Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon Redaktion » 16.05.2019, 11:23

Noch ist Valtteri Bottas dran an Lewis Hamilton, doch Marc Surer glaubt, dass der Finne nicht über die gesamte Saison mit seinem Teamkollegen mithalten kann
Valtteri Bottas, Lewis Hamilton

Wie lange kann Valtteri Bottas mit Lewis Hamilton mithalten?

Auf dem Papier ist das Duell zwischen Lewis Hamilton und Valtteri Bottas noch völlig offen. Nach den ersten fünf Rennen der Formel-1-Saison 2019 liegt der Weltmeister in der WM gerade einmal sieben Zähler vor seinem Teamkollegen. Drei der fünf Rennen gewann Hamilton vor dem Finnen, zweimal war es umgekehrt. Doch wie lange kann Bottas den Kampf noch so offen halten?"Er hält dagegen. Das ist schon etwas, was auffällt. Das ist so ein bisschen Rosberg-Stil, der dann ja auch plötzlich nicht einfach nachgegeben hat, wenn der andere neben ihm war. Das gefällt mir an ihm", lobt TV-Experte Marc Surer im Podcast 'Starting Grid' und ergänzt: "Es zeugt davon, dass er es jetzt einfach wissen will. Er weiß, da sitzt einer in der Box und wartet drauf, dass er Fehler macht und nicht die Leistung bringt - nämlich Ocon.""Er hat den Druck und weiß, er kann den Platz nur behalten, wenn er mit Lewis fightet", so Surer. Bottas hat noch keinen Vertrag für 2020 in der Tasche, und Esteban Ocon, der in diesem Jahr auf der Mercedes-Ersatzbank sitzt, wäre der logische Nachfolger, falls es für Bottas bei den Silberpfeilen nicht weitergehen sollte. Da wäre es natürlich hilfreich, wenn er bis zum Ende des Jahres mit Hamilton um den Titel kämpfen kann.

Mercedes: Bottas' Kupplung war nicht das Problem

In einer etwas humorvolleren Strategiebesprechung zum Spanien-Grand-Prix beantworten die Weltmeister alle wichtigen Fragen Weitere Formel-1-Videos

Surer hat allerdings Zweifel daran, dass Bottas dieses Level bis Abu Dhabi halten kann. "Ich hatte in Barcelona in den Trainings extrem den Eindruck, dass Bottas das Auto besser liegt als Hamilton", erklärt er und erinnert: "Das hat's ja auch schon gegeben in der Zeit, als er mit Nico Rosberg fuhr. Auch da gab's Zeiten, in denen Lewis gehadert hat mit dem Handling des Autos, das ihm nicht so in der Hand lag.""Er hat es dann aber wieder umdrehen können. Ich glaube, dass das auch in diesem Jahr passieren wird. Und dann sieht Bottas kein Land mehr", prophezeit der Schweizer, der zudem glaubt, dass Hamilton im Zweifel immer noch eine Schippe drauflegen kann, wenn Bottas ihm wirklich gefährlich werden sollte. "[Hamilton] war in Barcelona nicht happy. Man konnte ihm ansehen, dass er nicht zufrieden ist", erklärt Surer.

Fotostrecke: Spanien: Fahrernoten der Redaktion

Romain Grosjean (5): Sein Speed, daran haben wir nichts zu meckern, war in Ordnung. Aber Grosjean muss sich mit seinen 33 Jahren langsam in den Griff kriegen. Was er mit Teamkollege Magnussen veranstaltet hat, brachte ihm eine Kopfwäsche von Günther Steiner ein. Mal wieder. Und völlig zurecht.

Romain Grosjean (5): Sein Speed, daran haben wir nichts zu meckern, war in Ordnung. Aber Grosjean muss sich mit seinen 33 Jahren langsam in den Griff kriegen. Was er mit Teamkollege Magnussen veranstaltet hat, brachte ihm eine Kopfwäsche von Günther Steiner ein. Mal wieder. Und völlig zurecht.

"Ob mit sich oder mit dem Auto, ist schwer zu sagen. Aber man hat das beim Fahren gesehen und man hat es auch an seinem Gesicht gesehen. Er war nicht da, wo er sein sollte. Am Sonntag war er dann ein anderer Mensch. Wenn es wieder läuft, wächst er über sich hinaus. Das sieht man bei ihm immer wieder. Das heißt, da steckt immer noch was in ihm, und ich glaube, das weiß er auch", so Surer.

Er ergänzt: "Das gibt ihm die gewisse Sicherheit zu wissen: 'Wenn's drauf ankommt, kann ich [Bottas] zwei, drei Zehntel geben.'" Zuletzt war Bottas vor allem im Qualifying stark. Der Finne stand in China, Baku und Barcelona dreimal in Folge auf Pole. Zwei der drei Rennen konnte am Ende allerdings Hamilton gewinnen, nachdem er sich beim Start gegen seinen Teamkollegen durchsetzen konnte.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 16.05.2019, 11:31, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Trent
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1434
Registriert: 20.07.2006, 11:51
Wohnort: Berlin

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon Trent » 16.05.2019, 11:37

Was mir in Barcelona extrem aufgefallen ist: Wie Hamilton nach dem Start bzw. nach dem Restart direkt in den jeweils ersten beiden Runden gleich mal jeweils zwei Sekunden Vorsprung auf Bottas rausgefahren hat. Danach war das Rennen eigentlich direkt gelaufen.

Benutzeravatar
Simtek
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 7650
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon Simtek » 16.05.2019, 11:52

Trent hat geschrieben:Was mir in Barcelona extrem aufgefallen ist: Wie Hamilton nach dem Start bzw. nach dem Restart direkt in den jeweils ersten beiden Runden gleich mal jeweils zwei Sekunden Vorsprung auf Bottas rausgefahren hat. Danach war das Rennen eigentlich direkt gelaufen.


Angeblich hatte Bottas Probleme mit der Kupplung. So stand es zumindest in der MSa
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

kevka
Mechaniker
Beiträge: 225
Registriert: 15.01.2016, 12:54
Lieblingsfahrer: Hamilton, Alonso, Senna
Lieblingsteam: MAMG, MCL

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon kevka » 16.05.2019, 11:59

was mich eher wundert , dass als Hamilton aus dem Auto gestiegen ist nicht so stark gejubelt hat wie noch letztes jahr nach den Rennen... Ist er nicht so zufrieden mit dem Auto?
Zuletzt geändert von kevka am 16.05.2019, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Benutzername
Mechaniker
Beiträge: 261
Registriert: 22.07.2018, 11:47
Lieblingsteam: Minardi
Facebook: Nie
Google+: im
Twitter: Leben
YouTube: Alter
Tumblr: Würg

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon Benutzername » 16.05.2019, 12:04

kevka hat geschrieben:was mich eher wundert , dass als Hamilton aus dem Auto gestiegen nicht so stark gejubelt wie noch letztes jahr nach den Rennen... Ist er nicht so zufrieden mit dem Auto?


Das ist wohl eher die neue Bescheidenheit. :-)

Benutzeravatar
JPM_F1
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3818
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon JPM_F1 » 16.05.2019, 12:18

Simtek hat geschrieben:
Trent hat geschrieben:Was mir in Barcelona extrem aufgefallen ist: Wie Hamilton nach dem Start bzw. nach dem Restart direkt in den jeweils ersten beiden Runden gleich mal jeweils zwei Sekunden Vorsprung auf Bottas rausgefahren hat. Danach war das Rennen eigentlich direkt gelaufen.


Angeblich hatte Bottas Probleme mit der Kupplung. So stand es zumindest in der MSa

das erklärt aber nicht das wegfahren von hamilton, sondern nur das startproblem.
bottas meint, er müsste einen gewissen abstand lassen, um seine reifen zu schonen.
ich denke, es war schon intern abgeklärt, wer den start gewinnt bzw. vorne ist, bleibt auch da und der andere soll nix mehr riskieren, zumal auf dieser strecke überholen eh problematisch ist.

Benutzeravatar
G.E.
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2894
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon G.E. » 16.05.2019, 13:01

Benutzername hat geschrieben:
kevka hat geschrieben:was mich eher wundert , dass als Hamilton aus dem Auto gestiegen nicht so stark gejubelt wie noch letztes jahr nach den Rennen... Ist er nicht so zufrieden mit dem Auto?


Das ist wohl eher die neue Bescheidenheit. :-)


Geschenkte Siege bejubelt man eben nicht so. :shrug:

Was kann Hamilton dafür, wenn er einen Sieg nach dem anderen geschenkt bekommt? :shrug:
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

motorsportfan88

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon motorsportfan88 » 16.05.2019, 13:02

Hat er bis auf Australien im Rennen bis jetzt auch nicht, sobald Hamilton das Auto auf 1 Runde in den Griff bekommt ist das Ding das selbe wie 2018.

Btw. Hamilton fuhr nach dem SC weg, weil Bottas wusste das er den Abstand für die schnellste Runde braucht.
Das wurde aber auch alles schon mehrfach erläutert.
Der Abstand schmilzte ja nach Bottas seinem Versuch ja auch wieder und dann wurde nach hause gerollt.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 24702
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 16.05.2019, 13:05

Das hat man seinerzeit auch schon bzgl. ROS gehört.
BOT muss weiter versuchen Poles zu holen und dann halt auch vorne bleiben.

Dann ist auch für HAM kaum ein Vorbeikommen.
Bild

Benutzeravatar
Benutzername
Mechaniker
Beiträge: 261
Registriert: 22.07.2018, 11:47
Lieblingsteam: Minardi
Facebook: Nie
Google+: im
Twitter: Leben
YouTube: Alter
Tumblr: Würg

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon Benutzername » 16.05.2019, 13:07

G.E. hat geschrieben:
Benutzername hat geschrieben:
kevka hat geschrieben:was mich eher wundert , dass als Hamilton aus dem Auto gestiegen nicht so stark gejubelt wie noch letztes jahr nach den Rennen... Ist er nicht so zufrieden mit dem Auto?


Das ist wohl eher die neue Bescheidenheit. :-)


Geschenkte Siege bejubelt man eben nicht so. :shrug:

Was kann Hamilton dafür, wenn er einen Sieg nach dem anderen geschenkt bekommt? :shrug:





Dann sind wir ja der selben Meinung.

GenauDer
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2905
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon GenauDer » 16.05.2019, 13:44

Simtek hat geschrieben:
Trent hat geschrieben:Was mir in Barcelona extrem aufgefallen ist: Wie Hamilton nach dem Start bzw. nach dem Restart direkt in den jeweils ersten beiden Runden gleich mal jeweils zwei Sekunden Vorsprung auf Bottas rausgefahren hat. Danach war das Rennen eigentlich direkt gelaufen.


Angeblich hatte Bottas Probleme mit der Kupplung. So stand es zumindest in der MSa

Mercedes hat das schon verneint.
@Trent: naja das kann auch den Grund haben, dass HAM keine Luftverwirbelungen hatte, weil er vorne war. Und das ist genau dann, wenn die Reifen eben aufgrund der ersten Runden noch nicht ganz auf Temp sind, besonders blöd
kevka hat geschrieben:was mich eher wundert , dass als Hamilton aus dem Auto gestiegen ist nicht so stark gejubelt hat wie noch letztes jahr nach den Rennen... Ist er nicht so zufrieden mit dem Auto?

Ich mag Hamilton nicht besonders als Charakter. Aber eine Eigenschaft hat er immer wieder mal gezeigt: er mag Siege dann ganz besonders, wenn sie hart erkämpft sind und freut sich kaum, wenn sie "geschenkt" sind. Das hat er in Bahrein auch gezeigt. Zuerst dachte ich, es ist Publicity, aber dann habe ich mal ein bisschen gestöbert und sowas dürfte ihn wirklich wurmen, kam immer wieder vor. Sprich: klar wird er das Auto mögen (er hat es halt selbst noch nicht 100% verstanden), aber ich glaube es ist halt weniger "Freude" einen Gegner so überlegen zu besiegen.

Ham weiß seit Barcelona: die WM gewinnt ein Mercedes Fahrer. Und er weiß auch, dass er BOT eigentlich im Griff hat, wenn er das Auto zum funktionieren kriegt.

kevka
Mechaniker
Beiträge: 225
Registriert: 15.01.2016, 12:54
Lieblingsfahrer: Hamilton, Alonso, Senna
Lieblingsteam: MAMG, MCL

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon kevka » 16.05.2019, 13:57

GenauDer hat geschrieben:Aber eine Eigenschaft hat er immer wieder mal gezeigt: er mag Siege dann ganz besonders, wenn sie hart erkämpft sind und freut sich kaum, wenn sie "geschenkt" sind. Das hat er in Bahrein auch gezeigt. Zuerst dachte ich, es ist Publicity, aber dann habe ich mal ein bisschen gestöbert und sowas dürfte ihn wirklich wurmen, kam immer wieder vor. Sprich: klar wird er das Auto mögen (er hat es halt selbst noch nicht 100% verstanden), aber ich glaube es ist halt weniger "Freude" einen Gegner so überlegen zu besiegen.

Ham weiß seit Barcelona: die WM gewinnt ein Mercedes Fahrer. Und er weiß auch, dass er BOT eigentlich im Griff hat, wenn er das Auto zum funktionieren kriegt.


Wenn ich darüber nachdenke, dann kann man das so stehen lassen
Eigentlich waren es letztes Jahr immer die "hart" erkämpften Siege gegen Vettel die ihm eine Freude bereitet haben... Hockenheim, Monza, Singapur usw :think:
Zuletzt geändert von kevka am 16.05.2019, 14:38, insgesamt 1-mal geändert.

Pastornator13
Gridgirl
Beiträge: 66
Registriert: 03.09.2018, 15:22

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon Pastornator13 » 16.05.2019, 14:07

Es fällt auf, dass Bottas immer wenn er vorne ist scheibar auf Augenhöhe mit Hamilton fahren kann. Aber solbald er dahinter ist immer langsamer wird. Teilweise verliert er viel zu viel auf Hamilton in einzelnen Runden. Es wirkt so als ob er schon quasi aufgibt wenn er hinter Lewis ist und dann eher demotiviert fährt.

GenauDer
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2905
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon GenauDer » 16.05.2019, 14:19

Pastornator13 hat geschrieben:Es fällt auf, dass Bottas immer wenn er vorne ist scheibar auf Augenhöhe mit Hamilton fahren kann. Aber solbald er dahinter ist immer langsamer wird. Teilweise verliert er viel zu viel auf Hamilton in einzelnen Runden. Es wirkt so als ob er schon quasi aufgibt wenn er hinter Lewis ist und dann eher demotiviert fährt.

War bei Kimi auch immer so

Benutzeravatar
unclebernie
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4923
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: RAI, HAM, HÄK, LEC

Re: Marc Surer: Am Ende sieht Bottas "kein Land mehr" gegen Hamilton

Beitragvon unclebernie » 16.05.2019, 14:40

Simtek hat geschrieben:
Trent hat geschrieben:Was mir in Barcelona extrem aufgefallen ist: Wie Hamilton nach dem Start bzw. nach dem Restart direkt in den jeweils ersten beiden Runden gleich mal jeweils zwei Sekunden Vorsprung auf Bottas rausgefahren hat. Danach war das Rennen eigentlich direkt gelaufen.


Angeblich hatte Bottas Probleme mit der Kupplung. So stand es zumindest in der MSa


Bottas hat irgendwie dauernd Probleme.
"Mein Bart hat plötzlich angefangen zu flattern und ich verlor unter dem Helm Haare. Die sind mir dann auf das Gaspedal gefallen und ich bin mit dem Fuß deshalb abgerutscht. Sowas hatte ich noch nie"

Valtteri Bottas


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: D-Zug und 9 Gäste