Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon Redaktion » 16.05.2018, 15:55

Der FIA-Präsident sieht Piloten im Gegensatz zu Hamilton und Vettel ausreichend in die Regelfindung involviert - Sie würden mit Desinteresse und Schmähkritik danken
Jean Todt, Chase Carey

Will für Fahrerinteressen eintreten: FIA-Chef Todt fühlt sich ungerecht behandelt

FIA-Präsident Jean Todt ist überzeugt, dass die Formel-1-Piloten genügend Einfluss auf die Gestaltung des Sportlichen und Technischen Reglements hätten. Auf die jüngste Kritik von Lewis Hamilton und Sebastian Vettel angesprochen erwidert der Franzose, dass er sich in seiner Karriere immer um die Meinung der Fahrer bemüht hätte. "Es liegt vielmehr ihnen", spielt Todt den Ball zurück.

Er versichert: "Jeder, der mit mir sprechen möchte, ob es ein Hinterbänkler oder ein Spitzenfahrer ist, kann es binnen 48 Stunden tun." Jedoch würden die Aktiven von der Möglichkeit zu selten Gebrauch machen, findet Todt. Alle Piloten besäßen Zutritt zu den Sitzungen der wichtigsten Gremien, blicken ließen sie sich selten - wenn überhaupt. Auch die Fahrervertreter geizten mit Anwesenheit.

Als Beleg für seine Bemühungen führt Todt die Berufung des kürzlich aus der Formel 1 zurückgetretenen Felipe Massa zum Kartsport-Beauftragten der FIA an. Er scheint aber Bauschmerzen bei der Zusammenarbeit mit Piloten zu haben - weil ein anderes Thema zum Bumerang geworden ist.


Fotostrecke: Meilensteine in der Karriere des Jean Todt

Jean Todt wurde am 25. Februar 1946 in Pierrefort in der Auvergne geboren. Sein Vater, ein jüdischer Arzt, war im Zweiten Weltkrieg aus Polen nach Frankreich geflüchtet. Für ein Studium der Wirtschaftswissenschaften zog Todt nach Paris und entdeckte Motorsport als Hobby. Mit Freunden begann er, in der Freizeit an Tourenwagen zu basteln.

Jean Todt wurde am 25. Februar 1946 in Pierrefort in der Auvergne geboren. Sein Vater, ein jüdischer Arzt, war im Zweiten Weltkrieg aus Polen nach Frankreich geflüchtet. Für ein Studium der Wirtschaftswissenschaften zog Todt nach Paris und entdeckte Motorsport als Hobby. Mit Freunden begann er, in der Freizeit an Tourenwagen zu basteln.

Es geht um den Kopfschutzbügel Halo, den Todt nach Ansicht vieler Experten vor der Saison 2018 trotz viel Gegenwehr durchdrückte und die Teams vor eine unerwartete Hürde stellte. Er sieht die Sache anders: "Halo habe ich nicht erfunden", wehrt er sich gegen den Vorwurf, Politik gemacht zu haben. "Fahrer haben mich gedrängt, etwas zu unternehmen, da sie sich unsicher gefühlt haben."Dass die eigentlichen Initiatoren nachher auf die Barrikaden gingen und sich über das Halo bitterlich beschwerten, ärgert Todt: "Und am Ende musste ich mir anhören: 'Das ist doch alles scheiße.'"Todt scheint es auch persönlich zu nehmen, dass Hamilton und Vettel die Kritik in einer Pressekonferenz und nicht in einem Gespräch mit ihm äußerten - weil er nun genötigt ist, auf die Aussagen ebenfalls in den Medien zu reagieren, was den Eindruck einer Schlammschlacht und nicht einer vertrauensvollen Zusammenarbeit erweckt. "Ich will nicht die Schlagzeile lesen: 'Todt widerspricht Vettel'. Aber das ist es, was Sie tun werden", ruft er Journalisten während seiner Presserunde zu.

So würde die Formel 1 ohne Halo aussehen

Wir haben retuschiert: So schön wäre die Formel 1 2018 ohne das Halo-System! Weitere Formel-1-Videos

Er wolle nicht auf die Statements anderer reagieren, weil sie oft nicht so gemeint wären wie sie verstanden würden. Den Tenor dessen, was die beiden Superstars wünschen, kennt Todt ohnehin. "Ich lese doch auch die Abschriften der Pressekonferenzen", sagt er und spielt auf die Schwierigkeit, in der Formel 1 zu überholen, an. "Hamilton, Vettel und Räikkönen - sie alle beschweren sich. Und das sind noch die Spitzenfahrer. Man kann sich vorstellen, wie es im Hinterfeld aussieht."Umso größer sein Unverständnis dafür, dass es Hamilton und Vettel bei ihrer Schelte auch um neue Aero-Regeln für die Saison 2019 ging, die dieses Problem beheben sollen. Den Vorschlag der beiden, alles so zu belassen wie es ist, nachdem sie sich über zu wenig Überholmanöver beklagt haben, kann er daher nicht nachvollziehen. Auf die geplante große Novelle in drei Jahren zu warten, sei undenkbar: "Dann würden wir 2018, 2019 und 2020 dem Sport sehenden Auges Schaden zufügen", so Todt.

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 15.08.2018, 09:09, insgesamt 8-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4256
Registriert: 03.05.2011, 16:05

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon Silberner Mercedes » 16.05.2018, 16:33

Lustig wäre gewessen wenn man jetzt als Überschrift gewählt hätte "Todt widerspricht Vettel" :D

Ansonsten nehm ich ihm ab dass die Fahrer sich relativ wenig um alles kümmern.

Wahrscheinlich ist es von den Rennställen auch garnicht so gewünscht. Erstmal intern abwägen was möglich und Sinnvoll ist.

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3555
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon theCraptain » 16.05.2018, 17:14

Es geht um den Kopfschutzbügel Halo, den Todt nach Ansicht vieler Experten vor der Saison 2018 trotz viel Gegenwehr durchdrückte und die Teams vor eine unerwartete Hürde stellte. Er sieht die Sache anders: "Halo habe ich nicht erfunden", wehrt er sich gegen den Vorwurf, Politik gemacht zu haben. "Fahrer haben mich gedrängt, etwas zu unternehmen, da sie sich unsicher gefühlt haben."Dass die eigentlichen Initiatoren nachher auf die Barrikaden gingen und sich über das Halo bitterlich beschwerten, ärgert Todt: "Und am Ende musste ich mir anhören: 'Das ist doch alles scheiße.'"

Hat er immer noch nicht begriffen: "Fahrer-Kopfschutz" ist nicht gleichzusetzen mit Halo. Nebenbei hätte er vorab nochmal fragen können: Wir können ab 2018 nur Halo anbieten. Wollt ihr das jetzt wirklich so oder sollen wir noch darauf verzichten und erstmal weitere Alternativen entwiclekln?" Hat er aber nicht bzw. er hat nicht darauf gehört. Todt sux.
Früher war gar nix besser, ausser der Motorsport.

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4256
Registriert: 03.05.2011, 16:05

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon Silberner Mercedes » 16.05.2018, 17:28

theCraptain hat geschrieben:
Es geht um den Kopfschutzbügel Halo, den Todt nach Ansicht vieler Experten vor der Saison 2018 trotz viel Gegenwehr durchdrückte und die Teams vor eine unerwartete Hürde stellte. Er sieht die Sache anders: "Halo habe ich nicht erfunden", wehrt er sich gegen den Vorwurf, Politik gemacht zu haben. "Fahrer haben mich gedrängt, etwas zu unternehmen, da sie sich unsicher gefühlt haben."Dass die eigentlichen Initiatoren nachher auf die Barrikaden gingen und sich über das Halo bitterlich beschwerten, ärgert Todt: "Und am Ende musste ich mir anhören: 'Das ist doch alles scheiße.'"

Hat er immer noch nicht begriffen: "Fahrer-Kopfschutz" ist nicht gleichzusetzen mit Halo. Nebenbei hätte er vorab nochmal fragen können: Wir können ab 2018 nur Halo anbieten. Wollt ihr das jetzt wirklich so oder sollen wir noch darauf verzichten und erstmal weitere Alternativen entwiclekln?" Hat er aber nicht bzw. er hat nicht darauf gehört. Todt sux.


Jo, und noch ein bisschen Stäubchen in den Popo dazu. Was verstehst du unter Fahrerkopfschutz ? Mach mal einen Vorschlag. Wie sollte der Kopfschutz deiner Meinung nach aussehen ?Ich könnte wetten die Teams nehmen Gute Ideen dankbar an. Außerdem muß man sagen das die Beschwerden merklich abgenommen haben. Anscheinend hat die Sache nicht nur Nachteile für die Jungs.

Benutzeravatar
_alec
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1143
Registriert: 02.09.2012, 19:33
Lieblingsfahrer: gilles villeneuve
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Nürnberg

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon _alec » 16.05.2018, 17:37

Fahrer Kopfschutz ist der Helm auch.
Es gibt einfach keine klare Linie.
Jeder hat seine Interessen und die sind alle verschieden.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2879
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon Dr_Witzlos » 16.05.2018, 17:42

ich habe ne viel bessere Idee, wir bauen im F1-Auto ein Schleudersitz mit Fallschirm ein und beim Unfall haben wir das rausfliegen wortwörtlich #Sarkasmus

f1fun
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 967
Registriert: 24.08.2014, 20:06

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon f1fun » 16.05.2018, 17:46

Dr_Witzlos hat geschrieben:ich habe ne viel bessere Idee, wir bauen im F1-Auto ein Schleudersitz mit Fallschirm ein und beim Unfall haben wir das rausfliegen wortwörtlich #Sarkasmus



Ich habe eine noch bessere Idee und diesmal ohne Sarkasmus:

Wir ersetzten Todt durch eine kompetente Person.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2879
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon Dr_Witzlos » 16.05.2018, 18:14

f1fun hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:ich habe ne viel bessere Idee, wir bauen im F1-Auto ein Schleudersitz mit Fallschirm ein und beim Unfall haben wir das rausfliegen wortwörtlich #Sarkasmus



Ich habe eine noch bessere Idee und diesmal ohne Sarkasmus:

Wir ersetzten Todt durch eine kompetente Person.


War das nicht mehrheitlich als nicht umsetzbar kritisiert worden :mrgreen:

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 26907
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon evosenator » 16.05.2018, 20:42

Napoleon, verdrück dich am besten wieder in die Mercedes-Box :)

@F1-Fun: :thumbs_up:

Benutzeravatar
motorsportfan88
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4400
Registriert: 19.03.2015, 19:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon motorsportfan88 » 16.05.2018, 21:22

evosenator hat geschrieben:Napoleon, verdrück dich am besten wieder in die Mercedes-Box :)

@F1-Fun: :thumbs_up:


Der hat doch letzte Woche erzählt das Barrichello keine Nr. 2 war... :lol:

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2879
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon Dr_Witzlos » 16.05.2018, 23:54

Jetzt mal wirklich ernst....

Eigentlich ist das ein Jammer, was sich bei der FIA abspielt. Wenn immer wieder irgendwelche Gummiparagraphen eingeführt werden, wo sich jede Minute die Richtung so geändert wird, dass selbst einen Tornado schwindelig wird, dann läuft doch grundlegend was verkehrt. Zudem zwingt sich bei mir der Eindruck auf, dass Todt seine Pappenheimer nicht nicht den Griff hat. Siehe Budkowski und der komische Kauz der bei Ferrari jetzt sitzt. Ich habe die bedenken schon vor bei paar jahren mir gedacht und es ist zur Zeit auch bedenklich, was sich in der F1 abspielt. Da gebe ich LM noch nicht mal die Schuld.

Es gibt soviele Dinge die in anderen Rennserien sehr gut funktionieren und die könnte man locker in der F1 übernehmen und so könnte man auch ultimativ den Formelsport aufwerten. Die Formel E ist da ein gutes Beispiel was die Elektrik angeht und wo man die Hybridfahrzeuge testen kann. Die Formel 1 ist soweit von der Innovation entfernt wie der Mars von der Sonne und das sollte doch zu denken geben

GenauDer
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2141
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon GenauDer » 17.05.2018, 10:01

theCraptain hat geschrieben:
Es geht um den Kopfschutzbügel Halo, den Todt nach Ansicht vieler Experten vor der Saison 2018 trotz viel Gegenwehr durchdrückte und die Teams vor eine unerwartete Hürde stellte. Er sieht die Sache anders: "Halo habe ich nicht erfunden", wehrt er sich gegen den Vorwurf, Politik gemacht zu haben. "Fahrer haben mich gedrängt, etwas zu unternehmen, da sie sich unsicher gefühlt haben."Dass die eigentlichen Initiatoren nachher auf die Barrikaden gingen und sich über das Halo bitterlich beschwerten, ärgert Todt: "Und am Ende musste ich mir anhören: 'Das ist doch alles scheiße.'"

Hat er immer noch nicht begriffen: "Fahrer-Kopfschutz" ist nicht gleichzusetzen mit Halo. Nebenbei hätte er vorab nochmal fragen können: Wir können ab 2018 nur Halo anbieten. Wollt ihr das jetzt wirklich so oder sollen wir noch darauf verzichten und erstmal weitere Alternativen entwiclekln?" Hat er aber nicht bzw. er hat nicht darauf gehört. Todt sux.

Das wäre richtig und feinfühlig gewesen. Schade, das kann er wohl nicht. Oder es ist in dem Geschäftsumfeld nicht erwünscht

Carol Krause
Mechaniker
Beiträge: 282
Registriert: 18.01.2018, 11:55
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon Carol Krause » 17.05.2018, 10:37

Sch**** sagt man nicht! ;-)
Make F1 great again!

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6681
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Lieblingsteam: Aktuell keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon Pentar » 17.05.2018, 11:14

Dr_Witzlos hat geschrieben:Jetzt mal wirklich ernst...

Es ist witzlos, sich über diese Person aufzuregen.
Ich bete dem Tag entgegen, wo der Nachfolger das Amt übernimmt...

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2879
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Todt nach Vettel-Vorwürfen verärgert: "Dann ist alles scheiße"

Beitragvon Dr_Witzlos » 17.05.2018, 12:16

[code][/code]
Pentar hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:Jetzt mal wirklich ernst...

Es ist witzlos, sich über diese Person aufzuregen.
Ich bete dem Tag entgegen, wo der Nachfolger das Amt übernimmt...


Der darf aber nicht die Kompetenz eines Schnürrsenkels haben


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hoto, Klassikfan, Signore_Ferrarista und 13 Gäste