Trotz Aussicht auf Hamiltons Rekordtitel: Wolff drückt beiden Fahrern die Daumen

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1
Antworten
Redaktion
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10148
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Trotz Aussicht auf Hamiltons Rekordtitel: Wolff drückt beiden Fahrern die Daumen

Beitrag von Redaktion » 24.12.2019, 08:12

Obwohl Lewis Hamilton 2020 mit Michael Schumacher gleichziehen kann, will sich Toto Wolff intern nicht auf den Briten festlegen - Bottas mit gleicher Chance
Valtteri Bottas, Lewis Hamilton, Toto Wolff

2020 möchte Toto Wolff weitere Jubelbilder sehen - egal mit welchem Fahrer

Die Formel-1-Saison 2020 könnte für Mercedes eine historische werden. Denn Lewis Hamilton hat die Chance, mit einem siebten WM-Titel zu Rekordweltmeister Michael Schumacher aufzuschließen. Dennoch möchte Motorsportchef Toto Wolff nicht bei seinen beiden Piloten parteiisch werden und sich auf eine Seite ziehen lassen, nur um den Rekord zu erreichen."Ich denke, wir waren immer sehr neutral zu unseren Fahrern und möchten sie mit dem gleichen Material und den gleichen Voraussetzungen antreten lassen", betont der Österreicher, dass auch Valtteri Bottas dieselben Chancen hat. "Beide wissen, dass es bei Mercedes keine versteckte Agenda und keine Politik gibt."Soll heißen: Beide Fahrer genießen zu Saisonbeginn den gleichen Status, dann wird man bei den Silberpfeilen sehen, wie sie aus den Startblöcken kommen. "Ich hoffe, dass Valtteri eine weitere großartige Saison haben wird", so Wolff, "aber gleichzeitig feuere ich natürlich Lewis an, damit er sein Bestes für einen siebten Titel gibt, um Michaels Rekord einzustellen."Die Aussicht auf den Rekord könnte auch bei Mercedes für neue Motivation sorgen. Denn nach dem sechsten Doppelerfolg in sechs Jahren droht eine Sättigung bei den Silberpfeilen einzusetzen. Bislang konnte man in Brackley gut damit umgehen, doch Wolff weiß, dass 2020 in dieser Hinsicht nicht einfach werden wird. Denn es ist das letzte Jahr der aktuellen Formel-1-Ära.

Mercedes-Meisterfeier in Malaysia

Lewis Hamilton und Valtteri Bottas besuchend en Hauptsponsor in Kuala Lumpur um Mercedes sechsten Doppelerfolg in Serie zu feiern Weitere Formel-1-Videos

"2021 ist ein einfaches Ziel", sagt er. Denn dann muss Mercedes von Null auf versuchen, wieder an die Spitze zu kommen. Doch 2020 muss man versuchen, sein aktuelles Niveau zu halten und sich erneut gegen Ferrari und Red Bull zu behaupten."Aber im Moment herrscht im Team einfach so ein starker Zusammenhalt, dass es ein guter Platz zum Arbeiten ist. Ich persönlich ziehe eine Menge Zufriedenheit aus den Beziehungen innerhalb des Teams - und das war ein sehr, sehr starker Baustein für unseren Erfolg", so Wolff."Ich freue mich wirklich auf die Saison 2020, wo wir versuchen werden, das beste Wir zu sein, den besten Motor zu haben, das beste Chassis zu haben, die Fahrer im richtigen Bereich zu haben und zum Gesamterfolg der Formel 1 beizutragen."

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 24.12.2019, 08:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Garten
Simulatorfahrer
Beiträge: 603
Registriert: 22.03.2017, 18:53

Re: Trotz Aussicht auf Hamiltons Rekordtitel: Wolff drückt beiden Fahrern die Daumen

Beitrag von Garten » 24.12.2019, 11:18

Toto muss das natürlich sagen, aber jetzt mal ganz ehrlich, es wäre doch eigentlich von Mercedes und Toto selten dämlich, wenn sie nicht alles für einen siebten Hamilton Titel tun würden. Damit würden Mercedes und Toto doch noch mehr in die Geschichte eingehen und die Marketingabteilung würde sich sicherlich sehr darüber freuen (sofern Hamilton seine Karriere bei Mercedes beenden würde könnte man selbst nach seiner aktiven F1 Karriere weiterhin mit dem womöglich erfolgreichsten F1 Fahrer aller Zeiten werben). Mal schauen wie sich 2020 so entwickelt.

Benutzeravatar
Simon667
Rookie
Rookie
Beiträge: 1269
Registriert: 24.04.2010, 22:48
Lieblingsfahrer: Schumi, Glock, Vettel, Hülk
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Trotz Aussicht auf Hamiltons Rekordtitel: Wolff drückt beiden Fahrern die Daumen

Beitrag von Simon667 » 24.12.2019, 12:06

Ich stimme meinem Vorredner zu. Klar, will Toto und auch Mercedes, dass Hamilton den siebten Titel holt. Und am besten auch den achten Titel. Das kann er aber so nicht sagen. Sein Glück: Das braucht er auch gar nicht. Wenn man sich die letzten Jahre anguckt, dann wird das ganz von alleine passieren. Bottas hat schlicht nicht das Leistungsniveau eines Hamilton. Also kann Toto munter beide anheizen und dann zuschauen, wie Lewis es wieder machen wird. Weder Bottas 2.0 oder Bottas 3.0 konnten und weder Bottas 4.0 oder 5.0 werden Hamilton schlagen.

Die einzige Chance für Bottas wäre meines Erachtens, dass Hamilton wieder schleifen lässt und unmotiviert ist. Das wird aber nicht passieren, nachdem er dadurch 2016 seinen Titel an seinen Teamkollegen verloren hat. Rosberg hat ihn da wachgerüttelt und das wird Hamilton nicht vergessen haben.

D-Zug
Rookie
Rookie
Beiträge: 1649
Registriert: 18.03.2019, 19:14

Re: Trotz Aussicht auf Hamiltons Rekordtitel: Wolff drückt beiden Fahrern die Daumen

Beitrag von D-Zug » 24.12.2019, 13:20

Sehr fair, beiden die Daumen zu drücken.

Benutzeravatar
G.E.
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3206
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España

Re: Trotz Aussicht auf Hamiltons Rekordtitel: Wolff drückt beiden Fahrern die Daumen

Beitrag von G.E. » 27.12.2019, 11:16

Natürlich drückt er beiden die Daumen.
Vorfahrt hat aber im Zweifelsfall Hamilton.
Ein siebenmaliger WM ist doch was, oder?
Da wird man kaum den Nummer zwei Fahrer gewinnen lassen, so lange nicht alles in trockenen Tüchern ist.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Benutzeravatar
Mithrandir
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4219
Registriert: 11.05.2008, 16:24

Re: Trotz Aussicht auf Hamiltons Rekordtitel: Wolff drückt beiden Fahrern die Daumen

Beitrag von Mithrandir » 27.12.2019, 12:44

G.E. hat geschrieben:
27.12.2019, 11:16
Da wird man kaum den Nummer zwei Fahrer gewinnen lassen, so lange nicht alles in trockenen Tüchern ist.
So wie in diesem Jahr? Oder war der sechste Titel nicht so besonders?
Es gibt nicht das geringste Indiz für diese Aussagen und doch liest man sie wieder und wieder und wieder. Seit Mercedes als Team zurück ist haben sie die Fahrer die Rangfolge bestimmen lassen. Rosberg konnte Schumacher schlagen und einen Titel gegen Hamilton gewinnen, Bottas durfte in der letzten Saison zu Beginn die Weltmeisterschaft anführen, obwohl Hamilton auch da schon diverse Rekorde in Aussicht hatte. Es gibt keinen Grund für diese Unterstellungen.
Folgt mir, ich komm nach...

Benutzeravatar
G.E.
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3206
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España

Re: Trotz Aussicht auf Hamiltons Rekordtitel: Wolff drückt beiden Fahrern die Daumen

Beitrag von G.E. » 27.12.2019, 20:06

Mithrandir hat geschrieben:
27.12.2019, 12:44
G.E. hat geschrieben:
27.12.2019, 11:16
Da wird man kaum den Nummer zwei Fahrer gewinnen lassen, so lange nicht alles in trockenen Tüchern ist.
So wie in diesem Jahr? Oder war der sechste Titel nicht so besonders?
Es gibt nicht das geringste Indiz für diese Aussagen und doch liest man sie wieder und wieder und wieder. Seit Mercedes als Team zurück ist haben sie die Fahrer die Rangfolge bestimmen lassen. Rosberg konnte Schumacher schlagen und einen Titel gegen Hamilton gewinnen, Bottas durfte in der letzten Saison zu Beginn die Weltmeisterschaft anführen, obwohl Hamilton auch da schon diverse Rekorde in Aussicht hatte. Es gibt keinen Grund für diese Unterstellungen.
Dann könnte ich jetzt darauf wetten, das Bottas ganz sicher nicht WM wird dieses Jahr, egal wie er am Anfang führen mag.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Antworten