Leistungsverlust bei Red Bull: Starker Start mit Beigeschmack

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Leistungsverlust bei Red Bull: Starker Start mit Beigeschmack

Beitragvon Redaktion » 15.03.2019, 09:05

Red Bull ließ im ersten offiziellen Training mit Honda nicht viel Luft zur Spitze - Doch ein Problem bei Pierre Gasly trübt das gute Bild ein wenig
Max Verstappen, Funken

Red Bull ist bei der Musik: Nur ein kleines Problem störte den Freitag

Die Honda-Premiere für das Red-Bull-Team bei einer offiziellen Grand-Prix-Session konnte sich sehen lassen: Max Verstappen rangierte in beiden Freien Trainings auf dem Niveau von Ferrari (Ergebnisse der Formel 1 in Melbourne 2019) und Rookie Pierre Gasly mischte zumindest in der zweiten Session ebenfalls oben mit. Ein vielversprechendes Debüt der neuen Kombination der neuen österreichisch-britisch-japanischen Allianz.

Das Team aus Milton Keynes könnte entspannt in den Abend gehen, wäre da nicht ein kleiner Wermutstropfen: Pierre Gasly verlor in den Schlussminuten des zweiten Trainings Motorleistung. Honda versuchte nach dem Training schnell zu beruhigen: Es handele sich lediglich um eine kleine Sache, ohne jedoch ins Detail zu gehen. Das Aggregat wird weiter zum Einsatz kommen. Trotzdem: Ein Problem gleich am ersten Tag war nicht unbedingt das, was Red Bull und Honda gebraucht hätten. (Formel 1 2019 im Live-Ticker!)

Von dem mysteriösen Problem abgesehen, war es jedoch ein vielversprechender Beginn der neuen Partnerschaft Red-Bull-Honda. Gasly wurde nicht müde zu betonen, dass es ein "positiver tag" gewesen sei - ein Satz, den er nach beinahe jeder Frage irgendwo einbaute. Im ersten Training noch deutlich hinter Verstappen zurück, kam er in der zweiten Sitzung bis auf 0,042 Sekunden heran - und markierte die Zeit deutlich früher als sein Teamkollege.


Fotos: Grand Prix von Australien

Carlos Sainz (McLaren)

Mit den Plätzen drei und vier hat sich Verstappen ganz weit oben im Klassement einsortiert. Seine schnelle Runde im zweiten Training kam ungewöhnlich spät: Erst, als alle schon längst im Longrun unterwegs waren, knallte er in 1:23.400 Minuten etwa 15 Minuten vor Schluss die schnellste Red-Bull-Zeit des Tages hin. Beide mussten sich nur den am Nachmittag überlegenen Mercedes beugen.

Stärker als Ferrari? Verstappen zweifelt

Liegt Red Bull also nun plötzlich vor Ferrari? "Wir werden morgen sehen", antwortet Verstappen, der dem Braten noch nicht ganz traut. Oder haben die Roten möglicherweise nur geblufft? "Ich weiß es nicht, fragt sie!"

"Wir können nur auf uns selbst achten und da gibt es noch einige Dinge zu verbessern", macht er seinen Anhängern Hoffnung. Was es genau zu verbessern gibt, verrät er nicht. "Es ist der erste Tag einer neuen Saison. Da kann man nicht zufrieden sein." Verstappen erwähnt die heftigen Bodenwellen in den Ambremszonen mehrmals, betont jedoch, dass es für alle gleich sei. Die alte Stärke von Red Bull in langsamen Kurven scheint das Team jedenfalls in die neue Saison mitgenommen zu haben.

Pierre Gasly

Pierre Gasly fühlte sich in der zweiten Session wohler als in der ersten

Doch ob es wirklich dafür reicht, Mercedes gefährlich zu werden, darf zumindest nach dem zweiten Freien Training angezweifelt werden. "Mercedes sieht sehr schnell aus", gibt Verstappen zu. Und auch Gasly meint: "Sie sind so schnell wie erwartet." Also muss der Franzose zumindest eine andere Erwartung gehabt haben als Helmut Marko, der nach den Testfahrten sein Team noch vor Mercedes, aber hinter Ferrari verordnet hatte. So mischte sich in den von Gasly beschriebenen positiven Tag auch ein wenig Ernüchterung.

Vorgezogenes Update sorgt für Wirbel

Für Red Bull kam im Albert Park das angekündigte vorgezogene Update des RB15 zum Einsatz. Dieses beinhaltet insbesondere eine neue Endplatte am Frontflügel, mit der mehr Luft um den Vorderreifen herumgeleitet werden kann. Aufgrund des breiteren Frontflügels ist es in dieser Saison wieder etwas leichter, die Luft um den Vorderreifen herum zu lenken.

Das Geheimnis des Flügels ist, dass die neu gestaltete Endplatte eine sogenannte Tip Vortex generiert. Dieser Wirbel interagiert mit einem zweiten Wirbel, der vom jetzt freistehenden oberen Element des Flügelprofils kommt. Gemeinsam schaufeln sie mehr Luft um den Vorderreifen herum. So wird die Anströmung des Seitenkastens verbessert.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 15.03.2019, 09:08, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
rot
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2263
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Ferrari | what else?
Wohnort: St. Gallen

Re: Leistungsverlust bei Red Bull: Starker Start mit Beigeschmack

Beitragvon rot » 15.03.2019, 12:44

Probleme mit dem Motor? Renault ist schuld.

Benutzeravatar
MarvinAyrton007
Rookie
Rookie
Beiträge: 1138
Registriert: 06.06.2015, 18:27
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Leistungsverlust bei Red Bull: Starker Start mit Beigeschmack

Beitragvon MarvinAyrton007 » 15.03.2019, 18:10

Außerdem hat der Dr. und sein Mario Barth (Christian Horner) gesagt, das sie hinter Ferrari klar zweite Kraft wären. Also keine Sorgen machen.
MAY U LIVE 2 C THE DAWN

wii07
Kartfahrer
Beiträge: 149
Registriert: 28.02.2018, 23:41

Re: Leistungsverlust bei Red Bull: Starker Start mit Beigeschmack

Beitragvon wii07 » 15.03.2019, 18:48

Jetzt sind sie eventuell zweite Kraft hinter Mercedes und vor Ferrari. :lol:

Frage mich eher wie Ferrari und Red-Bull so blöde sein konnten und echt dachten, sie sind beide vor Mercedes. Ist doch jedes Jahr das gleiche Spiel von Mercedes und jedesmal fallen die drauf rein? :think:

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18742
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: McLaren u. Alfa Symphatisant

Re: Leistungsverlust bei Red Bull: Starker Start mit Beigeschmack

Beitragvon Aldo » 15.03.2019, 18:57

wii07 hat geschrieben:Jetzt sind sie eventuell zweite Kraft hinter Mercedes und vor Ferrari. :lol:

Frage mich eher wie Ferrari und Red-Bull so blöde sein konnten und echt dachten, sie sind beide vor Mercedes. Ist doch jedes Jahr das gleiche Spiel von Mercedes und jedesmal fallen die drauf rein? :think:

Ich glaube nicht dass Ferrari hinter RB liegen wird. Ich traue denen anhand der Testfahrten und letztem Jahr zu nochmal eine solche Schippe morgen drauf zu legen dass sie zumindest auf Mercedes Niveau sind.

Red Bull traue ich das aber nicht zu. Denn weder hat man derartiges bei den Tests von RB gesehen, noch glaube ich dass die nach den pessimistischen Aussagen von Horner in dieser Woche in Schlagdistanz sind. Red Bull wird wieder klare dritte Kraft sein, denke ich. Die Frage wird sein ob sie nach hinten oder nach vorne schauen können.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

drk
Kartfahrer
Beiträge: 216
Registriert: 10.04.2018, 10:30
Lieblingsfahrer: Ver Ham Lec Vet

Re: Leistungsverlust bei Red Bull: Starker Start mit Beigeschmack

Beitragvon drk » 15.03.2019, 19:05

Die Rennsaison dauert 21 Rennen und nicht nur Melbourne. :winky:

Max bekommt heute abend ein neues chassis, warum sagt RB nicht.

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2742
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Leistungsverlust bei Red Bull: Starker Start mit Beigeschmack

Beitragvon vettel-fan2011 » 15.03.2019, 20:00

wii07 hat geschrieben:Jetzt sind sie eventuell zweite Kraft hinter Mercedes und vor Ferrari. :lol:

Frage mich eher wie Ferrari und Red-Bull so blöde sein konnten und echt dachten, sie sind beide vor Mercedes. Ist doch jedes Jahr das gleiche Spiel von Mercedes und jedesmal fallen die drauf rein? :think:


Sind sie doch gar nicht? Ihr sagt doch immer Tests sagen nicht aus, und Trainings erst recht nichts. :shrug:

Also dann bitte auch mal dem gleich tun. ;)
Bild
Bild

Benutzeravatar
plastikschaufel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1327
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Leistungsverlust bei Red Bull: Starker Start mit Beigeschmack

Beitragvon plastikschaufel » 15.03.2019, 20:54

wii07 hat geschrieben:Jetzt sind sie eventuell zweite Kraft hinter Mercedes und vor Ferrari. :lol:

Frage mich eher wie Ferrari und Red-Bull so blöde sein konnten und echt dachten, sie sind beide vor Mercedes. Ist doch jedes Jahr das gleiche Spiel von Mercedes und jedesmal fallen die drauf rein? :think:

Ach so, weil die Medien jedes Jahr den selben Quatsch erzählen, fallen Teams darauf rein. Macht unheimlich viel Sinn.

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1651
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Leistungsverlust bei Red Bull: Starker Start mit Beigeschmack

Beitragvon Sportsmann » 15.03.2019, 21:32

drk hat geschrieben:Die Rennsaison dauert 21 Rennen und nicht nur Melbourne. :winky:

Max bekommt heute abend ein neues chassis, warum sagt RB nicht.


Hast du eine Quelle? Das ist ja mal eine spannende Info.

Die Probleme mit dem starken Beigeschmack sind laut AMuS ein fehlerhafter Sensor der etwas bemängelte was nicht vorhanden war. Also alles in fast bester Ordnung.
Bild

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1651
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Leistungsverlust bei Red Bull: Starker Start mit Beigeschmack

Beitragvon Sportsmann » 15.03.2019, 21:39

plastikschaufel hat geschrieben:
wii07 hat geschrieben:Jetzt sind sie eventuell zweite Kraft hinter Mercedes und vor Ferrari. :lol:

Frage mich eher wie Ferrari und Red-Bull so blöde sein konnten und echt dachten, sie sind beide vor Mercedes. Ist doch jedes Jahr das gleiche Spiel von Mercedes und jedesmal fallen die drauf rein? :think:

Ach so, weil die Medien jedes Jahr den selben Quatsch erzählen, fallen Teams darauf rein. Macht unheimlich viel Sinn.


Das einzige was blöd war ist die Aussage Markos, bis Melbourne finden wir die 2 Zehntel zur Spitze auch noch. Und jetzt bauen wir sogar unser tolles Upgrade für China schon im Melbourne, dank supermotiviertem Newey.

Eigentlich erwarte ich doch dass die GPS Messungen auf welche die Teams zurückgreifen ihnen passende Daten gegeben haben um die Konkurrenz einschätzen zu können. Das da dank Tankinhalt einige wenige Zehntel als Fehler drin sind, ist klar. Aber 0,8s oder mehr war nicht zu erwarten - sofern man den Aussagen der Trompeter von RB überhaupt trauen will. Und noch eine Erklärung gibt es. Das tolle aber viel zu unreife Chinaupdate von für in einem Monat, das haut noch nicht so hin wie man sich das erträumt hatte - ansonsten wäre man klar vor Mercedes :winky:
Bild

drk
Kartfahrer
Beiträge: 216
Registriert: 10.04.2018, 10:30
Lieblingsfahrer: Ver Ham Lec Vet

Re: Leistungsverlust bei Red Bull: Starker Start mit Beigeschmack

Beitragvon drk » 15.03.2019, 21:44

Sportsmann hat geschrieben:
drk hat geschrieben:Die Rennsaison dauert 21 Rennen und nicht nur Melbourne. :winky:

Max bekommt heute abend ein neues chassis, warum sagt RB nicht.


Hast du eine Quelle? Das ist ja mal eine spannende Info.

Die Probleme mit dem starken Beigeschmack sind laut AMuS ein fehlerhafter Sensor der etwas bemängelte was nicht vorhanden war. Also alles in fast bester Ordnung.


https://www.grandprixradio.nl/2019/03/1 ... rainingen/

Ist eine Niederländische website, aber sehr gut informiert.

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1651
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Leistungsverlust bei Red Bull: Starker Start mit Beigeschmack

Beitragvon Sportsmann » 15.03.2019, 22:19

Danke.
Niederländisch zu verstehen ist zwar nicht meine Stärke trotz etlicher Urlaube dort, aber mit Hilfe des Translators von Google hab ich auch die Verstehenslücken füllen können und auch noch Spaß an den Übersetzungsfehlern gehabt.

Da das Chassie komplexer wurde, werden ggf. öfter ganze Chassies ausgetauscht statt repariert - puh das ist ja eine unschöne Entwicklung.
Bild


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste