"Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
Benutzeravatar
F1 Noob
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2571
Registriert: 26.06.2011, 15:58
Lieblingsfahrer: J. P. Montoya

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von F1 Noob » 27.07.2019, 19:02

Plauze hat geschrieben:So viel Glück muss man auch erstmal haben. Und man muss ziemlich weit in der F1-Historie zurückblättern, um ein Jahr zu finden, in dem einer der Titelaspiranten ein Seuchenjahr erlebt hat, wie es heuer Vettel und Ferrari durchleiden.
Hamilton 2012: Fahrzeug hatte die Pace den Titel safe zu holen, Hamilton war abgesehen von Valencia fehlerfrei, nur Mclaren nicht. Ich würde Vettel aber nicht als Titelanwärter sehen. Selbst wenn bei Ferrari stets alles glatt gelaufen wäre, und auch bei fehlerfreier Fahrt von Vettel, hätte Vettel doch schon dutzende Punkte Rückstand. 2019 geht die WM safe an einen Mercedes, was weniger mit Glück/Pech/in die Karten spielen, sondern eher mit starker Leistung von Mercedes (+ Hamilton) zu tun hat.

xMercedesx
Testfahrer
Beiträge: 879
Registriert: 01.07.2018, 12:36
Lieblingsteam: Mercedes

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von xMercedesx » 27.07.2019, 19:04

F1 Noob hat geschrieben:
Plauze hat geschrieben:So viel Glück muss man auch erstmal haben. Und man muss ziemlich weit in der F1-Historie zurückblättern, um ein Jahr zu finden, in dem einer der Titelaspiranten ein Seuchenjahr erlebt hat, wie es heuer Vettel und Ferrari durchleiden.
Hamilton 2012: Fahrzeug hatte die Pace den Titel safe zu holen, Hamilton war abgesehen von Valencia fehlerfrei, nur Mclaren nicht. Ich würde Vettel aber nicht als Titelanwärter sehen. Selbst wenn bei Ferrari stets alles glatt gelaufen wäre, und auch bei fehlerfreier Fahrt von Vettel, hätte Vettel doch schon dutzende Punkte Rückstand. 2019 geht die WM safe an einen Mercedes, was weniger mit Glück/Pech/in die Karten spielen, sondern eher mit starker Leistung von Mercedes (+ Hamilton) zu tun hat.
Ausgefallen gehört dazu letztes Jahr waren es mal sogar zwei Mercedes in Österreich glaube.
An den Ausfällen wird es sicherlich nicht liegen. Das gehört dazu.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4188
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von Dr_Witzlos » 27.07.2019, 19:07

F1 Noob hat geschrieben:
Plauze hat geschrieben:So viel Glück muss man auch erstmal haben. Und man muss ziemlich weit in der F1-Historie zurückblättern, um ein Jahr zu finden, in dem einer der Titelaspiranten ein Seuchenjahr erlebt hat, wie es heuer Vettel und Ferrari durchleiden.
Hamilton 2012: Fahrzeug hatte die Pace den Titel safe zu holen, Hamilton war abgesehen von Valencia fehlerfrei, nur Mclaren nicht. Ich würde Vettel aber nicht als Titelanwärter sehen. Selbst wenn bei Ferrari stets alles glatt gelaufen wäre, und auch bei fehlerfreier Fahrt von Vettel, hätte Vettel doch schon dutzende Punkte Rückstand. 2019 geht die WM safe an einen Mercedes, was weniger mit Glück/Pech/in die Karten spielen, sondern eher mit starker Leistung von Mercedes (+ Hamilton) zu tun hat.
Letztes Jahr hat Vettel zu 50% und Ferrari zu 50% anteil gehabt, dass es Vettel vergeigt hat.

Benutzeravatar
F1 Noob
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2571
Registriert: 26.06.2011, 15:58
Lieblingsfahrer: J. P. Montoya

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von F1 Noob » 27.07.2019, 19:11

Dr_Witzlos hat geschrieben:
F1 Noob hat geschrieben:
Plauze hat geschrieben:So viel Glück muss man auch erstmal haben. Und man muss ziemlich weit in der F1-Historie zurückblättern, um ein Jahr zu finden, in dem einer der Titelaspiranten ein Seuchenjahr erlebt hat, wie es heuer Vettel und Ferrari durchleiden.
Hamilton 2012: Fahrzeug hatte die Pace den Titel safe zu holen, Hamilton war abgesehen von Valencia fehlerfrei, nur Mclaren nicht. Ich würde Vettel aber nicht als Titelanwärter sehen. Selbst wenn bei Ferrari stets alles glatt gelaufen wäre, und auch bei fehlerfreier Fahrt von Vettel, hätte Vettel doch schon dutzende Punkte Rückstand. 2019 geht die WM safe an einen Mercedes, was weniger mit Glück/Pech/in die Karten spielen, sondern eher mit starker Leistung von Mercedes (+ Hamilton) zu tun hat.
Letztes Jahr hat Vettel zu 50% und Ferrari zu 50% anteil gehabt, dass es Vettel vergeigt hat.
Ich muss ergänzend sagen, dass ich eigene Fehler nicht unter "Seuche" zusammenfasse. Bei mir spielen da eher die äußeren Faktoren eine Rolle: Fahrer will & kann, das Fahrzeug aber nicht. 2012 (Hamilton) und 2005 (Raikkönen) war das so. 2018 war einfach nur Banane, primär von Vettel, aber auch stellenweise von Ferrari. Den Bärenanteil am nicht gewonnenen Titel hat dennoch Vettel, womit das für mich kein Seuchenjahr darstellt.

Benutzeravatar
plastikschaufel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1737
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von plastikschaufel » 27.07.2019, 19:43

Selbst Todkrank holt er noch die Pole, welch ein Gott!

Würg.

Benutzeravatar
G.E.
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3206
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von G.E. » 27.07.2019, 19:44

Ach da isser ja der Renn Gott.

Nicht nur mit defektem Motor, platten Reifen, jetzt auch noch krank.

Was muss er noch alles tun damit seine Leistungen endlich anerkannt werden als überirdisch?

:bow: :bow: :bow:


Langsam wird es einfach nur noch lächerlich. :wall:

Bei Ferrari die Pannenserie, bei Mercedes das tiefstapeln durch Wolff und das Selbstverherrlichung von Hamilton.

Das ist keine Formel 1 mehr, das ist Formel Comedy. :rofl: :rofl: :rofl:
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7462
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von pilimen » 27.07.2019, 19:45

plastikschaufel hat geschrieben:Selbst Todkrank holt er noch die Pole, welch ein Gott!

Würg.
Jetzt bleib mal locker. Soweit man es erkennen kann, hat er nur gesagt, dass es ihm schlecht ging und man bei Mercedes darüber nachgedacht hat, ob er überhaupt das Wochenende bestreiten kann.

Er hatte nicht gesagt, dass er trotz Krankheit etwas besonderes geschafft hätte. Als hör auf dir irgend etwas selbst hinein zu interpretieren, nur damit es zu deinem Bild passt.
Bild

Benutzeravatar
plastikschaufel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1737
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von plastikschaufel » 27.07.2019, 19:47

pilimen hat geschrieben:
plastikschaufel hat geschrieben:Selbst Todkrank holt er noch die Pole, welch ein Gott!

Würg.
Jetzt bleib mal locker. Soweit man es erkennen kann, hat er nur gesagt, dass es ihm schlecht ging und man bei Mercedes darüber nachgedacht hat, ob er überhaupt das Wochenende bestreiten kann.

Er hatte nicht gesagt, dass er trotz Krankheit etwas besonderes geschafft hätte. Als hör auf dir irgend etwas selbst hinein zu interpretieren, nur damit es zu deinem Bild passt.
Dieser Verein überdramatisiert ALLES. Wieso sollte ich da nicht so denken? Wie oft z.B. wäre das Auto schon kaputtgegangen, hätte man nur eine Runde länger fahren müssen? Ich bitte dich.

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7462
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von pilimen » 27.07.2019, 19:51

plastikschaufel hat geschrieben:Dieser Verein überdramatisiert ALLES. Wieso sollte ich da nicht so denken? Wie oft z.B. wäre das Auto schon kaputtgegangen, hätte man nur eine Runde länger fahren müssen? Ich bitte dich.
ALLES, IMMER, NIE.... an Sachlichkeit sind deine Texte nicht mehr zu überbieten.
Wie wäre es, wenn du zunächst auf den Boden der Tatsachen landen würdest?

Und selbst wenn es so wäre wie du es beschreibst: Wie genau hatte denn Hamilton in dem Fall dramatisiert?
Bild

Benutzeravatar
plastikschaufel
Rookie
Rookie
Beiträge: 1737
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von plastikschaufel » 27.07.2019, 19:53

pilimen hat geschrieben:
plastikschaufel hat geschrieben:Dieser Verein überdramatisiert ALLES. Wieso sollte ich da nicht so denken? Wie oft z.B. wäre das Auto schon kaputtgegangen, hätte man nur eine Runde länger fahren müssen? Ich bitte dich.
ALLES, IMMER, NIE.... an Sachlichkeit sind deine Texte nicht mehr zu überbieten.
Wie wäre es, wenn du zunächst auf den Boden der Tatsachen landen würdest?

Und selbst wenn es so wäre wie du es beschreibst: Wie genau hatte denn Hamilton in dem Fall dramatisiert?
Mercedes als Team dramatisiert. Jeder Wochenende kommen die mit irgendeinem Mist, weshalb sie kaum eine Chance hätten, im Rennen fast ausgefallen wären, etc. etc. Wie kann das an jemandem vorbei gehen?

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6485
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von RedBull_Formula1 » 27.07.2019, 19:58

pilimen hat geschrieben:
plastikschaufel hat geschrieben:Selbst Todkrank holt er noch die Pole, welch ein Gott!

Würg.
Jetzt bleib mal locker. Soweit man es erkennen kann, hat er nur gesagt, dass es ihm schlecht ging und man bei Mercedes darüber nachgedacht hat, ob er überhaupt das Wochenende bestreiten kann.

Er hatte nicht gesagt, dass er trotz Krankheit etwas besonderes geschafft hätte. Als hör auf dir irgend etwas selbst hinein zu interpretieren, nur damit es zu deinem Bild passt.
Wieso bestreitet er dann FP3, wenn es ihm schlecht ging? Wenn er FP3 und die Quali bestreitet, dann ging es ihm nicht wirklich schlecht, denn ein F1 Auto, vorallem die schnellsten F1-Autos der Geschichte, bewegst du nicht schnell, wenn es dir wirklich schlecht geht. Und wenn es dir schlecht geht, dann bestreite ich das FP3 nicht und bündel meine Kraft für das Qualifying.

Zudem empfinden viele Leute einfach , dass Hamilton übertreibt. Die Ursache dafür ist Hamilton selbst. Sagt dir der Hirtenjunge und der Wolf etwas?
"Vision without action is merely a dream. Action without vision just passes the time. Vision with action can change the world." -Joel A. Barker

Benutzeravatar
downforze
Nachwuchspilot
Beiträge: 424
Registriert: 13.07.2011, 03:34

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von downforze » 27.07.2019, 20:10

Hamilton ist wie diese 1er-Streber, die nach jeder Arbeit in der Schule gesagt haben, daß sie gar nichts gewusst haben und bestimmt eine 4 bekommen.
Irgendwie hat Hamilton das mit den Ausreden nicht so richtig kapiert. Die braucht man, wenn man versagt hat.

Benutzeravatar
easyline001
Nachwuchspilot
Beiträge: 388
Registriert: 12.05.2013, 20:59

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von easyline001 » 27.07.2019, 20:50

Wahnsinn. Mir Halsschmerzen auch noch Auto fahren.
Das muß erstmal einer hin bekommen. :bow:

eMCe
Simulatorfahrer
Beiträge: 590
Registriert: 06.03.2011, 15:13

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von eMCe » 27.07.2019, 21:17

Silberner Mercedes hat geschrieben:
Creasy hat geschrieben:"Also ich glaube der Lewis überdramatisiert hier mal wieder, macht er ja recht gerne"
Und woher willst du das wissen? Bist du sein Arzt? Steckst du in seinem Körper?

Man kann diese absurden und üblen Basher Kommentare von euch Ferrari und Vettel Fans nicht mehr hören. Immer wieder der gleiche üble Mist, es ist nur noch unverschämt und weit unter der Gürtellinie.
Reg dich nicht auf. Zur Belohnung dürfen sie dafür die Plätze ihrer Lieblinge bejubeln der ihnen zusteht, weit hinten.

Hamilton rockt am Sonntag wieder den Laden. :wink:
7

Nach den unnötig(hier zumindest) politischen Aussagen über "linkssozialistische" Ansichten zur F1, oder waren es "Grünsozialistische"..., kann man das einfach nicht mehr ernst nehmen.

Der VOLKSkonzern Mercedes wird dem rest der renitenten Welt den germanischen Hammer(Time) zeigen....je ne is klar...

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27563
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: "Fühlte mich nicht gut": Hamilton hätte Qualifying beinahe verpasst

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 27.07.2019, 21:48

Wie inzwischen bekannt wurde, hielt man bereits OCO als Ersatz für HAM vor.

Puh, das war echt eng.
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Antworten