Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Benutzeravatar
Anspaugh
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4622
Registriert: 08.06.2008, 21:54

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Anspaugh » 27.07.2011, 20:33

viva espania hat geschrieben:(...) Bist du zufrieden mit Heidfelds Leistungen oder hast du von ihm mehr erwartet?
Auf' s Qualifying bezogen wäre letzteres für mich die richtige Antwort - ob ein besserer Startplatz in diesem Jahr aber tatsächlich einen gravierenden Sprung nach vorne bedeutet hätte, daran zweifel ich allerdings auch; die Ausführungen von insbes. Schlumpfi finde ich da durchaus schlüssig und nachvollziehbar; DRS insbes. wäre - bessere Startplätze mal unterstellt - gerade für Renault in diesem Jahr wohl in vieler Hinsicht ein echter Fluch geworden, völlig unabhängig davon, ob nun ein Kubica oder ein Heidfeld den Boliden steuern würde... .

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9347
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von viva espania » 27.07.2011, 20:35

Schlumpfi hat geschrieben:
viva espania hat geschrieben:@ Schlumpfi

Das Heidfeld 2. Wahl ist ist leider eine traurige Tatsache, denn sonst hätte man ihn zum einen nicht so lange hingehalten und zum anderen hätte man Nägel mit Köpfe gemacht, ganz einfach! Das soll eigentlich nicht provokant sein das soll nur verdeutlichen das Heidfeld nicht so hoch im Kurs steht. Bei der Teamchef Frage bin ich nicht überrascht trotzdem hab ich gedacht du springst mal über deinen Schatten, was ja eigentlich kein Beinbruch ist. Schade das es dir doch schwer fällt eine einfache Frage ehrlich zu beantworten. Egal lassen wir das, für dich ist Heidfeld gleichwertig warum auch immer. :)
Ich hab sie ehrlich beantwortet. Sogar zweimal, mit Begründung.

Was ist denn Dein Problem eigentlich?

Ja ich halte die beiden für in etwa gleichstark, also keinen von beiden für deutlich besser als den anderen.

Wenn Du mir unterstellst, ich wäre damit nicht ehrlich ist das Kindergartenniveau. Lass mal andere Meinungen zu, ich versuch Dir Deine ja auch nicht auszureden oder krittel dran rum.
Ja ich lasse dir auch deine Meinung kein Thema, aber es erstaunt mich das du eher zu Heidfeld tendieren würdest mehr nicht. Für mich spricht mehr für Kubica als für Heidfeld, nur mal um 2 Gründe zu nennen, schneller auf eine Runde und viel jünger, und wenn ich deine Meinung noch hinzunehme das beide etwa gleichstark sind schlägt das Pendel Richtung Kubica aus. Außerdem unabhängig von unseren Meinungen gibt es auch Leute aus der Formel 1 Szene die auf Kubica setzten würden, deshalb verstehe ich deine Meinung nicht, es ist für mich nicht nachvollziehbar, das soll aber nicht bedeuten das ich dir eine Meinung absprechen will, um Gotteswillen, jedem seine Meinung so wie es sich gehört. :)
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

Benutzeravatar
viva espania
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9347
Registriert: 25.08.2007, 20:47
Lieblingsfahrer: ALO
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Istanbul

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von viva espania » 27.07.2011, 20:38

Anspaugh hat geschrieben:
viva espania hat geschrieben:(...) Bist du zufrieden mit Heidfelds Leistungen oder hast du von ihm mehr erwartet?
Auf' s Qualifying bezogen wäre letzteres für mich die richtige Antwort - ob ein besserer Startplatz in diesem Jahr aber tatsächlich einen gravierenden Sprung nach vorne bedeutet hätte, daran zweifel ich allerdings auch; die Ausführungen von insbes. Schlumpfi finde ich da durchaus schlüssig und nachvollziehbar; DRS insbes. wäre - bessere Startplätze mal unterstellt - gerade für Renault in diesem Jahr wohl in vieler Hinsicht ein echter Fluch geworden, völlig unabhängig davon, ob nun ein Kubica oder ein Heidfeld den Boliden steuern würde... .
Alles schön und gut, bist du auch der Meinung das es mit einem Kubica nicht für MGP gereicht hätte oder zumindest es in der Endabrechnung verdammt knapp geworden wäre?

Gleiche Frage an dich, welchen der Beiden würdest du in dein Team holen wollen?
Zuletzt geändert von viva espania am 27.07.2011, 21:51, insgesamt 1-mal geändert.
„Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
Hermann Hesse (1877-1962)

Benutzeravatar
Melassa
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2078
Registriert: 02.12.2010, 22:32

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Melassa » 27.07.2011, 21:41

Schlumpfi hat geschrieben:Es ist nicht so, das Petrov permanent unter den Top 7 steht nach dem Q3, grundsätzlich hat es also wohl schon was mit dem Fahrzeug zu tun, das man eben nicht dort vorne steht beim Start. Durch die diesjährigen Reifenproblematiken und den KERS/DRS-Systemen ist es doch so, das sich die Zielreihenfolge fast immer durch die Geschwindigkeit der Autos über die ca. 90 Minuten einpendelt und nicht über die Startplätze. Das wäre früher tatsächlich so gewesen (bis einschließlich letzter Saison!), dieses Jahr aber nicht mehr, sieht man ja auch sehr schon an den Mercedes Beispielen, denn Rosberg steht sehr häufig vor einem McLaren oder Ferrari, ist im Ziel aber immer dahinter ohne auch nur eine Chance gehabt zu haben dies zu verhindern oder einen Fehler gemacht zu haben. Null Chance, sofern es keine besonderen Vorkommnisse gibt.

Das soll Heidfeld nicht entschuldigen, er verliert ja wirklich im Schnitt 2 von 3 Qualifyings - aber ich glaube nicht, das dies sehr viel am Renault Punktekonto ausgemacht hat - in jedem Falle nicht soviel, das man bei oder gar vor MGP wäre. Nur Dank Schumachers Böcken liegt man überhaupt noch ansatzweise in Reichweite und das hat gar nix mit Heidfelds oder Petrovs Leistungen zu tun. Nochmal: Wer glaubt, das irgendein Fahrer (völlig egal wer) in diesem Auto ohne Ausfälle der Top 7 oder Top 8 da vorne reinfahren könnte, lebt in einer Traumwelt.

Beide Fahrer hatten ein Superrennen - ohne dieses wäre man im Sauber/Force India-Bereich, wo man meiner Meinung nach Geschwindigkeitsmässig auch hingehört. Renault wird möglicherweise um Platz 5 kämpfen müssen, vielleicht reichen die bisherigen Punkte auch (eben aufgrund der beiden 3. Plätze), aber wer nach wie vor nach vorne guckt oder weiterhin von Podestplätzen, Siegen, Titeln oder anderen Fahrern träumt, die dieses in der aktuellen Saison mit dem Auto erreichen können... -> Traumwelt.
Also nach Deiner Theorie müsste sich im Ziel immer eine Reihenfolge eingestellt haben, die der KWM Tabelle entspricht. Weil Mercedes vor Renault liegt müssen die Mercedes Fahrer immer vor den Renault Fahrern im Ziel sein. :rotate:
Ein Blick auf die Ergebnisse zeigt dass das eine stark vereinfachte Sichtweise ist. Heidfeld lag in fünf von acht Rennen die er beendet hat im Ziel hinter Autos die eigentlich langsamer sind. Und ebenfalls in fünf von diesen acht Rennen lagen Fahrer hinter Heidfeld, die eigentlich vor ihm liegen müssten weil deren Autos schneller sind und ja, DRS und Pirelli usw. Also wie Du siehst, ist es ganz und gar nicht in Stein gemeißelt, dass sich die Positionen im Ziel einstellen und die Startposition dabei unwichtig ist. Ich kann Dir in dem Punkt zustimmen, dass das Qualifying seit dieser Saison an Wichtigkeit eingebüßt hat, bedeutungslos ist es noch lange nicht. Und ich finde es gar nicht übertrieben zu behaupten, Heidfeld hätte locker eine Position im Ziel höher stehen können wenn er sich um vier Positionen höher qualifizieren könnte. Da wäre aus meiner Sicht eigentlich noch mehr drin gewesen.

Ich glaube Boullier ist so von Nick enttäuscht, weil er, wie viele hier auch, das BMW Punkteergebnis zwischen Kubica und Heidfeld zu viel Bedeutung beigemessen hat. Daher dachte er, die beiden wären in etwa gleich einzuschätzen. So kann man sich irren. :wink:
#Support Kubica! #robertkubica_real

Benutzeravatar
PilotAbilene
Testfahrer
Beiträge: 789
Registriert: 04.10.2009, 21:02

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von PilotAbilene » 27.07.2011, 21:45

viva espania hat geschrieben: Ja ich lasse dir auch deine Meinung kein Thema, aber es erstaunt mich das du eher zu Heidfeld tendieren würdest mehr nicht. Für mich spricht mehr für Kubica als für Heidfeld, nur mal um 2 Gründe zu nennen, schneller auf eine Runde und viel jünger, und wenn ich deine Meinung noch hinzunehme das beide etwa gleichstark sind schlägt das Pendel Richtung Kubica aus. Außerdem unabhängig von unseren Meinungen gibt es auch Leute aus der Formel 1 Szene die auf Kubica setzten würden, deshalb verstehe ich deine Meinung nicht, es ist für mich nicht nachvollziehbar, das soll aber nicht bedeuten das ich dir eine Meinung absprechen will, um Gotteswillen, jedem seine Meinung so wie es sich gehört. :)
:lol:
Du, das kann niemand verstehen. :wink2: Sein Problem ist einfach dass er seinen Nationalstolz nicht für eine Sec auf seite schieben kann(Das gilt für ihn wie für ein zwei andere hier im Forum). Das zeigt allein die total realitätsfremde Einschätzung "Heidfeld und Kubica wären gleich stark.(Dieses Märchen wird dann mit den Punkten am Ende der Saison begründet) :lol: Klar was anderes hat man auch nicht und eine Beleuchtung der einzelnen Rennen(schon öfter hier geschehen) wird dann schön ignoriert, da es Heidfeld einfach nicht gut aussehen lassen kann.

Bitte keine Beleidigungen.
Pole
"I’ll try to use my difficult experience to come back as strong as I possibly can."
R.K.

Benutzeravatar
gr82cu
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12812
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von gr82cu » 27.07.2011, 21:56

Jedenfalls fährt am Freitag im 1. FT Bruno Senna anstelle von Nick :shock:
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".

Benutzeravatar
Lato
Testfahrer
Beiträge: 863
Registriert: 07.05.2008, 12:34

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Lato » 27.07.2011, 22:01

Schlumpfi hat geschrieben:Daher hab ich ja auch (gestern?) hier gefragt, wieviele Punkte wohl ein Kubica geholt hätte bisher. Wohlweislich werden solche Fragen aber hier nicht beantwortet, auch wenn es nur eine Frage nach der persönlichen Einschätzung ist.
Warum sollte man so eine Frage beantworten? Damit du wieder rumschreien kannst, dass das keiner beweisen kann? XP Und du willst kein Heidfeld-Fan sein? Ja klar...schließlich lassen dich die Boullier-Aussagen völlig kalt, ganz zu Schweigen von der Energie, die du in diesen Thread aufwendest, um zu beweisen, dass Kubica auf keinen Fall mehr erreicht hätte als Heidfeld... :lol: würdest du wenigsten zugeben, dass du Heidfeld-Fan bist, könnte ich zumindest noch Verständnis für deine Ansichten aufbringen...so muss ich einfach nur lachen, sorry
Zuletzt geändert von Lato am 27.07.2011, 22:06, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Lato
Testfahrer
Beiträge: 863
Registriert: 07.05.2008, 12:34

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Lato » 27.07.2011, 22:04

Leovinius hat geschrieben:
viva espania hat geschrieben:Das ist übertrieben! Aber mit Kubcia wäre LR noch vor MGP soviel steht für mich persönlich fest. Du vergisst eins der Renault hat gute Topseed Werte selbst mit DRS könnte es auch für Topteam schwer werden an einen LR vorbeizukommen.
Nein, mit Bubica wären sie noch weiter von MGP entfernt als jetzt. Man erinnere sich an das letzte Jahr, Ungarn-GP. Das war die Strecke, die Petrov gut kannte. Und schwupps die wupps, hat er die Bubica geschalgen. Quali, Rennen, schnellste Runde -- Bubica hatte nicht den Hauch einer Chance.

edit - das war unsauber. Scarface27

, ... denn gegen den erfahrenen Petrov hätte er überhaupt nichts zu melden.

Leistungsmäßig sieht es so aus:
1. Heidfeld
2. Petrov.
...
5,6. Senna, Bubica

@ Scarface

schau dir bitte mal den Lieblingsfahrer von den EDIT by Pole (in diesem Zusammenhang ist dies der richtige Ausdruck) an...darf man neuerdings Unfalloper im Forum verspotten?

Nein darf man nicht. Einen anderen User derartig betiteln aber auch nicht. Auch für dich gilt der Disclaimer.
Pole
Zuletzt geändert von Lato am 27.07.2011, 22:29, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29363
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von bolfo » 27.07.2011, 22:15

nate2k hat geschrieben:
bolfo hat geschrieben: Natürlich, jetzt heissts, der Kubica hätte wesentlich bessere Ergebnisse herausgefahren. Wundert mich dann jedoch, weshalb er dies zu seiner Zeit bei BMW nicht tat, und mit welcher Begründung er dies nun jetzt tun sollte. Damals war ein Heidfeld immer sehr dicht an Kubica dran - punktemässig hat er in gut 3 1/2 gemeinsamen Jahren gar mehr Punkte heimgefahren als der Pole. Und jetzt soll Kubica plötzlich so viel besser sein, dass er mit dieser Kiste wesentlich mehr Punkte als Heidfeld einfahren würde? Möchte ich auch zuerst sehen....
Das hast du doch schon 2008 gesehen, Kubica konnte die besseren Starpositionen in mehr Punkte umwandeln. 2009 dagegen konnte sich Kubica von dem gewonnen Qualiduell nichts kaufen, da die Karre zu schlecht für die Punkte war. Da der LR aber bis jetzt immer gut genug für die Punkte war, würde das Ergebnis kaum anders als 2008 ausfallen.
Und wie war am Ende der Stand? 75:60. Heisst also, dass Kubica 25% mehr Punkte machte als Heidfeld. Man rechne dies nun auf Heidfelds 34 Punkte hoch.... wären etwa (zu GUnsten von Kubica gerundet) 44 Punkte - Rosberg hat 46 und liegt damit einen Platz vor Heidfeld. Heisst also, dass Kubica mit demselben prozentualen Punkteunterschied ebenfalls hinter Rosberg landen würde - oder vielleicht einen Platz weiter vorne. Doch ob er wirklich einen Massa mit 62 Punkten gefährden könnte? Glaub ich nicht....

Interessanterweise ist diese Hochrechnung nicht mal so verkehrt. Denn genau so stand es auch Ende 2010: Button mit grossem Abstand auf Platz 5, dann Massa auf Platz 6, und dann Rosberg auf Platz 7 - knapp vor Kubica.

Kurzum: Mit Kubica stünde man - würde er die Leistung von 2008 in dieser Art wiederholen - punktemässig etwas besser da, in der Fahrer-WM jedoch nicht.

viva espania hat geschrieben: Bist du zufrieden mit Heidfelds Leistungen oder hast du von ihm mehr erwartet?
Ganz ehrlich: In der Quali habe ich mehr erwartet. Aber sonst muss ich eher sagen, dass ich vom Renault-Team mehr erwartet habe. Insbesondere nach den ersten doch recht vielversprechenden Rennen.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
Lato
Testfahrer
Beiträge: 863
Registriert: 07.05.2008, 12:34

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Lato » 27.07.2011, 22:23

Schlumpfi hat geschrieben:
Lato hat geschrieben:
Schlumpfi hat geschrieben:Daher hab ich ja auch (gestern?) hier gefragt, wieviele Punkte wohl ein Kubica geholt hätte bisher. Wohlweislich werden solche Fragen aber hier nicht beantwortet, auch wenn es nur eine Frage nach der persönlichen Einschätzung ist.
Warum sollte man so eine Frage beantworten? Damit du wieder rumschreien kannst, dass das keiner beweisen soll? XP Und du willst kein Heidfeld-Fan sein? Ja klar...schließlich lassen dich die Boullier-Aussagen völlig kalt, ganz zu Schweigen von der Energie, die du in diesen Thread aufwendest, um zu beweisen, dass Kubica auf keinen Fall mehr erreicht hätte als Heidfeld... :lol: würdest du wenigsten zugeben, dass du Heidfeld-Fan bist, könnte ich zumindest noch Verständnis für deine Ansichten aufbringen...so muss ich einfach nur lachen, sorry
Ich wiederhole mich: Ich bin kein Fan von bestimmten Fahrern, auch nicht von Nick Heidfeld.

Hätte es dieses ganze Kubica-Gott-Getue von einigen (auch Dir!) hier nicht gegeben, wären diese ganzen Themen Heid/Kub überhaupt nicht so hochgekocht und - mit verlaub - datan ist nicht die Seite Schuld, die Heidfeld bevorzugt bzw. die die Sache sportlich neutral betrachtet (und ihre Ansichten begründet, sondern diejenigen, die partout nicht akzeptieren wollen, das es Leute gibt, die Kubica eben nicht als den Überfahrer sehen und selbige als Gegner ausgemacht haben und nun bekämpfen mit allem was sie haben.
"Mami, ich bin nicht schuld, der wars :arrow: :D " Ja, immer sind es die anderen...und die Kubica-Fans begründen natürlich nichs..Das grundlegende Problem ist folgendes: Wenn hier jemand behauptet, dass Kubica ein Toppilot ist, kommen mindestens 10 Stück daher, die behaupten, man sei realitätsfremd...den Vogel schießen dann diejenigen ab, die auf der einen Seite sagen, man kann die Aussagen der Kubica-Fans nicht beweisen, auf der anderen Seite aber im gleichen Post Aussagen aufstellen, die sie selber nicht beweisen können: 1. Beispiel Star of the Car "kubica ist definitv kein top 4 Fahrer " ...(sehr komisch erscheint da die Saison 2008...) oder auch du: Dass Kubica mehr geholt hätte als Heidfeld, kann man deiner Meinung nach nicht beweisen (ist auch soweit in Ordnung), aber dann: "Kubica hätte auch nicht mehr geholt" (sinngemäßes Zitat, keine Zeit zum raussuchen)... schon lustig diese Widersprüche...

Ganz einfach: Du bist der Meinung, Heidfeld ist besser als Kubica? Habe ich kein Problem mit...(und 99% der Kubica-Fans auch nicht)... wenn du aber bei jeder positiven Nachricht meinst sagen zu müssen, dass Kubica kein Toppilot, nicht mehr wiederkommt oder einfach nur mittelmäßg ist, dann hab ich durchaus ein Problem damit: Vor allem habe ich aber ein Problem damit, wenn du Leuten, die der Meinung sind, dass Kubica bessser ist als Heidfeld oder dass Kubica dieses Jahr zurückkommt, Realitätsverlust unterstellst...denk mal drüber nach...
Bild

Trent
Rookie
Rookie
Beiträge: 1555
Registriert: 20.07.2006, 11:51
Wohnort: Berlin

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Trent » 27.07.2011, 22:43

PilotAbilene hat geschrieben:
viva espania hat geschrieben: Ja ich lasse dir auch deine Meinung kein Thema, aber es erstaunt mich das du eher zu Heidfeld tendieren würdest mehr nicht. Für mich spricht mehr für Kubica als für Heidfeld, nur mal um 2 Gründe zu nennen, schneller auf eine Runde und viel jünger, und wenn ich deine Meinung noch hinzunehme das beide etwa gleichstark sind schlägt das Pendel Richtung Kubica aus. Außerdem unabhängig von unseren Meinungen gibt es auch Leute aus der Formel 1 Szene die auf Kubica setzten würden, deshalb verstehe ich deine Meinung nicht, es ist für mich nicht nachvollziehbar, das soll aber nicht bedeuten das ich dir eine Meinung absprechen will, um Gotteswillen, jedem seine Meinung so wie es sich gehört. :)
:lol:
Du, das kann niemand verstehen. :wink2: Sein Problem ist einfach dass er seinen Nationalstolz nicht für eine Sec auf seite schieben kann(Das gilt für ihn wie für ein zwei andere hier im Forum). Das zeigt allein die total realitätsfremde Einschätzung "Heidfeld und Kubica wären gleich stark.(Dieses Märchen wird dann mit den Punkten am Ende der Saison begründet) :lol: Klar was anderes hat man auch nicht und eine Beleuchtung der einzelnen Rennen(schon öfter hier geschehen) wird dann schön ignoriert, da es Heidfeld einfach nicht gut aussehen lassen kann.
Niemand muss hier einer minderheit von chaoten beweisen welchen Status Kubica vor seinem Unfall im Paddock/F1Fachwelt hatte. Auch du nicht. :wink2:
Also ich weiß ja nicht, ob du den Kubica vs. Heidfeld-Thread mitverfolgt hast, aber da wurden sehr wohl die einzelnen Rennen in ihrer gemeinsamen Zeit auseinander genommen und eventuell verlorene Punkte gegen gerechnet. Ergebnis war: Heidfeld und Kubica sind in etwa gleich auf. Was also willst du mehr?
Lato hat geschrieben:
Schlumpfi hat geschrieben:Ich wiederhole mich: Ich bin kein Fan von bestimmten Fahrern, auch nicht von Nick Heidfeld.

Hätte es dieses ganze Kubica-Gott-Getue von einigen (auch Dir!) hier nicht gegeben, wären diese ganzen Themen Heid/Kub überhaupt nicht so hochgekocht und - mit verlaub - datan ist nicht die Seite Schuld, die Heidfeld bevorzugt bzw. die die Sache sportlich neutral betrachtet (und ihre Ansichten begründet, sondern diejenigen, die partout nicht akzeptieren wollen, das es Leute gibt, die Kubica eben nicht als den Überfahrer sehen und selbige als Gegner ausgemacht haben und nun bekämpfen mit allem was sie haben.
"Mami, ich bin nicht schuld, der wars :arrow: :D " Ja, immer sind es die anderen...und die Kubica-Fans begründen natürlich nichs..Das grundlegende Problem ist folgendes: Wenn hier jemand behauptet, dass Kubica ein Toppilot ist, kommen mindestens 10 Stück daher, die behaupten, man sei realitätsfremd...den Vogel schießen dann diejenigen ab, die auf der einen Seite sagen, man kann die Aussagen der Kubica-Fans nicht beweisen, auf der anderen Seite aber im gleichen Post Aussagen aufstellen, die sie selber nicht beweisen können: 1. Beispiel Star of the Car "kubica ist definitv kein top 4 Fahrer " ...(sehr komisch erscheint da die Saison 2008...) oder auch du: Dass Kubica mehr geholt hätte als Heidfeld, kann man deiner Meinung nach nicht beweisen (ist auch soweit in Ordnung), aber dann: "Kubica hätte auch nicht mehr geholt" (sinngemäßes Zitat, keine Zeit zum raussuchen)... schon lustig diese Widersprüche...
Also von den Leuten, die hier ernsthaft diskutieren wollen, hat glaube ich niemand gesagt, dass Kubica kein sehr guter Pilot wäre, weder Schlumpfi, noch Bolfo, noch ich. Dass es auf beiden Seiten acuh Trolls gibt, möchte ich nicht bestreiten. Nur, ich glaube auch nicht undbedingt, dass Kubica zu den Top 4 zählt. Ich glaube, Vettel, Alonso, Hamilton sind definitiv schneller und Webber, Button, Rosberg und Schumacher sind mindestens genauso schnell, auch Massa und Heidfeld sollte man nicht vergessen und es wäre interessant zu sehen, wie sich Kobayashi schlägt, wenn er mal in einem Top-Auto sitzt. Das Lustige ist ja, dass die Kubica-Fans und speziell Nate2K gerne die Teamchef-Umfragen als Beweis dafür nehmen, dass Kubica so stark ist. Und wo ist er auf der für 2010? Auf Platz 5...

Ansonsten wage ich auch zu bezweifeln, dass Kubica deutlich mehr Punkte holen würde als Heidfeld, da sich das Auto im Laufe der Saison im Vergleich zur Konkurrenz einfach massiv verschlechtert hat. Schließlich konnten ja auch Heidfeld und Petrow am Anfang der Saison aufs Podium fahren und in den ersten zwei Saisonrennen war Renault stärker als Ferrari. Davon sind sie jetzt weit entfernt, Mercedes ist inzwischen schneller und auch Sauber und Force India haben Renault eingeholt...

Benutzeravatar
gr82cu
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12812
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von gr82cu » 27.07.2011, 22:45

Trent hat geschrieben:
Ich glaube, Vettel, Alonso, Hamilton sind definitiv schneller und Webber, Button, Rosberg und Schumacher sind mindestens genauso schnell, auch Massa und Heidfeld sollte man nicht vergessen und es wäre interessant zu sehen, wie sich Kobayashi schlägt, wenn er mal in einem Top-Auto sitzt.
vergesst mir den Di Resta nicht ... ;)
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".

Benutzeravatar
Brawn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5849
Registriert: 11.07.2011, 14:45
Lieblingsfahrer: Alonso, Kimi, Pérez
Lieblingsteam: Sauber, Ferrari

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Brawn » 27.07.2011, 22:49

gr82cu hat geschrieben:
Trent hat geschrieben:
Ich glaube, Vettel, Alonso, Hamilton sind definitiv schneller und Webber, Button, Rosberg und Schumacher sind mindestens genauso schnell, auch Massa und Heidfeld sollte man nicht vergessen und es wäre interessant zu sehen, wie sich Kobayashi schlägt, wenn er mal in einem Top-Auto sitzt.
vergesst mir den Di Resta nicht ... ;)
PÉREZ!!! :mrgreen:
Bild

Bild

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29363
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von bolfo » 27.07.2011, 23:23

Trent hat geschrieben: Das Lustige ist ja, dass die Kubica-Fans und speziell Nate2K gerne die Teamchef-Umfragen als Beweis dafür nehmen, dass Kubica so stark ist. Und wo ist er auf der für 2010? Auf Platz 5...
Wesentlich witziger finde ich sogar noch die Tatsache, dass die Leute, die für den Beweis von Kubicas Stärke diese Teamchefumfrage nehmen, gleichzeitig jedoch Vettels Talent absprechen, obwohl er diese Liste anführt.... :mrgreen:
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
Herzblut
Rookie
Rookie
Beiträge: 1180
Registriert: 28.08.2010, 16:31

Re: News: Boullier hatte von Heidfeld mehr erwartet

Beitrag von Herzblut » 28.07.2011, 01:11

ch glaube, Vettel, Alonso, Hamilton sind definitiv schneller
ein Scherz oder ? :sweat:
Das Jahr 2008 zählt immer pro Kubica, die beiden anderen Jahre kann man nicht werten...
Jahr 2007 = Rooki Jahr
Jahr 2008 = Heidfeld vernichtet, falls die Weiterentwicklung nicht auf Heidfeld umgesprungen wäre, möglicherweise auch noch Weltmeister :cry: :x
Jahr 2009 = über 50% der GP waren Punkte unmöglich , sprich wenig Aussagekraft. Trotzdem ohne Vettel Crash wäre Kubica locker vor Heidfeld.
Jahr 2010 = Kubica von vielen Experten als Bester Fahrer der Saison gekrönt. Petrov mehr als nur gebügelt. Heidfeld= Tellerwäscher
Jahr 2011 = Heidfeld ersetzt Kubica nach Unfall. Petrov schneller als Heidfeld. Falls Kubica fit wird, fliegt die Heidi.

...eindeutiger geht es eigentlich kaum. Aber wenn ihr immer noch glaubt Kubica sei gleich schnell ....bitte... glaubt an was ihr wollt. Scheinbar ist der ganz Renaultvorstand blind
"I want to get back on the track stronger than ever" - Robert Kubica

Antworten