Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Kommentiere hier die Testberichte

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Redaktion » 08.03.2018, 13:13

Tolle Bestzeit von Sebastian Vettel am Donnerstagmorgen bei den Wintertests - Verfolger überraschen: Magnussen Zweiter, Hülkenberg Dritter
Sebastian Vettel schlägt mit einer überragenden Bestzeit zurück. Jetzt durch die Technik-Updates von Mittwoch klicken!

Sebastian Vettel schlägt mit einer überragenden Bestzeit zurück. Jetzt durch die Technik-Updates von Mittwoch klicken!

Nachdem am Mittwoch erstmals Stimmen laut geworden waren, wonach Ferrari in der Formel-1-Saison 2018 zunächst hinter Mercedes und Red Bull liegen könnte, lieferte Sebastian Vettel am Donnerstagmorgen die Antwort auf der Strecke. Der Ferrari-Star erzielte am vorletzten Tag der Testfahrten auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya in 1:17.182 Minuten die bisher schnellste Zeit des Winters (Formel-1-Tests 2018 im Live-Ticker).

Vettel, für den es der letzte Einsatztag vor der Abreise nach Melbourne ist, zog kurz vor der Mittagspause Hypersoft-Reifen auf und setzte sich damit um mehr als eine Sekunde von seinem ersten Verfolger Kevin Magnussen (Haas) ab.

Die Konkurrenz von Mercedes und Red Bull konzentrierte sich indes heute auf Long-runs und Technik-Tests (Formel-1-Tests 2018 im Live-Timing). Während Max Verstappen (10./2,660) mehrmals zwischen unterschiedlichen Frontflügeln hin und her wechselte, simulierte Valtteri Bottas (7./2,350) einen kompletten Grand Prix.

In den ersten vier Stunden - im Gegensatz zum Mittwoch ist diesmal eine Mittagspause von 13:00 bis 14:00 Uhr geplant - wurden kein einziges Mal Rote Flaggen geschwenkt. Selbst der McLaren läuft problemlos: Stoffel Vandoorne absolvierte 48 Runden (aufgeteilt auf eher kürzere Runs) und liegt mit 1,673 Sekunden Rückstand auf der vierten Position.

Übrigens unmittelbar hinter Nico Hülkenberg (Renault), der gestern Longruns gefahren war und heute eher auf schnelle Zeiten aus ist. Mit einem neuen Frontflügel büßte er 1,493 Sekunden auf Vettel ein.

Getestet wird bis 18:00 Uhr.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 08.03.2018, 13:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1360
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, HUL & LEC
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon vettel-fan2011 » 08.03.2018, 13:16

Jawoll, sagt aber leider dennoch noch nix aus.. :heartbeat: :heartbeat: :heartbeat:

Benutzeravatar
Garten
Streckenposten
Beiträge: 112
Registriert: 22.03.2017, 18:53

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Garten » 08.03.2018, 13:34

Das wird ein Dreikampf diese Saison. Die Zuverlässigkeit kann am Ende dann den Unterschied ausmachen.

eyedexe
Boxenluder
Beiträge: 24
Registriert: 14.04.2015, 13:27

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon eyedexe » 08.03.2018, 13:36

Bild

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2442
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Dr_Witzlos » 08.03.2018, 13:43

ich glaub das Ferrari noch was im Köcher hat. Die Wahrheit werden wir in zwei Wochen in Melbourne sehen.

eyedexe
Boxenluder
Beiträge: 24
Registriert: 14.04.2015, 13:27

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon eyedexe » 08.03.2018, 13:54

Ferrari wird definitiv noch was in der Hinterhand haben, man muss sich nur mal die Zeit von Magnussen im Haas und dessen 2 Stufen härteren Supersoft angucken. Ferrari wird den Run nicht mit max. Leistung gefahren sein.

Die Herren Lauda und Marko werden sich noch umgucken. :rofl:

Benutzeravatar
unclebernie
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4294
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Hamilton, Vandoorne

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon unclebernie » 08.03.2018, 13:59

eyedexe hat geschrieben:Ferrari wird definitiv noch was in der Hinterhand haben, man muss sich nur mal die Zeit von Magnussen im Haas und dessen 2 Stufen härteren Supersoft angucken. Ferrari wird den Run nicht mit max. Leistung gefahren sein.

Die Herren Lauda und Marko werden sich noch umgucken. :rofl:


Mercedes und Rb haben noch nicht einmal ansatzweise einen Quali-Run gezeigt und hier wird schon gefeiert :mrgreen:
"Es ist an manchen Stellen eng, an anderen breit - das hängt davon ab, wo man ist."

Kimi Räikkönen #Streckenbeschreibung Singapur

thegian
Mechaniker
Beiträge: 344
Registriert: 25.08.2014, 16:56

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon thegian » 08.03.2018, 14:01

Kubica schneller als die Stammfahrer?

Benutzeravatar
Dai Jin
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5226
Registriert: 28.06.2010, 17:21

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Dai Jin » 08.03.2018, 14:02

Kann man schon ungefähr sagen wie groß der Abstand zwischen Hypersoft und Supersoft ist?

Benutzeravatar
relight
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 428
Registriert: 16.07.2011, 13:54
Lieblingsfahrer: MSC, RAI, VET

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon relight » 08.03.2018, 14:12

Dai Jin hat geschrieben:Kann man schon ungefähr sagen wie groß der Abstand zwischen Hypersoft und Supersoft ist?


Laut AMS 0,7 Sek. Von Ulta zu Soft zu .... dann in 0,2 Sek schritten

Benutzeravatar
Ricloren
Gridgirl
Beiträge: 90
Registriert: 26.08.2013, 14:39
Lieblingsfahrer: MSC, ALO, VET, HAM
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Wien

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Ricloren » 08.03.2018, 14:16

vettel-fan2011 hat geschrieben:Jawoll, sagt aber leider dennoch noch nix aus.. :heartbeat: :heartbeat: :heartbeat:


Stimmt leider...

Aber es ist sowieso egal. Für Ferrari-Hate-Boys gibt es nur zwei Wahrheiten:

1. Ferrari schließt die Tests mit tollen Rundenzeiten, das war ja die letzten Jahre meist der Fall --> Kein Benzin im Tank, Showrunden, haben nicht genug Runden absoviert, Tifosis sind zufrieden gestellt, weichere Reifenmischung, etc.

2. Ferrari spult Runde um Runde, interessiert sich nicht für schnelle Umläufe und ist zurückhaltend --> Saison schon abhaken, Redbull kämpft mit Mercedes um die WM, alle technischen Finessen egalisiert (da kopiert), die vielen Runden nur, weil sie das Setup nicht hinbekommen und das Auto nicht verstehen, kein Benzin im Tank und trotzdem lahm, etc.


Es ist egal wie die Scuderia die Tests angeht, sie macht es sowieso falsch und wird nicht um die WM fahren. Sowie die vergangenen Testtage mit Beispielen aus Punkt 2 kommentiert werden, wird der heutige Tag mit Beispielen aus Punkt 1 torpediert.

Dabei sind die heutigen Zeiten von Ferrari genau so wenig aussagekräftig wie die gestrigen von Mercedes und Red Bull. JA, bevor jetzt wieder einer mit "man kann aber daraus ableiten!" kommt. Stimmt, man kann daraus ableiten, dass SF, MAMG u. RBR die schnellsten Teams sein werden und es Mercedes zu schlagen gilt. Wow das brauchte jetzt ein Studium :rotate:

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4176
Registriert: 03.05.2011, 16:05

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Silberner Mercedes » 08.03.2018, 14:21

unclebernie hat geschrieben:
eyedexe hat geschrieben:Ferrari wird definitiv noch was in der Hinterhand haben, man muss sich nur mal die Zeit von Magnussen im Haas und dessen 2 Stufen härteren Supersoft angucken. Ferrari wird den Run nicht mit max. Leistung gefahren sein.

Die Herren Lauda und Marko werden sich noch umgucken. :rofl:


Mercedes und Rb haben noch nicht einmal ansatzweise einen Quali-Run gezeigt und hier wird schon gefeiert :mrgreen:


Das ändert sich dann wieder zum Ende der Saison in "Hätte, wäre, wenn" :D

f1fun
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 848
Registriert: 24.08.2014, 20:06

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon f1fun » 08.03.2018, 14:24

Dai Jin hat geschrieben:Kann man schon ungefähr sagen wie groß der Abstand zwischen Hypersoft und Supersoft ist?


Laut Ted`s Notebook sind es von Medium zu Soft 0,6s und ab dann jeweils 0,2s pro weichere Stufe.
Von Hypersoft auf Supersoft folglich 0,4s.

Benutzeravatar
Bohne
Streckenposten
Beiträge: 138
Registriert: 29.04.2017, 16:41
Lieblingsfahrer: Vettel, Alonso
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Bohne » 08.03.2018, 16:21

Wie Lauda und Wolff es tun, sollte man für das eigene Team immer schwarz sehen. Sich hochzupreisen hat nur Nachteile. Ferrari wird diese Saison mindestes hinter RB hinterherfahren, weil man in Maranello nur mit Spaghetti um sich wirft, anstatt zu arbeiten.

Benutzeravatar
Number2
Lollypop-Man
Beiträge: 28
Registriert: 12.12.2017, 11:18

Re: Formel-1-Test Barcelona: Vettel schlägt zurück - und wie!

Beitragvon Number2 » 08.03.2018, 16:24

f1fun hat geschrieben:
Dai Jin hat geschrieben:Kann man schon ungefähr sagen wie groß der Abstand zwischen Hypersoft und Supersoft ist?


Laut Ted`s Notebook sind es von Medium zu Soft 0,6s und ab dann jeweils 0,2s pro weichere Stufe.
Von Hypersoft auf Supersoft folglich 0,4s.


Wow, was für große Unterschiede uns da Pirelli liefert :roll: :wall:


Zurück zu „Testberichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast