Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7448
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von Redaktion » 10.03.2019, 08:20

Formel-1-Sportchef Ross Brawn glaubt nicht daran, dass Charles Leclerc Sebastian Vettel wirklich gefährlich werden kann - Hoffnung auf Verstappen-Aufstieg © LAT Charles Leclerc wird bei Ferrari die Nummer 2, glaubt Ross Brawn Wird das WM-Duell wieder zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton entschieden oder kann sich ein anderer Fahrer in den Kampf einschalten? Max Verstappen wäre ein Kandidat, wenn Red Bull den Anschluss an die Spitze hergestellt haben sollte. Formel-1-Sportchef Ross Brawn fände das spannend: "Einen Youngster oder einen Herausforderer außerhalb der Top 3 zu haben, wäre aufregend", sagt er."Die Großen des Sportes sind die Besonderen, die es vom Thron zu stoßen gilt - wie bei jedem Sport", so der Brite. Verstappen würde er diesen Königsmord am ehesten zutrauen, denn der Niederländer habe "unglaubliche Fortschritte" gemacht: "Wir alle wissen, wie inkonstant - oder fast an der Grenze zu rücksichtslos - er am Anfang seiner Karriere war. Aber abgesehen von Brasilien hat er im vergangenen Jahr eine tolle Reife gezeigt", lobt Brawn.Für ihn ist der Red-Bull-Pilot ohnehin ein kommender Weltmeister - am besten sogar mit Red Bull und Honda. Gleiches gilt auch für Charles Leclerc, der 2019 seine erste Saison bei Ferrari bestreiten wird. "Ich denke, er ist etwas Besonderes", sagt Brawn und hält den Monegassen für den Youngster, auf den man in der anstehenden Saison am ehesten achten muss. Das Ranking der Formel-1-Teams nach den Tests Ferrari - so weit, so gut - ist die #1 nach den Barcelona-Tests, aber was kommt dahinter? Wir wagen den Versuch einer Einschätzung ... Weitere Formel-1-Videos Die Frage ist jedoch, wie Leclerc bei Ferrari einschlagen wird. Sein Talent hat er bei Sauber und als Formel-2-Meister bewiesen, und Ferrari soll von ihm ziemlich angetan sein - sonst hätte man sich nicht von Kimi Räikkönen getrennt. Ob er jedoch auch einen viermaligen Weltmeister wie Sebastian Vettel herausfordern kann, steht auf einem anderen Blatt."Da wäre ich überrascht, um ehrlich zu sein", sagt Brawn. "Sebastian ist sehr gut, und wenn es ihn etwas aus dem Tritt bringt, dann wird das Team das managen müssen", kann er sich nicht vorstellen, dass Ferrari einen offenen Kampf zulassen wird - zumal Teamchef Mattia Binotto unlängst betont hat, dass Vettel im Zweifel Priorität genießt. "In der Formel 1 gab es schon viele Situationen, in denen ein Kampf zwischen Teamkollegen am Ende den Titel gekostet hat"", warnt Brawn. Fotostrecke: Charles Leclerc: Von Bianchis Kartbahn zu Ferrari © Motorsport Images Charles Leclerc darf 2019 den Traum eines jeden Rennfahrers leben: Der Monegasse darf in der Formel 1 für Ferrari fahren - und das nach gerade einmal einer Saison! In unserer Fotostrecke zeigen wir dir, wie Leclerc eine so steile Karriere hinlegen konnte - und welche persönlichen Rückschläge es gab. Neben dem Kampf an der Spitze freut sich Brawn aber auch auf die anderen Rookies wie Lando Norris oder George Russell. Sie sind beispielhaft für eine neue Generation an Formel-1-Fahrern, die ihren Weg in die Königsklasse durch Leistung gefunden haben - das war in der Vergangenheit oft anders. Doch seit Einführung der Lizenzpunkte ist ein Einkaufen praktisch unmöglich. Ohne Formel 3 und Formel 2 geht es fast nicht.

"Wir haben mit der FIA hart daran gearbeitet, dass jeder in der Formel 1 seinen Platz auch verdient hat", sagt Brawn. "Man kann sich ja auch nicht einfach in die erste Mannschaft von Manchester United einkaufen - und bei uns sollte man sich auch keinen Platz in der Formel 1 erkaufen können. Wir sollten die 20 besten Fahrer der Welt haben." Und für ihn scheint das System zu funktionieren: "Für junge Fahrer ist es eine tolle Zeit."
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 10.03.2019, 10:00, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
G.E.
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3107
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von G.E. » 10.03.2019, 10:08

Ich denke dass Leclerc hier einfach überschätzt wird.
Klar ist er sehr begabt und ein guter Fahrer.
Aber er ist kein Zauberer.
Das wäre allenfalls Hamilton.
Der zaubert ja ständig Sachen die es so nicht gibt ohne ihn.

Leclerc ist ein junger, talentierter Fahrer, der auch noch eine lange Zukunft in der Formel 1 vor sich hat.
Ich denke nicht dass er es sich, a la Wehrlein, mit allen gleich am Anfang verscherzt.
Dafür halte ich ihn für zu klug.

Er wird sich mit Vettel und Ferrari arrangieren.
Andernfalls könnte er sich sein eigene Karriere ruinieren.

Abwarten.
Es wird vorher immer viel gelabert und vermutet.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1935
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von Sportsmann » 10.03.2019, 10:35

Brawn über Verstappen: Reife Saison bis auf Brasilien.
Ich über Verstappen: Reife Saison bis auf die ersten 5 Rennen, Brasilien und zwischendurch diverse Kommentare zu Motorenpartner Renault. Hmmm vielleicht sollte ich das mit dem "reif" nochmal überdenken.

Leclerc ist sicherlich nicht schlecht. Alles andere muss er diese Saison erst beweisen.
Gesundheitstipp: Nach dem (30s) Händewaschen, wenn ihr vom Kühlen ins Warme kommt, reibt euch Hals, Ohren, Nase warm. (Nachfragen -> PN).
Suche Mäzen/in zur gemeinsamen Weltverbesserung - ebenfalls PN an mich ;)

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 26148
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 10.03.2019, 10:47

Könnte, dürfte, würde...

VET könnte auch ein schlechtes Jahr haben und ob es dann noch so eindeutig pro VET ausgeht, wird sich zeigen.

In einem Punkt bin ich mir allerdings ziemlich sicher:
Ferrari wird alles daran setzen, die KWM zu gewinnen. Sollte LEC im 1. Drittel der Saison besser agieren als VET, dann hat sich das ganz schnell erledigt mit der #1. Dafür steht Ferrari und stand es schon immer.
Bild

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1926
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von Spocki » 10.03.2019, 11:07

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
Ferrari wird alles daran setzen, die KWM zu gewinnen. Sollte LEC im 1. Drittel der Saison besser agieren als VET, dann hat sich das ganz schnell erledigt mit der #1. Dafür steht Ferrari und stand es schon immer.
Seit wann denn das bitte :lol: :lol: :lol: :lol:
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 26148
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 10.03.2019, 11:29

Spocki hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
Ferrari wird alles daran setzen, die KWM zu gewinnen. Sollte LEC im 1. Drittel der Saison besser agieren als VET, dann hat sich das ganz schnell erledigt mit der #1. Dafür steht Ferrari und stand es schon immer.
Seit wann denn das bitte :lol: :lol: :lol: :lol:
Huh?
Es gibt kein anderes Team in der F1 inkl. Fananhang, in dem Du in kürzester Zeit vom hero to zero wirst.
Ich bleibe daher bei meiner Einschätzung.
Bild

CompraF1
Testfahrer
Beiträge: 973
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von CompraF1 » 10.03.2019, 11:31

Spocki hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
Ferrari wird alles daran setzen, die KWM zu gewinnen. Sollte LEC im 1. Drittel der Saison besser agieren als VET, dann hat sich das ganz schnell erledigt mit der #1. Dafür steht Ferrari und stand es schon immer.
Seit wann denn das bitte :lol: :lol: :lol: :lol:
Da wahr wohl einer noch nicht richtig wach heute morgen beim schreiben dieser Aussage :facepalm: :lol:
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

CompraF1
Testfahrer
Beiträge: 973
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von CompraF1 » 10.03.2019, 11:33

G.E. hat geschrieben:Ich denke dass Leclerc hier einfach überschätzt wird.
Klar ist er sehr begabt und ein guter Fahrer.
Aber er ist kein Zauberer.
Das wäre allenfalls Hamilton.
Der zaubert ja ständig Sachen die es so nicht gibt ohne ihn.

Leclerc ist ein junger, talentierter Fahrer, der auch noch eine lange Zukunft in der Formel 1 vor sich hat.
Ich denke nicht dass er es sich, a la Wehrlein, mit allen gleich am Anfang verscherzt.
Dafür halte ich ihn für zu klug.

Er wird sich mit Vettel und Ferrari arrangieren.
Andernfalls könnte er sich sein eigene Karriere ruinieren.

Abwarten.
Es wird vorher immer viel gelabert und vermutet.
Sich mit Vettel und Ferrari arrangieren kann ihn aber auch schnell zu einem Barrichello machen :think:
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
F60
Rookie
Rookie
Beiträge: 1240
Registriert: 29.10.2012, 15:10
Lieblingsfahrer: Alonso

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von F60 » 10.03.2019, 11:42

G.E. hat geschrieben:Ich denke dass Leclerc hier einfach überschätzt wird.
Klar ist er sehr begabt und ein guter Fahrer.
Aber er ist kein Zauberer.
Das wäre allenfalls Hamilton.
Der zaubert ja ständig Sachen die es so nicht gibt ohne ihn.

Leclerc ist ein junger, talentierter Fahrer, der auch noch eine lange Zukunft in der Formel 1 vor sich hat.
Ich denke nicht dass er es sich, a la Wehrlein, mit allen gleich am Anfang verscherzt.
Dafür halte ich ihn für zu klug.

Er wird sich mit Vettel und Ferrari arrangieren.
Andernfalls könnte er sich sein eigene Karriere ruinieren.

Abwarten.
Es wird vorher immer viel gelabert und vermutet.
Ohne den Mercedes zaubert auch kein Hamltion, siehe 2010 bis 2013. Der Wagen den man hat ist das A und O, da kann man noch so sehr begabt sein.

Du sagst es, es wird zu viel gelabert, vermutet, zu viel Halbwissen oder "Ich habe in einem Artikel gehört, dass.."

Ich persönlich schätze Leclerc als gefährlich für Vettel ein. Er mag sehr jung sein aber ist emotional sehr gefestigt, es scheint nicht viel zu geben was ihn aus der Bahn werfen kann. Da schätze ich, rückblickend auf die evrgangenen Saisons, Vettel viel nervöser ein sobald ihm eine kleine Sache nicht passt.

Ich setze mein Geld auf Leclerc und bin gespannt auf nächste Woche
"Perez is the hero FI deserves and needs right now. He's a silent guardian, a watchful protector, a pink knight."

Benutzeravatar
plastikschaufel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1547
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von plastikschaufel » 10.03.2019, 12:18

G.E. hat geschrieben: Klar ist er sehr begabt und ein guter Fahrer.
Aber er ist kein Zauberer.
Das wäre allenfalls Hamilton.
Danke für den Input, Toto.

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1451
Registriert: 27.04.2015, 22:46

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von Lichtrot » 10.03.2019, 12:45

Schade, dass die Medien LEC so oft erwähnen und pushen, dass man den schon langsam nicht mehr sehen kann. Er macht selber eig fast nichts falsch, aber die Medien verpassen ihm ein Image als "Überfahrer". In dem Artikel jetzt nicht so, aber ansonsten überall. Er kann und wird nicht auf VET-Niveau fahren. Das ist unrealistisch.

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 19210
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: McLaren u. Alfa Symphatisant

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von Aldo » 10.03.2019, 13:53

Lichtrot hat geschrieben:Schade, dass die Medien LEC so oft erwähnen und pushen, dass man den schon langsam nicht mehr sehen kann. Er macht selber eig fast nichts falsch, aber die Medien verpassen ihm ein Image als "Überfahrer". In dem Artikel jetzt nicht so, aber ansonsten überall. Er kann und wird nicht auf VET-Niveau fahren. Das ist unrealistisch.
Leclerc ist der glaube ich jüngste Ferrari Fahrer aller Zeiten und es ist nun mal was besonderes dass Ferrari mal Mut beweist. Dass die Medien das hypen ist doch ganz normal. Hallo, das ist Ferrari. Jeder der dort ein Vertrag unterschreibt muss sich dessen bewusst sein. Man steht dort immer etwas mehr im Fokus.

Und so sicher wie du es siehst, dass er keine Chance gegen Vettel hat würde ich mir nicht sein. Vielleicht braucht es wie bei Sauber ein paar Rennen (wobei das wohl eher der Umstieg in die F1 war) aber ich wüsste nichts was dagegen spricht dass er nicht auf Vettel Niveau unterwegs sein könnte. Vor allem dann nicht, wenn Vettel sich solche Scharmützel wie letztes Jahr leistet. Selbst ein Räikkönen kam da immer mehr in Schlagdistanz.
Zuletzt geändert von Aldo am 10.03.2019, 13:55, insgesamt 1-mal geändert.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
MSC2005
Rookie
Rookie
Beiträge: 1743
Registriert: 05.12.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: M. Schumacher

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von MSC2005 » 10.03.2019, 13:54

Geht es schon los, dass alle ihn "unsympathisch" finden? :lol:
Neutralität ist meine Spezialität :ninja:

Benutzeravatar
Klassikfan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2534
Registriert: 29.05.2011, 16:57

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von Klassikfan » 10.03.2019, 14:01

Redaktion hat geschrieben:"Die Großen des Sportes sind die Besonderen, die es vom Thron zu stoßen gilt - wie bei jedem Sport", so der Brite. Verstappen würde er diesen Königsmord am ehesten zutrauen, denn der Niederländer habe "unglaubliche Fortschritte" gemacht: "Wir alle wissen, wie inkonstant - oder fast an der Grenze zu rücksichtslos - er am Anfang seiner Karriere war. Aber abgesehen von Brasilien hat er im vergangenen Jahr eine tolle Reife gezeigt", lobt Brawn.

Aha.... dann muß ich den Crash in China in einem F1-Spiel gesehen haben.... Oder den in Japan....
Na ja.... Ross kann auch nicht alles sehen.

Ps.. Baku.... Ungarn.... oder wie er Hamilton in Austin und Bottas in Monza ins Gras geschickt hat.... ja, hat schon eine "tolle Reife"! Auch seine Crashes werden immer reifer.... :mrgreen:

Benutzeravatar
unclebernie
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4939
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: RAI, HAM, HÄK, LEC

Re: Vettel-Schreck Charles Leclerc? Ross Brawn wäre "überrascht"

Beitrag von unclebernie » 10.03.2019, 14:30

CompraF1 hat geschrieben:
Spocki hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
Ferrari wird alles daran setzen, die KWM zu gewinnen. Sollte LEC im 1. Drittel der Saison besser agieren als VET, dann hat sich das ganz schnell erledigt mit der #1. Dafür steht Ferrari und stand es schon immer.
Seit wann denn das bitte :lol: :lol: :lol: :lol:
Da wahr wohl einer noch nicht richtig wach heute morgen beim schreiben dieser Aussage :facepalm: :lol:
Eigentlich hat reiskocher absolut Recht.
"Mein Bart hat plötzlich angefangen zu flattern und ich verlor unter dem Helm Haare. Die sind mir dann auf das Gaspedal gefallen und ich bin mit dem Fuß deshalb abgerutscht. Sowas hatte ich noch nie"

Valtteri Bottas

Antworten