Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon Redaktion » 18.05.2019, 08:13

Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost glaubt, dass Daniil Kwjat es in Zukunft noch einmal zu einem Spitzenteam schaffen kann, "wenn er alles zusammenbringt"
Franz Tost, Daniil Kwjat

Franz Tost traut Daniil Kwjat den großen Sprung theoretisch noch einmal zu

Kaum eine Formel-1-Karriere verlief in den vergangenen Jahren so wechselhaft wie die von Daniil Kwjat. 2014 kam der Russe mit Toro Rosso in die Formel 1 und stieg nur ein Jahr später als Nachfolger von Sebastian Vettel zu Red Bull auf. 2016 verlor er seinen Platz dort aber schon wieder an Max Verstappen und wurde zurück zu Toro Rosso geschickt. Ende 2017 verlor er auch dort sein Cockpit.

Nach einer Übergangssaison 2018 als Simulatorfahrer bei Ferrari, ist er 2019 bereits zum dritten Mal bei Toro Rosso untergekommen. Aber kann Kwjat nach all den Rückschlägen in Zukunft noch einmal den Sprung zu einem Topteam schaffen? "Vom Speed her kann er das. Wenn er alles andere zusammenbringt und wenn das Auto passt", so Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'.

"Daniil ist ein Fahrer, der bei sich ändernden Windverhältnissen sehr sensibel ist. Unser Auto ist sensibel. Ich hoffe, dass wir mit aerodynamischen Änderungen, die bei den nächsten Rennen kommen, die Sensibilität des Autos, was den Wind betrifft, reduzieren können. Daniil ist ein Fahrer, der darauf überaus sensibel reagiert. Wenn wir ihm da helfen, ist er dabei. Das ist keine Frage des Fahrers, sondern eine Frage des Autos", so Tost.

Zuletzt in Barcelona wurde Kwjat Neunter und lieferte das wohl stärkste Rennen seit seinem Comeback ab. "Er ist wesentlich reifer geworden", lobt Tost und ergänzt: "Ich denke, dass er auf einem guten Weg ist, und bin zuversichtlich, dass wir mit ihm eine erfolgreiche Saison haben werden." Dabei hatte Kwjat nach dem Rennen in China und einer Kollision mit den beiden McLaren-Piloten noch für Negativschlagzeilen gesorgt.

Diese Kritik lässt Tost aber nicht durchgehen: "Daniil hatte daran null schuld. Sainz ist ihm hinten reingefahren, mit dem rechten Vorderreifen gegen den linken Hinterreifen", verteidigt er Kwjat und ergänzt: "Viele haben ja gar nicht mitbekommen, dass er in der Luft war, nur mit zwei Reifen am Boden. Da ist er dann weiter nach links rausgerutscht, aber Norris ist für mich viel zu aggressiv auf die Strecke zurückgekommen."


Fotostrecke: Spanien: Fahrernoten der Redaktion

Romain Grosjean (5): Sein Speed, daran haben wir nichts zu meckern, war in Ordnung. Aber Grosjean muss sich mit seinen 33 Jahren langsam in den Griff kriegen. Was er mit Teamkollege Magnussen veranstaltet hat, brachte ihm eine Kopfwäsche von Günther Steiner ein. Mal wieder. Und völlig zurecht.

Romain Grosjean (5): Sein Speed, daran haben wir nichts zu meckern, war in Ordnung. Aber Grosjean muss sich mit seinen 33 Jahren langsam in den Griff kriegen. Was er mit Teamkollege Magnussen veranstaltet hat, brachte ihm eine Kopfwäsche von Günther Steiner ein. Mal wieder. Und völlig zurecht.

"Für mich trifft Daniil da keine Schuld. Diese Strafe war absolut ungerechtfertigt", so Tost. Und auch Kwjat selbst will sich nicht mit solchen Themen und dem Druck von außen befassen. Wichtig sei für ihn einfach, dass er seinen eigenen Job erledige. "Wir müssen uns auf unsere eigene Performance konzentrieren. Das ist das Beste, was wir aktuell tun können", erklärt Kwjat und ergänzt: "Der Rest spielt eigentlich keine Rolle."

Man müsse "geduldig" bleiben, so der 25-Jährige, der in den ersten fünf Rennen der Saison 2019 insgesamt drei WM-Punkte holte - und damit genauso viele wie sein neuer Teamkollege und Rookie Alexander Albon. Für Toro Rosso läuft es in dieser Saison insgesamt noch nicht wirklich rund. In der Weltmeisterschaft liegt man aktuell vor Williams auf dem neunten und vorletzten Platz.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 18.05.2019, 10:16, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
plastikschaufel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1327
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon plastikschaufel » 18.05.2019, 09:14

Nur will ihn keine KFZ-Versicherung versichern, deswegen wollen die Topteams ihn nicht. :lol:

Benutzeravatar
Daresco
Nachwuchspilot
Beiträge: 454
Registriert: 27.08.2017, 22:32
Lieblingsfahrer: LEC, NOR, PER, KUB

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon Daresco » 18.05.2019, 10:08

Pastor Maldonado war auch gut genug "vom Speed her".

Benutzeravatar
cari-fahrer
Kartfahrer
Beiträge: 170
Registriert: 23.01.2012, 12:21

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon cari-fahrer » 18.05.2019, 10:28

Eher sehe ich den russischen Torpedo in der Nascar.

Benutzeravatar
Höckernase
Simulatorfahrer
Beiträge: 635
Registriert: 09.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: Vet, Rai, Nor, Lec
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: 28 Km Luftlinie vom Nürburgring

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon Höckernase » 18.05.2019, 10:44

Mir kommt es so vor, als wäre er schon mal in einem Topteam gewesen... :think:
Bild
Bild

motorsportfan88

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon motorsportfan88 » 18.05.2019, 10:56

Wenn der Kopf mitmacht und er ein gutes Jahr hat, dann muss Gasly mehr zeigen.
Albon hat aber die selben Chancen.

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2740
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon vettel-fan2011 » 18.05.2019, 12:05

Höckernase hat geschrieben:Mir kommt es so vor, als wäre er schon mal in einem Topteam gewesen... :think:


Ach, erwähne das doch nicht!! :D
Bild
Bild

Manisch
Simulatorfahrer
Beiträge: 658
Registriert: 28.03.2017, 08:51

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon Manisch » 18.05.2019, 13:23

Vom Speed her gut, aber...das Aussehen :think:

Benutzeravatar
Hoto
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9542
Registriert: 30.10.2009, 11:35
Lieblingsfahrer: Hülk Ver Lec Ric Ham Kimi

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon Hoto » 18.05.2019, 14:52

Höckernase hat geschrieben:Mir kommt es so vor, als wäre er schon mal in einem Topteam gewesen... :think:

Haben wir sicherlich alle geträumt.

Kwjat ist mir irgendwie ein Rätsel, wobei weniger eher sondern wieso TR so sehr an ihm festhalten. So viele andere Fahrer hätten sich in den letzten Jahren gewünscht auch so viele Chancen zu bekommen. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass TR/RB sonst keine Nachwuchsfahrer haben?

martinschu
Rookie
Rookie
Beiträge: 1563
Registriert: 14.11.2012, 20:59

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon martinschu » 18.05.2019, 16:37

Höckernase hat geschrieben:Mir kommt es so vor, als wäre er schon mal in einem Topteam gewesen... :think:


Könnte man in der Tat meinen, wenn man die Namen der Teams liest, für die er mal gefahren ist. Geht vielen mit Sergio Perez genau so...

Red Bull Racing war 2015 alles andere als Top. Wie sonst ist zu erklären, dass auch der Teamkollege Ricciardo in dieser Saison keinen einzigen Sieg geholt hat? Und übrigens sogar weniger Punkte als Kvyat. Red Bull beendete die WM 2015 hinter Mercedes, Ferrari und sogar Williams. 2016 mag Red Bull wieder top gewesen sein, da hatte Kvyat aber nur vier Rennen Gelegenheit, sich zu beweisen. Den ersten Podestplatz der Saison für das Team holte er trotzdem.

Benutzeravatar
Shogun
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5118
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon Shogun » 18.05.2019, 17:15

martinschu hat geschrieben:
Höckernase hat geschrieben:Mir kommt es so vor, als wäre er schon mal in einem Topteam gewesen... :think:


Könnte man in der Tat meinen, wenn man die Namen der Teams liest, für die er mal gefahren ist. Geht vielen mit Sergio Perez genau so...

Red Bull Racing war 2015 alles andere als Top. Wie sonst ist zu erklären, dass auch der Teamkollege Ricciardo in dieser Saison keinen einzigen Sieg geholt hat? Und übrigens sogar weniger Punkte als Kvyat. Red Bull beendete die WM 2015 hinter Mercedes, Ferrari und sogar Williams. 2016 mag Red Bull wieder top gewesen sein, da hatte Kvyat aber nur vier Rennen Gelegenheit, sich zu beweisen. Den ersten Podestplatz der Saison für das Team holte er trotzdem.


Und 2016 konnte er nicht mal in Australien starten weil sein Auto nicht wollte. Der gute wurde 2016 so richtig abserviert und es ist kein Wunder dass er dann völlig von der Rolle war

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3266
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon CrAzyPsyCho » 18.05.2019, 18:05

Es spricht schon mal für ihn, dass er sich von dem Desaster bei Redbull nicht mental kaputt hat machen lassen.
Manch anderer würde dadurch in ein tiefes Loch fallen.

Er ist ja noch jung, wer weiß wo er noch landen wird.

Benutzeravatar
Dr.owowitz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2444
Registriert: 13.06.2007, 16:20
Lieblingsfahrer: Webber,Will Power &diverse
Lieblingsteam: Jaguar, Jordan, Minardi

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon Dr.owowitz » 19.05.2019, 09:41

Kritisiert mir den nicht zu viel, ...des ist n guter Mann

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29590
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon evosenator » 19.05.2019, 21:08

Dr.owowitz hat geschrieben:Kritisiert mir den nicht zu viel, ...des ist n guter Mann


Könnte mir auch vorstellen, dass er in einem soliden, anständigen Spitzenteam, wie Mercedes oder auch Ferrari, Top Resultate abliefern würden. Wenn wundert's, dass er es bei RB nicht geschafft hat.

Sprittner
F1-Fan
Beiträge: 80
Registriert: 12.03.2019, 06:50
Lieblingsfahrer: Kimi "Iceman" Räikkönen
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Franz Tost: Kwjat "vom Speed her" gut genug für ein Topteam

Beitragvon Sprittner » 20.05.2019, 07:50

Ich finde das Kwjat es dieses Jahr nicht schlecht macht.
Und auch sonst, er war nie langsam unterwegs. Aber etwas ungestüm :D

Aber ich denke dieses eine Jahr bei Ferrari hat ihm gut getan, der wird dieses Saison schon noch das ein oder andere Mal in den Punkterängen auftauchen!


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Formel-1-Fan, mishan, msf, Sportsmann und 22 Gäste