Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon Redaktion » 17.12.2013, 16:37

Der Franzose erklärt, weshalb die Formel 1 "niemals rein elektrisch" sein wird und sieht in seinem Formel-E-Engagement einen Entwicklungs- und Bildungsauftrag

(Motorsport-Total.com) - Die Formel 1 steht unter Strom - allerdings nur der Redensart nach, was die Regelnovelle in der kommenden Saison angeht. Vor gut einem Jahr war noch diskutiert worden, dass die Boliden der Königsklasse in der Boxengasse nur noch elektrisch fahren sollen. Die Motorenhersteller sprachen sich jedoch dagegen aus. 2014 wird vorerst nur das ERS eine bedeutende Rolle spielen - und wenn es nach Alain Prost geht, wird es auch dabei bleiben.

Die Formel 1 werde "niemals rein elektrisch" sein, wie der Weltmeister der Jahre '85, '86, '89 und '93 gegenüber 'Autosport' bekräftigt. "Nicht, solange ich noch auf diesem Planeten bin", betont der mittlerweile 58-Jährige. "Ich denke nicht, dass es möglich ist. Das ist wirklich etwas, von dem wir im Rennsport Abstand nehmen sollten."

"Es kann keine Formel 1 mir reinen Elektroautos geben, das funktioniert nicht", schiebt der Franzose hinterher. Auch die Mediendarstellung zu diesem Thema missfällt Prost. "Die Botschaft an die Öffentlichkeit ist falsch. Du kannst nicht sagen, dass in zwei Jahren jeder Elektroautos fahren wird", kritisiert er.

Dass Prost nichts gegen die elektronische Technologie an sich einzuwenden hat, beweist sein Engagement in der neuen Formel E, die 2014 ihre Premiere feiern soll. Der Franzose engagiert sich im Zusammenschluss mit dem französischen Erfolgsteam DAMS für das Team e.dams und erklärt: "Die Formel E ist komplett anders", die beiden Rennserien - Formel 1 und Formel E - seien "völlig getrennt voneinander" zu betrachten.

"Was wir machen ist gut, wir gehen in eine Richtung, in die wir gehen müssen. Wir müssen etwas demonstrieren", sagt Prost und sieht in der Formel E neben einem Entwicklungs- auch einen Bildungsauftrag. "Es ist eine komplett andere Botschaft", so Prost, der abschließend betont: "Das ist das, was ich mag. Aber nicht missverstehen, wir werden mit der Formel 1 niemals in diese Richtung gehen."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 20.06.2016, 16:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
flux
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1568
Registriert: 24.03.2012, 09:28
Lieblingsfahrer: Vettel, Schumi, Räikkönen

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon flux » 17.12.2013, 17:13

Ich habe gestern zufällig das folgende Video entdeckt, das den Test eines Formel E Boliden zeigt:

http://www.youtube.com/watch?v=dqIsFbdLJ7k

Das Konzept der Formel E ist ganz interessant. Ich finde gut, dass es eine dedizierte Serie für Elektrofahrzeuge geben wird. Die Austragung der Rennen in Städten kann Motorsport auch Leuten näher bringen, die sich sonst nicht dafür interessieren würden.

Und so sollte es eben sein. Eine spezielle E-Rennserie. Wie Prost schon sagt, gehört ein reiner Elektro-Antrieb aber nicht in die Formel 1. Und ich bin auch froh, dass man von den Plänen eines reinen Elektro-Antriebs in der Boxengasse abgewichen ist. Das war wirklich eine Schnapsidee.
Ceterum censeo Mercedem esse delendam.

an-di
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1330
Registriert: 26.02.2011, 01:15

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon an-di » 17.12.2013, 17:37

flux hat geschrieben:Ich habe gestern zufällig das folgende Video entdeckt, das den Test eines Formel E Boliden zeigt:

http://www.youtube.com/watch?v=dqIsFbdLJ7k

Das Konzept der Formel E ist ganz interessant. Ich finde gut, dass es eine dedizierte Serie für Elektrofahrzeuge geben wird. Die Austragung der Rennen in Städten kann Motorsport auch Leuten näher bringen, die sich sonst nicht dafür interessieren würden.

Und so sollte es eben sein. Eine spezielle E-Rennserie. Wie Prost schon sagt, gehört ein reiner Elektro-Antrieb aber nicht in die Formel 1. Und ich bin auch froh, dass man von den Plänen eines reinen Elektro-Antriebs in der Boxengasse abgewichen ist. Das war wirklich eine Schnapsidee.


so ca. 2.20 sagt er : everything workes fine, gearbox, upshift, downshifts...

für was ein schaltgetriebe??, für was hochschalten runterschalten? Ist doch eigntl. nicht notwendig??

Benutzeravatar
guetsel
Streckenposten
Beiträge: 198
Registriert: 07.06.2010, 18:26

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon guetsel » 17.12.2013, 18:21

Witzbold. Woher will er wissen, was in 100 Jahren ist?

Benutzeravatar
Oiminator
Streckenposten
Beiträge: 104
Registriert: 12.09.2012, 16:52

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon Oiminator » 17.12.2013, 19:53

an-di hat geschrieben:
flux hat geschrieben:Ich habe gestern zufällig das folgende Video entdeckt, das den Test eines Formel E Boliden zeigt:

http://www.youtube.com/watch?v=dqIsFbdLJ7k

Das Konzept der Formel E ist ganz interessant. Ich finde gut, dass es eine dedizierte Serie für Elektrofahrzeuge geben wird. Die Austragung der Rennen in Städten kann Motorsport auch Leuten näher bringen, die sich sonst nicht dafür interessieren würden.

Und so sollte es eben sein. Eine spezielle E-Rennserie. Wie Prost schon sagt, gehört ein reiner Elektro-Antrieb aber nicht in die Formel 1. Und ich bin auch froh, dass man von den Plänen eines reinen Elektro-Antriebs in der Boxengasse abgewichen ist. Das war wirklich eine Schnapsidee.


so ca. 2.20 sagt er : everything workes fine, gearbox, upshift, downshifts...

für was ein schaltgetriebe??, für was hochschalten runterschalten? Ist doch eigntl. nicht notwendig??


Aus dem gleichen Grund, warum man es beim Verbrenner auch macht. Allerdings gibt es glaube nur zwei Gänge.

Benutzeravatar
Silberner Mercedes
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4561
Registriert: 03.05.2011, 16:05

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon Silberner Mercedes » 17.12.2013, 19:59

guetsel hat geschrieben:Witzbold. Woher will er wissen, was in 100 Jahren ist?


Genauso ist es. :thumbs_up:

Wobei ich 100 Jahre sogar als zu großes Zeitfenster sehen würde. Mal sehen was in 20 Jahren so abgeht.

Benutzeravatar
daSilvaRC
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 27279
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon daSilvaRC » 17.12.2013, 20:24

an-di hat geschrieben:
flux hat geschrieben:Ich habe gestern zufällig das folgende Video entdeckt, das den Test eines Formel E Boliden zeigt:

http://www.youtube.com/watch?v=dqIsFbdLJ7k

Das Konzept der Formel E ist ganz interessant. Ich finde gut, dass es eine dedizierte Serie für Elektrofahrzeuge geben wird. Die Austragung der Rennen in Städten kann Motorsport auch Leuten näher bringen, die sich sonst nicht dafür interessieren würden.

Und so sollte es eben sein. Eine spezielle E-Rennserie. Wie Prost schon sagt, gehört ein reiner Elektro-Antrieb aber nicht in die Formel 1. Und ich bin auch froh, dass man von den Plänen eines reinen Elektro-Antriebs in der Boxengasse abgewichen ist. Das war wirklich eine Schnapsidee.


so ca. 2.20 sagt er : everything workes fine, gearbox, upshift, downshifts...

für was ein schaltgetriebe??, für was hochschalten runterschalten? Ist doch eigntl. nicht notwendig??


Auch elektro autos können ein schaltgetriebe haben. Kenne ich persönlich zwar nur aus dem RC Modellbau, aber absolut plausibel.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

an-di
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1330
Registriert: 26.02.2011, 01:15

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon an-di » 17.12.2013, 23:55

jau ihr habt Recht. Im Regelfall haben sie 2 Gänge, einen für höhere Geschwindigkeiten
(http://www.formulaeracing.com/?p=91)

auch eine gute Beschreibung:
http://www.fiaformulae.com/guide/specification

Benutzeravatar
ElFuego
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 948
Registriert: 12.12.2010, 21:49
Lieblingsfahrer: Vettel, Schumacher
Lieblingsteam: Red Bull Racing, Mercedes GP

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon ElFuego » 18.12.2013, 00:47

So viel Unsinn wie der Prost erzählt :facepalm:

Es wird nicht mehr lange dauern, dann gibt es nur noch eine Formel E und keine Formel 1 mehr:

Einfach mal anhören, echt interessant: https://www.youtube.com/watch?v=JHUzfw24oCk&sns=fb" target="_blank" target="_blank" target="_blank
Bild

caveman
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3254
Registriert: 09.09.2008, 09:45
Lieblingsfahrer: Hamilton
Lieblingsteam: McLaren

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon caveman » 18.12.2013, 05:03

Oiminator hat geschrieben:
an-di hat geschrieben:
flux hat geschrieben:Ich habe gestern zufällig das folgende Video entdeckt, das den Test eines Formel E Boliden zeigt:

http://www.youtube.com/watch?v=dqIsFbdLJ7k

Das Konzept der Formel E ist ganz interessant. Ich finde gut, dass es eine dedizierte Serie für Elektrofahrzeuge geben wird. Die Austragung der Rennen in Städten kann Motorsport auch Leuten näher bringen, die sich sonst nicht dafür interessieren würden.

Und so sollte es eben sein. Eine spezielle E-Rennserie. Wie Prost schon sagt, gehört ein reiner Elektro-Antrieb aber nicht in die Formel 1. Und ich bin auch froh, dass man von den Plänen eines reinen Elektro-Antriebs in der Boxengasse abgewichen ist. Das war wirklich eine Schnapsidee.


so ca. 2.20 sagt er : everything workes fine, gearbox, upshift, downshifts...

für was ein schaltgetriebe??, für was hochschalten runterschalten? Ist doch eigntl. nicht notwendig??


Aus dem gleichen Grund, warum man es beim Verbrenner auch macht. Allerdings gibt es glaube nur zwei Gänge.

Naja irgendwo gibts dann auch nen Drehzahllimit beim Elektromotor. Die Leistung die so ein Drehzahlmotor hat ist zwar unabhängig von der Drehzahl immer die selbe, aber irgendwann haben die Einzelteile solche Fliehkräfte auszuhalten dass es einfach nicht mehr geht. Dann nehm ich nen 2. Gang und fang wieder bei kleinen Drehzahlen an. Mich wundert nur, dass man da nen 2-Gang-Getriebe und keine Variomatik oder ähnliches verwendet

Benutzeravatar
daSilvaRC
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 27279
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon daSilvaRC » 18.12.2013, 09:45

caveman hat geschrieben:Mich wundert nur, dass man da nen 2-Gang-Getriebe und keine Variomatik oder ähnliches verwendet



Variomatik (kennt man aus den 50ccm Rollern) hat einen grossen Nachteil:

Sehr geringer Wirkungsgrad, und bei den hohen drehzahlen/ geschwindigkeiten, auch eine enorme Belastung auszuhalten- dort sind ja Gewichte verbaut. Es heisst ja auch Fliehkraft kupplung.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Vlieger
Lollypop-Man
Beiträge: 32
Registriert: 21.02.2013, 10:13
Lieblingsfahrer: Vettel

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon Vlieger » 18.12.2013, 10:56

Die ForlmelE wird nur wenige Jahre brauchen um Rundenzeiten auf Formel1 Niveau zu erreichen. Heute sind sie auf DTM-Niveau.
Aber der fehlende Sound ist im Motorsport ein beträchtliches Minus, und müsste durch andere Showeffekte ausgeglichen werden. Nur mit was?

Benutzeravatar
Buddy Casino
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2133
Registriert: 18.01.2008, 12:00
Wohnort: Balingen

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon Buddy Casino » 18.12.2013, 11:10

Vlieger hat geschrieben:[...]
Aber der fehlende Sound ist im Motorsport ein beträchtliches Minus, und müsste durch andere Showeffekte ausgeglichen werden. Nur mit was?

Ich bin der Meinung daß der klassische Motorsport mit Verschwinden der Verbrennungsmotoren ebenfalls untergehen wird.

Und für mich haben wir seit der Einführung von KERS die "Elektro Formel1" bereits.
"Aerodynamics are for people who can‘t build engines."

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 23811
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 18.12.2013, 11:11

Vlieger hat geschrieben:Die ForlmelE wird nur wenige Jahre brauchen um Rundenzeiten auf Formel1 Niveau zu erreichen. Heute sind sie auf DTM-Niveau.
Aber der fehlende Sound ist im Motorsport ein beträchtliches Minus, und müsste durch andere Showeffekte ausgeglichen werden. Nur mit was?

1. Man wechselt vom reinen E-Ansatz auf einen Hybrid.
2. Der Verbrennungsmotor, der die Batterie speist, ist ein 3,0 l V 10
:wink2:
Bild

Benutzeravatar
daSilvaRC
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 27279
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Prost: Warum aus Formel 1 nicht Formel E wird

Beitragvon daSilvaRC » 18.12.2013, 11:17

Buddy Casino hat geschrieben:
Vlieger hat geschrieben:[...]
Aber der fehlende Sound ist im Motorsport ein beträchtliches Minus, und müsste durch andere Showeffekte ausgeglichen werden. Nur mit was?

Ich bin der Meinung daß der klassische Motorsport mit Verschwinden der Verbrennungsmotoren ebenfalls untergehen wird.

Und für mich haben wir seit der Einführung von KERS die "Elektro Formel1" bereits.



Ich bin der Meinung, das durch Meinungen wie deine der technische Fortschritt/ die Entwicklung des Motorsports ausgebremst wird.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast