Brawn: Keine Gimmicks wie umgedrehte Startaufstellung für die Formel 1

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Brawn: Keine Gimmicks wie umgedrehte Startaufstellung für die Formel 1

Beitragvon Redaktion » 13.03.2019, 08:07

Ross Brawn hält nichts von künstlichen Gimmicks wie einer umgekehrten Startaufstellung: Fans mögen Veränderungen, aber nicht die falschen, meint er
Ross Brawn

Ross Brawn will die richtigen Veränderungen für die Formel 1

Die Formel 1 sucht derzeit nach Wegen, um den Sport wieder spannender zu machen, doch künstliche Gimmicks wie eine umgekehrte Startaufstellung möchte Sportchef Ross Brawn nicht sehen. "Fans mögen Veränderungen, wenn sie besseres Racing und besseres Entertainment bringen", sagt Brawn zu 'Motorsport-Total.com', "aber sie können ihre Meinung ändern, wenn sie sehen, dass es aus den falschen Gründen gemacht wird."

Für 2019 wurde bereits ein Zusatzpunkt für die schnellste Rennrunde ausgelobt, was ein Beispiel einer solchen Änderung darstellt, doch an einigen Konstanten dürfe man laut Brawn nicht rütteln. Dazu zählen unter anderem die Rennlänge und die Natur des Rennens. "Ich denke nicht, dass eine umgekehrte Startaufstellung für die Formel 1 richtig wäre", sagt er.

Zwar funktioniert das System in anderen Serien wie der Formel 2, doch die Formel 1 habe andere Ansprüche, so Brawn. "Wir wollen definitiv keine Gimmicks, sondern wollen das Racing fördern und entwickeln und verstehen, was den Fans Spaß bereitet." Gimmicks gehören für ihn da nicht dazu: "Das würde die Fans abtörnen", glaubt er.

Vorschläge wie die umgekehrte Startaufstellung wurden in den vergangenen Jahren immer wieder auf den Tisch gebracht, doch die Formel 1 hat in vielen Nachforschungen gelernt, was die Fans wollen und was nicht. Brawns Fazit: "Sie akzeptieren Veränderungen, wenn sie in die richtige Richtung gehen."


Fotostrecke: Die Regeländerungen für die Formel 1 2019

Wieder verändert die Formel 1 ihr Gesicht: 2019 hält eine neue Aerodynamik Einzug. Doch nicht nur an den Autos tut sich etwas, wie unser Überblick über alle Neuerungen zeigt!

Wieder verändert die Formel 1 ihr Gesicht: 2019 hält eine neue Aerodynamik Einzug. Doch nicht nur an den Autos tut sich etwas, wie unser Überblick über alle Neuerungen zeigt!

Es geht dabei vor allem um 2021, wenn die Königsklasse ein neues Gesicht bekommen soll. Ein komplett neues Technisches Reglement wird der Serie einen neuen Anstrich geben, Änderungen im Sportlichen Reglement könnten für zusätzliche Würze sorgen. Das Wichtigste werden aber ohnehin die neuen Autos sein, die besser überholen können sollen und ziemlich anders aussehen werden."Es wird einige geben, die die neuen Autos nicht mögen, aber ich hoffe, dass die Mehrheit sie lieben wird. Zumindest werden sie die Vorzüge lieben, die sie auf der Strecke sehen werden", ist der Engländer überzeugt. 2019 gibt es mit einer kleineren aerodynamischen Anpassung einen ersten Schritt, der von den Teams jedoch schon fast wieder kompensiert wurde.

Punkt für schnellste Rennrunde: Clever oder nicht?

Die Redakteure von Motorsport Network diskutieren über die jüngste Regeländerung der Formel 1: den Punkt für die schnellste Rennrunde. Weitere Formel-1-Videos

Doch die Forschungen sind auch noch nicht am Ende angekommen. "Es geht immer um die Fragen, die man stellt", sagt Brawn. "Wenn man einen Fan fragt, ob er engeres Racing und mehr Überholen sehen möchte, dann wird die Antwort Ja sein. Niemand wird Nein dazu sagen. Aber dann muss man tiefer gehen: Welche Aspekte mag er? Geht es um Fahrer, geht es um Teams, ist es eine Kombination, sind es Strecken oder das Rennformat?"All das muss die Formel 1 analysieren und die richtigen Schlüsse daraus ziehen. "Das ist für die Formel 1 aber neu, deswegen müssen wir vorsichtig damit umgehen."

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 13.03.2019, 09:08, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2595
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Brawn: Keine Gimmicks wie umgedrehte Startaufstellung für die Formel 1

Beitragvon vettel-fan2011 » 13.03.2019, 10:02

Ich weiß nur eins, und zwar das die FE deutlich interessantere Rennen hat als die F1. Aber mal sehen wie es jetzt wird..
Bild
Bild

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16694
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Brawn: Keine Gimmicks wie umgedrehte Startaufstellung für die Formel 1

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 13.03.2019, 10:07

Ich hoffe das diese Sache jetzt mal endgültig vom Tisch ist !

Benutzeravatar
modellmotor
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5618
Registriert: 17.10.2007, 18:21
Wohnort: Niedersachen

Re: Brawn: Keine Gimmicks wie umgedrehte Startaufstellung für die Formel 1

Beitragvon modellmotor » 13.03.2019, 18:20

Mr. Brawn sagt:
Es geht dabei vor allem um 2021, wenn die Königsklasse ein neues Gesicht bekommen soll. Ein komplett neues Technisches Reglement wird der Serie einen neuen Anstrich geben

Das verworfene alte basierte doch auf der vorgesehenen Schaffung von Siegchancen für alle Teilnehmer durch Budgetkürzungen und einfachere,preisgünstigere Triebwerke ? Wie sieht denn das komplett neue technische Reglement der F1 für 2021 jetzt aus ?
GRüße vom
modellmotor

Benutzeravatar
afa1515
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2802
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Brawn: Keine Gimmicks wie umgedrehte Startaufstellung für die Formel 1

Beitragvon afa1515 » 13.03.2019, 18:35

vettel-fan2011 hat geschrieben:Ich weiß nur eins, und zwar das die FE deutlich interessantere Rennen hat als die F1. Aber mal sehen wie es jetzt wird..


Spannung aufbauen ist auch leichter mit Einheitsautos und Fahrer einer Formel 1.5
Fakt ist: Die Autos sind langsam und die Strecken Müll. Dafür ist allerdings der PR-Effekt für die Hersteller passend.

Jedes GT3, DPi, LMP und SuperGT/DTM - Rennen ist spannender als die F1. Nur ist halt eine BoP-Regelung in der F1 auch nicht wirklich geeignet.

Benutzeravatar
theCraptain
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4447
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Brawn: Keine Gimmicks wie umgedrehte Startaufstellung für die Formel 1

Beitragvon theCraptain » 13.03.2019, 22:09

Ein komplett neues Technisches Reglement wird der Serie einen neuen Anstrich geben, Änderungen im Sportlichen Reglement könnten für zusätzliche Würze sorgen.

So wie es einige Experten bereits skizzieren ist diese Aussage nicht haltbar. Das aktuelle technische Reglement soll die Basis für das neue Reglement sein, mit etwas Kosmetik, dank der Herstellerlobby.

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18420
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: McLaren u. Alfa Symphatisant

Re: Brawn: Keine Gimmicks wie umgedrehte Startaufstellung für die Formel 1

Beitragvon Aldo » 13.03.2019, 22:12

afa1515 hat geschrieben:
vettel-fan2011 hat geschrieben:Ich weiß nur eins, und zwar das die FE deutlich interessantere Rennen hat als die F1. Aber mal sehen wie es jetzt wird..


Spannung aufbauen ist auch leichter mit Einheitsautos und Fahrer einer Formel 1.5
Fakt ist: Die Autos sind langsam und die Strecken Müll. Dafür ist allerdings der PR-Effekt für die Hersteller passend.

Jedes GT3, DPi, LMP und SuperGT/DTM - Rennen ist spannender als die F1. Nur ist halt eine BoP-Regelung in der F1 auch nicht wirklich geeignet.

Sehe ich auch so. Ich habe jetzt mehrmals versucht mir ein FE Rennen anzusehen und habs jedesmal gelassen. Diese Mario-Kart ähnlichen Elemente halte ich für witzlos und da kenne ich einige auch hier aus dem Forum die genauso denken. Und ich bin bei Leibe niemand der andere Rennserien ablehnt. Die 24h vom Nürburgring, Le Mans, Daytona, Indy500 usw. finde ich mittlerweile alles super. Aber bei der FE geht mir echt nichts ab..
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2595
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Brawn: Keine Gimmicks wie umgedrehte Startaufstellung für die Formel 1

Beitragvon vettel-fan2011 » 13.03.2019, 22:16

Aldo hat geschrieben:
afa1515 hat geschrieben:
vettel-fan2011 hat geschrieben:Ich weiß nur eins, und zwar das die FE deutlich interessantere Rennen hat als die F1. Aber mal sehen wie es jetzt wird..


Spannung aufbauen ist auch leichter mit Einheitsautos und Fahrer einer Formel 1.5
Fakt ist: Die Autos sind langsam und die Strecken Müll. Dafür ist allerdings der PR-Effekt für die Hersteller passend.

Jedes GT3, DPi, LMP und SuperGT/DTM - Rennen ist spannender als die F1. Nur ist halt eine BoP-Regelung in der F1 auch nicht wirklich geeignet.

Sehe ich auch so. Ich habe jetzt mehrmals versucht mir ein FE Rennen anzusehen und habs jedesmal gelassen. Diese Mario-Kart ähnlichen Elemente halte ich für witzlos und da kenne ich einige auch hier aus dem Forum die genauso denken. Und ich bin bei Leibe niemand der andere Rennserien ablehnt. Die 24h vom Nürburgring, Le Mans, Daytona, Indy500 usw. finde ich mittlerweile alles super. Aber bei der FE geht mir echt nichts ab..


Ich finde, dass sich die FE so komplett von anderen Serien abhebt. Ist doch mal was anderes. Ob man nun Fan ist, oder nicht, es macht die Rennen spannender. :thumbs_up:

Und wer mag schon kein Mario Kart? :mrgreen:
Bild
Bild


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Calvin, Kugelblitz und 15 Gäste