Pierre Gasly: Keine Quali-Runde für Bonuspunkt notwendig

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Pierre Gasly: Keine Quali-Runde für Bonuspunkt notwendig

Beitragvon Redaktion » 14.04.2019, 18:44

Pierre Gasly hat sich im Grand Prix von China seine erste schnellste Rennrunde in der Formel 1 und damit einen Zusatzpunkt gesichert
Pierre Gasly

Pierre Gasly schnappt sich in China den Zusatzpunkt für die schnellste Rennrunde

Pierre Gasly darf sich als dritter Pilot 2019 über den Zusatzpunkt für die schnellste Rennrunde freuen. Der Red-Bull-Fahrer legte dafür gegen Rennende im Grand Prix von China noch einen Boxenstopp ein, um auf dem weichen Reifen zu attackieren. Er habe dafür aber keine Quali-Runde fahren müssen, schildert der Franzose nach dem Rennen, das er auf dem sechsten Rang beenden konnte.

"Das war das Beste, was wir heute hätten machen können. Wir haben am Ende gesehen, dass wir einen 'freien' Boxenstopp zur Verfügung haben, daher haben wir das gemacht." Gasly bog in Runde 54 noch einmal an die Garage ab.

Zu jenem Zeitpunkt lag er bereits gut 34 Sekunden hinter Ferrari-Pilot Charles Leclerc und weitere fast 35 Sekunden vor dem siebtplatzierten Daniel Ricciardo im Renault. Beim Verlassen der Boxengasse hatte er immer noch einen Polster von rund zwölf Sekunden auf die Konkurrenz.

0,094 Sekunden entscheiden am Ende

"Wir haben gesehen, dass wir recht viel Abstand nach vorn haben. Man weiß ja nie, ob nicht doch noch ein Safety-Car in den letzten Runden rauskommt", spekulierte Gasly. Und auch der Abstand nach hinten war sehr groß. Daher wagte das Team das riskante Manöver und führte den dritten Boxenstopp durch.

Auf gebrauchten Softs nahm er die schnellste Rennrunde von Sebastian Vettel in Angriff (1:34.836 Minuten). Einen Qualifying-Versuch musste er dafür aber nicht absolvieren. "Nicht wirklich. Ich hatte die Deltazeit und kannte die Zielvorgabe und dann bin ich einfach eine ordentliche Runde gefahren."

Schließlich schaffte er in Runde 55 eine Zeit von 1:34.742 Minuten, damit war er um 0,094 Sekunden schneller als der Ferrari-Pilot. "Ich bin natürlich glücklich, dass ich meine erste schnellste Rennrunde in der Formel 1 einfahren konnte." Red-Bull-Teamchef Christian Horner ist froh, dass sich das Wagnis gelohnt hat.

"Es war gut, dass wir am Ende die schnellste Runde mit Pierre noch von Sebastian stehlen konnten. Hoffentlich gibt ihm das Selbstvertrauen." Gasly habe mit einer guten Runde "abgeliefert", freut sich der Brite. Das sei das "Positive" an diesem Rennsonntag gewesen, ergänzt der Franzose.

Denn immer noch fährt er seinem Teamkollegen Max Verstappen hinterher. Gasly hatte am Start allerdings den Nachteil, auf dem weicheren Soft ins Rennen gehen zu müssen, der Niederländer war auf dem härteren Medium. "Der weiche Reifen hat nicht geholfen."

Er konnte mit den Top 5 nicht mithalten. "Es gab nicht viel zu holen für mich. Das Wichtigste war, die Reifen am Leben zu halten, um mit der Gruppe vorn mithalten zu können - vor allem den linken Vorderreifen. Es war sehr schwierig, uns hat Pace gefehlt", resümiert er.


Fotos: Grand Prix von China

Sebastian Vettel (Ferrari) und Max Verstappen (Red Bull)

Gasly spricht von einem recht einsamen Rennen in Schanghai zwischen Topgruppe und Mittelfeld. "Ja, so kann man das zusammenfassen." Er habe nach dem ersten Stint kaum mehr jemanden auf der Strecke gesehen. Positiv merkt er nach den 56 Runden an, dass er sich "langsam" wohler fühle im RB15.

"Langsam wird das Gefühl im Auto besser, aber es liegt immer noch viel Arbeit vor uns. Schritt für Schritt wird es besser." Da er ein recht einsames Rennen gefahren ist, habe er einiges im Cockpit ausprobiert, unter anderem an seinem Fahrstil, "um zu verstehen, was ich im Auto machen kann, um mein Hauptproblem zu umgehen. Aber ich denke wir wissen, wo wir uns verbessern müssen. Ich weiß, wo ich mich verbessern muss."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 14.04.2019, 18:48, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Yukky1986
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1915
Registriert: 25.03.2011, 20:17
Lieblingsfahrer: L. Hamilton Newgarden Ky Busch
Wohnort: Erfurt/Thüringen

Re: Pierre Gasly: Keine Quali-Runde für Bonuspunkt notwendig

Beitragvon Yukky1986 » 14.04.2019, 20:22

Danke dafür, Vettel den Punkt genommen kann er gerne die ganze Saison über machen.
Weil in irgend einen möglichen Titelkampf wird Gasly nicht mit kämpfen.

Benutzeravatar
unclebernie
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4816
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: RAI, HAM, HÄK, LEC

Re: Pierre Gasly: Keine Quali-Runde für Bonuspunkt notwendig

Beitragvon unclebernie » 14.04.2019, 20:36

Danke für dafür!

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8033
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Pierre Gasly: Keine Quali-Runde für Bonuspunkt notwendig

Beitragvon Pentar » 14.04.2019, 20:49

Redaktion hat geschrieben:...Er habe dafür aber keine Quali-Runde fahren müssen...

Tja, so ist das, wenn alle Teams & Piloten ihre Ressourcen schonen müssen, damit man in der gesamten Saison halbwegs über die Runden kommt...


...Da er ein recht einsames Rennen gefahren ist, habe er einiges im Cockpit ausprobiert, unter anderem an seinem Fahrstil, "um zu verstehen, was ich im Auto machen kann, um mein Hauptproblem zu umgehen. Aber ich denke wir wissen, wo wir uns verbessern müssen. Ich weiß, wo ich mich verbessern muss."

Leider wissen wir nicht, was sein "Hauptproblem" ist & wo er sich verbessern muss...

CrAzyPsyCho
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2833
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Pierre Gasly: Keine Quali-Runde für Bonuspunkt notwendig

Beitragvon CrAzyPsyCho » 14.04.2019, 21:49

Ich verstehe seine Aussage mit dem Safty car nicht so ganz.
Wenn das SC drei Runden vor Schluss rauskommt, war es das mit dem Rennen. Da gibt es dann keinen Restart mehr. Selbst bei 5 Runden wohl nicht.

Aber das mit der schnellsten Runde ist so wie es zu erwarten war. Wer durch die Umstände das Glück hat sich einen Stopp leisten zu können, bekommt den Punkt quasi geschenkt.

Benutzeravatar
eifelbauer
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3648
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Pierre Gasly: Keine Quali-Runde für Bonuspunkt notwendig

Beitragvon eifelbauer » 14.04.2019, 21:50

Pentar hat geschrieben:......
Leider wissen wir nicht, was sein "Hauptproblem" ist & wo er sich verbessern muss...

Er ist etwas zu aggressive mit dem Gaspedal, in Kombination mit dem schwachen Heck des RB15, daran kann man arbeiten im Simulator.
Sage das ja seit Wochen der Junge braucht etwas Zeit, dann wird das schon. Man darf eben nicht erwarten das er eine Spitzen Fahrer ist, eine gute Nr2 ja das reicht doch.

Benutzeravatar
Vinyard
Streckenposten
Beiträge: 122
Registriert: 17.11.2018, 15:19
Lieblingsfahrer: Mick Schumacher
Facebook: M. Schumacher
Google+: H.M. Fangio
Twitter: S. Vettel
YouTube: C. Leclerc

Re: Pierre Gasly: Keine Quali-Runde für Bonuspunkt notwendig

Beitragvon Vinyard » 15.04.2019, 05:13

Pentar hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:...Er habe dafür aber keine Quali-Runde fahren müssen...

Tja, so ist das, wenn alle Teams & Piloten ihre Ressourcen schonen müssen, damit man in der gesamten Saison halbwegs über die Runden kommt...



Mit einer 1.34.7 ist er 1,8 Sekunden langsamer als seine Quali Runde, die war mit einer 1.32.9 weit weg von den Top 3.
Ist schon traurig wie weit man von der wirklichen Pace der Autos entfernt ist im Rennen :facepalm: , das liegt aber nicht nur am Motor schonen bzw. Ressourcen, sondern auch mit den Reifen die man ja über die Distanz bringen muss. Aber denke das hast du auch gemeint.
Was mich überrascht hat war das Gasly und nicht Leclerc die schnellste Runde hat.
Da hat das rote Pferd sich einfach rumgedreht und mit seinem Heck den Mercedes weggeweht, der Mercedes war nicht dumm er raste außen rum, und fuhr mit viel gebrumm ums rote Pferd herum, Bumm Bumm!! :checkered:

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 959
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HULK/RAI
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Pierre Gasly: Keine Quali-Runde für Bonuspunkt notwendig

Beitragvon NR6-KeepFightingMSC » 15.04.2019, 14:32

Vinyard hat geschrieben:
Pentar hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:...Er habe dafür aber keine Quali-Runde fahren müssen...

Tja, so ist das, wenn alle Teams & Piloten ihre Ressourcen schonen müssen, damit man in der gesamten Saison halbwegs über die Runden kommt...



Mit einer 1.34.7 ist er 1,8 Sekunden langsamer als seine Quali Runde, die war mit einer 1.32.9 weit weg von den Top 3.
Ist schon traurig wie weit man von der wirklichen Pace der Autos entfernt ist im Rennen :facepalm: , das liegt aber nicht nur am Motor schonen bzw. Ressourcen, sondern auch mit den Reifen die man ja über die Distanz bringen muss. Aber denke das hast du auch gemeint.
Was mich überrascht hat war das Gasly und nicht Leclerc die schnellste Runde hat.


Gebrauchte Reifen und kein DRS darf man im Vergleich zur Quali nicht vergessen.
KeepFightingSchumi!! NR6 - 2016 World Champion

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8033
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Pierre Gasly: Keine Quali-Runde für Bonuspunkt notwendig

Beitragvon Pentar » 15.04.2019, 15:58

eifelbauer hat geschrieben:Er ist etwas zu aggressive mit dem Gaspedal, in Kombination mit dem schwachen Heck des RB15...

:thumbs_up:
Danke für die Info!

Benutzeravatar
Vinyard
Streckenposten
Beiträge: 122
Registriert: 17.11.2018, 15:19
Lieblingsfahrer: Mick Schumacher
Facebook: M. Schumacher
Google+: H.M. Fangio
Twitter: S. Vettel
YouTube: C. Leclerc

Re: Pierre Gasly: Keine Quali-Runde für Bonuspunkt notwendig

Beitragvon Vinyard » 15.04.2019, 16:55

NR6-KeepFightingMSC hat geschrieben:
Vinyard hat geschrieben:
Pentar hat geschrieben:Tja, so ist das, wenn alle Teams & Piloten ihre Ressourcen schonen müssen, damit man in der gesamten Saison halbwegs über die Runden kommt...



Mit einer 1.34.7 ist er 1,8 Sekunden langsamer als seine Quali Runde, die war mit einer 1.32.9 weit weg von den Top 3.
Ist schon traurig wie weit man von der wirklichen Pace der Autos entfernt ist im Rennen :facepalm: , das liegt aber nicht nur am Motor schonen bzw. Ressourcen, sondern auch mit den Reifen die man ja über die Distanz bringen muss. Aber denke das hast du auch gemeint.
Was mich überrascht hat war das Gasly und nicht Leclerc die schnellste Runde hat.


Gebrauchte Reifen und kein DRS darf man im Vergleich zur Quali nicht vergessen.


Gebrauchte Reifen traf doch in dem Moment nicht zu oder hatte Leclerc sich gebrauchte Reifen aufziehen lassen? bzw. hatte er keine frischen mehr?
Mit dem DRS O.K. das hatte ich nicht bedacht, ist diese Saison ja auch noch mal etwas größer der Zeitgewinn dadurch.
Da hat das rote Pferd sich einfach rumgedreht und mit seinem Heck den Mercedes weggeweht, der Mercedes war nicht dumm er raste außen rum, und fuhr mit viel gebrumm ums rote Pferd herum, Bumm Bumm!! :checkered:

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 24405
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Pierre Gasly: Keine Quali-Runde für Bonuspunkt notwendig

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 15.04.2019, 17:19

Vinyard hat geschrieben:
NR6-KeepFightingMSC hat geschrieben:Gebrauchte Reifen und kein DRS darf man im Vergleich zur Quali nicht vergessen.


Gebrauchte Reifen traf doch in dem Moment nicht zu oder hatte Leclerc sich gebrauchte Reifen aufziehen lassen? bzw. hatte er keine frischen mehr?
Mit dem DRS O.K. das hatte ich nicht bedacht, ist diese Saison ja auch noch mal etwas größer der Zeitgewinn dadurch.

Nein, da habt ihr aneinander vorbei geredet. LEC hatte neue Medium, GAS gebrauchte Soft.

Ich habe es mir gerade nochmal auf F1TV angesehen, GAS war die komplette Runde alleine unterwegs, davor keiner weit und breit, daher 0 DRS.
Bild

Benutzeravatar
Vinyard
Streckenposten
Beiträge: 122
Registriert: 17.11.2018, 15:19
Lieblingsfahrer: Mick Schumacher
Facebook: M. Schumacher
Google+: H.M. Fangio
Twitter: S. Vettel
YouTube: C. Leclerc

Re: Pierre Gasly: Keine Quali-Runde für Bonuspunkt notwendig

Beitragvon Vinyard » 15.04.2019, 18:41

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
Vinyard hat geschrieben:
NR6-KeepFightingMSC hat geschrieben:Gebrauchte Reifen und kein DRS darf man im Vergleich zur Quali nicht vergessen.


Gebrauchte Reifen traf doch in dem Moment nicht zu oder hatte Leclerc sich gebrauchte Reifen aufziehen lassen? bzw. hatte er keine frischen mehr?
Mit dem DRS O.K. das hatte ich nicht bedacht, ist diese Saison ja auch noch mal etwas größer der Zeitgewinn dadurch.

Nein, da habt ihr aneinander vorbei geredet. LEC hatte neue Medium, GAS gebrauchte Soft.

Ich habe es mir gerade nochmal auf F1TV angesehen, GAS war die komplette Runde alleine unterwegs, davor keiner weit und breit, daher 0 DRS.


Danke sehr :wave:
Da hat das rote Pferd sich einfach rumgedreht und mit seinem Heck den Mercedes weggeweht, der Mercedes war nicht dumm er raste außen rum, und fuhr mit viel gebrumm ums rote Pferd herum, Bumm Bumm!! :checkered:


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste