Hamilton leicht oder schwer in Quali

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2008 archiviert

Moderator: Mods

Schneeman
F1-Fan
Beiträge: 2
Registriert: 17.06.2008, 20:05

Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von Schneeman » 17.06.2008, 20:09

Hamilton muss ja 10 Plätze weiter hinter losfahren als er bei der Qualifikation eigentlich schafft.

Wird er jetzt eher leicht in der Qualifikation (und Rennstart) sein um die Pole zu holen und von Platz 11 zu starten
oder
viel Benzin tanken und es vielleicht nur auf Platz 5 in der Qualifikation schaffen und so von Platz 15 starten?

Leicht hat den Vorteil weiter vorne zu starten aber da er wahrscheinlich sowieso nicht frei fahren kann, kann er auch mehr tanken ohne Zeit im Rennen zu verlieren.

Welche Variante ist logischer und realistisch?
Viel oder wenig Benzin für Hamilton in der Qualifikation?

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von don michele » 17.06.2008, 22:11

Wird eher so ein "mittelding" werden. Leicht mir Sicherheit nicht ganz, wenn er nämlich im Verkehr richtig feststeckt wie Alonso letztes Jahr dann hat er ganz verloren. Wird wohl auf 12, 13 oder 14 rauslaufen für ihn.
Die Pole kann er sicher nicht fahren, Ferrari liegt diese Strecke also wären die Chancen so oder so schlecht gewesen für ihn hier zu gewinnen.

Edit:

Und überhaupt, normalerweiße interessieren mich ja die Nicknamen nciht so, aber SCHNEEMANN :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: klasse, unglaublich auf welche Nicknamen die User da immer kommen.... :thumbs_up: :thumbs_up:
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
DC21
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5887
Registriert: 26.07.2007, 13:49
Lieblingsfahrer: DC, Button, Ricciardo, Norris
Lieblingsteam: McLaren und Williams
Wohnort: im schönen Sauerland

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von DC21 » 17.06.2008, 23:03

Denke der wird randvoll sein. Wenn er es in die Top10 schafft, dann kann er ja mal mit Platz 1-5 Planen, würde also mit der Strafe genau im Mittelfeld stehen. Da macht es mehr sinn von ganz hinten zu starten und auf eine antizyklische Taktik setzen.

Denke aber auch, dass die möglichkeit besteht ihn extrem leicht zu machen, so dass er direkt viele Plätze macht, er dann früh reinkommt, trotzdem nur einmal tankt und dann zuende fährt.
Button-Fanclub "Jenson is the smartest"
Bild

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von don michele » 17.06.2008, 23:21

DC21 hat geschrieben:Denke der wird randvoll sein. Wenn er es in die Top10 schafft, dann kann er ja mal mit Platz 1-5 Planen, würde also mit der Strafe genau im Mittelfeld stehen. Da macht es mehr sinn von ganz hinten zu starten und auf eine antizyklische Taktik setzen.

Denke aber auch, dass die möglichkeit besteht ihn extrem leicht zu machen, so dass er direkt viele Plätze macht, er dann früh reinkommt, trotzdem nur einmal tankt und dann zuende fährt.
Randvoll ist in MAgny Cours nicht so gut, die Boxengasse ist sehr kurz und man verliert nur 20 Sekunden auf einen Stop. So wenig Zeit verliert man auf keiner anderen Strecke, das liegt auch daran das man die letzte Schikane nciht mehr nehmen muss.
Eine 3 Stopp Strategie dürfte wahrscheinlich der Trend sein.

2005 haben wir es ja bei Räikkönen gesehen, er fuhr auf zwei Stopp und hatte einen Mega langen ersten Stint, wäre er von ANfang an auf Angriff gefahren dann hätte er womöglich vielleicht mit um den Sieg reden können.
Ein kleines Problem ist auch das überholen, kann man vielleicht sogar ein wenig mit Suzuka vergleichen, das ranfahren ist eines, das überholen das andere. WEnn man hier überholen möchte muss man nach der ersten Links Rechts Kurve dran sein am Vordermann, das Problem ist aber das man die "Aerodynamik" braucht um diese Kurven überhaupt schnell fahren zu können, da fliegt man ganz schön leicht ab...

Eine andere Stelle wäre der letzte Sektor, ich glaube die Kurve heißt Wasserschloss Kurve, Alonso hat da letztes Jahr Rosberg überholt, Heidfeld auch aber der hat kontern können.


Magny Cour ist einfach nur langweilig und ein Taktikrennen, also von dem her brauchen wir uns nicht zu viel versprechen....
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Phönix
Rookie
Rookie
Beiträge: 1204
Registriert: 20.12.2006, 09:45

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von Phönix » 17.06.2008, 23:43

Vor allem, in Frankreich mit diesen vielen schnellen Kurven macht es nicht wirklich Sinn enorm viel Sprit mit sich herumzufahren. Ein ganz leichtes Auto würde Hamilton im Gegenzug allerdings auch nichts nützen, wenn er bei einer Strecke mit schwierigen Überholmöglichkeiten hinter Red Bulls, Toyotas oder ähnlichen Fahrzeugen festhängt.

Die Top 10 wird er ohnehin erreichen, anschliessend wird man wohl versuchen ihn vors vordere Mittelfeld zu bringen, um nicht unnötig viele Plätze zu verlieren. Dass er um die Pole ein Wörtchen mitredet kann ich mir nicht wirklich vorstellen, vielleicht startet er ja von 14 oder sowas, dann mit harten Reifen und einen längeren ersten Stint.
life's a game

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von don michele » 17.06.2008, 23:47

Phönix hat geschrieben:.....vielleicht startet er ja von 14 oder sowas, dann mit harten Reifen und einen längeren ersten Stint.
Ich gehe davon aus das sowieso fast alle auf den harten starten werden egal wie schwer sie sind. Wer auf weich losfährt möchte am Start irgendwas gut machen das er bei der Quali verloren hat.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
CSDamage
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3362
Registriert: 15.03.2007, 12:54
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Wohnort: Sursee

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von CSDamage » 18.06.2008, 08:34

Kann auch sein, das Hamilton mit den weichen startet, was einen Vorteil darstellen könnte, und dazu noch leicht sein wird und in den ersten paar Runden voll auf Angriff fährt und halt ein gewisses Mehrrisiko in kauf nimmt, dafür aber am Ende besser dastehen könnte...

Schneeman
F1-Fan
Beiträge: 2
Registriert: 17.06.2008, 20:05

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von Schneeman » 18.06.2008, 11:00

Danke für die tollen Antworten!
Man merkt, dass ihr Ahnung habt :)

Benutzeravatar
tizo74
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3834
Registriert: 19.04.2007, 15:20
Wohnort: Lahr / Schwarzwald

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von tizo74 » 18.06.2008, 12:23

Selbst wenn Hamilton superleicht ist, wird er nicht besser wie Platz 5 erreichen. Denn BMW und Ferrari werden vor ihm sein. Also startet er nicht besser wie von Platz 15. Und wenn ihr mich fragt, erreicht er nicht mal diesen Startplatz. McM :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:

tizo74
Sebastian Vettel's Wurzeln liegen bei BMW, also kann er nur der Schnellste sein.

Benutzeravatar
Ferrari93
Rookie
Rookie
Beiträge: 1048
Registriert: 10.11.2007, 17:27
Wohnort: Stuttgart

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von Ferrari93 » 18.06.2008, 14:25

Allgemein gesagt muss Hamilton Aggressiv fahren!

Im Qualfying wird er leicht fahren um die pole oder zweiten platz zu erreichen!#
Er startet das Rennen mit weichen Reifen um am Anfang viele plätze gut zu machen, und fährt auf 2 Stop Strategie

Ein schweres qulifying wäre keine gute entscheidung da vile teams eichter sind und er etwas boden verlieren wird auf die "tops"... da die reifen zerstört sind wenn hamilton mit fast leeren tank da ist, wird er wohl keine schnelle runde mehr fahren können. Wer auf so einer strategie geht, muss reifenschonend fahren und konservativ, also nicht aggressiv, und hamilton muss (leider) aggressiv fahren!

Benutzeravatar
mscfan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2517
Registriert: 18.06.2008, 15:30

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von mscfan » 18.06.2008, 15:34

Hallo erstmal, bin neu hier....

Also ich denke mal, dass Hamilton sich etwa auf Startplatz 17 (quali 7.) wiederfinden wird, da er nicht ganz leicht losfahren wird, sonst müsste er von 10 losfahren, trifft dort auf die RBRs und kommt nicht vorbei :)

mscfan
Bild
Life is full of passion, thanks I could share yours.

Benutzeravatar
mrky
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2029
Registriert: 10.10.2007, 16:00
Lieblingsfahrer: JB
Wohnort: Berlin

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von mrky » 18.06.2008, 17:59

Ganz ehrlich, der bleibt da ganz bestimmt nicht irgendwo hängen. Der hat sich diese Saison schon ganz andere Kaliber geschnappt, wie den Massa in der Türkei zum Beispiel. Ich meine auch er fährt eine aggressive 3-Stop Strategie, er hat ja nicht viel zu verlieren.
Je nach Performance der Silberpfeile positioniert er sich im Qualifing. Sollte McLaren auf einem Niveau mit Ferrari sein, wie zuletzt in Montreal, so wird er wahrscheinlich die Pole holen und von 11 starten. Nehmen wir an er startet von solch einer Position, so wird es sogar möglich sein auf's Podium zu fahren.
Leider wird seine fahrerische Klasse in Magny-Cours nicht so doll aufblitzen wie in Quebec ... schon krass wie er jede Mauer nahezu mitgenommen hat :thumbs_up:
41ers

Benutzeravatar
Argestes
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 23995
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von Argestes » 18.06.2008, 20:17

Vermutlich eine ganz normale Strategie. Voll bis zum Rand würde er zu weit hinten stehen, leicht ist er auch vom 11. Platz strategisch schlecht aufgestellt.

Also eine normale Taktik, versuchen die Pole zu holen und dann vor sich hauptsächlich Autos, die ähnlich schwer sind. Das dürfte die beste Variante sein.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.

Benutzeravatar
alleswirdgut
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3696
Registriert: 20.06.2007, 00:05

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von alleswirdgut » 19.06.2008, 00:18

Argestes hat geschrieben:Vermutlich eine ganz normale Strategie. Voll bis zum Rand würde er zu weit hinten stehen, leicht ist er auch vom 11. Platz strategisch schlecht aufgestellt.

Also eine normale Taktik, versuchen die Pole zu holen und dann vor sich hauptsächlich Autos, die ähnlich schwer sind. Das dürfte die beste Variante sein.
Vermutlich wird man die goldene Mitte wählen um während des Rennens variabel in der Strategie zu bleiben. An eine Pole glaube ich durch diese Strategie allerdings nicht, da beide Ferrari und auch Kubica sicherlich wesentlich leichter in Q3 gehen werden. Ich schätze er wird im Quali zwischen P4 und P6 landen oder er bringt ähnlich wie in Kanada eine "Zauberrunde" zustande!

Wie dem auch sei ...am Samstag sind wir schlauer und am Sonntag haben wir Gewissheit!

Benutzeravatar
Lauter Heinerbach
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2256
Registriert: 04.07.2007, 21:59
Wohnort: Mayenburg

Re: Hamilton leicht oder schwer in Quali

Beitrag von Lauter Heinerbach » 19.06.2008, 00:34

Ich schließe mich im Wesentlichen Argestes und alleswirdgut an: Hamilton wird eine "normale" Q3 fahren um möglichst auf P1 zu kommen - was Startplatz 11 bedeutet. Auf P11 dann leicht zu sein und auf den primes zu straten wird kein Nachteil sein, da sich bekanntermaßen zwischen P7/8 und 12/13 der ein oder andere "schwere" 1-Stopper befinden wird.
Daher denke ich, daß Hamilton ziemlich "leicht" einen sehr schnellen 1. stint fahren wird um möglichst viele Mittelfeldler gleich zu Beginn zu überholen. ... alles weitere ist dann abhängig wie die anderen fahren. Mehr kann er nicht machen.

Ich tippe auf eine ziemlich aggressive 3-Stopp-Variante.

Antworten