Honda über Ferrari-Debatte: Motor-Wettkampf sollte "fair" sein

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 30136
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Honda über Ferrari-Debatte: Motor-Wettkampf sollte

Beitrag von evosenator » 14.11.2019, 00:40

rot hat geschrieben:
13.11.2019, 23:51
Redaktion hat geschrieben:
13.11.2019, 14:42
"Bei Red Bull dreht sich alles um Legalität."
:shock: :) :lilsmile: :D :lol: :rofl:


Ja ok, so kann man das auch ausdrücken, das Dehnen vom Reglement... :mrgreen:
Musste auch grinsen

Benutzeravatar
eifelbauer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3989
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Honda über Ferrari-Debatte: Motor-Wettkampf sollte

Beitrag von eifelbauer » 14.11.2019, 05:46

evosenator hat geschrieben:
13.11.2019, 23:18
:chat:
Oh aufpassen damit, wäre es Exxon klar wäre sofort bei Dier
Aber bei Royal Dutch Shell

Klar einfach die Schuld anderen in die Schuhe schieben :idea:
Solltest als Strafe zwei Wochen ausschließlich in Klompen laufen ohne Socken oder sonst was
Bild
:laugh:

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3991
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Honda über Ferrari-Debatte: Motor-Wettkampf sollte

Beitrag von Dr_Witzlos » 14.11.2019, 07:07

scuderiablue hat geschrieben:
13.11.2019, 21:38
Formula_1 hat geschrieben:
13.11.2019, 21:31
Dr_Witzlos hat geschrieben:
13.11.2019, 21:03
Jedes Mal wenn Ferrari einen guten Schachzug macht wird es gleich als illegal abgestempelt und es kotzt mich sowas von an, wie dilletantisch die FIA mit den Dingen umgeht.

Das Thema hängt mir in dieser Ära bis zum Halse raus.
Das finde ich auch bemerkenswert. Wenn Mercedes in irgendwelchen Teilbereichen besser ist, dann ist es harte Arbeit und tolle Entwicklung.
Bei Ferrari liegt es daran, wenn nichts läuft, "dass da nur Italiener arbeiten" und die angeblich "außer Pasta zubereiten nichts könnten" (nicht meine Worte, schon öfters hier im Forum insbesondere so gelesen). Wenn dann bei Ferrari aber doch mal was klappt, und die in irgendeinem Bereich besser sind, dann "kann es nur am Betrug liegen"...

Wenn sich bei irgendwas herausstellt, dass Ferrari nachweislich illegal gehandelt hat, dann kann man sie dafür immer noch an den Pranger stellen. Ansonsten könnte man zumindest akzeptieren, dass Ferrari einen guten Job gemacht hat. Und dabei spielt es nicht mal eine Rolle, ob da nur geschickt eine Lücke ausgenutzt wurde im Reglement oder aber selbst das nicht der Fall ist.
:thumbs_up: :thumbs_up: mir geht das auch gehörig auf den Wecker ... bei Ferrari ist alles illegal, bei Mercedes harte Arbeit. Wenn Ferrari dominieren würde ,würde ich diese Debatte ja noch eher verstehen. Jetzt hat in der Hybrid Ära noch kein anderes Team eine WM gewonnen als Mercedes und man versucht krampfhaft die "Ferrari Dominanz" zu brechen :??:

Meine Meinung dazu? Ferrari hat momentan knapp den besten Motor, bei dem auch alles legal (in den Grauzonen, wie bei allen anderen auch) ist. Dass sie auf den Geraden manchmal alle so in Grund und Boden fahren, hängt aber wohl auch mit dem geringen Luftwiderstand zusammen.
Das musste ich jetzt mal so loswerden. Weil mittlerweile die Teams mit Ferrari so derb umgehen, als wäre Ferrari der Trump der Formel 1. Da konnte ich es nun nicht mehr hinter den Berg halten.

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8757
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Honda über Ferrari-Debatte: Motor-Wettkampf sollte

Beitrag von icke » 14.11.2019, 07:29

eifelbauer hat geschrieben:
13.11.2019, 21:31
evosenator hat geschrieben:
13.11.2019, 20:08
:chat:
Wie immer noch beim Benzin Durchfluss?
Sind doch weiter, keine Flüssigkeiten außer dem Benzin :D
War ja schon im Gespräch die Letzen Wochen das man dort suchen sollte, die 2020 PU bei LEC macht immer mehr Sinn.
Habe ich nicht mitbekommen. Kannst Du bitte erklären, was Du mit Flüssigkeiten meinst?
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3776
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Honda über Ferrari-Debatte: Motor-Wettkampf sollte

Beitrag von GenauDer » 14.11.2019, 09:38

Dr_Witzlos hat geschrieben:
13.11.2019, 21:03
Alter, ich verstehe die ganze Diskussion einfach nicht und die geht mir mittlerweile gehörig auf dem Wecker.

Jedes Mal wenn Ferrari einen guten Schachzug macht wird es gleich als illegal abgestempelt und es kotzt mich sowas von an, wie dilletantisch die FIA mit den Dingen umgeht.

Das Thema hängt mir in dieser Ära bis zum Halse raus.

So viel essen kann ich gar nicht, wie ich bei diesen Thema Würfel husten könnte.

Sry, dass ich das so sage, aber es hat nichts mehr mit Sport im klassischen Sinne zu tun, es ist einfach nur noch eine Schmierenkomödie und eine schlechte noch dazu. Da helfen noch nicht mal Doppelherz, Aspirin und Baldrian.
Hier kann ich dir helfen: das liegt hauptsächlich an deiner Wahrnehmung. Denn es ist bei weitem nicht jedes Mal sondern fast ausschließlich beim Motor und bezüglich illegalität gabs über Mercedes genug Diskussionen. Sei also beruhigt :-)

Benutzeravatar
eifelbauer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3989
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Honda über Ferrari-Debatte: Motor-Wettkampf sollte

Beitrag von eifelbauer » 14.11.2019, 16:14

icke hat geschrieben:
14.11.2019, 07:29
:chat:
Sollte weiter helfen
https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... tor-trick/
Gut es fehlt zwar etwas in dem Artikel nur Ferrari benutz „Öl“ als Kühlmittel für den Ladeluftkühler.
Kann auch mal nachsehen wann Olav Mol darüber schon gesprochen hat im Podcast, daher echt keine Überraschung

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 30136
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Honda über Ferrari-Debatte: Motor-Wettkampf sollte

Beitrag von evosenator » 15.11.2019, 15:01

Apropos Honda und fair:

Honda hatte ja einst vorsätzlich betrogen: Werksauto BAR-Honda (NFry) wog 2005 in Imola ursprünglich 606.1 kg und war nach ABZUG des im Auto befindlichen Benzins nur noch 594.6 kg, also stark UNTERGEWICHTIG. Dabei hat die FIA 11.5L Sprit im versteckten Carbonbehälter gefunden. Der Honda fuhr jeweils untergewichtig bis zum letzten Tankstopp, bei dem dann auch Sprit in den versteckten Zusatztank nachgefüllt wurde. Urteil: Honda disqualifiziert und 2 Rennen gesperrt.

Antworten