Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Gesperrt
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7448
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von Redaktion » 06.03.2019, 12:56

Max Verstappen war auf Honda wirklich richtig gespannt: Am Ende raubte ihm die Anspannung sogar den Schlaf, gibt der Red-Bull-Pilot zu © Pacepix.com Max Verstappen durchlebt dank Honda-Power aufregende Zeiten Für Red Bull beginnt in der Formel-1-Saison 2019 ein Neustart mit Honda als neuem Motorenpartner. Nach der fünf Jahre dauernden Ehekrise mit Renault hoffen die Bullen, mit den Japanern bald wieder um den WM-Titel kämpfen zu können. Die ersten Testfahrten waren vielversprechend. Max Verstappen erzählt, wie ihn die Vorfreude auf den neuen Motor sogar um den Schlaf gebracht hat.

Wie ein kleines Kind freute er sich auf den ersten Filmtag in Silverstone, wie er 'Motorsport-Total.com' schildert: "Ich wollte nur noch rausgehen und spüren, wie sich der Motor anfühlt, wie er reagiert. Ich konnte die Nacht zuvor fast nicht schlafen. So aufreget war ich schon ganz lange nicht mehr."

Die Testfahrten hätten sein Glücksgefühl dann nur noch gesteigert: "Ich bin jetzt noch aufgeregter. Es ist ein neues Projekt mit Honda und da ist es wichtig, alles zu verstehen. Testfahrten sind dafür da, dass man bestmöglich vorbereitet in die neue Saison geht. Denn wenn sie erst einmal läuft, ist kaum noch Zeit, noch Dinge zu justieren."Verstappen war gerade in der zweiten Saisonhälfte 2018 so kritisch zu Renault, dass er selbst im Red-Bull-Team, das seinen Motorenpartner wahrlich nicht mit Samthandschuhen behandelt hat, noch herausstach. Als Renault das PS-Defizit auch im fünften Jahr gegenüber Mercedes und Ferrari nicht wettmachen konnte, entlud sich der Frust in sehr kritischen Statements. Das ist nun Vergangenheit.

Nachdem Helmut Marko schon fünf Siege und einen WM-Titel eingefordert hat, ist auch Verstappen äußerst optimistisch für die neue Saison, hat aber eher 2020 im Blick: "Es ist ein frischer Start für uns alle und alle freuen sich einfach auf den Saisonstart und gute Resultate. Durch das ganze Team weht ein positiver Wind und diese frische Motivation tut einfach gut. Wir alle freuen uns nicht nur auf dieses Jahr, sondern vor allem auf das Jahr darauf."
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 06.03.2019, 13:09, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Staind
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 27.08.2011, 23:11

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von Staind » 06.03.2019, 13:22

Glaub ich dem jungen Holländer gerne.
Er hat den Anspruch früher oder später WM zu werden. Wenn es nach ihm geht lieber früher.

Und "Honda" hat selbst McLaren und Alonso zu Fall gebracht. Dieses Schicksal will er nicht teilen.
Mal schauen wie sich die Japaner gesteigert haben. Wenn man ganz unten war, kann man sich eigentlich nur steigern.

1 1/2 Wochen noch und wir wissen mehr, es soll endlich losgehen :thumbs_up: .

Benutzeravatar
msf
Rookie
Rookie
Beiträge: 1016
Registriert: 27.10.2015, 10:21

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von msf » 06.03.2019, 13:34

Ich weiss, es ist gemein. Und es ist auch weder meine realistische Einschätzung noch ein wirklich ernst gemeinter Wunsch. (Weil ich jedem wünsche, dass seine Leistung honoriert wird und deshalb gönne ich niemandem ernshaft was schlechtes) Aber ich habe den Eindruck, dass die größte Freude für etliche Formel1-Beobachter wäre, wenn wenigstens im Qualifying Ricardo einen Platz vor Max stehen würde. Blos wegen der vielen Spitzen, die die Bullen jetzt wieder massiv gegen Renault stecken!
Glauben Sie NIX! (Ganz besonders mir nicht!)

Benutzeravatar
G.E.
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3107
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von G.E. » 06.03.2019, 14:08

Lassen wir uns mal überraschen was er denn so sagt wenn der Honda-Motor auch nicht so funktioniert wie er will. :eh:

Ich denke immer noch, da wurde Renault über Jahre viel zu viel in die Schuhe geschoben.
So schlecht kann der Motor nicht gewesen sein, wenn man doch damit vorn mitfährt.

Wie das mit dem Honda-Motor ist müssen wir abwarten.

Frühestens in Spanien werden wir überhaupt genauer wissen, wer wo steht.
Auch RB und Honda.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1451
Registriert: 27.04.2015, 22:46

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von Lichtrot » 06.03.2019, 15:35

G.E. hat geschrieben:Lassen wir uns mal überraschen was er denn so sagt wenn der Honda-Motor auch nicht so funktioniert wie er will. :eh:

Ich denke immer noch, da wurde Renault über Jahre viel zu viel in die Schuhe geschoben.
So schlecht kann der Motor nicht gewesen sein, wenn man doch damit vorn mitfährt.

Wie das mit dem Honda-Motor ist müssen wir abwarten.

Frühestens in Spanien werden wir überhaupt genauer wissen, wer wo steht.
Auch RB und Honda.
Naja, es ist ja nicht so, als ob Red Bull sich das alles nur aus den Fingern gesaugt hätte. Der Renault-Motor war nie wirklich herausragend gut - auch zu WM-Zeiten nicht. Da war der Motor aber noch nicht so wichtig wie er es die letzten paar Jahre eben ist. Und wenn dann von Renault immer nur versprochen wird, aber nie was weitergeht, dann kann man den Frust schon verstehen. Red Bull hatte nämlich fast immer ein gutes Auto, daran kann es also nicht gelegen haben.

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 19210
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: McLaren u. Alfa Symphatisant

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von Aldo » 06.03.2019, 15:38

Lichtrot hat geschrieben:
G.E. hat geschrieben:Lassen wir uns mal überraschen was er denn so sagt wenn der Honda-Motor auch nicht so funktioniert wie er will. :eh:

Ich denke immer noch, da wurde Renault über Jahre viel zu viel in die Schuhe geschoben.
So schlecht kann der Motor nicht gewesen sein, wenn man doch damit vorn mitfährt.

Wie das mit dem Honda-Motor ist müssen wir abwarten.

Frühestens in Spanien werden wir überhaupt genauer wissen, wer wo steht.
Auch RB und Honda.
Naja, es ist ja nicht so, als ob Red Bull sich das alles nur aus den Fingern gesaugt hätte. Der Renault-Motor war nie wirklich herausragend gut - auch zu WM-Zeiten nicht. Da war der Motor aber noch nicht so wichtig wie er es die letzten paar Jahre eben ist. Und wenn dann von Renault immer nur versprochen wird, aber nie was weitergeht, dann kann man den Frust schon verstehen. Red Bull hatte nämlich fast immer ein gutes Auto, daran kann es also nicht gelegen haben.
Nicht die Tatsachen verdrehen. Renaults Motor war 2011 und 2013 essentieller Teil der zum Titel beigetragen hat. Die Motormappings, das Anblasen des Diffusors hat Renault besser beherrscht als alle andern auch wenn der Motor PS mäßig nicht der stärkste war.

Und auch 2014-2018 war Renault nie der schwächste Motor. Ferrari lag 2014 noch weiter zurück.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Klemsi
Testfahrer
Beiträge: 899
Registriert: 07.06.2013, 08:38
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: wo Vettel fährt und ein wenig
Wohnort: Ösistan

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von Klemsi » 06.03.2019, 15:44

G.E. hat geschrieben:Lassen wir uns mal überraschen was er denn so sagt wenn der Honda-Motor auch nicht so funktioniert wie er will. :eh:

Ich denke immer noch, da wurde Renault über Jahre viel zu viel in die Schuhe geschoben.
So schlecht kann der Motor nicht gewesen sein, wenn man doch damit vorn mitfährt.

Wie das mit dem Honda-Motor ist müssen wir abwarten.

Frühestens in Spanien werden wir überhaupt genauer wissen, wer wo steht.
Auch RB und Honda.
Nochmals für dich!

Der Motor von Renault war bis Ende 2018 schwach! Das RB ein gutes Chassis/Fahrwerk hatte und dadurch vorne mitfuhr ist durch den Benchmark des Renaultwerkteams gegeben, genauso durch McLaren. Selbst mit einem Mittelklassechassis und gutem Motor (Force India) wurde Renault geschlagen. Selbst Renaul gab die Defizite zu. Aber jedes Jahr gabs Versprechungen. Die erste Leistungssteigerung kam aber erst nach Finanzspritze von RB und durch Hilfe von Illien.
Dann kam die Gründung des Werksteams. Und RB bekam einen schlechten Motor und zusätzlich wurde auf Einbau auch keine Rücksicht mehr genommen, da an Werksrenault angepasst.
Wennst 4 Jahre alles mögliche Versprochen bekommst und dir dann auf den Kopf geschissen wird, dann sind solche Töne notwendig!
In unserer Welt gilt das Singvogerlprinzip. Wer am lautesten schreit, der bekommt. Wer sich alles gefallen lässt, bleibt über. F1 ist auch Politik und Rückzugsgedanken gehören da auch dazu! Trumpf der Teams... Und der Mateschitz zieht die Reißleine relat8v schnell...
Für Geschriebenes gilt: SOWEIT ICH MICH ERINNERN KANN! Sollte ich mich also falsch erinnern, hast du natürlich Recht! (Danke Turbocharged)
Alles darf man dann aber doch nicht schreiben. Wird von den Mods gelöscht. Auch wenn ich schwören könnte mich daran erinnern zu können!

drk
Nachwuchspilot
Beiträge: 275
Registriert: 10.04.2018, 10:30
Lieblingsfahrer: Ver Ham Lec Vet

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von drk » 06.03.2019, 15:45

G.E. hat geschrieben:Lassen wir uns mal überraschen was er denn so sagt wenn der Honda-Motor auch nicht so funktioniert wie er will. :eh:

Ich denke immer noch, da wurde Renault über Jahre viel zu viel in die Schuhe geschoben.
So schlecht kann der Motor nicht gewesen sein, wenn man doch damit vorn mitfährt.

Wie das mit dem Honda-Motor ist müssen wir abwarten.

Frühestens in Spanien werden wir überhaupt genauer wissen, wer wo steht.
Auch RB und Honda.
Nur Red Bull hat damit vorn gefahren, Renault selbst und sicher Mclaren nicht.
Die Zuverlässigkeit ist/war das problem. Max sieben DNF in 2017 und Daniel 8 in 2018.

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 19210
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: McLaren u. Alfa Symphatisant

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von Aldo » 06.03.2019, 16:00

drk hat geschrieben:
G.E. hat geschrieben:Lassen wir uns mal überraschen was er denn so sagt wenn der Honda-Motor auch nicht so funktioniert wie er will. :eh:

Ich denke immer noch, da wurde Renault über Jahre viel zu viel in die Schuhe geschoben.
So schlecht kann der Motor nicht gewesen sein, wenn man doch damit vorn mitfährt.

Wie das mit dem Honda-Motor ist müssen wir abwarten.

Frühestens in Spanien werden wir überhaupt genauer wissen, wer wo steht.
Auch RB und Honda.
Nur Red Bull hat damit vorn gefahren, Renault selbst und sicher Mclaren nicht.
Die Zuverlässigkeit ist/war das problem. Max sieben DNF in 2017 und Daniel 8 in 2018.
Ich müsste den Artikel mal suchen aber ein Großteil aller Defekte gingen 2017/2018 auf das Konto von Red Bull selbst.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Lichtrot
Rookie
Rookie
Beiträge: 1451
Registriert: 27.04.2015, 22:46

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von Lichtrot » 06.03.2019, 16:34

Aldo hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:
G.E. hat geschrieben:Lassen wir uns mal überraschen was er denn so sagt wenn der Honda-Motor auch nicht so funktioniert wie er will. :eh:

Ich denke immer noch, da wurde Renault über Jahre viel zu viel in die Schuhe geschoben.
So schlecht kann der Motor nicht gewesen sein, wenn man doch damit vorn mitfährt.

Wie das mit dem Honda-Motor ist müssen wir abwarten.

Frühestens in Spanien werden wir überhaupt genauer wissen, wer wo steht.
Auch RB und Honda.
Naja, es ist ja nicht so, als ob Red Bull sich das alles nur aus den Fingern gesaugt hätte. Der Renault-Motor war nie wirklich herausragend gut - auch zu WM-Zeiten nicht. Da war der Motor aber noch nicht so wichtig wie er es die letzten paar Jahre eben ist. Und wenn dann von Renault immer nur versprochen wird, aber nie was weitergeht, dann kann man den Frust schon verstehen. Red Bull hatte nämlich fast immer ein gutes Auto, daran kann es also nicht gelegen haben.
Nicht die Tatsachen verdrehen. Renaults Motor war 2011 und 2013 essentieller Teil der zum Titel beigetragen hat. Die Motormappings, das Anblasen des Diffusors hat Renault besser beherrscht als alle andern auch wenn der Motor PS mäßig nicht der stärkste war.

Und auch 2014-2018 war Renault nie der schwächste Motor. Ferrari lag 2014 noch weiter zurück.
Was Tatsachen verdrehen? Das war genau so wie ich es geschrieben habe. Red Bull hat schon zu WM-Zeiten ab und an über ein PS-Defizit gejammert. Und dann wurde der Motor eben immer wichtiger und man fuhr aufgrund des Motors hinterher. Wo ist das Tatsachen verdrehen? Das ist Fakt.

Benutzeravatar
Red Baron
Rookie
Rookie
Beiträge: 1975
Registriert: 02.08.2014, 19:11
Lieblingsfahrer: Ich selbst
Lieblingsteam: Formel 1
Wohnort: Mittelamerikanische Bananenrepublik

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von Red Baron » 06.03.2019, 16:53

Aldo hat geschrieben: Und auch 2014-2018 war Renault nie der schwächste Motor. Ferrari lag 2014 noch weiter zurück.
Ich gebe ehrlich zu dass ich kein Experte bin und auch nicht so tun möchte als ob ich einer wäre.

Da mein Langzeitgedächtnis schon etwas löcherig ist, sehe ich mir mal die Tabelle des Jahres 2018 an.
(Wen interessiert der Schnee vn gestern). :)

Da sind zwei Hersteller an der Spitze, gefolgt von dem Kundenteam des dritten Herstellers, der wiederum seinem Kundenteam mit einem Punkteabstand 297 Zählern folgt.
Allein dieser Abstand ist ungefähr das 2.5-fache der von dem Hersteller erziehlten Punkte.

Mir ist bewusst, dass auch noch andere Faktoren eine Rolle spielen aber irgendwie ist dieses Ergebnis doch sehr krass.
Lässt das nicht den Verdacht zu dass es doch irgendwo im Antriebsbereich nicht gereicht hat?

Es wurde mal, mit Bezug auf das Kampfflugzeug "Phantom" gesagt, dass mit genügend Power selbst ein Ziegelstein die Schallmauer durchbrechen kann.

Aber wie gesagt, :shrug: . :mrgreen:
Merriam-Webster defines "fan" as a shortened version of the word fanatic. Fanatic itself means "marked by excessive enthusiasm and often intense uncritical devotion".

Ich bin also kein Fan sondern nur ein an der F1 Interessierter!
Zum Glück :!:

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 19210
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: McLaren u. Alfa Symphatisant

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von Aldo » 06.03.2019, 17:40

Lichtrot hat geschrieben:
Was Tatsachen verdrehen? Das war genau so wie ich es geschrieben habe. Red Bull hat schon zu WM-Zeiten ab und an über ein PS-Defizit gejammert. Und dann wurde der Motor eben immer wichtiger und man fuhr aufgrund des Motors hinterher. Wo ist das Tatsachen verdrehen? Das ist Fakt.
Du hast geschrieben dass der Renault Motor auch in RB's WM Jahren nicht herausragend gut war. Was aber nicht stimmt. Denn der Renault Motor war 2011 und 2013 ein großer Punkt der zur Überlegenheit Red Bulls führte, auch wenn das RBR natürlich nie so offen kommunizierte. Schau dir doch alleine mal die Rennen in Monza in den erwähnten Jahren an. Da hat Red Bull haushoch überlegen gewonnen. Ja, die Motoren waren vor 2014 weniger wichtig, aber unwichtig waren sie in den besagten Jahren aufgrund der besagten Thematik eben nicht.
Red Baron hat geschrieben:Mir ist bewusst, dass auch noch andere Faktoren eine Rolle spielen aber irgendwie ist dieses Ergebnis doch sehr krass.
Lässt das nicht den Verdacht zu dass es doch irgendwo im Antriebsbereich nicht gereicht hat?
Nunja, wie viele Honda betriebene Autos haben denn in der Hybrid Ära ein Podest gesehen und wie viele Renault betriebenen Autos? ;) Renault lag bis Abu Dhabi 2018 nicht hinter Honda und mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit werden sie es auch nicht in Zukunft sein. Der Renault ist seit 2015 natürlich schlechter als Ferrari und Mercedes - aber so dass man mit dem Motor absolut kein Blumentopf gewinnen kann ist es ja auch nicht. Das schiebe ich eher auf die ungünstigen Umstände vom Werksteam und von McLaren, die über die Jahre einem elendsgroßen Rückstand hinterherhecheln.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Red Baron
Rookie
Rookie
Beiträge: 1975
Registriert: 02.08.2014, 19:11
Lieblingsfahrer: Ich selbst
Lieblingsteam: Formel 1
Wohnort: Mittelamerikanische Bananenrepublik

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von Red Baron » 06.03.2019, 18:39

Aldo hat geschrieben:
Red Baron hat geschrieben:Mir ist bewusst, dass auch noch andere Faktoren eine Rolle spielen aber irgendwie ist dieses Ergebnis doch sehr krass.
Lässt das nicht den Verdacht zu dass es doch irgendwo im Antriebsbereich nicht gereicht hat?
Renault lag bis Abu Dhabi 2018 nicht hinter Honda und mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit werden sie es auch nicht in Zukunft sein. Der Renault ist seit 2015 natürlich schlechter als Ferrari und Mercedes - aber so dass man mit dem Motor absolut kein Blumentopf gewinnen kann ist es ja auch nicht. Das schiebe ich eher auf die ungünstigen Umstände vom Werksteam und von McLaren, die über die Jahre einem elendsgroßen Rückstand hinterherhecheln.
Um die Diskussion nicht zu sehr auszuweiten, habe ich mich nur zu dem, aus Deinem Beitrag bezüglich Renault, von mir zitierten Teil geäussert.
Und ja, Du hast Recht, man konnte augenscheinlich mit dem REN-Motor mehrere Blumentöfpe gewinnen.
Nur landeten die meisten davon beim Kundennteams.
Aldo hat geschrieben: Nunja, wie viele Honda betriebene Autos haben denn in der Hybrid Ära ein Podest gesehen und wie viele Renault betriebenen Autos? ;)
Das habe ich in meiner letzten Aussage schon ausgedrückt. aber es ging ja nicht um einen Vergleich REN-HON.

Ich weiss nicht ( :wink2: :biggrin: ) wie lange diese beiden Marken schon, entweder in neuerer Zeit oder in der Hybrid Ära aktiv sind, aber kann es nicht sein dass eine der beiden Marken, die übrigens kein Werkteam hatte, mehr unter "ungünstigen Umständen leidet/gelitten hat und deswegen "einem elendsgroßen Rückstand hinterherhechelte" :?:
Merriam-Webster defines "fan" as a shortened version of the word fanatic. Fanatic itself means "marked by excessive enthusiasm and often intense uncritical devotion".

Ich bin also kein Fan sondern nur ein an der F1 Interessierter!
Zum Glück :!:

acid
Kartfahrer
Beiträge: 116
Registriert: 10.09.2016, 16:32

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von acid » 06.03.2019, 18:51

Aldo hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben: Nunja, wie viele Honda betriebene Autos haben denn in der Hybrid Ära ein Podest gesehen und wie viele Renault betriebenen Autos? ;)
Das liegt aber eher daran das Honda in der Hybrid Ära bis jetzt nur Mittelfeldteams beliefert hat. Hätte Honda zb. Red Bull beliefert hätte es sicher Podestplätze und höchst ziemlich sicher auch Siege gegeben und Renault betriebene Fahrzeuge hätten kein einziges Podium.

motorsportfan88

Re: Honda-Vorfreude raubte Verstappen den Schlaf: Gespannt wie noch nie

Beitrag von motorsportfan88 » 06.03.2019, 18:57

Aldo hat geschrieben:
Lichtrot hat geschrieben:
G.E. hat geschrieben:Lassen wir uns mal überraschen was er denn so sagt wenn der Honda-Motor auch nicht so funktioniert wie er will. :eh:

Ich denke immer noch, da wurde Renault über Jahre viel zu viel in die Schuhe geschoben.
So schlecht kann der Motor nicht gewesen sein, wenn man doch damit vorn mitfährt.

Wie das mit dem Honda-Motor ist müssen wir abwarten.

Frühestens in Spanien werden wir überhaupt genauer wissen, wer wo steht.
Auch RB und Honda.
Naja, es ist ja nicht so, als ob Red Bull sich das alles nur aus den Fingern gesaugt hätte. Der Renault-Motor war nie wirklich herausragend gut - auch zu WM-Zeiten nicht. Da war der Motor aber noch nicht so wichtig wie er es die letzten paar Jahre eben ist. Und wenn dann von Renault immer nur versprochen wird, aber nie was weitergeht, dann kann man den Frust schon verstehen. Red Bull hatte nämlich fast immer ein gutes Auto, daran kann es also nicht gelegen haben.
Nicht die Tatsachen verdrehen. Renaults Motor war 2011 und 2013 essentieller Teil der zum Titel beigetragen hat. Die Motormappings, das Anblasen des Diffusors hat Renault besser beherrscht als alle andern auch wenn der Motor PS mäßig nicht der stärkste war.

Und auch 2014-2018 war Renault nie der schwächste Motor. Ferrari lag 2014 noch weiter zurück.

Ferrari hatte nur einen zu kleinen Turbo 2014, deswegen sind die seit 2015 konkurrenzfähig.
Etwas was Renault bis jetzt nicht geschafft hat in der Hybrid Era.

Gesperrt