Wie bei Leclerc in Bahrain: Vasseur zitterte in China vor Räikkönen-Defekt

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Wie bei Leclerc in Bahrain: Vasseur zitterte in China vor Räikkönen-Defekt

Beitragvon Redaktion » 15.04.2019, 19:48

Kimi Räikkönen wurde in China Neunter und holte zwei WM-Punkte für Alfa Romeo - Teamchef Frederic Vasseur traute dem Braten allerdings lange Zeit nicht
Kimi Räikkönen

Glück gehabt: Kimi Räikkönen beendete das Rennen ohne Defekt

Kimi Räikkönen fuhr auch im dritten Saisonrennen 2019 in die Punkte. Der Alfa-Romeo-Pilot landete in China auf Platz neun und holte damit zwei weitere wichtige WM-Punkte für die Truppe aus der Schweiz. Teamchef Frederic Vasseur zitterte allerdings bis zur letzten Runde vor einem möglichen Defekt. Bei dem 51-Jährigen wurden Erinnerungen an die Panne bei Charles Leclerc in Bahrain wach."Ich habe an der Boxenmauer die Daumen gedrückt", verrät Vasseur nach dem Rennen. Hintergrund: Nachdem Leclerc das Motorenproblem in Bahrain hatte, rüsteten das Ferrari-Werksteam und Kundenteam Haas aus Sicherheitsgründen auf eine neue Kontrollelektronik um. Alfa Romeo verzichtete - und wurde im Qualifying am Auto von Antonio Giovinazzi prompt von einem ähnlichen Problem heimgesucht.Auch der Italiener erhielt für das Rennen daraufhin die überarbeitete Kontrollelektronik, Räikkönen ging dagegen mit dem alten Teil an den Start. Glück für Alfa: Ein weiterer Defekt blieb aus. "Insgesamt war es ein guter Sonntag für uns. Wir haben uns im Vergleich zu Samstag gut erholt", erklärt Vasseur und ergänzt: "Für uns ist es wichtig, in jedem Rennen Punkte zu sammeln und konstant zu sein."

GP China: Backstage mit Nico Rosberg

Nico Rosberg nimmt dich mit hinter die Kulissen beim 1.000. Rennen der Formel-1-Geschichte Weitere Formel-1-Videos

Das sei notwendig, um an der Spitze des Mittelfelds zu bleiben. Mit zwölf Punkten, alle von Räikkönen geholt, liegt Alfa Romeo aktuell auf dem fünften WM-Platz - punktgleich mit dem Renault-Werksteam auf Rang vier. "Er hat gepunktet, obwohl er nur als 13. gestartet ist", lobt Vasseur Räikkönen und erklärt: "Er war ein bisschen sauer, dass er Ricciardo und Perez am Ende nicht mehr einholen konnte.""Die Pace war da, und ich denke, wir hätten Ricciardo und Perez noch kriegen können. Aber zehn Runden vor Ende hatten wir vorne einen kleinen Schaden. Außerdem verloren wir Temperatur in den Reifen, was hauptsächlich daran lag, dass wir Abtrieb verloren", erklärt der Teamchef. Dass Räikkönen mit Platz neun nicht zufrieden gewesen sei, wertet er als "gutes Zeichen". An Motivation mangelt es dem Finnen offenbar nicht.

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 16.04.2019, 05:50, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Feanya
Boxenluder
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2019, 22:33
Lieblingsfahrer: Kimi, Hulk, Ricciardo, Norris
Lieblingsteam: Alfa Sauber, RBR, Renault

Re: Wie bei Leclerc in Bahrain: Vasseur zitterte in China vor Räikkönen-Defekt

Beitragvon Feanya » 15.04.2019, 21:34

Go Kimi Go

:D

wäre aber auch schön wenn Giovinnazzi mal punktet :D der hatte leider auch etwas Pech mit dem Auto in letzter Zeit hoffentlich klappts beim nächsten Rennen da ist ja Chaos fast schon vorprogrammiert ^^

Benutzeravatar
McDrake
Boxenluder
Beiträge: 11
Registriert: 15.12.2016, 18:09

Re: Wie bei Leclerc in Bahrain: Vasseur zitterte in China vor Räikkönen-Defekt

Beitragvon McDrake » 16.04.2019, 08:12

Feanya hat geschrieben:wäre aber auch schön wenn Giovinnazzi mal punktet :D der hatte leider auch etwas Pech mit dem Auto in letzter Zeit hoffentlich klappts beim nächsten Rennen da ist ja Chaos fast schon vorprogrammiert ^^

Ein wenig Pech hin oder her.
Er wurde letzter (Williams darf man ja leider schon nicht mehr zum Feld zählen :? )
Wenn ich mich nicht irre, zum zweiten Mal, im dritten Rennen. Ok, in Australien hatte er nen Defekt. Aber in China..
Du muss meiner Meinung nach, schon bissl mehr kommen.

Sprittner
Gridgirl
Beiträge: 59
Registriert: 12.03.2019, 06:50
Lieblingsfahrer: Kimi "Iceman" Räikkönen
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wie bei Leclerc in Bahrain: Vasseur zitterte in China vor Räikkönen-Defekt

Beitragvon Sprittner » 16.04.2019, 08:55

McDrake hat geschrieben:
Feanya hat geschrieben:wäre aber auch schön wenn Giovinnazzi mal punktet :D der hatte leider auch etwas Pech mit dem Auto in letzter Zeit hoffentlich klappts beim nächsten Rennen da ist ja Chaos fast schon vorprogrammiert ^^

Ein wenig Pech hin oder her.
Er wurde letzter (Williams darf man ja leider schon nicht mehr zum Feld zählen :? )
Wenn ich mich nicht irre, zum zweiten Mal, im dritten Rennen. Ok, in Australien hatte er nen Defekt. Aber in China..
Du muss meiner Meinung nach, schon bissl mehr kommen.



GIO hatte das ganze Wochenende schon Pech, dann kam auch noch teilweise Unvermögen hinzu.
Ich hoffe der Junge wird noch, vielleicht kann er sich von Kimi den ein oder anderen Kniff abschauen.

Alfa hätte meiner Meinung nach die Steuerelektronik nachrüsten sollen, so wie es Haas und Ferrari auch gemacht haben.
Die aktualisierte Steuerelektronik wurde ja von Ferrari empfohlen.

Benutzeravatar
unclebernie
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4939
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: RAI, HAM, HÄK, LEC

Re: Wie bei Leclerc in Bahrain: Vasseur zitterte in China vor Räikkönen-Defekt

Beitragvon unclebernie » 16.04.2019, 09:33

Was ein Schwätzer. Hat der Gottfahrer Raierkönnen wieder zittern müssen und das Auto durch die Kraft Jesu heimgebracht. Denen von Alfa Romeo fällt immer was Neues ein, um ihren Gottfahrer gut aussehen zu lassen. Kann diesen Vasseline nicht mehr sehen und hören. Ins gemachte Nest von der Kaltenborn und dem Sutil gesetzt. Sutil hat das Auto entwickelt.
"Mein Bart hat plötzlich angefangen zu flattern und ich verlor unter dem Helm Haare. Die sind mir dann auf das Gaspedal gefallen und ich bin mit dem Fuß deshalb abgerutscht. Sowas hatte ich noch nie"

Valtteri Bottas

Onkel Gustav
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1101
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Wie bei Leclerc in Bahrain: Vasseur zitterte in China vor Räikkönen-Defekt

Beitragvon Onkel Gustav » 16.04.2019, 10:05

Warum hat Alfa Romeo das Angebot von Ferrari nicht angenommen, und den Update durchführen lassen? Also nicht jammern, sondern Mund halten.

Benutzeravatar
Feanya
Boxenluder
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2019, 22:33
Lieblingsfahrer: Kimi, Hulk, Ricciardo, Norris
Lieblingsteam: Alfa Sauber, RBR, Renault

Re: Wie bei Leclerc in Bahrain: Vasseur zitterte in China vor Räikkönen-Defekt

Beitragvon Feanya » 16.04.2019, 19:42

Onkel Gustav hat geschrieben:Warum hat Alfa Romeo das Angebot von Ferrari nicht angenommen, und den Update durchführen lassen? Also nicht jammern, sondern Mund halten.


"zu kompliziert und riskant" die Aussage seitens Alfa, nur das sie im 2ten Training das sofort zu spüren bekamen und die SE nicht mehr richtig funktionierte bei Giovinazzi


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste