Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2010 archiviert

Moderator: Mods

Antworten

Welche Strafe sollte es geben?

Da es grob unsportlich war, sollten beide Ferrari aus der Rennwertung gestrichen werden.
48
32%
Ferrari muss für kommende Rennen disqualifiziert werden!
9
6%
Es sollte lediglich Alonso bestraft werden, da Massa nichts dafür konnte.
20
13%
Ferrari sollte für die WM 2010 ausgeschlossen werden!
11
7%
Es muss eine Geldstrafe geben, die Fahrer können nichts dafür!
16
11%
Stallorder gehört zum Rennsport dazu, es sollte keine Strafe geben!
19
13%
Abzug aller Konstrukteurs Punkte
26
17%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 149

abi
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4753
Registriert: 09.09.2009, 08:31
Lieblingsfahrer: Ros/Bot/Ric/Ham
Wohnort: München

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von abi » 25.07.2010, 16:31

ich hätte gerne die strafe ausschluss aus der konstrukteurswm oder meinst du damit die wm?
ich finde die fahrer sollten nicht bestraft werden,da sie ja nur auf anweisung gehandelt haben,aber das team ferrari sollte mit mehr bestraft werden als ner geldstrafe,da diese ja bei ihrem budget kaum ins gewicht fällt
Die, die an der Spitze stehen entscheiden ob gut oder böse! Dieser Ort ist gerade neutral!
Es heißt die Gerechtigkeit siegt immer!? So ist es doch!
Die Gerechtigkeit ist der einzige Sieger!

Soullinker203
F1-Fan
Beiträge: 11
Registriert: 17.05.2010, 19:56

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von Soullinker203 » 25.07.2010, 16:32

ich möchte mich hier nicht auf eine strafe festlegen, jedoch bin ich der 100% meinung das das was wir da in runde 49 gesehen haben definitiv STALLORDER war.

es führt kein weg daran vorbei eine strafe hat sich das team damit verdient und damit meine ich alles nnur keine geld strafe, es sollte eine strafe geben die den ferraris wirklich weh tut welche das sein muss liegt allein bei der fia.

Benutzeravatar
Alessandro
Nachwuchspilot
Beiträge: 382
Registriert: 18.04.2007, 22:40
Lieblingsfahrer: Giancarlo Fisichella
Lieblingsteam: Benetton F1

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von Alessandro » 25.07.2010, 16:33

abi hat geschrieben:ich finde die fahrer sollten nicht bestraft werden,da sie ja nur auf anweisung gehandelt haben,aber das team ferrari sollte mit mehr bestraft werden als ner geldstrafe,da diese ja bei ihrem budget kaum ins gewicht fällt

unterschreib' ich so
Bild

Benutzeravatar
Wayne
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2254
Registriert: 05.11.2009, 12:15

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von Wayne » 25.07.2010, 16:38

Gibt es keine Möglichkeit, die eine Aberkennung der Punkte für die Konstrukteurswertung vorsieht? Das wäre meiner Meinung nach nämlich die passendste Strafe, schliesslich ist Teamorder ja kein Fahrerdelikt.

Edit: Okay, als ich anfing zu schreiben, war die Möglichkeit noch nicht da. Dann erledigt sich das :sweat:

Im Großen und Ganzen sehe ich zwei mögliche Bestrafungen, jenachdem, was das Protokoll des Boxenfunks zu verstehen gibt:

1. Disqualifikation beider Fahrer - Die konsequente Lösung, wenn man die Konstrukteurswertungspunkte nicht aberkennen kann. Selbstverständlich den Fahrern gegenüber nicht gerade fair, aber eine Strafe muss gesprochen werden und das ist die einzige Möglichkeit. So macht man dem Team klar, dass es nicht nur sich als Einheit, sondern auch ihren Fahrern als Individuen schadet.

2. Anders sieht die Sache aus, wenn aus dem Boxenfunk herauszulesen ist, dass Alonso aktiv forderte, von Massa vorbeigelassen zu werden. Ich unterstelle hier nichts, aber es ist eine Möglichkeit. In diesem Falle sollte Alonso nachträglich disqualifiert, eventuell gesperrt und Ferrari ebenfalls die Konstrukteuswertungspunkte Massas aberkannt werden.

Ich bin sehr gespannt, wie die FIA entscheiden wird. Sollte sie nichts unternehmen, dann sehe ich der Stallorder in Zukunft wieder Tür und Tor geöffnet.
Pizza & Pasta... that's what Germany would need.

2011 - Team Lotus-Renault - Revival :heartbeat:

Soullinker203
F1-Fan
Beiträge: 11
Registriert: 17.05.2010, 19:56

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von Soullinker203 » 25.07.2010, 16:41

Ich bin sehr gespannt, wie die FIA entscheiden wird. Sollte sie nichts unternehmen, dann sehe ich der Stallorder in Zukunft wieder Tür und Tor geöffnet.
genau so sehe ich das auch

Benutzeravatar
Calcium
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6025
Registriert: 10.02.2010, 15:48
Lieblingsfahrer: Alle machen die Faszination
Lieblingsteam: Williams und Sauber
Wohnort: Ostschweiz

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von Calcium » 25.07.2010, 16:46

Ich würde beide Fahrer sowie das Team wegen grober unsportlichkeit aus der Wertung nehmen.
L. Pauling: "Wenn der Mensch so viel Vernunft hätte, wie Verstand, wäre vieles einfacher."

Peaches
F1-Fan
Beiträge: 65
Registriert: 13.07.2010, 22:42
Wohnort: Erde

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von Peaches » 25.07.2010, 16:50

Mir fehlt ein Punkt... Warum sollte nur Alonso bestraft werden? Massa ist AKTIV vom Gas gegangen, es war ganz SEINE Entscheidunh. Natürlich wurde diese von Ferrari gefordert, aber wenn ich jemanden umbringe, weil das jemand anders fordert werde ich doch auch bestraft.

Für mich wäre die beste Strafe eine Sperrung für's nächste Rennen. Man hat nur das Ergebnis von P1 und P2 verfälscht, jetzt Vettel auf P1 zu heben, dass würde für Chaos sorgen.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von don michele » 25.07.2010, 16:56

Mehr gibts nicht zu sagen.
"Die glauben ja wirklich alle wir sind blöd. Zuerst entschuldigen sie sich sogar beim Fahrer (Felipe Massa) und sich danach zurückzuziehen wie der Fernando (Alonso) ist das Unglaublichste in der Formel 1 was bis heute passiert ist.
http://www.motorsport-magazin.com/forme ... bloed.html" target="_blank

Er war schon immer ein Schauspieler und wird immer einer bleiben.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
chuky
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6956
Registriert: 29.12.2008, 21:53
Lieblingsfahrer: Vettel, Frentzen, Hülkenberg
Lieblingsteam: Red Bull
Wohnort: Morschen

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von chuky » 25.07.2010, 16:57

Peaches hat geschrieben:Mir fehlt ein Punkt... Warum sollte nur Alonso bestraft werden? Massa ist AKTIV vom Gas gegangen, es war ganz SEINE Entscheidunh. Natürlich wurde diese von Ferrari gefordert, aber wenn ich jemanden umbringe, weil das jemand anders fordert werde ich doch auch bestraft.

Für mich wäre die beste Strafe eine Sperrung für's nächste Rennen. Man hat nur das Ergebnis von P1 und P2 verfälscht, jetzt Vettel auf P1 zu heben, dass würde für Chaos sorgen.
Stimmt schon, aaaaber man hat auch so die Fahrer WM verfälscht, denn ohne diese Aktion hätte Alonso weniger Punkte geholt. Alos muss man auch da was machen.

Peaches
F1-Fan
Beiträge: 65
Registriert: 13.07.2010, 22:42
Wohnort: Erde

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von Peaches » 25.07.2010, 16:59

chuky hat geschrieben:
Peaches hat geschrieben:Mir fehlt ein Punkt... Warum sollte nur Alonso bestraft werden? Massa ist AKTIV vom Gas gegangen, es war ganz SEINE Entscheidunh. Natürlich wurde diese von Ferrari gefordert, aber wenn ich jemanden umbringe, weil das jemand anders fordert werde ich doch auch bestraft.

Für mich wäre die beste Strafe eine Sperrung für's nächste Rennen. Man hat nur das Ergebnis von P1 und P2 verfälscht, jetzt Vettel auf P1 zu heben, dass würde für Chaos sorgen.
Stimmt schon, aaaaber man hat auch so die Fahrer WM verfälscht, denn ohne diese Aktion hätte Alonso weniger Punkte geholt. Alos muss man auch da was machen.
Plätze für dieses Rennen zurück tauschen, für Ungarn BEIDE Fahrer sperren!

Benutzeravatar
Lichtbringer
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5636
Registriert: 21.10.2007, 00:34

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von Lichtbringer » 25.07.2010, 16:59

Wayne hat geschrieben:Gibt es keine Möglichkeit, die eine Aberkennung der Punkte für die Konstrukteurswertung vorsieht?
Ungarn 2007 :wink:

Aberkennung der KWM-Punkte dieses Rennens wäre in meinen Augen auch eine angemessene Strafe. Eine Geldstrafe juckt nicht und Disqualifikation, Fahrerpunkte abziehen oder Strafversetzung im nächsten Rennen (Bedenkt das "Überholverbot" in Ungarn...), würde gegen die Fahrer gehen, die nun wirklich nichts dafür können.
Bild

Peaches
F1-Fan
Beiträge: 65
Registriert: 13.07.2010, 22:42
Wohnort: Erde

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von Peaches » 25.07.2010, 17:01

Lichtbringer hat geschrieben:
Wayne hat geschrieben:Gibt es keine Möglichkeit, die eine Aberkennung der Punkte für die Konstrukteurswertung vorsieht?
Ungarn 2007 :wink:

Aberkennung der KWM-Punkte dieses Rennens wäre in meinen Augen auch eine angemessene Strafe. Eine Geldstrafe juckt nicht und Disqualifikation, Fahrerpunkte abziehen oder Strafversetzung im nächsten Rennen (Bedenkt das "Überholverbot" in Ungarn...), würde gegen die Fahrer gehen, die nun wirklich nichts dafür können.
Inwieweit Alonso etwas wusste kann für uns noch nicht klar sein, aber ich halte ihn nicht für blöd und Massa ist doch vom Gas gegangen, wieso kann er nichts dafür?

Benutzeravatar
revan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2667
Registriert: 12.12.2008, 22:36

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von revan » 25.07.2010, 17:02

die stallorder ist das eine, aber dieses schamlose und offensichtliche Gelüge ist echt ne Frechheit sondergleichen am Zuschauer und an den Sport.

und Massa gegenüber...

dafür sollte es nochmal extra eine Strafe geben!

Benutzeravatar
chuky
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6956
Registriert: 29.12.2008, 21:53
Lieblingsfahrer: Vettel, Frentzen, Hülkenberg
Lieblingsteam: Red Bull
Wohnort: Morschen

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von chuky » 25.07.2010, 17:02

Falkenauge hat geschrieben:Sicherlich haben alle das Manöver gesehen, weshalb ich mir einfach eine große Beschreibung spare.
Im Reglement werden 4 Strafen gehandelt, welche es geben kann, nämlich Geldstrafe, Disqualifikation vom Rennen, Disqualifikation für kommende Rennen oder sogar Ausschluss aus der gesamten WM. Doch was sollte es geben?
Zu den vier Strafmöglichkeiten will ich noch was sagen. Das zeigt doch nur auf wie skurupt die Fia ist. Stallorder ist Stallorder da muss es keine zich unterschiedlichen Strafen geben. Wenn man das SC überholt gibt es auch eine Boxenstrafe. Wenn man die weiße Linie Berührt gibt es auch immer eine Strafe egal, wie eindeutig man sie überfährt. Die Fia hat in diesem Fall nur vier unterschiedliche Strafen, damit sie immer entscheiden können jenachdem welches Team es ist bzw welche WM Situation es ist. Und dass man hier für auch nur eine Geldstrafe in betracht zieht ist lächerlich. Erst son Aufstand machen 2002 und dann mit paar Euros drohen. :thumbs_down:

Benutzeravatar
El_Nano
Simulatorfahrer
Beiträge: 691
Registriert: 19.02.2010, 08:20

Re: Stallorder Skandal bei Ferrari - Welche Strafe?

Beitrag von El_Nano » 25.07.2010, 17:03

don michele hat geschrieben:Mehr gibts nicht zu sagen.
"Die glauben ja wirklich alle wir sind blöd. Zuerst entschuldigen sie sich sogar beim Fahrer (Felipe Massa) und sich danach zurückzuziehen wie der Fernando (Alonso) ist das Unglaublichste in der Formel 1 was bis heute passiert ist.
http://www.motorsport-magazin.com/forme ... bloed.html" target="_blank" target="_blank

Er war schon immer ein Schauspieler und wird immer einer bleiben.
alle schumacher fans dürfen nun mal wirklich nicht mitreden, oder wenn dann an den eigenen liebling auch denken ;)
Bild
Bild

Antworten