Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon Redaktion » 10.08.2018, 08:46

Es ging nicht um Geld, Status oder Vertragslaufzeit - Red-Bull-Teamchef Horner über den Abschied von Daniel Ricciardo: "Er sieht, wie Max immer stärker wird"
Daniel Ricciardo

Christian Horner dachte bei Ricciardos Abschied zuerst an einem Spaß

Daniel Ricciardo wird sein bisheriges Team Red Bull am Ende des Jahres verlassen und in der Formel-1-Saison 2019 neuer Teamkollege von Nico Hülkenberg bei Renault. Die Entscheidung des Australiers hat viele Beobachter überrascht. Auch im Lager von Red Bull fiel man aus allen Wolken. Wochenlang hatte Motorsportchef Helmut Marko gesagt, dass man "nur noch Details klären" müsse.

"Daniel hat uns gesagt, dass er sich auf einem langen Flug in die USA entschieden hat, dass er sich verändern möchte. Wenn man sich das rational anschaut, dann ist es schwierig zu verstehen", meint Red-Bull-Teamchef Christian Horner im Podcast von 'Formula1.com'. "Er wird schon seine Gründe haben. Er sagt, er brauche eine neue Herausforderung." Horner mag dieser Ausführung wenig Glauben schenken.

"Ich habe das Gefühl, er hat erkannt, dass Max immer stärker wird. Er will wohl nicht die zweite Geige spielen, könnte ich mir vorstellen. Es ist nicht so, dass die beiden Fahrer bei uns irgendwie unterschiedlich behandelt würden. Sie haben beide absolut gleichen Status. Das war immer so. Aber ich kann mir nicht helfen: Ich denke, dass so etwas eine große Rolle bei Daniels Entscheidung gespielt hat", sagt Horner.


Fotostrecke: Fahrer und Teams der Formel 1 2019

Wer fährt wo in der Formel-1-Saison 2019? Wir geben einen aktuellen Überblick über das Grand-Prix-Feld und zeigen bei den noch offenen Plätzen, wer für welches Cockpit im Gespräch ist!

Wer fährt wo in der Formel-1-Saison 2019? Wir geben einen aktuellen Überblick über das Grand-Prix-Feld und zeigen bei den noch offenen Plätzen, wer für welches Cockpit im Gespräch ist!

Der teaminterne Wettbewerb sei "intensiv", so der Brite. Er habe das Gefühl, dass sich Ricciardo aus dieser Gemengelage habe befreien wollen. Red Bull habe in den Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung nach Aussage von Horner alle Forderungen von Ricciardo erfüllt. "Wir alles versucht, aber es war so, als wollte man ein schüchternes Mädchen zum Ausgehen überreden", so der Teamchef.

"Wir haben Daniel alles gegeben was er gefordert hat. Aber es war nicht genug, um ihn von einem Verbleib bei Red Bull zu überzeugen. Es ging nicht ums Geld, es ging nicht um Status, Einsatz oder Vertragslaufzeit", sagt Horner. "Als er zu mir kam und meinte, er würde zu Renault wechseln, da dachte ich zuerst, er wolle mich veräppeln. Ich sagte: 'Willst du mich mit einem Spaß in die Sommerpause schicken?' Aber es wurde schnell klar, dass er es tatsächlich ernst meint."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 16.08.2018, 15:58, insgesamt 6-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Pipo92
Streckenposten
Beiträge: 150
Registriert: 20.07.2016, 09:37

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon Pipo92 » 10.08.2018, 08:57

Horner kann doch nicht ernsthaft sagen, dass Verstappen wie jeder anderer Fahrer behandelt werden würde.
Bei Kwjat haben 3 schlechte Rennen das aus bei RB bedeutet, beim Verstappen hat man nach 5 miesen Rennen noch nichtmal Kritik geübt.
Auch beim Crash in Baku hat man sich nicht getraut, VES als Verursacher zu bezichtigen.
Dazu hat VES bisher deutlich mehr Geld von RB überwiesen bekommen als RIC.

Die Entscheidung, nächstes Jahr zu Honda zu wechseln, wird RIC sicher auch nicht euphorisch gestimmt haben, dazu geht es bei Renault langsam aber kontinuierlich nach vorne.

CompraF1
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 535
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon CompraF1 » 10.08.2018, 09:07

Werksteam bleibt Werksteam.... Da hat man ganz andere Möglichkeit und ich glaube bei Renault ist man gut gerüstet 2021 die neue Kraft in der Formel 1 zu werden. Mit Hulk haben die die stärkste Paarung im Team.
RB sollte jetzt alles daran tun Ver zum absoluten Topman in der Mannschaft zu machen. Der neue Teamkollege kann nur zum Barrichello degradiert werden. Ähnlich wie Wingman Valtteri Bottas.
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
Rostocker
Lollypop-Man
Beiträge: 45
Registriert: 30.11.2016, 16:59

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon Rostocker » 10.08.2018, 09:08

Leiden die Teamchefs alle unter Realitätsverlust?? Das Toto gern aus dem Märchenbuch vorliest ist ja bekannt, aber Horner verzapft ja auch nur noch Blödsinn. Hauptsache der schöne Schein bleibt gewahrt.
Es ist doch mehr als offensichtlich, dass Max eine andere Behandlung genießt als Ric. Die ganzen Äußerungen von Marko, dass immer weiter machen lassen ohne Konsequenzen, usw. Aber wenn der eigene Vater auch bei RB arbeitet, was will man erwarten.
Es ist nur total albern es darauf zu reduzieren, dass ihm Max zu stark wird. Als ob Ric davor Angst hätte, ganz im Gegenteil. Und bisher ist die Bilanz mehr als eindeutig.

Manisch
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 428
Registriert: 28.03.2017, 08:51

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon Manisch » 10.08.2018, 09:12

Finde das von einem Teamchef ehrlich gesagt nicht so gut, dass er öffentlich so über die Motivation seiner Fahrer spekuliert. Es reicht, wenn die Medien das tun, aber von ihm würde ich mir mehr Respekt wünschen.

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6673
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: Aktuell keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon Pentar » 10.08.2018, 09:24

@RIC:
Ich glaube, das war eine gute Entscheidung...

Benutzeravatar
Connaisseur
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2134
Registriert: 16.07.2010, 11:24

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon Connaisseur » 10.08.2018, 09:32

Auf die ganze Saison betrachtet, war das dieses Jahr der schwächste Verstappen von allen gemeinsamen Jahren, so viele Fehler wie er sich erlaubt hat. Ricciardo könnte sich nur davor gefürchtet haben, dass die RB Chefs zu verblendet sind, diese ebenfalls zu erkennen.

S3Turbo
Streckenposten
Beiträge: 137
Registriert: 01.03.2017, 13:00

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon S3Turbo » 10.08.2018, 09:37

Absolut unrterirdisch vom Hr. Horner. VER wird nur bevorzugt und das obwohl RIC den besseren und fehlerfreiere Job macht. Da hätte ich auch keinen Bock mehr für die zu fahren. Die werden sich nächstes Jahr ganz schön anschauen wenn VER wieder ewig Punkte durch Fehler, Unfälle oder technische Defekte liegen lässt und der kommende Wingman mit sicherheit auch nicht dazu beiträgt Punkte zu sammeln.

RIC hat 13 WM Punkte mehr trotz eines zusätzlichem Ausfall!

drk
Lollypop-Man
Beiträge: 48
Registriert: 10.04.2018, 10:30
Lieblingsfahrer: Ric Ham Ver

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon drk » 10.08.2018, 09:39

Rostocker hat geschrieben:Leiden die Teamchefs alle unter Realitätsverlust?? Das Toto gern aus dem Märchenbuch vorliest ist ja bekannt, aber Horner verzapft ja auch nur noch Blödsinn. Hauptsache der schöne Schein bleibt gewahrt.
Es ist doch mehr als offensichtlich, dass Max eine andere Behandlung genießt als Ric. Die ganzen Äußerungen von Marko, dass immer weiter machen lassen ohne Konsequenzen, usw. Aber wenn der eigene Vater auch bei RB arbeitet, was will man erwarten.
Es ist nur total albern es darauf zu reduzieren, dass ihm Max zu stark wird. Als ob Ric davor Angst hätte, ganz im Gegenteil. Und bisher ist die Bilanz mehr als eindeutig.


Jos arbeitet seit 4 monaten nicht mehr bei RedBull, Ric hat ja mehr WM punkte aber im Quali ?
Ric 3 Max 9 und quali sollte der spezialiteit von Ric sein ? Max ist beim start und im racepace einfach besser und das geht weiter nach oben, das weisst Daniel auch.
Zuletzt geändert von drk am 10.08.2018, 09:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2875
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon Dr_Witzlos » 10.08.2018, 09:40

Das zeigt auch, dass RB momentan auch nur ein lächerlicher Haufen ist und es eigentlich nicht mehr wirklich als Team wahrnehmen kann.

Benutzeravatar
Marshall60010000
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 615
Registriert: 06.01.2013, 08:11

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon Marshall60010000 » 10.08.2018, 10:01

Redaktion hat geschrieben:"Daniel hat uns gesagt, dass er sich auf einem langen Flug in die USA entschieden hat, dass er sich verändern möchte. Wenn man sich das rational anschaut, dann ist es schwierig zu verstehen", meint Red-Bull-Teamchef Christian Horner im Podcast von 'Formula1.com'. "Er wird schon seine Gründe haben. Er sagt, er brauche eine neue Herausforderung." Horner mag dieser Ausführung wenig Glauben schenken.

"Ich habe das Gefühl, er hat erkannt, dass Max immer stärker wird. Er will wohl nicht die zweite Geige spielen, könnte ich mir vorstellen. Es ist nicht so, dass die beiden Fahrer bei uns irgendwie unterschiedlich behandelt würden. Sie haben beide absolut gleichen Status. Das war immer so. Aber ich kann mir nicht helfen: Ich denke, dass so etwas eine große Rolle bei Daniels Entscheidung gespielt hat", sagt Horner.



Ich weiss nicht wie die anderen das hier sehen, aber ich lese hier heraus dass Horner das "Abservieren" von RIC richtig persönlich genommen haben muss.

Ich hab mir mal gestern die Mühe gemacht, und hab ein bisschen die Aussagen von Horner bei Vettel's RB-Abschied 2014 recherchiert.
Zieht man jetzt den Vergleich mit den Aussagen hier, dann ist das schon ein starkes Stück von Horner, und damit für mich der Beweis dass RIC absolut die richtige Entscheidung getroffen hat.

2014 war RIC klar der bessere Fahrer bei RB, in puncto Rennpace & Reifenmanagement hat er da Vettel Woche für Woche eigentlich in die Tasche gesteckt. Trotzdem gab es da keine solche Worte von Horner in Richtung Vettel als dieser zu Ferrari abgewandert ist, Stichwort die "Ferrari-Schumacher-Zeit" = der grosse Vettel-Traum.

Natürlich war die Situation damals anders. Ferrari ist nicht gleich Renault, und damals bei Vettel konnte man immer noch sagen dass der schlechte Renault-Motor auch eine Rolle gespielt hat.
Tja tja, diese "Ausrede / Erklärung" gibt es aber diesmal nicht .. und das schmeckt dem guten Horner überhaupt nicht.

Der RIC-Verlust wiegt jedenfalls schwer, und da würde ich vor allem den Image-Verlust als erstes anführen. Ich mag RB überhaupt nicht, aber das hat mich nie davon abgehalten dem RIC die Daumen zu drücken. Das wird in Zukunft allerdings anders aussehen.
Man sollte stets Theorien an Fakten anpassen, und nicht Fakten an Theorien.
( Sherlock Holmes )

Benutzeravatar
plastikschaufel
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 881
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon plastikschaufel » 10.08.2018, 10:03

Absolut lächerlich vom Horner, Wahnsinn.

Benutzeravatar
motorsportfan88
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4400
Registriert: 19.03.2015, 19:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon motorsportfan88 » 10.08.2018, 10:16

Da ist der Christian Horner immer noch sprachlos über seine eigene Dummheit.
So einen Fahrer abzugeben wo Verstappen den in 2,5 Saisons immer noch nicht geschlagen hat, dass zeugt von Inkompetenz!
Oft wird Ricciardo wohl jetzt nicht mehr ankommen...

Benutzeravatar
Boris
Gridgirl
Beiträge: 79
Registriert: 18.04.2017, 12:16
Wohnort: NL

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon Boris » 10.08.2018, 10:16

Wie einfach lenkbar seit ihr von Media und ein Feindbild? :facepalm:

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 22646
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Teamwechsel: Ricciardos Angst vor der "zweiten Geige"?

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 10.08.2018, 10:26

Wer mag, kann es sich selbst anhören (wie immer, much preferred):
https://audioboom.com/posts/6962907-chr ... n-multi-21

Ab 35:40 geht's los.
Und ein "versteckter Hinweis", dass ALO nicht der Nachfolger von RIC wird, ist auch zu finden :wave:
Bild


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: EffEll, f1fun, Google Adsense [Bot], Hangglider, iceman2411, ItachiU und 46 Gäste