Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon Redaktion » 13.03.2018, 09:36

Kommt es zum nächsten Revival? Williams will einen Wechsel auf Honda-Motoren nicht ausschließen - Die Kombo holte in den 80er-Jahren drei WM-Titel nach Grove
Claire Williams

Claire Williams könnte sich einen Wechsel zu Honda-Motoren vorstellen

Das mit hohen Erwartungen gespickte Revival von McLaren-Honda war ein totaler Reinfall und endete nach drei katastrophalen Jahren. Weil vor allem der Antrieb als großer Schwachpunkt galt, war Honda für die Teams nicht unbedingt der Wunschpartner, weswegen nur Toro Rosso für 2018 übrigblieb. Doch Honda könnte in Zukunft wieder zu einem Faktor werden: Red Bull hat durchaus Interesse, und auch Williams kann sich eine erneute Zusammenarbeit grundsätzlich vorstellen."Wir hatten mit ihnen eine großartige Vergangenheit, von daher sind Gespräche immer willkommen", betont Teamchefin Claire Williams. Williams-Honda war schon einmal eine Erfolgskombo. In den 80er-Jahren war man fünf Jahre mit den Triebwerken der Japaner unterwegs und holte zwei Konstrukteurstitel und mit Nelson Piquet 1987 auch den Fahrertitel nach Grove.Doch wie man im Fall McLaren gesehen hat, zählen Erfolge der Vergangenheit nichts. "Wir müssen einfach abwarten", sagt Claire Williams und ist gespannt darauf, zu was Honda in diesem Jahr mit Toro Rosso in der Lage ist. Ausschließen möchte sie eine zukünftige Zusammenarbeit auf jeden Fall nicht.

Williams: 40 Jahre Teamgeschichte in Goodwood

Das Williams-Team feiert 2017 40 Jahre Formel-1-Jubiläum und zeigte die schönste Boliden beim Goodwood Festival of Speed Weitere Formel-1-Videos

Williams hatte allein in diesem Jahrtausend zahlreiche Motorenpartner: Zunächst war man Hauptpartner von BMW, bevor man Triebwerke von Cosworth, Toyota und Renault bezog. Seit 2014 ist man Kunde von Mercedes und fühlt sich dort derzeit wohl. "Wir sind glücklich mit unserer Partnerschaft", betont Williams. "Aber wer weiß, was danach ist. Wir sind ein Privatteam mit Ambitionen und suchen immer nach der besten Möglichkeit für uns." Und die könnte durchaus Honda heißen ...

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 13.03.2018, 10:23, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Tracklimit_F1
Gridgirl
Beiträge: 63
Registriert: 08.03.2018, 18:35
Lieblingsfahrer: Alonso, Ricciardo

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon Tracklimit_F1 » 13.03.2018, 09:39

Ich frag mich wie hoch die preislichen Unterschiede der Units sind. Gibts da zufällig etwas darüber?
Ich meine Williams wird das sicherlich nicht aus Nächstenliebe, oder wegen des sportlichen Erfolges in Betracht ziehen.

Benutzeravatar
plastikschaufel
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 830
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon plastikschaufel » 13.03.2018, 10:04

Tracklimit_F1 hat geschrieben:Ich frag mich wie hoch die preislichen Unterschiede der Units sind. Gibts da zufällig etwas darüber?
Ich meine Williams wird das sicherlich nicht aus Nächstenliebe, oder wegen des sportlichen Erfolges in Betracht ziehen.

Ich kann mir auch keinen tollen Grund außer Kostenersparnis vorstellen...oder sie trauen dem Braten doch nicht und fühlen sich durch Mercedes benachteiligt?

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2903
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon LoK-hellscream » 13.03.2018, 10:13

plastikschaufel hat geschrieben:
Tracklimit_F1 hat geschrieben:Ich frag mich wie hoch die preislichen Unterschiede der Units sind. Gibts da zufällig etwas darüber?
Ich meine Williams wird das sicherlich nicht aus Nächstenliebe, oder wegen des sportlichen Erfolges in Betracht ziehen.

Ich kann mir auch keinen tollen Grund außer Kostenersparnis vorstellen...oder sie trauen dem Braten doch nicht und fühlen sich durch Mercedes benachteiligt?


Es würde zur FIA-Direktive passen. Offiziell dürfen sie das natürlich nicht sagen, die haben sicherlich eine Klausel im Vertrag mit Mercedes, dass sie nicht schlecht über den Motor sprechen dürfen. Außerdem können sie es vermutlich auch nicht beweisen, da Mercedes vermutlich auch die gleichen Modis in der Software zur Verfügung stellt. Nur heißt das ja noch lange nicht, dass diese auch den Motor exakt gleich ansprechen wie im Werksteam. Ich kann mir nämlich wirklich nicht vorstellen, dass die Kundenteams exakt die gleiche Leistung haben, dann wären die Chassis von Williams und Force India in den letzten Jahren, wenn diese laut offizieller Aussage immer schon in Q1 nutzen mussten, ja mit die schlechtesten im ganzen Feld gewesen, da die anderen Motoren bei den anderen Teams ja keinen so guten Quali-Modus hatten.

focuset
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 831
Registriert: 13.07.2009, 14:48

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon focuset » 13.03.2018, 12:16

Interessant.... Die selbe Person schloss vor ein paar wenigen Monaten noch einen Wechsel aus :roll:

http://www.motorsport-total.com/formel- ... e-17062011

Irgendwie werde ich bei Williams das Gefühl nicht los, dass man den selben erfolglosen Weg wie Sauber beschreiten möchte.
Wenigstens wurde bei Sauber aufgeräumt und die richtigen Schritte eingeleitet

Benutzeravatar
Hyeson
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1477
Registriert: 06.12.2012, 08:55
Lieblingsfahrer: Heinz-Harald Frentzen
Lieblingsteam: Jordan, Sauber

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon Hyeson » 13.03.2018, 13:13

focuset hat geschrieben:Interessant.... Die selbe Person schloss vor ein paar wenigen Monaten noch einen Wechsel aus :roll:

http://www.motorsport-total.com/formel- ... e-17062011

Irgendwie werde ich bei Williams das Gefühl nicht los, dass man den selben erfolglosen Weg wie Sauber beschreiten möchte.
Wenigstens wurde bei Sauber aufgeräumt und die richtigen Schritte eingeleitet


Das muss sich erstmal zeigen. Im Moment sehe ich Sauber genau da wo sie die letzten Jahre waren... nur mit mehr roten Stickern.

Benutzeravatar
plastikschaufel
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 830
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon plastikschaufel » 13.03.2018, 13:20

LoK-hellscream hat geschrieben:
plastikschaufel hat geschrieben:
Tracklimit_F1 hat geschrieben:Ich frag mich wie hoch die preislichen Unterschiede der Units sind. Gibts da zufällig etwas darüber?
Ich meine Williams wird das sicherlich nicht aus Nächstenliebe, oder wegen des sportlichen Erfolges in Betracht ziehen.

Ich kann mir auch keinen tollen Grund außer Kostenersparnis vorstellen...oder sie trauen dem Braten doch nicht und fühlen sich durch Mercedes benachteiligt?


Es würde zur FIA-Direktive passen. Offiziell dürfen sie das natürlich nicht sagen, die haben sicherlich eine Klausel im Vertrag mit Mercedes, dass sie nicht schlecht über den Motor sprechen dürfen. Außerdem können sie es vermutlich auch nicht beweisen, da Mercedes vermutlich auch die gleichen Modis in der Software zur Verfügung stellt. Nur heißt das ja noch lange nicht, dass diese auch den Motor exakt gleich ansprechen wie im Werksteam. Ich kann mir nämlich wirklich nicht vorstellen, dass die Kundenteams exakt die gleiche Leistung haben, dann wären die Chassis von Williams und Force India in den letzten Jahren, wenn diese laut offizieller Aussage immer schon in Q1 nutzen mussten, ja mit die schlechtesten im ganzen Feld gewesen, da die anderen Motoren bei den anderen Teams ja keinen so guten Quali-Modus hatten.


Hab mich auch schon immer gewundert wie absolut unterirdisch schlecht die Chassis sein müssen, dass das Werksteam denen so dermaßen um die Ohren fährt. Gut, der Fahrer macht vielleicht noch was aus, aber der Unterschied ist trotzdem schon sehr eklatant.

Benutzeravatar
EffEll
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3244
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon EffEll » 13.03.2018, 13:24

Hyeson hat geschrieben:
focuset hat geschrieben:Interessant.... Die selbe Person schloss vor ein paar wenigen Monaten noch einen Wechsel aus :roll:

http://www.motorsport-total.com/formel- ... e-17062011

Irgendwie werde ich bei Williams das Gefühl nicht los, dass man den selben erfolglosen Weg wie Sauber beschreiten möchte.
Wenigstens wurde bei Sauber aufgeräumt und die richtigen Schritte eingeleitet


Das muss sich erstmal zeigen. Im Moment sehe ich Sauber genau da wo sie die letzten Jahre waren... nur mit mehr roten Stickern.

Die Rote Laterne direkt visualisiert...
Bild
Bild

Benutzeravatar
marcel-85
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 460
Registriert: 23.06.2015, 06:31
Lieblingsfahrer: MSC, VET

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon marcel-85 » 13.03.2018, 13:44

plastikschaufel hat geschrieben:
LoK-hellscream hat geschrieben:
plastikschaufel hat geschrieben:Ich kann mir auch keinen tollen Grund außer Kostenersparnis vorstellen...oder sie trauen dem Braten doch nicht und fühlen sich durch Mercedes benachteiligt?


Es würde zur FIA-Direktive passen. Offiziell dürfen sie das natürlich nicht sagen, die haben sicherlich eine Klausel im Vertrag mit Mercedes, dass sie nicht schlecht über den Motor sprechen dürfen. Außerdem können sie es vermutlich auch nicht beweisen, da Mercedes vermutlich auch die gleichen Modis in der Software zur Verfügung stellt. Nur heißt das ja noch lange nicht, dass diese auch den Motor exakt gleich ansprechen wie im Werksteam. Ich kann mir nämlich wirklich nicht vorstellen, dass die Kundenteams exakt die gleiche Leistung haben, dann wären die Chassis von Williams und Force India in den letzten Jahren, wenn diese laut offizieller Aussage immer schon in Q1 nutzen mussten, ja mit die schlechtesten im ganzen Feld gewesen, da die anderen Motoren bei den anderen Teams ja keinen so guten Quali-Modus hatten.


Hab mich auch schon immer gewundert wie absolut unterirdisch schlecht die Chassis sein müssen, dass das Werksteam denen so dermaßen um die Ohren fährt. Gut, der Fahrer macht vielleicht noch was aus, aber der Unterschied ist trotzdem schon sehr eklatant.

Ich denke, dass zumindest Williams eines der schlechtesten Chassis im Feld hat. Force India macht viel aus ihren Mitteln.

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2903
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon LoK-hellscream » 13.03.2018, 13:50

marcel-85 hat geschrieben:Hab mich auch schon immer gewundert wie absolut unterirdisch schlecht die Chassis sein müssen, dass das Werksteam denen so dermaßen um die Ohren fährt. Gut, der Fahrer macht vielleicht noch was aus, aber der Unterschied ist trotzdem schon sehr eklatant.

Ich denke, dass zumindest Williams eines der schlechtesten Chassis im Feld hat. Force India macht viel aus ihren Mitteln.[/quote]

Dafür war aber dann auch der Abstand im Jahr 2017 zwischen Williams und Force India zu gering, wenn Williams so ein grottiges Chassis hätte.

Für meine Theorie spricht imo auch, dass Williams die letzten Jahre (wenn ich mich richtig erinnere), immer nach Möglichkeit versucht hat, einen Motor weniger einzusetzen als vom Reglement her vorgeschrieben. Mit dem übermäßigen Einsatz des Quali-Modus, um überhaupt vorne mitfahren zu können, wäre dies wohl nicht möglich gewesen. Außer die Kundenmotoren sind haltbarer als die des Werksteams. :mrgreen:

Sinokle
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 491
Registriert: 23.07.2011, 20:24

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon Sinokle » 13.03.2018, 13:57

plastikschaufel hat geschrieben:
LoK-hellscream hat geschrieben:
plastikschaufel hat geschrieben:Ich kann mir auch keinen tollen Grund außer Kostenersparnis vorstellen...oder sie trauen dem Braten doch nicht und fühlen sich durch Mercedes benachteiligt?


Es würde zur FIA-Direktive passen. Offiziell dürfen sie das natürlich nicht sagen, die haben sicherlich eine Klausel im Vertrag mit Mercedes, dass sie nicht schlecht über den Motor sprechen dürfen. Außerdem können sie es vermutlich auch nicht beweisen, da Mercedes vermutlich auch die gleichen Modis in der Software zur Verfügung stellt. Nur heißt das ja noch lange nicht, dass diese auch den Motor exakt gleich ansprechen wie im Werksteam. Ich kann mir nämlich wirklich nicht vorstellen, dass die Kundenteams exakt die gleiche Leistung haben, dann wären die Chassis von Williams und Force India in den letzten Jahren, wenn diese laut offizieller Aussage immer schon in Q1 nutzen mussten, ja mit die schlechtesten im ganzen Feld gewesen, da die anderen Motoren bei den anderen Teams ja keinen so guten Quali-Modus hatten.


Hab mich auch schon immer gewundert wie absolut unterirdisch schlecht die Chassis sein müssen, dass das Werksteam denen so dermaßen um die Ohren fährt. Gut, der Fahrer macht vielleicht noch was aus, aber der Unterschied ist trotzdem schon sehr eklatant.

Oder der Motor macht zwar einen deutlicheren Unterschied als zu den Zeiten der V8-Motoren, aber doch keinen so eklatanten wie man die letzten Jahre dachte. Zumindest Force India hat nicht wirklich schlechte Fahrer und wird außerdem nachgesagt, gute Chassis zu bauen aus kleinem Budget.

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3305
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon theCraptain » 13.03.2018, 14:02

Vielleicht ist ja Honda ab 2021 die einzige Alternative zu Ferrari weil die anderen alle in die FormelE abgewandert sind :mrgreen:

Mal ernsthaft: warum sollte Claire für die Zukunft, also erst ab 2021, irgendwas ausschliessen? Da wird doch wieder mal aus Nichts Wind gemacht
Früher war gar nix besser, ausser der Motorsport.

Benutzeravatar
ItachiU
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 376
Registriert: 09.07.2017, 07:41
Lieblingsfahrer: Senna, Hamilton, Leclerc
Lieblingsteam: Mercedes AMG, McLaren

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon ItachiU » 13.03.2018, 14:59

toi toi toi

focuset
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 831
Registriert: 13.07.2009, 14:48

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon focuset » 13.03.2018, 16:48

Hyeson hat geschrieben:
focuset hat geschrieben:Interessant.... Die selbe Person schloss vor ein paar wenigen Monaten noch einen Wechsel aus :roll:

http://www.motorsport-total.com/formel- ... e-17062011

Irgendwie werde ich bei Williams das Gefühl nicht los, dass man den selben erfolglosen Weg wie Sauber beschreiten möchte.
Wenigstens wurde bei Sauber aufgeräumt und die richtigen Schritte eingeleitet


Das muss sich erstmal zeigen. Im Moment sehe ich Sauber genau da wo sie die letzten Jahre waren... nur mit mehr roten Stickern.


Na dann gehe ich gleich mal auf Deine Prognose ein und halte dagegen. Sauber wird die rote Laterne abgeben. An wenn sie die rote Laterne abgeben werden, ist schwierig zu sagen, aber ich tippe mal wegen ihrer Fahrerpaarung auf Williams....

Daresco
Streckenposten
Beiträge: 142
Registriert: 27.08.2017, 22:32

Re: Claire Williams schließt Partnerschaft mit Honda nicht aus

Beitragvon Daresco » 13.03.2018, 17:31

Von Mercedes zu Honda, hört sich nach einer guten Entscheidung an.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste