Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von Technikbegeisterter » 15.10.2019, 10:18

Typ17 GTI hat geschrieben:
Technikbegeisterter hat geschrieben:Ehm doch, genau das kann man vergleichen. Nimm einen Oldtimer, der ohne Servolenkung gebaut wurde und vergleich die Lenkung mit einem modernen PKW mit stillgelegter Servolenkung.
Das ist aber das, was eben nicht geht. Wenn eine Servounterstützung stillgelegt wird, geht die Lenkung schwerer als wenn du gar keine Servolenkung hast und zwar bei ein und demselben Auto-Typ. Ich habe schon genug alte Autos gefahren, wo es wahlweise Servolenkung gab. Wenn da die Servolenkung ausgefallen ist, war es auch deutlich schwerer zu lenken, als bei demselben Auto ohne Servolenkung.
Deswegen gab ich ja den Hinweis auf die elektrische Servolenkung. Bei der hydraulischen hast du Recht, da müsste man dann den Riemenantrieb entfernen, ansonsten hat man erhöhten Widerstand durch die stillstehende Pumpe.

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2761
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von Typ17 GTI » 15.10.2019, 10:26

Technikbegeisterter hat geschrieben:Deswegen gab ich ja den Hinweis auf die elektrische Servolenkung.
Die ist ja auch hydraulisch, da wird nur die Pumpe elektrisch angetrieben.
Technikbegeisterter hat geschrieben:Bei der hydraulischen hast du Recht, da müsste man dann den Riemenantrieb entfernen, ansonsten hat man erhöhten Widerstand durch die stillstehende Pumpe.
Den Widerstand hast du auch so, da das Hydaruliköl ja im System ist . Ob du nun die elektrische Pumpe abschaltest oder den Riemen der mechanischen Pumpe entfernst ist egal, die Lenkung geht definitiv schwerer als wenn du eine Zahnstangenlenkung ohne Servounterstützung hast.

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von Technikbegeisterter » 15.10.2019, 10:40

Typ17 GTI hat geschrieben:
Technikbegeisterter hat geschrieben:Deswegen gab ich ja den Hinweis auf die elektrische Servolenkung.
Die ist ja auch hydraulisch, da wird nur die Pumpe elektrisch angetrieben.
Technikbegeisterter hat geschrieben:Bei der hydraulischen hast du Recht, da müsste man dann den Riemenantrieb entfernen, ansonsten hat man erhöhten Widerstand durch die stillstehende Pumpe.
Den Widerstand hast du auch so, da das Hydaruliköl ja im System ist . Ob du nun die elektrische Pumpe abschaltest oder den Riemen der mechanischen Pumpe entfernst ist egal, die Lenkung geht definitiv schwerer als wenn du eine Zahnstangenlenkung ohne Servounterstützung hast.
Nein, das ist falsch. Dein Kenntnisstand ist nicht aktuell. Es gibt elektrohydraulische und elektromechanische Servolenkungen, bei dem ein Elektromotor mit der Lenkwelle oder dem Lenkgetriebe verbunden ist.
Viele neue Fahrzeuge kommen heute mit einer elektromechanischen Servolenkung und verzichten auf jegliche Hydraulik bei der Servolenkung. Es gibt auch ein paar Spezialfälle mit kombinierten elektromechanischen und konventionellen hydraulischen Systemen, aber darauf will ich hier nicht weiter eingehen.
Setzt dich z.B. in einen neuen VW Tiguan oder Mercedes CLA und du wirst eine rein elektromechanische Servolenkung vorfinden.

Edit: Gerade kurz recherchiert, seit einigen Jahren verbaut z.B. BMW fast ausschließlich elektromechanische Servolenkungen in PKW, bei Audi siehts ähnlich aus und ein Großteil aller neuen VWAG Fahrzeuge kommt heute ebenfalls mit elektromechanischen Servolenkungen.
Du wirst also Schwierigkeiten haben einen Neuwagen mit (elektro-)hydraulischer Servolenkung zu finden. Zumindest bei den europäischen Herstellern.

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2761
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von Typ17 GTI » 15.10.2019, 10:53

Technikbegeisterter hat geschrieben:Viele neue Fahrzeuge kommen heute mit einer elektromechanischen Servolenkung und verzichten auf jegliche Hydraulik bei der Servolenkung.
Dann dürften diese sich bei Ausfall der Unterstützung etwas leichter lenken lassen, als hydaulisch unterstützte.

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von Technikbegeisterter » 15.10.2019, 11:04

Typ17 GTI hat geschrieben:
Technikbegeisterter hat geschrieben:Viele neue Fahrzeuge kommen heute mit einer elektromechanischen Servolenkung und verzichten auf jegliche Hydraulik bei der Servolenkung.
Dann dürften diese sich bei Ausfall der Unterstützung etwas leichter lenken lassen, als hydaulisch unterstützte.
Darauf wollte ich hinaus :wink:

Wobei, je länger ich über den Vergleich nachdenke, desto sinnloser wird er, da PKW komplett ohne Servolenkung schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr gebaut werden und die bereits erwähnten Einflussfaktoren wie Radlast, Reifendimensionen aber auch die Konstruktion der Radträger und Lagerbuchsen sich seitdem stark verändert haben und vermutlich einen ähnlich großen Anteil an den veränderten Lenkkräften haben sollten, wie die Lenkgeometrie an sich :)

Benutzeravatar
Yukky1986
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2201
Registriert: 25.03.2011, 20:17
Lieblingsfahrer: L. Hamilton Newgarden Ky Busch
Wohnort: Erfurt/Thüringen

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von Yukky1986 » 15.10.2019, 11:09

Ich fahre ohne Hand am Lenkrad durch die 130R. Dazu brauche ich nur meinen linken Daumen zum Lenken.
Xbox Controller macht es möglich :) Und das beste ich brauche nicht mal Füße für Gas und Bremse das mache ich easy mit beiden Zeigefingern

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von Technikbegeisterter » 15.10.2019, 11:12

Yukky1986 hat geschrieben:Ich fahre ohne Hand am Lenkrad durch die 130R. Dazu brauche ich nur meinen linken Daumen zum Lenken.
Xbox Controller macht es möglich :) Und das beste ich brauche nicht mal Füße für Gas und Bremse das mache ich easy mit beiden Zeigefingern
So hast du ja noch die Mittelfinger frei für den Fahrergruß :mrgreen:

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2761
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von Typ17 GTI » 15.10.2019, 11:17

Technikbegeisterter hat geschrieben:Wobei, je länger ich über den Vergleich nachdenke, desto sinnloser wird er, da PKW komplett ohne Servolenkung schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr gebaut werden und die bereits erwähnten Einflussfaktoren wie Radlast, Reifendimensionen aber auch die Konstruktion der Radträger und Lagerbuchsen sich seitdem stark verändert haben und vermutlich einen ähnlich großen Anteil an den veränderten Lenkkräften haben sollten, wie die Lenkgeometrie an sich
Und darauf wollte ich hinaus. Moderne Pkw gibt es ohne Servolenkung kaum noch, wo man den direkten Vergleich machen kann. Der Alfa 4C hat keine, das weiß ich. Wo sie optional möglich ist, müßte ich erst recherchieren.

Technikbegeisterter
Rookie
Rookie
Beiträge: 1119
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von Technikbegeisterter » 15.10.2019, 11:26

Typ17 GTI hat geschrieben:
Technikbegeisterter hat geschrieben:Wobei, je länger ich über den Vergleich nachdenke, desto sinnloser wird er, da PKW komplett ohne Servolenkung schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr gebaut werden und die bereits erwähnten Einflussfaktoren wie Radlast, Reifendimensionen aber auch die Konstruktion der Radträger und Lagerbuchsen sich seitdem stark verändert haben und vermutlich einen ähnlich großen Anteil an den veränderten Lenkkräften haben sollten, wie die Lenkgeometrie an sich
Und darauf wollte ich hinaus. Moderne Pkw gibt es ohne Servolenkung kaum noch, wo man den direkten Vergleich machen kann. Der Alfa 4C hat keine, das weiß ich. Wo sie optional möglich ist, müßte ich erst recherchieren.
Oh, den Alfa 4C hatte ich gar nicht auf dem Schirm, stimmt der hat keine Servolenkung. Wobei der mit den meisten modernen PKW auch schwer vergleichbar ist, da er grade mal 900 kg wiegt und davon auch noch 60% auf der Hinterachse lasten.
Aber das Beispiel zeigt ja auch, dass man durchaus auf eine Servolenkung verzichten könnte, wenn man das Fahrzeug darauf auslegt. Bei den aktuellen F1-Fahrzeugen wurde das Fahrzeug auf das Lenken mit Servo aber ausgelegt.

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2761
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von Typ17 GTI » 15.10.2019, 11:36

Technikbegeisterter hat geschrieben:Aber das Beispiel zeigt ja auch, dass man durchaus auf eine Servolenkung verzichten könnte, wenn man das Fahrzeug darauf auslegt. Bei den aktuellen F1-Fahrzeugen wurde das Fahrzeug auf das Lenken mit Servo aber ausgelegt.
Naja, das Fahrzeuggewicht spiel da eine nicht zu unterschätzende Rolle. Und außerdem möchte doch niemand heute auf den Komfort einer Servolenkung verzichten. Das reine Fahren ohne Servolenkung ist ja meist kein Problem, es ist das Einparken, was für Schweißausbrüche sorgt.

Bei den aktuellen F1-Fahrzeugen liegt das Problem mMn. nicht unbedingt an der Fahrwerksgeometrie, sondern an dem höheren Gewicht in Verbindung mit dem deutlich höheren Abrieb, was das Lenken bei hohen Geschwindigkeiten ja schwerer macht.
Zuletzt geändert von Typ17 GTI am 15.10.2019, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Somperle
Kartfahrer
Beiträge: 105
Registriert: 24.07.2017, 09:34
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari, Minardi

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von Somperle » 15.10.2019, 13:00

Na und? ..Robert fährt das ganze Rennen einhändig! :winky:

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27639
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von daSilvaRC » 15.10.2019, 13:42

leute, das die karren schneller werden, und einfacher zu fahren sein werden war doch von anfang an klar, als das aktuelle reglement verabschiedet wurde- genau das haben die kritiker hier gesagt das es passieren wird.

Und dann kamen die puristen: die F1 muss schneller werden, die schnellste klasse usw. alles bla bla bla weil genau diese typen jetzt hier sagen das es zu einfach ist. Ironie? Nein! Die Wahrheit.

Das gleiche spiel wird mit tankstopps so passieren usw.

wenn wir eine fahrerisch anstrengende F1 wollen, haben wir keine wohl, die aero muss radikal reduziert werden, die autos müssen ohne servo auskommen, mit handschaltung usw.

aber, dann wird die F1 auch weider deutlich langsamer...
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Typ17 GTI
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2761
Registriert: 25.02.2015, 14:01

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von Typ17 GTI » 15.10.2019, 14:12

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben: BTW Suzuka 2019 brach den track und den lap record. Man war dort noch nie so schnell.
Es war aber nur Lewis welcher die Zeit von Kimi aus dem Jahr 2005 im Rennen unterbieten konnte. Wenn man dazu bedenkt, daß 2005 die Reifen im Rennen nicht gewechselt werden durften.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 26043
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 15.10.2019, 14:25

Typ17 GTI hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben: BTW Suzuka 2019 brach den track und den lap record. Man war dort noch nie so schnell.
Es war aber nur Lewis welcher die Zeit von Kimi aus dem Jahr 2005 im Rennen unterbieten konnte. Wenn man dazu bedenkt, daß 2005 die Reifen im Rennen nicht gewechselt werden durften.
Mit einer Kiste, die 200 kg schwerer ist.
Bild

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27639
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Spiegel lose: Charles Leclerc durchfährt 130R einhändig

Beitrag von daSilvaRC » 15.10.2019, 14:33

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
Typ17 GTI hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben: BTW Suzuka 2019 brach den track und den lap record. Man war dort noch nie so schnell.
Es war aber nur Lewis welcher die Zeit von Kimi aus dem Jahr 2005 im Rennen unterbieten konnte. Wenn man dazu bedenkt, daß 2005 die Reifen im Rennen nicht gewechselt werden durften.
Mit einer Kiste, die 200 kg schwerer ist.

und motoren die 5 rennen halten müssen, benzindurchflussbegrenzung, und den "Rasenmähermotoren".
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Antworten