Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über "Hybridlösung"?

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7007
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über "Hybridlösung"?

Beitrag von Redaktion » 24.03.2016, 11:48

Trotz Übereinkunft der Teams: Bleibt die "Reise nach Jerusalem" in Q1 und Q2 erhalten, wenn nur in Q3 auf den 2015er Modus zurückgestellt wird?(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 könnte Teile ihres gescheiterten neuen Qualifying-Formats doch beibehalten. Nach übereinstimmenden Medienberichten, darunter 'Auto Bild motorsport', sollen die Verantwortlichen der Teams derzeit nur darüber abstimmen, ob der Modus im dritten Abschnitt des Zeittrainings zum Bahrain-Grand-Prix in der kommenden Woche geändert wird. Heißt: Die "Reise nach Jerusalem" mit Eliminierung des Langsamsten alle 90 Sekunden fände in den Teilen eins und zwei weiter statt.Anders als vereinbart: In Australien hatten sich die Entscheidungsträger noch vor dem Rennen darauf verständigt, wieder komplett auf das Format von 2015 zu setzen - und wie gewohnt en bloc am Ende der Segmente die Piloten mit den schlechtesten Zeiten zu streichen. Wie etwa Mercedes-Sportchef Toto Wolff bestätigte, waren sich im Kreise der Teambosse alle einig, zur gewohnten Lösung zurückzukehren und an dem Modus bis Saisonende nicht mehr weiter zu schrauben.Doch das ist offenbar nicht im Sinne Bernie Ecclestones und des FIA-Präsidenten Jean Todt. Der Promoter und der Automobil-Weltverband stimmten in Melbourne nicht ab, hatten sich aber im Vorfeld für die überraschende Umwälzung des Verfahrens zur Ermittlung der Startplätze stark gemacht - wenn auch in wesentlich radikalerer Form. Möglicherweise wollen Ecclestone und Todt mit der Abstimmung, die nur "Ja", "Nein" und eine Enthaltung vorsieht, die Teams in die Bredouille bringen, ehe der formale Prozess beginnt.Im Gespräch mit der 'Gazetta dello Sport' sagt Ecclestone, der noch am Wochenende mit den neuen Regeln hart ins Gericht gegangen war: "Die Teams diskutieren und wollen es rückgängig machen. Meiner Meinung nach sollten wir aber mit dem Format aus Australien weitermachen." Der Brite plädiert für mehr Unvorhersehbarkeit: "Das neue Qualifying war ein kleiner Schock, aber vielleicht können wir das Gute daran extrahieren. Ich will, dass das Ergebnis nicht selbstverständlich ist." Fotostrecke: Formel-1-Qualifying: Modus im Wandel der Zeit © LAT Lange war die Ermittlung der Startplätze kein Grund zur Debatte, doch langsam entwickelt sich eine Dauerbaustelle im Formel-1-Reglement: der Qualifyingmodus. Das Scheitern der "Reise nach Jerusalem" am Wochenende in Australien war jüngste Höhe eines Reformprozesses, der nicht so alt ist, wie man glauben könnte. Eine Zeitreise... Fakt ist: Alles, was im Saisonverlauf am Reglement geändert wird, bedarf einer einstimmigen Entscheidung der Formel-1-Kommission, in der neben den Erwähnten auch Seriensponsoren und Reifenzulieferer Pirelli sitzen. Stellt sich eine Partei quer, droht der scharf kritisierte Modus bis auf Weiteres intakt zu bleiben. Dem Debakel von Australien würde die Wiederholung drohen.Ob der in britischen Medien bereits als "Hybrid-Qualifying" titulierte Kompromiss der Spannung dienlich wäre, ist indes unklar. Die Kritik fokussierte sich am vergangenen Wochenende auf das Q3, in dem kaum Fahrbetrieb herrschte und die Pole-Position bereits fünf Minuten vor dem Ablaufen der Uhr vergeben war. Bezüglich Q1 und Q2 rief die Novelle zumindest gemischtes Echo hervor.
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 20.06.2016, 16:10, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
MeisterPeter
Kartfahrer
Beiträge: 207
Registriert: 12.10.2015, 18:14
Lieblingsfahrer: Jenson Button
Lieblingsteam: Arrows

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von MeisterPeter » 24.03.2016, 11:53

:facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm:

Benutzeravatar
phenO
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2857
Registriert: 23.02.2015, 12:03
Lieblingsfahrer: MSC,RAI,HUL,RIC
Lieblingsteam: Ferrari,Williams,Sauber

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von phenO » 24.03.2016, 11:54

Schwierig zu beantworten, was ich persönlich nun besser fände. Mir haben Q1 und Q2 tatsächlich besser gefallen, als im alten Format. Andererseits ist das dann wirklich sehr kompliziert nachzuvollziehen für den Gelegenheitszuschauer, wenn schon innerhalb des Qualis die Regeln variieren.

Für das ganze Prozedere und Hickhack gibt es aber natürlich nur den hier: :facepalm: :facepalm: :facepalm:
Keep fighting Michael ; RIP Jules!

motorsportfan88

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von motorsportfan88 » 24.03.2016, 11:56

Da kann es nur eine Antwort geben...Nein!
In Q1 und Q2 scheiden Fahrer aus weil sie keine frei Runde bekommen!

Wer sich als Königsklasse verkaufen will, der kann keine Würfelklasse/Lotterieklasse Regeln haben!


Es ist peinlich das man sich jetzt noch traut wieder hin und her zu eiern, ich zähle als Hardcore Fan aber ich muss sagen so langsam wird es lächerlich!

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 19159
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: McLaren u. Alfa Symphatisant

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von Aldo » 24.03.2016, 12:01

Ich fasse mal zusammen:

- Erst wurde entschieden ab Melbourne das Ganze laufen zu lassen
- Dann hieß es erst ab Spanien
- Dann sagte man ab Melbourne die Übergangslösung bis Spanien
- Es wurde entschieden: Ab Melbourne das ganze Quali im neuen Format, da auch Todt gegen die Übergangslösung war

- Man fiel bekanntlich in Melbourne auf die Schnauze mit dem neuen Format
- Man traf sich am Sonntag, alle Teams außer Force India und Williams waren dafür das alte Format zurückzuholen.
- Nun blockieren Ecclestone UND Todt das alte Format und sind ganz zufällig beide für eine Hybridlösung

Wie wird es weitergehen? Nun, es wird jetzt jeden Tag ein Hin und Her geben, bis dann am Donnerstag vor dem Qualifying beschlossen wird das KO-Format in Q1 und Q2 zu behalten. Am Samstag wird man feststellen dass sich dieses plötzlich auch dort als Flopp erweist (speziell wenn wieder Teams fliegen die eigentlich locker weiter vorne landen) und ab China diskutiert man dann das Alte Format zurückzuholen...so oder sowas ähnliches wird passieren. Wäre ja viel zu einfach gewesen das Alte Format einfach wieder herzunehmen. Wo bleibt da der Diskussions Spaß und die Tatsache dass man sich immer lächerlicher macht. :rotate:

Die Verantwortlichen handeln gegen die Fans und auch Fahrer ganz nach dem Motto:

Bild
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
MeisterPeter
Kartfahrer
Beiträge: 207
Registriert: 12.10.2015, 18:14
Lieblingsfahrer: Jenson Button
Lieblingsteam: Arrows

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von MeisterPeter » 24.03.2016, 12:11

Das Allerschlimmste ist, dass immer das eintritt, was die Schwarzmaler des Forums vorhersagen..... Jämmerlicher Mist

Benutzeravatar
Ferrarista1985
Simulatorfahrer
Beiträge: 630
Registriert: 18.03.2015, 20:13

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von Ferrarista1985 » 24.03.2016, 12:12

ich find´s schade, dass die F1 so dermaßen reglementiert werden muss...

Hört doch endlich damit auf :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:

Logi
Nachwuchspilot
Beiträge: 346
Registriert: 30.03.2010, 13:34
Lieblingsfahrer: Vettel, Schumacher

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von Logi » 24.03.2016, 12:19

Q1 und Q2 im neuen Format und Q3 im alten Format würde ich gut finden! Bitte so einführen!

Benutzeravatar
Darkdriver
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4694
Registriert: 23.10.2010, 09:20
Lieblingsfahrer: Nigel Mansell, Mark Webber ...
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Oesterreich, Schweiz, Baltikum

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von Darkdriver » 24.03.2016, 12:23

Ferrarista1985 hat geschrieben:ich find´s schade, dass die F1 so dermaßen reglementiert werden muss...

Hört doch endlich damit auf :cry: :cry: :cry: :cry: :cry: :cry:
Aussage ( oder Tippfehler) von Ecclestone im Live Ticker:

Der 85-Jährige erklärt außerdem die Schwierigkeiten in der Entscheidungsfindung: "Ich bin ein Geschäftsmann und muss die Formel 1 an die Renn-Organisatoren verkaufen. Wenn die Fans nicht länger zuschauen, kann ich den Teams auch weniger Geld geben. Ich muss die beste Lösung finden. Und alle 90 Minuten einen Fahrer zu eliminieren klingt doch spannend."

Waere ein voellig neues Format :D
Bild[/quote]
Nicht der schnellste, sondern der konstanteste Fahrer wird WM.

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von Argestes » 24.03.2016, 12:26

Es wird immer lächerlicher und man unterstreicht perfekt, wie blöd man sich darstellt, wenn man alles gleich in die Öffentlichkeit trägt.

Wir haben jetzt also folgenden Ablauf:

:arrow: Es gibt ein Quali-Format, das funktioniert und kaum Kritik erntet.
:arrow: Man beschließt kurzfristig ein neues Quali-Format, mit dem eigentlich keiner ganz glücklich ist.
:arrow: Es wird mitgeteilt, dass das neue Quali-Format nicht vor dem ersten Rennen umgesetzt werden kann.
:arrow: Es wird dann mitgeteilt, dass es doch geht und man setzt das neue Format in Melbourne ein.
:arrow: Man muss feststellen, dass man diverse Dinge nicht bedacht hat. Die neue Quali wird zur Qual.
:arrow: In einer Krisensitzung wird die Rückkehr zum alten System beschlossen und das auch gleich veröffentlicht.
:arrow: Anschließend wird weiter diskutiert und über eine Vermischung von altem und neuem System beraten.
:arrow: Fortsetzung folgt...

Das ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie man das Publikum wirklich verärgert. Man verändert etwas, was funktioniert, verkündet laufend etwas, was dann wieder in Frage gestellt oder ganz zurück genommen wird und ob's nun kompliziert oder einfach zu verstehen wäre, durch die chaotische Entwicklung weiß eine Woche vorm nächsten Saison-Event niemand, nach welchen Regeln denn überhaupt gespielt wird.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
Heins
Rookie
Rookie
Beiträge: 1045
Registriert: 22.04.2008, 21:28

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von Heins » 24.03.2016, 12:32

Dilettantischer Saftladen :oops:
Bremsen ist Energieverschwendung!

Benutzeravatar
schumi791
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2202
Registriert: 17.03.2009, 19:52
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Keine

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von schumi791 » 24.03.2016, 12:32

Nun auch wenn ich dieses Hin und her zu Beginn einer Formel 1 Saison mittlerweile nur noch nervig und dämlich finde, muss ich sagen das diese Alternativvariante von Ecclestone und Todt nicht völlig aus der Luft gegriffen ist.

Sind wir mal ehrlich, das neue Quali-Format wurde nur wegen den frühen Aussteigen der Fahrer in Q3 zur Farce. Q1 und Q2 liefen ja reibunglos und ohne nennenswerte Probleme die das Format selbst mitsichbringt ab. So betrachtet halte ich es sogar für sehr wahrscheinlich, dass wir diese "Hybridlösung" von nun an sehen werden. Wobei ich hier dann für alle Fahrer die das Q3 erreichen einen extra Reifensatz zur Verfügung stellen würde, damit man am Ende auch wirklich noch einen Kampf um die Pole hat.
Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw
1994, 1995, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004

Benutzeravatar
RossoPerSempre
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2976
Registriert: 01.04.2015, 14:46
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari, per sempre..
Wohnort: Österreich

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von RossoPerSempre » 24.03.2016, 12:33

Naja, nur ein weiterer Tag wie jeder andere bei den Obersten in der F1...

Ich persönlich wäre ja mehr noch für ein einziges Quali über 60 Minuten, mit dem Unterschied zu ganz früher, dass es keine Rundenbegrenzung gibt. Dazu noch Reifensätze ausschließlich fürs Quali bereitstellen, und ab geht die Post... :)
Bild

Benutzeravatar
BruderimHerrn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6556
Registriert: 30.06.2011, 16:40
Lieblingsfahrer: W. Röhrl; The Stig; Kimi;
Lieblingsteam: JPS-Lotus; Tyrrell; Sauber

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von BruderimHerrn » 24.03.2016, 12:36

das alte Format war einfach besser. Der einzige Vorteil für kleine Teams war, dass sobald in Q3/2 der Countdown losgeht dieser Wagen 90 sec im Bild ist, gut für die Sponsoren.
Danke Legende ***

Plauze
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 12132
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Formel-1-Qualifying: Heute Abstimmung über

Beitrag von Plauze » 24.03.2016, 12:42

Mit den aktuellen Reifen und dem etwas mehr als fünfzehnminütigem Zeitlimit eines Segments funktioniert das Quali-Format nicht! Die 90 Sekunden sind zudem völlig spannungslos wenn kaum ein Fahrer Wert darauf legt, sich genau passend zu diesen 90 Sekunden zu positionieren!

Warum schafft man es nicht, aus Fehlern zu lernen? Ich will schwer hoffen, dass die Teams begreifen, welches Ei sie sich damit gelegt haben. Es handelt sich um ein völlig unsinniges und kaum spannendes Format, und die kleinen Teams werden damit um jede Chance gebracht, die Strecke zu nutzen, wenn sie am besten ist (nämlich am Ende eines Abschnitts) und die großen Teams zu ärgern. Dafür zu sein, ist aus Sicht der kleineren Teams beinahe mit autoaggressivem Verhalten gleichzusetzen. Oder einfach nur strunzbescheuert. Kann man sich aussuchen.

Zudem verhält es sich genau so, wie Argestes es formuliert hat. Es ist kaum zu glauben, in welch ungeschickter Manier die scheinbar völlige Plan- und Führungslosigkeit in der Formel 1 nach außen getragen wird. Nur weil ein Toto Wolff nach anfänglich völliger Ablehnung irgendwann in die Kamera raunzt, dass es in Q1 und Q2 ja ganz ok gewesen sei (logisch, da man dort als großes Team ja sicher mit einer einzigen durchschnittlichen Runde durchkommt), soll jetzt also über etwas abgestimmt werden, was nach einmaligem Erproben fast einhellig als unsinnige und kaum durchdachte Änderung erachtet wurde. Wirklich - kaum zu glauben. Ich hoffe, dass die Formel 1 auf der Entscheidungsebene bald endlich wieder planvoller, maßvoller, klarer und in ausgedünnter, kompetenter Besetzung agiert.
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Antworten