal nicht mehr
Wohnort: Nordhessen

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon Warlord » 13.06.2019, 12:26

Ich find's gut. Sollten andere Rennställe auch so handhaben bei fragwürdigen Entscheidungen.
Hier geht's einfach um das Prinzip.

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1229
Registriert: 27.04.2015, 22:46
Lieblingsfahrer: Michel Vaillant

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon Lichtrot » 13.06.2019, 12:34

So muss man das machen. Gegen Fehlentscheidungen muss man fighten. :thumbs_up:

Benutzeravatar
faybn
Kartfahrer
Beiträge: 184
Registriert: 20.10.2014, 10:06

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon faybn » 13.06.2019, 12:38

Kommt, lasst gut sein. Die Saison 2019 ist gelaufen, ein weiterer Durchmarsch von Merc, das wird nix mehr. :checkered:
Wenn man jetzt noch krampfhaft versucht abseits der Strecke den Sieg zurück zu holen ist das irgendwie symptomatisch für eine der langweiligsten Saisons an die ich mich erinnern kann (gucke seit Anfang der 90er).

Abhaken, vergessen, hoffen, dass 2020 besser wird (wobei ich da nicht recht dran glaube). Ansonsten bleibt nur die Hoffnung, dass 2021 wirklich ein Neuanfang ist mit besserem Racing, spannenden Zweikämpfen, Windschattenfahren, engerem Feld, mehreren möglichen Siegern etc. Das ist es, was der F1 fehlt und was eigentlich in jeder Art Motorsport selbstverständlich sein sollte.

InsaneInTheMembrane
Kartfahrer
Beiträge: 151
Registriert: 16.04.2011, 15:09

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon InsaneInTheMembrane » 13.06.2019, 12:49

faybn hat geschrieben:Ansonsten bleibt nur die Hoffnung, dass 2021 wirklich ein Neuanfang ist mit besserem Racing, spannenden Zweikämpfen, Windschattenfahren, engerem Feld, mehreren möglichen Siegern etc. Das ist es, was der F1 fehlt und was eigentlich in jeder Art Motorsport selbstverständlich sein sollte.


Ist das nicht das, was wir in Kanada hätten haben können? Ich meine, es ist schon selten genug und dann sowas... :sad: :confused:

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1410
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon Spocki » 13.06.2019, 12:52

Moment, es gibt die Regel, man habe 96 Stunden Zeit um Protest einzulegen, aber gleichzeitig gibt es die Regel, dass Entscheidungen, die während des Rennens gefallen sind, nicht protestiert werden dürfen?
Und wiederum gibt es dann eine Regel, die besagt, man habe 2 Wochen Zeit, um Protest einzulegen, sofern man neue Beweise hat?

Also ich sehe höchstens eine Chance, dass Ferrari irgendwie beweisen kann, dass Vettel in dem Moment keine andere Möglichkeit gehabt hatte, so zu fahren, wie er es getan hatte. Also müssten sie anhand irgendwelcher Daten beweisen, dass Vettel das Auto gerade noch so unter Kontrolle hatte.
Mal angenommen sie hätten diese Daten aus irgendwelchen Sensoren: Wer sagt denn, dass die FIA dann einfach sagt, das sehen sie anders? Eine höhere Instanz gibt es doch quasi gar nicht.

Ich würde sagen Blick nach vorne und schauen ob es auf dem französischen Parkplatz nächste Woche besser wird. Ich drücke Vettel die Daumen! Irgendwas sagt mir, das spornt ihn jetzt erst recht an.
"It's lights out and Mercedes takes the 1-2 finish!"

thegian
Simulatorfahrer
Beiträge: 552
Registriert: 25.08.2014, 16:56

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon thegian » 13.06.2019, 13:00

Eher wird beim nächsten Rennen ein Mercedes in eine ähnliche Situation verwickelt und ohne Strafe davon kommen mit der Ausrede "ihr wolltet doch Racing!" als das Vettel und Ferrari dieses Jahr mal wach werden.

Benutzeravatar
stephan0571
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2404
Registriert: 04.08.2010, 21:19
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: gelöscht bei diesen Luschen.

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon stephan0571 » 13.06.2019, 13:08

ich glaub da kommt noch was grosses. das man der Formel Mercedes, bzw. FIAMG mal ihre Grenzen aufzeigt. fängt doch schon an, das andere Team Auto über Strecke schieben dürfen. und die FIA schaut zu.
du willst mehr schreiben?
Bewerbe dich als Offizielle/r Funktionär/in.

Benutzeravatar
Illuminati
Rookie
Rookie
Beiträge: 1901
Registriert: 28.04.2016, 15:42
Lieblingsfahrer: Leclerc, Verstappen, Norris
Lieblingsteam: Ferrari, McLaren
Wohnort: Köln

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon Illuminati » 13.06.2019, 13:10

Spocki hat geschrieben:
Ich würde sagen Blick nach vorne und schauen ob es auf dem französischen Parkplatz nächste Woche besser wird. Ich drücke Vettel die Daumen! Irgendwas sagt mir, das spornt ihn jetzt erst recht an.


Denke eher, dass Vettel nur noch Hauchdünn davon entfernt ist, zurückzutreten.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16938
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 13.06.2019, 13:13

Also diese Regelung war mir bis jetzt unbekannt, so gut kenne ich mich da in diesem Regelwerk nicht aus, aber klar, gut, man muß alles versuchen. :thumbs_up:

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1875
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 13.06.2019, 13:13

Illuminati hat geschrieben:
Spocki hat geschrieben:
Ich würde sagen Blick nach vorne und schauen ob es auf dem französischen Parkplatz nächste Woche besser wird. Ich drücke Vettel die Daumen! Irgendwas sagt mir, das spornt ihn jetzt erst recht an.


Denke eher, dass Vettel nur noch Hauchdünn davon entfernt ist, zurückzutreten.


Wird er nicht, solange er mit der Scuderia den Titel nicht holt.
Mission Winnow

Benutzeravatar
Fire
Kartfahrer
Beiträge: 210
Registriert: 21.10.2018, 00:42
Lieblingsfahrer: RIC, VER, VET
Lieblingsteam: Silver Arrow

Re: Neues Rechtsmittel in Sicht: Ferrari verzichtet wohl auf Protest

Beitragvon Fire » 13.06.2019, 13:15

Komisches Regelwerk. Der Fisch stinkt echt vom Kopf her in der Formel 1.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste