Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon Redaktion » 11.01.2019, 14:31

Mit zwei kontroversen Tweets hat Damon Hill für Diskussionen in den sozialen Medien gesorgt: Er ist offenbar der Meinung, die Formel 1 sollte im Iran gastieren
Damon Hill

Damon Hill scheut sich nicht, kontroverse Standpunkte bei Twitter kundzutun

Ein scheinbar wenig kontroverses Interview von Franz Tost hat zu einem wütenden Tweet Damon Hills geführt. Der Weltmeister von 1996 reagierte auf Aussagen des Toro-Rosso-Teamchefs, nach denen die Formel-1-Teams Regeländerung zugunsten von mehr Überholaction blockieren würden - weil die Ingenieure nicht bereit wären, hohes Abtriebsniveau und hohes Kurventempo zu opfern.

Hill schreibt in Richtung Toro Rossos und des früheren McLaren-Pressesprechers Matt Bishop, der den Artikel teilte: "Die Sache ist, dass sie verdammt nochmal nie die verfluchten Fahrer fragen. Es ist wohl so, dass sie denken, sie wären nur stupide Idioten, die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben. Man sollte die Piloten fragen, ob sie Autos wollen, mit denen sie Rennen fahren können."

Offenbar zielt die Äußerung darauf ab, dass Tosts Idee in die gleiche Kerbe schlägt, die in den vergangenen Monaten von den Formel-1-Fahrern beackert wurde. Allerdings weitgehend erfolglos.

Es ist nicht der einzige kontroverse Kommentar, den Hill in jüngerer Vergangenheit auf Twitter tätigte. Er verbreitete auch ein belangloses Video einer iranischen Formel-1-Initiative und begriff es als Aufforderung, ein Rennen in dem international weitgehend isolierten Land zu veranstalten.

"Können die Formel 1 und die FIA helfen, die internationalen Beziehungen zu verbessern und mit Sport den Frieden fördern?", fragt Hill. "Mein Vater hat sich 1975 damit befasst, aber dann kam die Revolution dazwischen." Die Betreiber des iranischen Twitter-Accounts bedankten sich für die Unterstützung. Viele andere Nutzer des Kurznachrichten-Diensts echauffierten sich über die Idee.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 11.01.2019, 15:39, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
asd
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3455
Registriert: 02.11.2007, 18:41

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon asd » 11.01.2019, 14:53

merkwürdig
:checkered:

Benutzeravatar
DeLaGeezy
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1390
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon DeLaGeezy » 11.01.2019, 15:51

ich würde ein rennen in afrika bevorzugen. dann wäre man auf jedem kontinent.
:checkered: Mercedes AMG Petronas F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
Ferrarista1985
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 527
Registriert: 18.03.2015, 20:13

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon Ferrarista1985 » 11.01.2019, 16:24

Der Iran sollte damit anfangen, Religion und Politik auseinaderzuhalten. Wenn diese Hürde gemeistert ist, sollte der Iran seine Bürger wie Menschen behandeln und Frauen erlauben, das zu tun, was immer eine Frau tun möchte. Ist auch diese Hürde gemeistert, sollte der Iran dieses ganze Propagandageschmiere gegen den Westen in den Straßen übermalen, die Hetze im TV und Radio durch moderne Musik tauschen...

JA, er st dann könnte man über ein Rennen nachdenken aber mit dem Geld was das ganze kostet würde ich lieber vorschlagen, dass der Iran das Geld ins Volk steckt und es endlich ordentlich behandelt.

Und grundsätzlich sollte sich auch der Sport aus der Politk raushalten. Egal was der Hill da eingenommen hat. Das Zeug muss verdammt gut gewesen schein, andernfalls kann ich mir leider nicht erklären, warum den Sport missbrauchen sollte um Differenzen, die der Iran gar nicht ausräumen möchte, beiseite zu legen...

Benutzeravatar
Staind
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1101
Registriert: 27.08.2011, 23:11
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Elbflorenz

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon Staind » 11.01.2019, 21:29

Ferrarista1985 hat geschrieben:Der Iran sollte damit anfangen, Religion und Politik auseinaderzuhalten. Wenn diese Hürde gemeistert ist, sollte der Iran seine Bürger wie Menschen behandeln und Frauen erlauben, das zu tun, was immer eine Frau tun möchte. Ist auch diese Hürde gemeistert, sollte der Iran dieses ganze Propagandageschmiere gegen den Westen in den Straßen übermalen, die Hetze im TV und Radio durch moderne Musik tauschen...

JA, er st dann könnte man über ein Rennen nachdenken aber mit dem Geld was das ganze kostet würde ich lieber vorschlagen, dass der Iran das Geld ins Volk steckt und es endlich ordentlich behandelt.

Und grundsätzlich sollte sich auch der Sport aus der Politk raushalten. Egal was der Hill da eingenommen hat. Das Zeug muss verdammt gut gewesen schein, andernfalls kann ich mir leider nicht erklären, warum den Sport missbrauchen sollte um Differenzen, die der Iran gar nicht ausräumen möchte, beiseite zu legen...


Also sollte sich der Iran komplett „einwestlichen“ um dem Sport als Möglichkeit des Friedenschaffens zu erhalten?

Wie beurteilt die Formel1-Welt dann die Vorfälle um den Bahrain-GP 2011?
Putin/Russland werden seit wie vielen Jahren von der westlichen Presse schlecht geredet?

Sport und Politik zu trennen heißt genau da einen fairen Wettkampf zur Verständigung der Völker stattfinden zu lassen, wo minderbemittelte Entscheidungsträger an der Macht sind die lieber Gewalt, Waffen, Sanktionen und Unterdrückung sprechen lassen.
"Auf Michaels Kappe wäre noch Platz für zwei weitere Sterne." (Willi Weber / Sep. 2004)

Bild

Benutzeravatar
toddquinlan
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8756
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon toddquinlan » 11.01.2019, 21:46

ahja, der Iran, Land der grossen Motorsporttradition, und der wunderschönen Rennstrecken...hat der Hill wohl einmal zu oft den Helm falsch herum aufsetzen wollen.

Benutzeravatar
asd
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3455
Registriert: 02.11.2007, 18:41

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon asd » 11.01.2019, 22:08

toddquinlan hat geschrieben:ahja, der Iran, Land der grossen Motorsporttradition, und der wunderschönen Rennstrecken...hat der Hill wohl einmal zu oft den Helm falsch herum aufsetzen wollen.

naja das pikante an dem Post ist die politische Spannung zwischen den USA.
Hat Bahrain eine Motorsport tradition oder China ?
trotz einer Milliardenbevölkerung gab es bis heute keinen chinesischen Fahrer.
also das Kriterium "Tradition" steht vermutlich überhaupt nicht auf der Liste.
VIetnam ist ja das neueste Projekt.
Wieso gibt es eigentlich in Afrika kein Rennen ?
Buenos Aires war doch auch immer toll, fährt man seit ziemlich genau 20 Jahren nicht.
vielleicht fällt dir was auf.


Nochmal zum Iran:
die Sanktionen wurden ja 2018 wieder deutlich verschärft und ein Ende ist nicht absehbar, also von einem Rennen ist man meilenweit entfernt.
da wäre sogar ein Rennen in Havanna oder Pjöngjang realistischer...

von daher lässt vermuten, dass Hill zum Zeitpunkt des Tweets nicht Herr seiner Sinne war.
ist Elon Musk auch schon passiert.
:checkered:

Benutzeravatar
terraPole
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3090
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon terraPole » 11.01.2019, 22:49

Da hat wohl ein Deamon Besitz von Damon ergriffen...oh Gott war der schlecht! :mrgreen:

Aber mal ernsthaft..der Sport lässt sich schon genug politisch instrumentalisieren.
Und Friede Freude Eierkuchen bringt er sowieso nicht..im Gegenteil...Despoten und Diktatoren fühlen sich doch nur in ihrem handeln bestätigt und schmücken sich mit Prestigeobjekten wie der F1 oder der WM.
Oder hat die WM oder die F1 Putin daran gehindert die Krim zu annektieren?
In den USA gibt es noch immer die mittelalterliche Todesstrafe, in China werden Menschenrechte mit Füßen getreten, in Brasilien gehört Korruption seit Jahren zum guten Ton, usw.

Benutzeravatar
senna88
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 815
Registriert: 11.07.2011, 02:01
Lieblingsfahrer: SEN ALO RIC RAI MSC

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon senna88 » 11.01.2019, 23:27

Ferrarista1985 hat geschrieben:Der Iran sollte damit anfangen, Religion und Politik auseinaderzuhalten. Wenn diese Hürde gemeistert ist, sollte der Iran seine Bürger wie Menschen behandeln und Frauen erlauben, das zu tun, was immer eine Frau tun möchte. Ist auch diese Hürde gemeistert, sollte der Iran dieses ganze Propagandageschmiere gegen den Westen in den Straßen übermalen, die Hetze im TV und Radio durch moderne Musik tauschen...

JA, er st dann könnte man über ein Rennen nachdenken aber mit dem Geld was das ganze kostet würde ich lieber vorschlagen, dass der Iran das Geld ins Volk steckt und es endlich ordentlich behandelt.

Und grundsätzlich sollte sich auch der Sport aus der Politk raushalten. Egal was der Hill da eingenommen hat. Das Zeug muss verdammt gut gewesen schein, andernfalls kann ich mir leider nicht erklären, warum den Sport missbrauchen sollte um Differenzen, die der Iran gar nicht ausräumen möchte, beiseite zu legen...


Dein Wort in Gottes Ohr :thumbs_up:

Ich bin halb Iraner wie die meisten mittlerweile wissen und es ist schön, dass sich Hill dafür "bemüht"...

Immerhin laufen die Männer im Iran nicht wie in Bahrain oder Saudi im Gewand rum :winky:

Der Iran hat eine sehr schöne geografische Landschaft, wo es "Ecken und Kanten" gibt.

Aber der Tag, wo die Religion von der Politik getrennt wird werde ich wahrscheinlich und die meisten von uns nicht mehr erleben :wall:

Benutzeravatar
F1-Driver
Gridgirl
Beiträge: 68
Registriert: 21.10.2010, 15:37

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon F1-Driver » 12.01.2019, 05:26

Wenn ein Iran Rennen dann bitte auch gleich im Irak (Stadtrennen) durch die zerbombten Häuserschluchten! Ein Traum!! Und Kosten spart man sich auch, ist ja gleich um die Ecke!
My Decision, is the best Decision!

motorsportfan88

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon motorsportfan88 » 13.01.2019, 10:09

Wenn man in Bahrain fährt warum dann nicht im Iran?
Aber gut das Land ist halt gefährlich weil es im 20 Jahrhundert immer wieder angegriffen wurde und es sich gewehrt hat. :lol:
Ich weiß für 90% baut der Iran ja Atomraketen...(mehr wissen die Leute auch nicht von diesem Land)

Das andere Thema war doch schon immer so...

motorsportfan88

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon motorsportfan88 » 13.01.2019, 10:12

F1-Driver hat geschrieben:Wenn ein Iran Rennen dann bitte auch gleich im Irak (Stadtrennen) durch die zerbombten Häuserschluchten! Ein Traum!! Und Kosten spart man sich auch, ist ja gleich um die Ecke!


Iran=Irak
Da haben wir den Durchschnittsbürger der nur eine "Zeitung" kennt.

Benutzeravatar
afa1515
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2646
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon afa1515 » 13.01.2019, 12:14

DeLaGeezy hat geschrieben:ich würde ein rennen in afrika bevorzugen. dann wäre man auf jedem kontinent.


And not a single f*** was given about Antarctica that day.

Onkel Gustav
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1101
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon Onkel Gustav » 13.01.2019, 12:34

Ja sicher Damon, und am besten Silverstone dafür streichen! :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
F1-Driver
Gridgirl
Beiträge: 68
Registriert: 21.10.2010, 15:37

Re: Kontroverse Tweets: Hill attackiert Teamchef und wirbt für den Iran

Beitragvon F1-Driver » 13.01.2019, 12:54

motorsportfan88 hat geschrieben:
F1-Driver hat geschrieben:Wenn ein Iran Rennen dann bitte auch gleich im Irak (Stadtrennen) durch die zerbombten Häuserschluchten! Ein Traum!! Und Kosten spart man sich auch, ist ja gleich um die Ecke!


Iran=Irak
Da haben wir den Durchschnittsbürger der nur eine "Zeitung" kennt.


Ja und zwar den Spiegel!
Nicht den, wo du jeden morgen reinguckst und dich selbst siehst sondern die Zeitschrift!
My Decision, is the best Decision!


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 105.30, evosenator, icke, Michael-KR, MrFormula1, mysamuel, Shogun, Stulle68 und 46 Gäste