Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
MSC2005
Rookie
Rookie
Beiträge: 1692
Registriert: 05.12.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: M. Schumacher

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von MSC2005 » 11.06.2019, 14:48

Bin auch Fan der Emotionen, aber das war respektloses Verhalten über einen sehr langen Zeitraum und nicht nur aus der Situation heraus. Das hatte ja wahrlich kein Ende mehr genommen mit den Aktionen. Das mit den Schildern war nur die Krönung der Respektlosigkeit gegenüber dem Sieger, der die Entscheidung weder getroffen, noch sie exzessiv gefordert hatte.
Der Fall war keineswegs so eindeutig, dass man VET im Nachhinein Recht geben kann und selbst wenn dem so gewesen wäre, dann wären die Reaktionen absurd. Die meisten sind sich ja sogar einig, dass eine Strafe völlig gerechtfertigt ist und insofern ist das Ganze nur noch lächerlicher.

Emotionen im Auto und am Funk und gerne auch noch kurz nach Aussteigen aus dem Fahrzeug sind völlig in Ordnung.

Aber irgendwann sollte man sich dann in dem Alter auch wieder einkriegen können, vor allem dann wenn man genau weiß, dass man sich selbst ganz alleine in die Situation gebracht hat und niemand anderes.
Neutralität ist meine Spezialität :ninja:

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4438
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von Calvin » 11.06.2019, 14:57

JoRi hat geschrieben:Entscheidend und das war auch die Aussage von Alexander Wurz war, dass Vettel obwohl er schon wieder zurück auf der Strecke war, noch einmal "ganz kurz" nach rechts gelenkt hat. Auch wenn er erst danach in den Spiegel geschaut hat, Vettel wußte das Hamilton da ist. Somit war es ein vorsätzliches Manöver!
Kannst du mir die Stelle zeigen an welchem Zeitpunkt Vettel absichtlich nach rechts lenkt, um Hamilton zu blocken?
Die einzige Bewegung nach Rechts ist um das Heck einzufangen. Nach dem Blick in den Spiegel gibt es kein Bewegung mehr um Hamilton zu blocken.

https://streamable.com/m9yis?fbclid=IwA ... am3RDToVl0
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
Somperle
Kartfahrer
Beiträge: 104
Registriert: 24.07.2017, 09:34
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari, Minardi

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von Somperle » 11.06.2019, 15:00

Wir haben ein Problem!!! Wir haben Zundausetzer!!!.... :think: Heuler von Mercedes... :rofl:
Ohne diesen Problem wäre Schinki auf Gerade 450kmh schnell... :rofl: :rofl:

Benutzeravatar
cih
Testfahrer
Beiträge: 835
Registriert: 21.08.2007, 14:32

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von cih » 11.06.2019, 15:05

immer dieses "blabla Vettel hat absichtlich nach rechts gelenkt". Habt ihr euch die Stelle überhaupt mal richtig angeguckt? Hätte er nicht gelenkt hätte er Hallo zur Mauer gesagt und das wollte er auf dem Rasen vermeiden. Wie blind kann man eigentlich sein?
Wissen braucht keine 2500 Beiträge

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4247
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von JPM_F1 » 11.06.2019, 15:09

cih hat geschrieben:immer dieses "blabla Vettel hat absichtlich nach rechts gelenkt". Habt ihr euch die Stelle überhaupt mal richtig angeguckt? Hätte er nicht gelenkt hätte er Hallo zur Mauer gesagt und das wollte er auf dem Rasen vermeiden. Wie blind kann man eigentlich sein?
man kann es so und so auslegen, eindeutig war das nicht, wie du es darstellst.
ich tendiere klar zur ansicht, daß es absicht war, so nahm ich es auch live wahr.
zumindest musste hamilton hart in die eisen steigen.

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4438
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von Calvin » 11.06.2019, 15:11

JPM_F1 hat geschrieben: ich tendiere klar zur ansicht, daß es absicht war, so nahm ich es auch live wahr.
Was für eine Überraschung. :lol: :lol:

Guck mal, extra für dich:

https://streamable.com/m9yis?fbclid=IwA ... am3RDToVl0

Da kannst du es ganz in Ruhe nochmals ansehen und wenn man ein bisschen Ahnung von Motorsport hat, sieht man dass da keine Absicht dahinter steckt. Und wenn es Probleme mit dem Verständnis hat, dann ist da ein netter ehemaliger F1-Fahrer der das ganze auch noch erklärt.
Honda - The dream of power

marsal79
Kartfahrer
Beiträge: 109
Registriert: 03.02.2015, 01:10

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von marsal79 » 11.06.2019, 15:13

JPM_F1 hat geschrieben:
cih hat geschrieben:immer dieses "blabla Vettel hat absichtlich nach rechts gelenkt". Habt ihr euch die Stelle überhaupt mal richtig angeguckt? Hätte er nicht gelenkt hätte er Hallo zur Mauer gesagt und das wollte er auf dem Rasen vermeiden. Wie blind kann man eigentlich sein?
man kann es so und so auslegen, eindeutig war das nicht, wie du es darstellst.
ich tendiere klar zur ansicht, daß es absicht war, so nahm ich es auch live wahr.
zumindest musste hamilton hart in die eisen steigen.

man kann es auch so auslegen,
vettel war zurück auf der strecke (linke seite) und hat dann EINEN richtungswechsel vollzogen - was erlaubt ist beim überholversuch
:surprised:

Benutzeravatar
EinFan
Nachwuchspilot
Beiträge: 363
Registriert: 29.04.2019, 10:22

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von EinFan » 11.06.2019, 15:20

Nur noch 13 Tage bis zur nächsten absoluten Terminierung von Ferrari.

Mercedes Sieg Nr. 8 is coming up! :mrgreen: :checkered: :checkered: :checkered:
Aktueller WM-Stand: 1. Hamilton , 2. Bottas , 3. Leclerc

Looks like it's Hammertime! :checkered:

Benutzeravatar
Somperle
Kartfahrer
Beiträge: 104
Registriert: 24.07.2017, 09:34
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari, Minardi

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von Somperle » 11.06.2019, 15:30

Calvin hat geschrieben:
JPM_F1 hat geschrieben: ich tendiere klar zur ansicht, daß es absicht war, so nahm ich es auch live wahr.
Was für eine Überraschung. :lol: :lol:

Guck mal, extra für dich:

https://streamable.com/m9yis?fbclid=IwA ... am3RDToVl0

Da kannst du es ganz in Ruhe nochmals ansehen und wenn man ein bisschen Ahnung von Motorsport hat, sieht man dass da keine Absicht dahinter steckt. Und wenn es Probleme mit dem Verständnis hat, dann ist da ein netter ehemaliger F1-Fahrer der das ganze auch noch erklärt.

:thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Leider sind F1 Zuschauer immer mehr nur marketing Schafe, und darum auch diese Heulerei bei Mercedes "wir haben ein Problem..." etc.. und darum geht es.. der Sport soll sterben, weil Biznis ist Top!! :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down: :gonk:

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4247
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von JPM_F1 » 11.06.2019, 15:32

marsal79 hat geschrieben:man kann es auch so auslegen,
vettel war zurück auf der strecke (linke seite) und hat dann EINEN richtungswechsel vollzogen - was erlaubt ist beim überholversuch
:surprised:
man kann es beliebig auslegen...das ist es ja.

marsal79
Kartfahrer
Beiträge: 109
Registriert: 03.02.2015, 01:10

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von marsal79 » 11.06.2019, 15:38

JPM_F1 hat geschrieben:
marsal79 hat geschrieben:man kann es auch so auslegen,
vettel war zurück auf der strecke (linke seite) und hat dann EINEN richtungswechsel vollzogen - was erlaubt ist beim überholversuch
:surprised:
man kann es beliebig auslegen...das ist es ja.
..ja daher wäre im Zweifel für den Angeklagten besser für das Racing gewesen.. wir hätten vielleicht einen um 14 Punkte kleineren Abstand zwischen P1 und P3 der meisterschaft gehabt :cry2:

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4247
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von JPM_F1 » 11.06.2019, 15:44

marsal79 hat geschrieben:..ja daher wäre im Zweifel für den Angeklagten besser für das Racing gewesen.. wir hätten vielleicht einen um 14 Punkte kleineren Abstand zwischen P1 und P3 der meisterschaft gehabt :cry2:
hätte nix dagegen gehabt. ehrlich habe ich auch nicht mit einer strafe gerechnet ursprünglich, weil es keinen schaden gab, obwohl der fehler nun mal bei Vet lag.
nur haben es die kommissare diesmal ziemlich eng gesehen, was dann letztendlich auch nicht überraschend war, denn solche kontroversen gibt es immer mal wieder. leider.
aber mir ist es auch lieber, wenn gleich gehandelt wird (mit all den kontroversen) und nicht nocht stunden nach dem rennen rumeiert.

marsal79
Kartfahrer
Beiträge: 109
Registriert: 03.02.2015, 01:10

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von marsal79 » 11.06.2019, 16:03

JPM_F1 hat geschrieben:
marsal79 hat geschrieben:..ja daher wäre im Zweifel für den Angeklagten besser für das Racing gewesen.. wir hätten vielleicht einen um 14 Punkte kleineren Abstand zwischen P1 und P3 der meisterschaft gehabt :cry2:
hätte nix dagegen gehabt. ehrlich habe ich auch nicht mit einer strafe gerechnet ursprünglich, weil es keinen schaden gab, obwohl der fehler nun mal bei Vet lag.
nur haben es die kommissare diesmal ziemlich eng gesehen, was dann letztendlich auch nicht überraschend war, denn solche kontroversen gibt es immer mal wieder. leider.
aber mir ist es auch lieber, wenn gleich gehandelt wird (mit all den kontroversen) und nicht nocht stunden nach dem rennen rumeiert.

.. wird es denn das ? ich fand dann ricciardo gegen bottas schon fast "strafwürdig" und habe glaube für sowas schon mal verwarnungen gesehen -

Wenn man sich wirklich darauf verlassen könnte dass es immer gleich behandelt wird, wwäre das ja o.k.:)

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2791
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von vettel-fan2011 » 11.06.2019, 16:09

Ihr Mitleid bracht auch niemand außer Ihr Bubi Hamilton vielleicht. ;)
Bild
Bild

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4247
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Toto Wolff: Nach Kanada kein Mitleid für Sebastian Vettel

Beitrag von JPM_F1 » 11.06.2019, 16:30

marsal79 hat geschrieben:.. wird es denn das ? ich fand dann ricciardo gegen bottas schon fast "strafwürdig" und habe glaube für sowas schon mal verwarnungen gesehen -
ich glaube, das probem hier war halt, daß Vet die strecke komplett verliess und dann gefährlich zurückfand, ob gewollt oder ungewollt, darüber lässt sich streiten.
bottas/ric war ja auf der strecke, obwohl das schon recht gefährlich war, da hast du recht.

Antworten