Mattia Binotto: Mick Schumacher ist Vater Michael "sehr ähnlich"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10269
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Mattia Binotto: Mick Schumacher ist Vater Michael "sehr ähnlich"

Beitrag von Redaktion » 12.04.2019, 09:44

Mattia Binotto spricht nach Mick Schumachers erstem Formel-1-Test über dessen Performance und seine Herangehensweise, die ihn an Vater Michael erinnert © LAT Mick Schumacher hinterließ bei seinem ersten Ferrari-Test einen guten Eindruck Mick Schumacher testete in der vergangenen Woche erstmals für Ferrari. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher fuhr den SF90 unter anderem vor den Augen von Teamchef Mattia Binotto, der auch schon für die Scuderia tätig war, als Vater Michael noch selbst dort fuhr. Über Mick verrät er: "Ich denke nicht, dass er Michael besonders ähnlich sieht, aber er verhält sich ganz ähnlich."

Damit meine er zum Beispiel dessen Ansatz beim Test, das Interesse am Auto und die vielen Gespräche mit den Technikern. Auch wenn Mick Schumacher in Maranello zu Besuch sei, erinnere er an Michael. "Er ist immer in der Werkstatt und schaut sich das Auto an und spricht mit den Mechanikern. Ich finde, da ist er seinem Vater sehr ähnlich", berichtet Binotto.

Und wie sieht es mit Schumachers Performance beim Test in Bahrain aus? "Es ist sehr schwierig, seine Performance zu beurteilen", grübelt Binotto und erklärt: "Zunächst einmal war das Wetter an diesem Tag sehr schlecht, und zum anderen war es auch gar nicht das Ziel, seine Leistung einzuschätzen. Es war sein erster Tag in einem Formel-1-Auto. Er ist noch in der Lernphase." © LAT Mattia Binotto sprach beim Bahrain-Test auch mit der Schumacher-Familie Zudem habe er am gleichen Wochenende eine "komplett neue Herausforderung" in der Formel 2 begonnen. Unter diesen Gesichtspunkten sei Schumachers Test, bei dem die Zeiten nicht im Vordergrund standen, auf jeden Fall "positiv" gewesen. Binotto lobt vor allem Schumachers Ansatz. "[Er ist] nie bis ans Limit gegangen, wollte sich mit jedem Run verbessern, das Auto und das Team kennenlernen."

"Ich denke, dass er in der Hinsicht einen sehr guten Job gemacht hat. [Er war] sehr fokussiert, konzentriert und hat versucht, den Job zu machen und zu lernen. Mehr kann man an so einem Tag nicht erwarten", lobt Binotto. Aktuell ist noch nicht bekannt, ob und wann Ferrari-Junior Schumacher zum nächsten Mal im SF90 sitzen wird.
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 12.04.2019, 09:47, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
vettel-fan2011
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3592
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, MAX, HAM
Lieblingsteam: nicht wirklich …

Re: Mattia Binotto: Mick Schumacher ist Vater Michael "sehr ähnlich"

Beitrag von vettel-fan2011 » 12.04.2019, 15:55

Woher das nur kommen mag. :)
Nicht alles ist 100% ernst gemeint. Die Frage ist nur was! :ninja:

Benutzeravatar
Munster
Rookie
Rookie
Beiträge: 1907
Registriert: 31.05.2011, 23:22
Lieblingsfahrer: Devon Butler
Wohnort: Berlin

Re: Mattia Binotto: Mick Schumacher ist Vater Michael "sehr ähnlich"

Beitrag von Munster » 13.04.2019, 14:57

vettel-fan2011 hat geschrieben:Woher das nur kommen mag. :)
Ach, diese Sprüche gibt es doch immer wenn irgendwelche Sprösslinge berühmter Sportler sich anschicken in die Fußstapfen ihrer Väter zu treten, aber seien wir doch ehrlich: In den seltensten Fällen sind sie am Ende wirklich genauso ambitioniert wie der berühmte Vater. Ist ja auch logisch, schließlich sind sie meist in ganz anderen Verhältnissen aufgewachsen und im Fall von Mick in erheblichem Reichtum.

Ich wünsche Mick alles Gute, viel Erfolg und Glück, aber genauso gut wie ein zweiter Michael Schumacher kann er auch ein zweiter Ralf Schumacher werden, der abgesehen davon, dass er auch ein guter Formel 1-Fahrer gewesen ist, nicht Michael's ausgeprägten Ehrgeiz und Kampfgeist in den Sport getragen hat.

Benutzeravatar
vettel-fan2011
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3592
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, MAX, HAM
Lieblingsteam: nicht wirklich …

Re: Mattia Binotto: Mick Schumacher ist Vater Michael "sehr ähnlich"

Beitrag von vettel-fan2011 » 14.04.2019, 00:19

Munster hat geschrieben:
vettel-fan2011 hat geschrieben:Woher das nur kommen mag. :)
Ach, diese Sprüche gibt es doch immer wenn irgendwelche Sprösslinge berühmter Sportler sich anschicken in die Fußstapfen ihrer Väter zu treten, aber seien wir doch ehrlich: In den seltensten Fällen sind sie am Ende wirklich genauso ambitioniert wie der berühmte Vater. Ist ja auch logisch, schließlich sind sie meist in ganz anderen Verhältnissen aufgewachsen und im Fall von Mick in erheblichem Reichtum.

Ich wünsche Mick alles Gute, viel Erfolg und Glück, aber genauso gut wie ein zweiter Michael Schumacher kann er auch ein zweiter Ralf Schumacher werden, der abgesehen davon, dass er auch ein guter Formel 1-Fahrer gewesen ist, nicht Michael's ausgeprägten Ehrgeiz und Kampfgeist in den Sport getragen hat.
Jep, wir sind ja alles individuen, die sich unterscheiden. :)
Nicht alles ist 100% ernst gemeint. Die Frage ist nur was! :ninja:

AMG Peter
F1-Fan
Beiträge: 53
Registriert: 14.06.2018, 19:32

Re: Mattia Binotto: Mick Schumacher ist Vater Michael "sehr ähnlich"

Beitrag von AMG Peter » 14.04.2019, 19:01

Binotto, was kümmert Dich der Mick, oder der Michael ?
Sag dem Vettel er soll Gas geben oder verschwinden. Edit lebt nur noch von seinen RB-Siegen, aber da kann Ferrari nicht mithalten !
Der bessere gewinnt, und das ist Charles !

Edit
Zuletzt geändert von Vitello Tonnato am 15.04.2019, 14:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Provokation editiert, außerdem ist dies ein deutschsprachiges Forum.

Onkel Gustav
Rookie
Rookie
Beiträge: 1689
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Mattia Binotto: Mick Schumacher ist Vater Michael "sehr ähnlich"

Beitrag von Onkel Gustav » 15.04.2019, 10:47

@AMG Peter: Was hat das mit dem Thema zu tun? Verstehe ich nicht so ganz.

Antworten