Gurke/Antigurke 2010 Ungarn GP

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2010 archiviert

Moderator: Mods

Vettelfaktor
F1-Fan
Beiträge: 4
Registriert: 25.07.2010, 00:22

Re: Gurke/Antigurke 2010 Ungarn GP

Beitrag von Vettelfaktor » 03.08.2010, 17:48

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Webber
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Hülkenberg
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Petrov
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Alonso

:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Schumi
:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Rosberg
:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Vettel
:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Kubica

Benutzeravatar
Lato
Testfahrer
Beiträge: 863
Registriert: 07.05.2008, 12:34

Re: Gurke/Antigurke 2010 Ungarn GP

Beitrag von Lato » 03.08.2010, 22:59

Vettelfaktor hat geschrieben::thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Webber
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Hülkenberg
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Petrov
:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Alonso

:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Schumi
:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Rosberg
:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Vettel
:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Kubica
Warum hat eigentlich Rosberg eine Gurke gekriegt? Der hat ja schließlich nicht das Rad an sein Auto angeschraubt, bzw. nicht richtig angeschraubt...im Vergleich zu Schumichel fuhr er ein hervorragendes Rennen und hatte eigentlich nur riesen Pech mit seiner Boxencrew...

So jetzt will ich auch mal:

:thumbs_up: :thumbs_up: Webber, endlich hat es mal geklappt, auch wenn viel Glück dabei war...das hat er aber dann auch perfekt nutzen können
:thumbs_up: :thumbs_up: Alonso, so langsam knüpft er wieder an seine erfolgreichen und vor allem fehlerlosen Zeiten an, weiter so
:thumbs_up: :thumbs_up: Petrov, endlich hat mal alles funktioniert!! Super Leistung von ihm und an diesem Wochenende die klare Nummer 1 bei Renault
:thumbs_up: :thumbs_up: Rosberg, eine gewohnt starke Leistung, leider dann viel Pech gehabt
:thumbs_up: Massa, es geht bergauf
:thumbs_up: Hamilton, auch gut, leider dann viel Pech
:thumbs_up: Sauber, ein Aufwärtstrend ist deutlich zu verzeichnen
:thumbs_up: Hulk, ähnlich stark wie Petrov

neutral:
:arrow: Rubens, vom Teamkollegen klar geschlagen, aber klasse Manöver gegen Schumichel

Gurke:
:thumbs_down: :thumbs_down: Vettel, ein Fehler nach dem anderen und dann noch die Schuld auf andere schieben...WM-reif ist was anderes...
:thumbs_down: :thumbs_down: Button, schlechtes WE im Vergleich zu Lewis
:thumbs_down: :thumbs_down: Kubica, das erste mal eine schwache Vorstellung von Robert, da war einiges mehr drin, vor allem im Quali...hoffentlich nur eine Ausnahme diese Saison, Ausfall war aber nicht seine Schuld
:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Boxencrews von Mercedes und Renault, sehr dämliche Aktionen, so etwas darf eigentlich nicht passieren

Obergurke:
Schumacher, deutlich langsamer als Rosberg dieses Wochenende und dann noch die Aktion mit Rubens, einfach nur schwach und dämlich...wurde an sich schon alles geschrieben, weswegen ich das Thema nicht mehr ausführen brauche...
Zuletzt geändert von Lato am 04.08.2010, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29056
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Gurke/Antigurke 2010 Ungarn GP

Beitrag von bolfo » 04.08.2010, 04:54

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Red Bull. Die Geschwindigkeit war einfach atemberaubend. Nichts, aber auch gar nichts kam auch nur annähernd an Red Bull ran. Sie spielten in einer eigenen Liga. Wenn man diese Performance auch auf anderen Strecken zeigen kann, ist der Titel nah. Zudem hat man sowohl in der Fahrer- als auch in der Team-Wertung die Führung übernommen.

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Webber. Nicht an die Boxen zu kommen war äusserst mutig. Zuerst dachte man, die SC-Phase würde sein Rennen ganz zerstören. Doch die Art und Weise, wie er sich dann mit den weichen Reifen vom Feld absetzte, eine Rekordrunde nach der anderen in den Asphalt brannte und dann schliesslich trotz des Boxenstopps siegte, war schon gigantisch. Nun hat er nicht nur als erster Fahrer in dieser Saison 4 Siege erreicht, er führt nun vielmehr teamintern mit 4:2 Siegen und nun sogar in der Weltmeisterschaft. Nicht schlecht für eine Nummer 2....

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Sauber. Einfach unglaublich, dass dieses Team, welches vor kurzem noch vor dem Ende stand, erstmals in dieser Saison BEIDE Fahrzeuge in die Punkte brachte!! Das Erstaunliche daran ist, dass man trotz dem geringen Budget derart gut weiterentwickelt hat - von der unzuverlässigen Obergurke zum Punktesammler! Pesche, du bisch de geiiillllschhhtttt!!!! YEEEEESSSSSSS!!!!!!

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Kobayashi. Schlicht und einfach der Mann des Rennens. Von fast ganz hinten gestartet, katapultierte sich der Japaner auf den 9. Rang. Einfach unglaublich! Und das auf einer Strecke wie Ungarn, auf der man nur so schwer überholen kann. Ja, erstmals haben wir einen Japaner, der ernsthafte Ambitionen auf ganz Grosses hat. Mittlerweile sind sämtliche Zweifel an ihm ausgeräumt. Seine Einstellung bei Sauber war vollkommen richtig.

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Williams. Das Team, welches zu Beginn noch derart schwächelte, kommt langsam aber sicher in Fahrt. Beide Fahrzeuge in den Punkten, das ist super.

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Hülkenberg. Lange war der Neuling stets in Pleiten, Pech und Pannen, und noch viel mehr in Unfälle verwickelt. Erstmals konnte der junge Deutsche nun überzeugen. Platz 6 ist mehr, als jeder von ihm erwartet hat. Das muss er nun bestätigen.

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: de la Rosa. Der bislang erfolglose und auch vom Pech verfolgte Sauber-Pilot schafft endlich seine ersten Punkte. Das gesamte Wochenende über zeigte er eine tolle Performance. So empfiehlt er sich auch fürs nächste Jahr.

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Petrov. Auch er zeigte ein sehr gutes Rennen, und holte mit dem 5. Platz verdient sein bestes Ergebnis in der Formel 1. Kann er so seinen Rauswurf bei Renault abwenden??

:thumbs_up: :thumbs_up: Alonso. Ein brilliantes Rennen. Eigentlich dürfte man ihm dafür auch mehr Daumen-Hoch geben, ich belasse es nun mal bei zwei. Er vermasselte Red Bull den absoluten Triumph. Platz 2 war das absolute Maximum und mehr, als man sich nach der Red-Bull-Gala erhoffen durfte. Nun meldet sich Alonso sogar im Titelrennen zurück!!

:thumbs_up: :thumbs_up: Ferrari. Man hat sich momentan an der zweiten Stelle der Teams hingesetzt. Kann man dort bleiben, oder ist sogar mehr drin?

:thumbs_up: Barrichello. Erstmals setzte er sich gegen Schumacher durch, und liess sich nicht mal von dessen unfairen Aktion aufhalten.



:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Kubicas Lollipop-Mann. Dümmer gehts nimmer!! Diese Aktion war nicht nur saudumm, sie war vielmehr saugefährlich. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Mercedes. Dort laufen die Uhren rückwärts. Und nun schafft man es nicht mal mehr, die Reifen richtig anzuschrauben, und verschenkt so sogar die Punkte, die drin gewesen wären.

:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Schumacher. Das war ein sackschwaches Wochenende des Rückkehrers. In der Quali von Rosberg um unglaubliche 0,8 Sekunden geschlagen, im Rennen kam er nicht richtig vorwärts und griff letztenendes im Kampf um den letzten verbliebenen Punkt zu einer gefährlichen Aktion, die völlig zurecht bestraft wurde. Man hat bei Mercedes Schumacher geholt, damit er Schlagzeilen macht. Doch solche wollte man mit Sicherheit nicht....

:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Button. Das war ein schwacher Auftritt des Weltmeisters. Von seinem Teamkollegen wurde er klar distanziert. Dennoch konnte er den Rückstand auf Hamilton, wenn auch nur ein wenig, durch den 8. Platz verringern.

:thumbs_down: :thumbs_down: McLaren. Die Verlierer des Wochenendes. Der Wagen war nicht schnell genug, und zu allem Übel hin gab Hamiltons Auto erstmals in dieser Saison den Geist auf. Man hat nun die Führung in beiden Wertungen verloren. Alles in allem ein Wochenende zum Vergessen....

:thumbs_down: Vettel. Sag mal, will der Junge den Titel gar nicht? In überlegener Manier stellt er seinen überlegenen Red Bull auf die Pole Position, kontrolliert das Feld mit Rekordrunden.... Eigentlich sah er schon wie der sichere Sieger aus. Und dann das!!!! Wie kann man nur so pennen??? Das Resultat war ein dritter Platz. Doch wenn man um den Titel fahren will, dann MUSS mit so einer überlegenen Karre eifach der Sieg her!! Einfach unglaublich, wie Vettel diesen Sieg hergeschenkt hat.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
mscfan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2517
Registriert: 18.06.2008, 15:30

Re: Gurke/Antigurke 2010 Ungarn GP

Beitrag von mscfan » 04.08.2010, 13:15

@ Bolfo:
Sonst bin ich mit deinen Analysen ja meist einverstanden, aber so auf Schumacher einzuprügeln...

Das Manöver ist die eine Sache, das brauchen wir hier nicht zu diskutieren, da bin ich mit Ayrton und Sokadem auf einer Linie, du mit den Rennkommissaren. Aber zu Schumachers Verteidigung am Sonntag (Samstag war grottig, geschenkt) muss man sagen, dass er schon nach wenigen Runden ein länger werdendes Bremspedal hatte, was mit Sicherheit nicht zu einer höheren Geschwindigkeit beigetragen hat, oder?
Gruß
mscfan

PS: Quelle war ein Funkspruch.
Bild
Life is full of passion, thanks I could share yours.

Benutzeravatar
Wayne
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2254
Registriert: 05.11.2009, 12:15

Re: Gurke/Antigurke 2010 Ungarn GP

Beitrag von Wayne » 04.08.2010, 20:51

bolfo hat geschrieben: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up: Kobayashi. Schlicht und einfach der Mann des Rennens. Von fast ganz hinten gestartet, katapultierte sich der Japaner auf den 9. Rang. Einfach unglaublich! Und das auf einer Strecke wie Ungarn, auf der man nur so schwer überholen kann. Ja, erstmals haben wir einen Japaner, der ernsthafte Ambitionen auf ganz Grosses hat. Mittlerweile sind sämtliche Zweifel an ihm ausgeräumt. Seine Einstellung bei Sauber war vollkommen richtig.
Nach all der Beweihräucherung hake ich mich hier mal ein, denn so richtig konform gehen kann ich mit der allgemeinen Bewertung von Kobayashis Leistung an diesem Wochenende nicht. Sicher, sein Rennen und insbesondere sein Start waren einmal mehr phänomenal, dass der Junge über die 305 km ein Tempo hinlegt, von dem manch ein Titelaspirant nur träumen (vorsicht, der Zynismus beisst :domokun: ) kann, ist mittlerweile weit bekannt.

Nur sollte man vor lauter Sternen in den Augen nicht übersehen, wie es zu diesem 23ten Startplatz kam. Die 5 Strafplätze, okay, das war menschliches Versagen, schlicht und einfach. Ähnlich wie Vettel hat er hier gepennt, das kommt vor. Keine Vorwürfe meinerseits.
Wenn wir jetzt aber von Startposition 23 die 5 Strafplätze subtrahieren, kommen wir auf 18. Kobayashi ist, wie wir alle wissen, in Q1 ausgeschieden und das mit einem Auto, das sein viel verrissener Teamkollege im Q3 auf den 9ten Platz stellte. Da frage ich mich doch, welcher Wurm war beim Japaner drin?

Wenn mir jemand eine Quelle liefert, die besagt, dass es ein Problem mit dem Auto und P18 das höchste der Gefühle war, stecke ich meine Kritik sofort wieder ein und schliesse mich den Lobgesängen an. Bisher habe ich aber nur den Artikel auf MS-Total gefunden, der von einem "heftigen Schnitzer" bei Kobayashi spricht. Und das impliziert im ersten Reflex Selbstverschulden, einen zweiten gibt es leider nicht :confused:
:thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: Schumacher. Das war ein sackschwaches Wochenende des Rückkehrers.
Da musste ich dann doch nochmal herzlichst lachen :lol: :thumbs_up:
Pizza & Pasta... that's what Germany would need.

2011 - Team Lotus-Renault - Revival :heartbeat:

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27661
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Gurke/Antigurke 2010 Ungarn GP

Beitrag von daSilvaRC » 04.08.2010, 21:32

selbst wenn Koba von sagen wir 12gestartet wäre, ist sein ergebniss dieses wochenende klasse!

Vergesst nicht Koba ist immer noch nen rookie, nen blutiger anfänger und meiner meinung nach darf sich ein rookie auch mal einen schnitzer im Q erlauben- wenn er das rennen dann SO beendet auch öfters..

Ist schliesslich auch werbewirksam für sauber wenn koba und auch de la rosa solche leistungen zeigen
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

abi
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4753
Registriert: 09.09.2009, 08:31
Lieblingsfahrer: Ros/Bot/Ric/Ham
Wohnort: München

Re: Gurke/Antigurke 2010 Ungarn GP

Beitrag von abi » 04.08.2010, 21:52

ich meine sowieso gesehen zu haben,wie kobayashi verkehr hatte auf seiner letzten runde und die dann abgebrochen hat,vermutlich weil sie eh zu langsam gewesen wäre
Die, die an der Spitze stehen entscheiden ob gut oder böse! Dieser Ort ist gerade neutral!
Es heißt die Gerechtigkeit siegt immer!? So ist es doch!
Die Gerechtigkeit ist der einzige Sieger!

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29056
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Gurke/Antigurke 2010 Ungarn GP

Beitrag von bolfo » 05.08.2010, 01:23

Wayne hat geschrieben: Nur sollte man vor lauter Sternen in den Augen nicht übersehen, wie es zu diesem 23ten Startplatz kam. Die 5 Strafplätze, okay, das war menschliches Versagen, schlicht und einfach. Ähnlich wie Vettel hat er hier gepennt, das kommt vor. Keine Vorwürfe meinerseits.
Wenn wir jetzt aber von Startposition 23 die 5 Strafplätze subtrahieren, kommen wir auf 18. Kobayashi ist, wie wir alle wissen, in Q1 ausgeschieden und das mit einem Auto, das sein viel verrissener Teamkollege im Q3 auf den 9ten Platz stellte. Da frage ich mich doch, welcher Wurm war beim Japaner drin?

Wenn mir jemand eine Quelle liefert, die besagt, dass es ein Problem mit dem Auto und P18 das höchste der Gefühle war, stecke ich meine Kritik sofort wieder ein und schliesse mich den Lobgesängen an. Bisher habe ich aber nur den Artikel auf MS-Total gefunden, der von einem "heftigen Schnitzer" bei Kobayashi spricht. Und das impliziert im ersten Reflex Selbstverschulden, einen zweiten gibt es leider nicht :confused:
Er hatte das Problem, dass bei seiner letzten fliegenden Runde ein anderes Auto vor ihm war (ein HRT?). Leider verbremste sich dieser und Kobayashi musste vom Gas gehen, aber auch zuvor wurde er leider aufgehalten. Dann brach er die Runde ab. Hier die Szene:

http://www.youtube.com/watch?v=-uv-PfoA7h8" target="_blank" target="_blank" target="_blank" target="_blank

Dumm gelaufen.... Und bei der Boxeneinfahrt sieht man dann sogar, wie er die rote Ampel überfährt.... war wohl ziemlich sauer....

Die Frage ist nun natürlich, wie man den Fehler machte, eben zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort zu sein.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
Wayne
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2254
Registriert: 05.11.2009, 12:15

Re: Gurke/Antigurke 2010 Ungarn GP

Beitrag von Wayne » 05.08.2010, 01:38

bolfo hat geschrieben: Er hatte das Problem, dass bei seiner letzten fliegenden Runde ein anderes Auto vor ihm war (ein HRT?). Leider verbremste sich dieser und Kobayashi musste vom Gas gehen, aber auch zuvor wurde er leider aufgehalten. Dann brach er die Runde ab. Hier die Szene:

http://www.youtube.com/watch?v=-uv-PfoA7h8" target="_blank" target="_blank" target="_blank" target="_blank" target="_blank

Dumm gelaufen.... Und bei der Boxeneinfahrt sieht man dann sogar, wie er die rote Ampel überfährt.... war wohl ziemlich sauer....

Die Frage ist nun natürlich, wie man den Fehler machte, eben zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort zu sein.
Okay, dafür kann er dann nun wirklich nichts. Meine Kritik nehme ich dann wie gesagt zurück, denn das gehört eindeutig in die Kategorie "sh.it happens", da ist er unschuldig. Mir war eben nur der Artikel bekannt, in dem von einem "groben Schnitzer" die Rede war und das klingt nunmal ziemlich selbstverschuldet.
Pizza & Pasta... that's what Germany would need.

2011 - Team Lotus-Renault - Revival :heartbeat:

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29056
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Gurke/Antigurke 2010 Ungarn GP

Beitrag von bolfo » 05.08.2010, 13:46

Wayne hat geschrieben:
bolfo hat geschrieben: Er hatte das Problem, dass bei seiner letzten fliegenden Runde ein anderes Auto vor ihm war (ein HRT?). Leider verbremste sich dieser und Kobayashi musste vom Gas gehen, aber auch zuvor wurde er leider aufgehalten. Dann brach er die Runde ab. Hier die Szene:

http://www.youtube.com/watch?v=-uv-PfoA7h8" target="_blank" target="_blank" target="_blank" target="_blank" target="_blank" target="_blank

Dumm gelaufen.... Und bei der Boxeneinfahrt sieht man dann sogar, wie er die rote Ampel überfährt.... war wohl ziemlich sauer....

Die Frage ist nun natürlich, wie man den Fehler machte, eben zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort zu sein.
Okay, dafür kann er dann nun wirklich nichts. Meine Kritik nehme ich dann wie gesagt zurück, denn das gehört eindeutig in die Kategorie "sh.it happens", da ist er unschuldig. Mir war eben nur der Artikel bekannt, in dem von einem "groben Schnitzer" die Rede war und das klingt nunmal ziemlich selbstverschuldet.
Wobei man natürlich auch argumentieren könnte, es sei selbstverschuldet, denn schliesslich muss halt jeder schauen, dass er eine freie Strecke erwischt. Zumindest die Aktion mit der roten Ampel war wirklich saudumm. Dennoch muss ich sagen, dass mich Kobayashi und auch Petrov bislang recht überzeugen. Gut, letzterer hat bislang auch einige Fehler gemacht, zu viele vielleicht, aber man erkennt schon einiges Potential. Die Quali in Ungarn muss man bei Sauber in Beziehung auf Kobayashi einfach als misslungen abstreifen. Sh*t happens. Aber vielleicht sollte man das nächste mal schauen, dass man genügend Abstand auf den Vordermann hat. Sonst passieren eben solche Dinge.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
Wayne
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2254
Registriert: 05.11.2009, 12:15

Re: Gurke/Antigurke 2010 Ungarn GP

Beitrag von Wayne » 05.08.2010, 16:06

bolfo hat geschrieben: Wobei man natürlich auch argumentieren könnte, es sei selbstverschuldet, denn schliesslich muss halt jeder schauen, dass er eine freie Strecke erwischt. Zumindest die Aktion mit der roten Ampel war wirklich saudumm. Dennoch muss ich sagen, dass mich Kobayashi und auch Petrov bislang recht überzeugen. Gut, letzterer hat bislang auch einige Fehler gemacht, zu viele vielleicht, aber man erkennt schon einiges Potential. Die Quali in Ungarn muss man bei Sauber in Beziehung auf Kobayashi einfach als misslungen abstreifen. Sh*t happens. Aber vielleicht sollte man das nächste mal schauen, dass man genügend Abstand auf den Vordermann hat. Sonst passieren eben solche Dinge.
Nun, zuallererst war meine Ausführung eher auf einen fahrerischen Fehler im Qualifying hin ausgerichtet und ein solcher ist weder das Nichtvorhandensein einer freien Strecke, noch das Überfahren einer roten Ampel. Wenn man das bedenkt, kann auch ich das Wochenende des Japaners als zumindest fahrerisch bärenstark bezeichnen.

Weiterhin muss man ihm auch zugute halten, er ist ein Rookie, der mit den Abläufen in der Formel 1 noch nicht so dermassen vertraut ist, wie manch anderer. Er verlässt sich also notgedrungen auf sein Team und wenn die ihn rausschicken, geht er davon aus, dass das der optimale Zeitpunkt ist.
Auch ging aus einem Statement Kobayashis hervor, das Team habe ihn zweimal mit den harten Reifen rausgeschickt. Der Poker wäre sicherlich aufgegangen, aber an diesem Risiko zeigt sich dann doch, dass die Schuld mehr in einer strategischen Fehlentscheidung zu suchen ist, als in einem Fehler Kobayashis.

Was die Aktion mit der Ampel angeht, da halte ich es ähnlich wie mit Vettels Nickerchen während dem Safety Car, darauf einzudreschen bringt nichts. Es war schlicht und einfach menschliches Versagen, das kommt vor, auch wenn man beruflich mit 300 km/h über den Asphalt donnert. Das zeigt nur, dass diese Kisten, so hochgezüchtet sie auch sein mögen, immernoch von den menschlichen Individuen abhängig sind, die darin sitzen. Und solche machen nunmal Fehler, das ist auch gut so.
Pizza & Pasta... that's what Germany would need.

2011 - Team Lotus-Renault - Revival :heartbeat:

Antworten