Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Kommentiere hier die Kolumnen unserer Formel-1-Experten
Antworten
Derbe_klopp_te
Rookie
Rookie
Beiträge: 1133
Registriert: 26.07.2007, 20:24

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von Derbe_klopp_te » 14.09.2020, 16:04

Kamuifan hat geschrieben:
14.09.2020, 11:47

Diese Hülkenberg-Spekulationen waren von Anfang an Quatsch. (...)

Und nur weil er jetzt nach einer Pause zurückkam und Stroll geschlagen hat, sollte das Team Hülkenberg auf einmal höher einschätzen als Sergio?
Wer bitte hat denn sowas gesagt/geschrieben?
Die leistung wurde immer nur mit Stroll in vergleich gesetzt und als Indiz genommen, dass letztere immernoch nicht auf dem Niveau eines guten Fahrers ist...
Kein Mensch hat von Perez gesprochen, oder dass dieser von Hülkenberg ausgetauscht werden sollte.

Es gab lediglich leute, die es Hülkenberg allgemein gewünscht hätten noch weiter zu fahren...
und welche, die spekuliert haben, dass man die Ominöse Option in Perez' vertrag für VEttel gezogen hat und falls dieser jetzt doch nicht kommt und Perez sich schon umgeschaut hat, man Hülkenberg als ersatz für die nächste Saison nehmen könnte.

Letzteres war schon mit vielen hätte, wäre, wenn.

ALO95
Rookie
Rookie
Beiträge: 1026
Registriert: 11.05.2014, 19:24

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von ALO95 » 14.09.2020, 16:55

robinson hat geschrieben:
14.09.2020, 15:53
Ich glaube schon, das Perez nicht sonderlich gut geschlafen hat. Update hin oder her, ohne den unverschuldeten Chrash von Stroll wäre er wieder einmal hinter ihm gelandet. Das kann ihm nicht schmecken.
Stroll hat aber auch die Updates die 4 Zehnte pro Runde bringen am Auto gehabt und trotzdem hat ihn Perez in der Qualy geschlagen.

Benutzeravatar
Warlord
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2872
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Alle außer Ferrari :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von Warlord » 14.09.2020, 17:38

DeLaGeezy hat geschrieben:
14.09.2020, 12:05
Kamuifan hat geschrieben:
14.09.2020, 11:47
!!!! 111!1!1
ist das jetzt ein witz oder ausversehen wirklich passiert? :??:
Schlaganfall

Benutzeravatar
Warlord
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2872
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Alle außer Ferrari :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von Warlord » 14.09.2020, 17:39

Spocki hat geschrieben:
14.09.2020, 13:42
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
14.09.2020, 13:36
Mit Alonso-Fans über die Saison 2017 und 2018 zu diskutieren bringt sowas kaum was. Insofern verstehe ich nicht wieso sich einige hier immer noch die Mühe machen.
Es ist leider auch immer wieder der gleiche user, der das zum Thema macht.
Du meinst wohl den, wo der "Turbo" immer voll "Geladen" ist.

Benutzeravatar
Warlord
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2872
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Alle außer Ferrari :)
Wohnort: Nordhessen

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von Warlord » 14.09.2020, 17:48

_alec hat geschrieben:
14.09.2020, 15:26
KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
14.09.2020, 14:03
_alec hat geschrieben:
14.09.2020, 13:58
:chat:
Und der nächste Vettel Seitenhieb :lol:
Wieso wird eigentlich immer nur er zitiert? Wieviel Punkte hat ein Bottas schon liegengelassen?
Ich halte ziemlich viel von Seb ..aber ich bin auch Realist genug um zu sehen,
das er einfach zu viel Schrott baut, weil er zu viel will.
Wenn man mit dem Auto nicht gewinnen kann, muss man die Karre einfach nur ins Ziel bringen.
Das heißt nicht das er dann nur 95% geben soll, sondern nur,
das er nicht auf biegen und brechen ständig einen Drahtseilakt vollziehen soll.

Über Bottas schreib ich nichts mehr ..was der mit so einem Auto abliefert, könnten fast alle anderen mind, genauso
Da würde ich dir für das Jahr 2019 auf alle Fälle zustimmen.
Mit dem diesjährigen Ferrari, reicht ein "normales" fahren aber nicht mehr aus. Man muss mehr wollen, als der Bolide hergibt, um in die Punkte zu kommen.
Mir ist auch aufgefallen, das Vettel seine Karre seit einigen Wochen nicht mehr überfährt. Also eigentlich kann man ein Auto nicht überfahren, weil man irgendwann die Grenze erreicht. Aber ihr wisst was ich meine.
Er fährt im Moment einfach so, was das Auto hergibt. (In dem Zusammenhang gibt es natürlich Fahrer, die ein Auto besser über dem Limit hinaus bewegen können als Vettel. Da fallen mit spontan Alonso, Leclec und Verstappen ein.)

Leclerc im Gegenzug, versucht noch mehr rauszudrücken. Und man sieht, was der Bolide dann mit den Reifen macht. Der war ja gestern fast jede 10. Runde in der Box zum Wechsel.

Ich bin da auch kein Experte, das sind alles nur meine Beobachtungen.
Und weil Vettel nun eine Zukunft hat, für 2021 und vermutlich weit darüber hinaus (ich rechne mit mindestens 3 Jahren bei Aston) riskiert er auch nicht mehr alles.

Edit: Was mir noch einfällt. Leclerc hat ja auch noch eine lange Zukunft bei Ferrari und Vettel eben nicht. Das sind alles so Dinge die da mit reinspielen, was einige leider nicht tun, weil sie es zu oberflächlich betrachten. Damit meine ich übrigens nicht dich, alec.

Benutzeravatar
Michael-KR
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9131
Registriert: 13.02.2008, 18:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von Michael-KR » 14.09.2020, 19:03

CompraF1 hat geschrieben:
14.09.2020, 10:32
Ich kann jetzt schon den Artikel riechen: "Bottas 4.0 ist am Start", wenn er das 1.FT nächste Saison, im ersten Rennen in Australien gewinnt.
:lol: :thumbs_up:

4.0 ? Ab wann wird gezählt ? ;-)

Hoffentlich hat derjenige nen Zähler in der Tasche, damit er immer weiß, welcher Bottas es gerade so gibt ...

Benutzeravatar
schumi791
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2413
Registriert: 17.03.2009, 19:52
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Keine

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von schumi791 » 14.09.2020, 19:08

Um ehrlich zu sein, finde ich die heutige Ausgabe für diese Kolumne ziemlich schwach.
Von den Tennisausschweifungen mal abgesehen, wird hier etwas unnötig aufgebläht, was eigentlich jeder wissen sollte.

Die Formel 1 war schon lange davor ein Haifischbecken, wo die Fahrerpolitik eine sehr große, interessante Rolle spielte. Es wird hier gerade so getan, als wäre Perez das einzige, tragische Opfer, ungerecht behandelt nachdem er alles für das Team gegeben hat.

Hier sollte ein Formel 1-Journalist dann aber auch bitte so fair sein und erwähnen, dass es Force India war, die Perez aufgefangen und mit, im Verhältnis zu den finanziellen Möglichkeiten, Top-Material ausgestattet haben obwohl er ja gerade bei Mclaren gescheitert war. Es ist dann doch ein, womöglich aus eigener Sympathie heraus, sehr tendenziös geschriebener Artikel.

Fakt ist, dass Perez zwar ein sehr starker Pilot ist, der durchaus eine Menge Punkte und gute Ergebnisse herausholen kann, wenn sich die Möglichkeiten ergeben. Aktuell lässt doch aber genau das zu Wünschen übrig, wenn wir uns Perez Ergebnisse einmal anschauen. Zudem ist Perez nunmal auch keine Anfang 20 mehr sondern mittlerweile 30 Jahre alt. Der ganz große Sprung an die Spitze ist damit längst vorbei.

Ein Frentzen wurde bei Jordan 2001 auch unehrenhaft entlassen, obwohl er alleine 1999 die beste Platzierung in der Endabrechnung des Jordan-Teams eingefahren und im Zuge dessen einige Sponsoren an Bord geholt hat. Da hatte Eddie Jordan keinen Weltmeister als Ersatz sondern nur Zonta/Alesi, bevor für die Saison 2002 mit Fisichella und Sato neue Fahrer vorgestellt wurden.

Ganz abgesehen davon, sollte mit dem Ausstieg von Williams doch nun auch der letzte Zuschauer begriffen haben, dass die Formel 1, trotz der Corona-Krise, so kapitalistisch wie noch nie ist.

Die Ineos-Übernahme von Mercedes macht nun schon die Runde. Aston Martin ist ein reines Geschäftsmodell mit Vettel als Werbefigur, sprechen wir das doch mal offen aus. Da sitzt kein motorsportbegeisterter Teamchef dahinter sondern mehrere Aktionäre mit ihren Millionenbeträgen, die daran interessiert sind, die Marke durch das Engagement in der Formel 1 an der Börse zu pushen und so zu rehabilitieren. Von denen weiß ich doch im Grunde jetzt schon, dass diese die Formel 1 je nach Wirtschaftslage umgehend verlassen werden so wie es damals die Werksteams um 2008 und 2009 herum gemacht haben.

In Anbetracht dieser Tatsache bin ich dann doch froh, dass es Ferrari gibt, die mit ihrer Historie und ihrem langen Bestehen das Gesicht des Sports sind und diesem nach wie vor die Treue halten. Auch wenn aufgrund der aktuellen Situation gerne und häufig gegen Ferrari gestichelt wird, sollten wir dankbar sein, dass es Sie noch gibt.
Zuletzt geändert von schumi791 am 15.09.2020, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw
1994, 1995, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004

Benutzeravatar
_alec
Rookie
Rookie
Beiträge: 1441
Registriert: 02.09.2012, 19:33
Lieblingsfahrer: gilles villeneuve
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Nürnberg

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von _alec » 14.09.2020, 19:13

@Warlord
..das ist der springende Punkt. Wenn Vettel eine aggressive Runde nach der anderen fährt,
macht er sich mit dem Ferrari die Reifen schnell kaputt
und ist prädestiniert dann auch das Auto zu verlieren wenn der Grip abreißt
..ich glaube nicht das es andere besser können. Die gehen am Anfang etwas sanfter mit dem Reifen um,
um ihn etwas länger am leben zu erhalten. So oder so ist es im Moment egal ..der Ferrari ist nicht gut genug um aus eigener Kraft in die Punkte zu fahren. Aber wenn man geduldig ist, und das ist Leclerc, dann kann man schon mal was erben.
Am ende zählen dann die Punkte und da gibt der Erfolg Leclerc recht.
Leclerc ist gesetzt für kommende Saison und sein Hintern wird gepudert von Ferrari.
Eine schnelle runde im Quali sagt nicht viel aus. siehe Bottas versus Hamilton.
Im Quali kann Bottas den Lewis schon mal schlagen. Im Rennen ist er chancenlos
..unter normalen Umständen sehe ich Vettel vor Leclerc ..diese Umstände gibt es aber nicht.
Leclerc fährt ständig eine andere Strategie als Seb. Meist die bessere..
..die kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten ist ein Tunnel..

Benutzeravatar
Spocki
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3261
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: VET, SCH
Lieblingsteam: Arrows

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von Spocki » 14.09.2020, 19:22

Woelli38 hat geschrieben:
14.09.2020, 09:48
- Stroll Sr. spricht so laut, der brüllt IMMER alle Internas quer über alle Plätze.
:lol: :lol: :lol: :lol:
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9981
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von mamoe » 14.09.2020, 21:52

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
14.09.2020, 13:47
Spocki hat geschrieben:
14.09.2020, 13:42
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
14.09.2020, 13:36
Mit Alonso-Fans über die Saison 2017 und 2018 zu diskutieren bringt sowas kaum was. Insofern verstehe ich nicht wieso sich einige hier immer noch die Mühe machen.
Es ist leider auch immer wieder der gleiche user, der das zum Thema macht.
Wieso, er hat doch Recht. Vettel ist halt eine Vollgurke. Unglaublich, wie man sowas nicht erkennen kann. Fährt sich doch schon seit Jahren nur Mist zusammen. Eigentlich ist er überhaupt nicht mehr tragbar für die F1. Die vier WM Titel sind auch ein Witz. Wieviel Glück kann man haben, talentfrei vier Titel abzustauben, obwohl er immer langsamer als seine Teamkollegen war. Soviele Fehler macht heuer kein anderer Fahrer im Feld.
sorry
dieses gschmarri hat mich so verblendet, dass ich ausversehen :thumbs_up: gedrückt habe
dabei kann ich hier nur den daumen :thumbs_down: zeigen




sollte das nicht ironisch gemeint sein
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw" target="_blank
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7230
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von Woelli38 » 14.09.2020, 21:55

mamoe hat geschrieben:
14.09.2020, 21:52
KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
14.09.2020, 13:47
Spocki hat geschrieben:
14.09.2020, 13:42


Es ist leider auch immer wieder der gleiche user, der das zum Thema macht.
Wieso, er hat doch Recht. Vettel ist halt eine Vollgurke. Unglaublich, wie man sowas nicht erkennen kann. Fährt sich doch schon seit Jahren nur Mist zusammen. Eigentlich ist er überhaupt nicht mehr tragbar für die F1. Die vier WM Titel sind auch ein Witz. Wieviel Glück kann man haben, talentfrei vier Titel abzustauben, obwohl er immer langsamer als seine Teamkollegen war. Soviele Fehler macht heuer kein anderer Fahrer im Feld.
sorry
dieses gschmarri hat mich so verblendet, dass ich ausversehen :thumbs_up: gedrückt habe
dabei kann ich hier nur den daumen :thumbs_down: zeigen

sollte das nicht ironisch gemeint sein
Wenn Du nochmal draufdrückst, wird der Dank wieder gelöscht... :wink2:

Nachtrag: Kimi-Iceman hat VET als Lieblingsfahrer... :wink2: :biggrin:
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9981
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von mamoe » 14.09.2020, 22:06

Woelli38 hat geschrieben:
14.09.2020, 21:55
mamoe hat geschrieben:
14.09.2020, 21:52
KIMI-ICEMAN hat geschrieben:
14.09.2020, 13:47


Wieso, er hat doch Recht. Vettel ist halt eine Vollgurke. Unglaublich, wie man sowas nicht erkennen kann. Fährt sich doch schon seit Jahren nur Mist zusammen. Eigentlich ist er überhaupt nicht mehr tragbar für die F1. Die vier WM Titel sind auch ein Witz. Wieviel Glück kann man haben, talentfrei vier Titel abzustauben, obwohl er immer langsamer als seine Teamkollegen war. Soviele Fehler macht heuer kein anderer Fahrer im Feld.
sorry
dieses gschmarri hat mich so verblendet, dass ich ausversehen :thumbs_up: gedrückt habe
dabei kann ich hier nur den daumen :thumbs_down: zeigen

sollte das nicht ironisch gemeint sein
Wenn Du nochmal draufdrückst, wird der Dank wieder gelöscht... :wink2:

Nachtrag: Kimi-Iceman hat VET als Lieblingsfahrer... :wink2: :biggrin:
na dann passt ja dazu "sollte das nicht ironisch gemeint sein" :mrgreen:
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw" target="_blank
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3224
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 15.09.2020, 08:23

mamoe hat geschrieben:
14.09.2020, 22:06
Woelli38 hat geschrieben:
14.09.2020, 21:55
mamoe hat geschrieben:
14.09.2020, 21:52
sorry
dieses gschmarri hat mich so verblendet, dass ich ausversehen :thumbs_up: gedrückt habe
dabei kann ich hier nur den daumen :thumbs_down: zeigen

sollte das nicht ironisch gemeint sein
Wenn Du nochmal draufdrückst, wird der Dank wieder gelöscht... :wink2:

Nachtrag: Kimi-Iceman hat VET als Lieblingsfahrer... :wink2: :biggrin:
na dann passt ja dazu "sollte das nicht ironisch gemeint sein" :mrgreen:
:mrgreen: Etwas Verwirrung kann ja nicht schaden :wink:
:checkered: Scuderia Ferrari 1000 GP :checkered:

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29386
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von bolfo » 16.09.2020, 03:18

Hart ist die Entscheidung für Perez schon, aber eine menschliche Tragödie? Wohl kaum. Der Gute soll allein für 2020 3 Millionen Euro verdienen. Da er seit 2011 mit dabei ist, wird er in diesen Jahren locker um die 20 Millionen Euro verdient haben, was ein Vielfaches von dem ist, was die meisten von uns jemals im Leben zu sehen bekommen kriegen. In einem solchen Millionen-Business kannst du nicht auf Loyalität hoffen, dazu bist du schlicht zu gut bezahlt.

In Zeiten von Corona deshalb von einer menschlichen Tragödie zu sprechen, ist daher schon etwas höhnisch, nur weil jemand nicht mehr Auto fahren darf, der vorher Millionen damit verdient hat. Denn ebenso wenig Leid tut mir ein Bankenchef, der mit einem goldenen Fallschirm rausgeschmissen wird. Da tun mir jene wesentlich mehr leid, die seinem Stellenabbau zum Opfer gefallen sind und vor dem möglichen existenziellen Nichts stehen, ohne dass sie Millionen abkassiert haben.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3939
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Sergio Perez

Beitrag von CrAzyPsyCho » 16.09.2020, 18:17

In Zeiten von Corona deshalb von einer menschlichen Tragödie zu sprechen, ist daher schon etwas höhnisch, nur weil jemand nicht mehr Auto fahren darf, der vorher Millionen damit verdient hat.
Wobei es wohl weniger ums Geld geht, sondern das Ganze ist ja nicht nur Arbeit für die Fahrer, sondern die haben da auch viel Spaß daran.

Antworten