Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon Redaktion » 23.04.2019, 15:03

Obwohl die Formel 1 laut Helmut Marko heutzutage nicht mehr so gefährlich ist wie früher, glaubt er nicht, dass es bald eine Frau in die Königsklasse schaffen wird
Helmut Marko

Helmut Marko nennt Gründe für seine Zweifel

Red Bulls Motorsportkonuslent Helmut Marko glaubt nicht, dass es bald eine Frau in ein Formel-1-Cockpit schaffen wird. "Wenn du mit 300 fährst und einen Rad-an-Rad-Kampf hast, dann gehört Brutalität dazu. Ich weiß nicht, ob das in der weiblichen Natur liegt", erklärt Marko im Gespräch mit der 'Kleinen Zeitung' und erinnert: "Du musst in der Formel 1 topfit sein und brauchst eine wahnsinnige Kraft von der Schulter her."

"In der alten Gösser-Kurve am Red-Bull-Ring fährst du mit 4g. Das sind körperliche Beanspruchungen, und das ist scheinbar für Frauen zu schwierig und zu anstrengend", glaubt Marko und erklärt: "Es gibt zwar inzwischen Servobremsen, aber trotzdem musst du da mit einem großen Kraftaufwand reingehen. Du bist eingekapselt, und in dem Cockpit hast du 40, 50 Grad."

"Die heißen Leitungen gehen an dir vorbei. Wir haben schon Topfahrer gesehen, die in Singapur knapp vorm Kollabieren waren. Ich glaube, dass die körperliche Beanspruchung [für Frauen] viel zu groß ist", sagt Marko und zieht einen Vergleich: "Warum sind im Tennis nicht Herren und Damen gemischt? Warum spielt nicht Serena Williams gegen Novak Djokovic?"

Die bis heute letzte Frau in einem Formel-1-Cockpit war Susie Wolff, die zwischen 2012 und 2015 Entwicklungsfahrerin bei Williams war. 2019 fährt mit Tatiana Calderon zumindest eine Frau in der Formel 2. Zudem startet die W-Serie in diesem Jahr in ihre erste Saison - eine neue Formelserie ausschließlich für Frauen. Marko hat allerdings Zweifel, ob es eine der Teilnehmerinnen bis in die Formel 1 schaffen wird.

Formel 1 für Zuschauer unattraktiver geworden

Im gleichen Gespräch verrät der Österreicher, dass er sich wünscht, dass die Formel 1 in Zukunft noch härter beziehungsweise wieder schwieriger wird. "Die Zuschauer gehen glaube ich zu einem Formel-1-Rennen, weil sie etwas sehen wollen, von dem sie wissen, dass sie es selbst nicht können. Weil sie sich nicht trauen und mit so einer Grenzsituation auch mental nicht fertig werden würden", erklärt er.

"Es ist eine zweischneidige Entwicklung. Die Sicherheit ist gut. Aber es wird mit den Strecken teilweise übertrieben. Die Auslaufzonen sind inzwischen so weitläufig, dass die Zuschauer schlechter sehen. Und wenn du früher übers Limit gegangen bist, wurdest du als Fahrer für einen Fehler bestraft. Weil dein Auto beschädigt wurde oder weil du Zeit im Gras verloren hast", erinnert er.


Fotostrecke: Top 30: Diese Frauen haben das Zeug zur Formel-1-Pilotin!

Sophia Flörsch (18/GER): Durch ihren Horrorunfall in Macao wurde die bayrische Formel-3-Pilotin, deren Vater Alexander Flörsch ebenfalls Rennen fuhr, weltberühmt. Kann sie die Bühne nutzen? In der Formel 4 fuhr Flörsch regelmäßig in die Top 10 und erkämpfte zwei Podestplätze, in die Formel 3 stieg sie wegen des Abiturs mit Verspätung ein.

Sophia Flörsch (18/GER): Durch ihren Horrorunfall in Macao wurde die bayrische Formel-3-Pilotin, deren Vater Alexander Flörsch ebenfalls Rennen fuhr, weltberühmt. Kann sie die Bühne nutzen? In der Formel 4 fuhr Flörsch regelmäßig in die Top 10 und erkämpfte zwei Podestplätze, in die Formel 3 stieg sie wegen des Abiturs mit Verspätung ein.

"Jetzt sind diese Auslaufzonen, und dadurch traut sich auch der nicht so gute Fahrer ans Limit heran. Was früher nur der Topfahrer machen konnte. Dadurch nivelliert sich das Ganze irgendwie. Das ist das eine. Und wenn man dann sieht, auf der Streif beispielsweise, wie der Mensch das Entscheidende ist, wie er mit der Piste kämpft, das sieht man in der Formel 1 schon fast nicht mehr."

"In der MotoGP kann man sehen, wie der Mensch mit der Maschine kämpft", erklärt Marko. In der Formel 1 sei das nicht mehr so. "Das nimmt etwas von der Attraktivität weg. Die Skifahrer, insbesondere in den Speed-Disziplinen, leben inzwischen sicher gefährlicher als Formel-1-Fahrer - und verdienen nur einen Bruchteil von dem, was die Topfahrer in der Formel 1 verdienen", so Marko.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 23.04.2019, 15:26, insgesamt 10-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3610
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon LoK-hellscream » 23.04.2019, 15:40

Soweit ich das im Bilde hab, gibt es derzeit auch keine Frau, die es sich in den Nachwuchsserien verdient hätte, in die Formel 1 aufzusteigen.

Benutzeravatar
afa1515
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2802
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon afa1515 » 23.04.2019, 15:59

In der Formel 4 fuhr Flörsch regelmäßig in die Top 10 und erkämpfte zwei Podestplätze, in die Formel 3 stieg sie wegen des Abiturs mit Verspätung ein.


WOW! Top10-Ergebnisse! In der Formel 4 (VIER!!!). Wahnsinn.
Ich hab grundsätzlich nichts gegen die Flörsch, aber dieser Hype ist doch übertrieben.
Vielleicht reicht's mal zur Testfahrerin - wie bei der Carmen Jorda.

Jonas.sw
Kartfahrer
Beiträge: 182
Registriert: 11.12.2018, 11:23

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon Jonas.sw » 23.04.2019, 16:45

Ich mag diesen Geschlechterkampf nicht. Ob jetzt der Mann die bessere Frau sein will oder die Frau der bessere Mann.
Ja, es gibt viele Sachen, die nicht gut sind, wie zum Beispiel die Sache mit den Gehältern oder Preisgeldern. Ich bin aber eher für eine Aufteilung. So wie beim Skisport, beim Tennis, beim Fußball. Dann eben eine Formel 1 Serie, wo nur Frauen fahren und auch die Serien darunter.

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8211
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon Simtek » 23.04.2019, 17:13

Jonas.sw hat geschrieben:Ich mag diesen Geschlechterkampf nicht. Ob jetzt der Mann die bessere Frau sein will oder die Frau der bessere Mann.
Ja, es gibt viele Sachen, die nicht gut sind, wie zum Beispiel die Sache mit den Gehältern oder Preisgeldern. Ich bin aber eher für eine Aufteilung. So wie beim Skisport, beim Tennis, beim Fußball. Dann eben eine Formel 1 Serie, wo nur Frauen fahren und auch die Serien darunter.


Hmm, bei der Anzahl an Frauen die professionell Motorsport betreiben wirst Du wohl Mühe haben ein Starterfeld voll zu bekommen. Oder das Talent zwischen den einzelnen Mädels ist gigantisch gross.
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Jonas.sw
Kartfahrer
Beiträge: 182
Registriert: 11.12.2018, 11:23

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon Jonas.sw » 23.04.2019, 17:22

Wie war das beim Anfang des Rennsports, der von Männern betrieben wurde. Gab es da nicht auch Fahrer die herausragten aber auch viele noch nicht so gute? Alles brauchte seine Zeit und es wurde immer professioneller. Und warum sollte es beim Rennsport für Frauen nicht auch so sein?

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8211
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon Simtek » 23.04.2019, 17:58

Jonas.sw hat geschrieben:Wie war das beim Anfang des Rennsports, der von Männern betrieben wurde. Gab es da nicht auch Fahrer die herausragten aber auch viele noch nicht so gute? Alles brauchte seine Zeit und es wurde immer professioneller. Und warum sollte es beim Rennsport für Frauen nicht auch so sein?


Damals konntest Du den Anteil an Frauen im Motorsport quasi vernachlässigen. Heute gibt es ein paar Mädchen bzw. Frauen die Motorsport betreiben wollen aber halt immer noch nicht genug um ein halbwegs ausgeglichenes Starterfeld zu bekommen. Übrigens wenn Frauen in der Indycar Serie mitfahren und sogar beim Indy-500 an der Start gehen, warum dann nicht in der F1? Natürlich sind Indy-Car und speziell Ovalrennen eine andere Welt als die F1, es geht auch nur darum das es halt Frauen gibt hier mitfahren wollen und können.
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

Jonas.sw
Kartfahrer
Beiträge: 182
Registriert: 11.12.2018, 11:23

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon Jonas.sw » 23.04.2019, 18:12

Mir scheint, das wir aneinander vorbeireden. Ich drücke mich aber auch oft kompliziert aus.

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8999
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon toddquinlan » 23.04.2019, 18:45

wegen meiner kann sofort eine Frau ein Top-Cockpit besetzen....solange sie keine Quoten-Uschi ist sondern eine Leistung erbringt die dieses Cockpit rechtfertigt. Alles andere ist nur :puke:

F1_Surfer
Nachwuchspilot
Beiträge: 321
Registriert: 10.09.2014, 16:04

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon F1_Surfer » 23.04.2019, 19:11

Die perfekte (ausbalancierte) Aero und das zu hohe Fahrzeuggewicht haben die F1 öde anzuschauen gemacht.
ich sag' ja immer: Man sieht und fühlt den Fahrzeugen das höhhere Gewicht im Vgl. zu früher an. Die sind nicht mehr (Richtungs-)flink und und so 'schnell-agil' wie früher.. . = Nicht gut für Zuschauer und Fans.
Ich gucke mir viel lieber Rennen von z.B. 1999 an, da waren die Farzeuge noch in etwa so wie ich sie wahrnehmen und fühlen + reagieren sehen will. Einfach kleine, leichte übermotorisierte Flitzer.., das ergibt dann das Erfolgskonzept auf ganzer Linie.
Quasi ein KTM-XBow nur mit 10-fach stärkerem Motor (u. etwas größeren Reifen). :)

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1272
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon Spocki » 23.04.2019, 19:23

Simtek hat geschrieben:
Jonas.sw hat geschrieben:Wie war das beim Anfang des Rennsports, der von Männern betrieben wurde. Gab es da nicht auch Fahrer die herausragten aber auch viele noch nicht so gute? Alles brauchte seine Zeit und es wurde immer professioneller. Und warum sollte es beim Rennsport für Frauen nicht auch so sein?


Damals konntest Du den Anteil an Frauen im Motorsport quasi vernachlässigen. Heute gibt es ein paar Mädchen bzw. Frauen die Motorsport betreiben wollen aber halt immer noch nicht genug um ein halbwegs ausgeglichenes Starterfeld zu bekommen. Übrigens wenn Frauen in der Indycar Serie mitfahren und sogar beim Indy-500 an der Start gehen, warum dann nicht in der F1? Natürlich sind Indy-Car und speziell Ovalrennen eine andere Welt als die F1, es geht auch nur darum das es halt Frauen gibt hier mitfahren wollen und können.

Damals gab es auch nicht die sog. „Feministinnen“ die in alles und jedem eine Attacke gegen das weibliche Geschlecht sehen...

Mir ist so egal ob Mann oder Frau, aber anscheinend gibt es keine die es drauf hat.

Carmen Jorda war doch eher ein Marketinggag, weil irgendwer meinte, die sähe gut aus..
"It's lights out and Mercedes takes the 1-2 finish!"

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16696
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 23.04.2019, 19:46

Mitterweile glaube ich auch nicht mehr daran. Schade, wäre ziemlich interessant das mal zu sehen.

Racing-Fan1997
Kartfahrer
Beiträge: 208
Registriert: 28.05.2016, 02:34
Lieblingsfahrer: Hamilton & Leclerc
Lieblingsteam: McLaren,Sauber
Wohnort: Kiel

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon Racing-Fan1997 » 23.04.2019, 20:19

Eine 2. Frau in der Formel 1? Nein da reicht mir schon Stroll! Spaß beiseite,interessant wäre es auf jeden Fall,ich verfolge auch die Karrieren der wenigen Frauen in den Nachwuchsserien,dennoch glaube ich auch dass es leider keine davon in die Formel 1 schaffen wird,dafür sind mittlerweile auch die Hürden in Form von der Superlizenz zu hoch.

Pastornator13
F1-Fan
Beiträge: 72
Registriert: 03.09.2018, 15:22

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon Pastornator13 » 23.04.2019, 21:14

Redaktion hat geschrieben:in die Formel 3 stieg sie wegen des Abiturs mit Verspätung ein.


Wozu brauchst du als Rennfahrerin Abitur? Da scheinen die Prioritäten nicht ganz zu stimmen.Wenn ich das große Ziel habe vlt. mal in die F1 zu kommen, dann konzentriere ich mich darauf und hänge nicht noch unnötig 2-3 Jahre Schule hintendran.

Benutzeravatar
Αλεξανδρος
Kartfahrer
Beiträge: 174
Registriert: 22.08.2018, 14:58
Lieblingsfahrer: Die 44 und Sophia Flörsch

Re: Bald eine Frau in der Formel 1? Helmut Marko hat große Zweifel

Beitragvon Αλεξανδρος » 24.04.2019, 01:23

Pastornator13 hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:in die Formel 3 stieg sie wegen des Abiturs mit Verspätung ein.


Wozu brauchst du als Rennfahrerin Abitur? Da scheinen die Prioritäten nicht ganz zu stimmen.Wenn ich das große Ziel habe vlt. mal in die F1 zu kommen, dann konzentriere ich mich darauf und hänge nicht noch unnötig 2-3 Jahre Schule hintendran.


Vettel hat auch Abitur...

Außerdem ist es nie verkehrt als Sportler sich nebenbei ein zweites Standbein aufzubauen, falls es mit der Karriere dann doch nicht klappt.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: schumi791 und 11 Gäste