Aufbahrung im Stephansdom: Abschied von Niki Lauda

Kommentiere hier unsere bunten und sonstigen Berichte rund um die Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Aufbahrung im Stephansdom: Abschied von Niki Lauda

Beitragvon Redaktion » 29.05.2019, 11:05

Seit 8:00 Uhr hat Österreich Gelegenheit, sich von Niki "Nazionale" Lauda zu verabschieden - Fotos von der Aufbahrung im Wiener Stephansdom
Österreich nimmt Abschied von Niki Lauda: Auf dem geschlossenen Sarg liegen ein Lorbeerkranz und ein Rennhelm.

Österreich nimmt Abschied von Niki Lauda: Auf dem geschlossenen Sarg liegen ein Lorbeerkranz und ein Rennhelm.

Im Wiener Stephansdom hat die Öffentlichkeit derzeit Gelegenheit, sich von Niki Lauda zu verabschieden. Tausende Menschen sind gekommen, um dem dreimaligen Formel-1-Weltmeister und erfolgreichen Geschäftsmann die letzte Ehre zu erweisen.Die Abschiedszeremonie begann um 8:00 Uhr, als Laudas Sarg in einem grauen Wagen der Bestattung Wien am Stephansdom eintraf. Natürlich mit Polizeieskorte. Zu jenem Zeitpunkt hatten sich schon unzählige Menschen vor dem Dom eingefunden - trotz des schlechten Wetters.Anschließend wurde der Sarg zur öffentlichen Aufbahrung in den Dom gebracht, begleitet von Ehefrau Birgit und Laudas Söhnen Lukas und Mathias (aus erster Ehe mit Marlene). Nachdem Dompfarrer Toni Faber einen Segen gesprochen hatten, wurde der Dom für die Öffentlichkeit geöffnet.Tausende Menschen haben seither die Gelegenheit ergriffen, Lauda die letzte Ehre zu erweisen. Darunter auch die ehemalige österreichische Außenministerin Karin Kneissl.

Das Mercedes-Team erinnert sich an Niki Lauda

Teammitglieder des Weltmeisterrennstalls erinnern sich in persönlichen Anekdoten an Niki Lauda - ehrlich, berührend, sehr privat Weitere Formel-1-Videos

Für 13:00 Uhr ist ein Requiem mit 300 Ehrengästen geplant. Reden halten sollen unter anderem Alain Prost, Gerhard Berger, Arnold Schwarzenegger und der österreichische Bundespräsident Alexander van der Bellen.In unserer Fotostrecke haben wir Fotos von der Aufbahrung zusammengestellt.

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 29.05.2019, 13:34, insgesamt 10-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Turel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1889
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,HAM,JB,RIC,LEC,NOR
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!
Facebook: never
Google+: ever
Twitter: this
YouTube: shit
Tumblr: !

Re: Aufbahrung im Stephansdom: Abschied von Niki Lauda

Beitragvon Turel » 29.05.2019, 11:36

In der Fotostrecke das letzte Bild steht 1940-1970

Ich glaub das stimmt nicht ganz.
TeamLH4️⃣4️⃣ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

______________________
#keepfighting

-Gast-
Simulatorfahrer
Beiträge: 716
Registriert: 10.01.2011, 13:38

Re: Aufbahrung im Stephansdom: Abschied von Niki Lauda

Beitragvon -Gast- » 29.05.2019, 14:24

Hat man da tatsächlich kein Bild gefunden, bei dem er keine Kappe mit Werbung auf hatte? Oder wollte man ihn so zeigen, wie man ihn kannte?

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25273
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Aufbahrung im Stephansdom: Abschied von Niki Lauda

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 29.05.2019, 15:00

-Gast- hat geschrieben:Hat man da tatsächlich kein Bild gefunden, bei dem er keine Kappe mit Werbung auf hatte? Oder wollte man ihn so zeigen, wie man ihn kannte?

Die Kappe war nicht zuletzt auch ein Sichtschutz für seinen verbrannten Kopf.
Also eher das 2.
Bild

papi
Rookie
Rookie
Beiträge: 1429
Registriert: 18.04.2010, 11:21

Re: Aufbahrung im Stephansdom: Abschied von Niki Lauda

Beitragvon papi » 29.05.2019, 15:42

-Gast- hat geschrieben:Hat man da tatsächlich kein Bild gefunden, bei dem er keine Kappe mit Werbung auf hatte? Oder wollte man ihn so zeigen, wie man ihn kannte?

Lauda hat öffentlich IMMER diese Kappe getragen. Nur privat zog er sie aus. Warum sollte dann bei einer _öffentlichen_ Trauerfeier ein Bild ohne Kappe gezeigt werden? Würde ja seinem eigentlichen, persönlichen Umgang mit der Öffentlichkeit widersprechen. Das würde meiner Meinung nach nicht von sonderlich viel Respekt dem verstorbenen gegenüber zeugen.

-Gast-
Simulatorfahrer
Beiträge: 716
Registriert: 10.01.2011, 13:38

Re: Aufbahrung im Stephansdom: Abschied von Niki Lauda

Beitragvon -Gast- » 29.05.2019, 16:07

Ja ok, wenn er nie eine Kopfbedeckung ohne Werbung auf hatte, kann man da wohl nix machen.


Zurück zu „Boulevard & Sonstiges-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste