Formel-1-Qualifying Monaco: Emotionale Pole für Lewis Hamilton!

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6634
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC

Re: Formel-1-Qualifying Monte Carlo: Ferrari-Blamage bei Mercedes-Doppelpole

Beitrag von pilimen » 25.05.2019, 22:33

Lsadno hat geschrieben:also wenn das schon druck ist, was bitte schön muss vettel dann heute für einen heldenritt gebracht haben, als er im q1 an aussichtsloser position hinten lag und dann mit nur einer runde, wo alles hätte passieren können, noch auf #1 gefahren ist. ein teufelskerl.
Was für ein intelligenter Vergleich. Mit frischen Reifen sich gegen einen Williams und Co. durchsetzen ist keine Glanzleistung. Und wieso war er überhaupt in dieser Position? Weil er in den Runs zuvor Fehler begannen hatte.

Aber ich kann dir gerne andere Beispiele nennen, wo es um Druck geht und welcher Pilot da in der Vergangenheit glänzen können und welcher nicht ;-)

Dass Hamilton Druck hatte kann man alleine daran erkennen, wie überglücklich er über die Pole gewesen ist. So glücklich war er in dieser Saison nicht mal bei seinen Rennsiegen.
Bottas war heute am laufenden Band schneller als Hamilton. Er hatte auf Anhieb eine saubere und komplette Runde hinbekommen. In so einem Fall ist es durchaus ein Druck, wenn man nun in dieser einen letzten Runde endlich alles auf den Punkt erwischen muss, wenn der Teamkollege heute eigentlich etwas besser drauf ist.

Benutzeravatar
unclebernie
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4939
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: RAI, HAM, HÄK, LEC

Re: Formel-1-Qualifying Monte Carlo: Ferrari-Blamage bei Mercedes-Doppelpole

Beitrag von unclebernie » 25.05.2019, 22:34

Klemsi hat geschrieben:
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
Intemperante hat geschrieben:
Man kann sich natürlich alles einreden um den eigenen Liebling besser dastehen zu lassen :rotate:
Meiste Poles, 5 WM-Titel, unzählige Rekorde usw.... und ich muss mir was einreden um Lewis besser darstehen zu lassen? :rofl: :rofl: :rofl:
Manchmal sollte man nur zu Sachen schreiben von denen man etwas versteht :wave: :wave: :wave:
,

Im überlegensten Auto aller Zeiten...
:popcorn: Irgendjemand? Oder soll ich? Ne. Nicht schon wieder.

Ja. Hamilton hat immer das dollste Auto, immer die schwächsten Gegner, immer Teamorder um sich herum. Unverdient alles gewonnen, Toto grinst bei ihm immer mehr als bei anderen.
"Mein Bart hat plötzlich angefangen zu flattern und ich verlor unter dem Helm Haare. Die sind mir dann auf das Gaspedal gefallen und ich bin mit dem Fuß deshalb abgerutscht. Sowas hatte ich noch nie"

Valtteri Bottas

Tomek333
Rookie
Rookie
Beiträge: 1060
Registriert: 15.08.2013, 14:57

Re: Formel-1-Qualifying Monaco: Emotionale Pole für Lewis Hamilton!

Beitrag von Tomek333 » 25.05.2019, 22:39

Mercedes ist nicht das überlegenste Team
Da war Red Bull
Ferrari mit Schumacher eine andere Marke

Die Gegner von Mercedes, würd ich sagen, sind dagegen die schwächsten

Es tur sich niemand positiv hervor
Weder Team oder Fahrer ,ausgenommen Leclerc in Bahrain
Aber sonst
Man könnte sagen
Mercedes ist zu schlau für die Konkurrenz

Benutzeravatar
unclebernie
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4939
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: RAI, HAM, HÄK, LEC

Re: Formel-1-Qualifying Monaco: Emotionale Pole für Lewis Hamilton!

Beitrag von unclebernie » 25.05.2019, 22:39

mcdaniels hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:
unclebernie hat geschrieben:Bottas: "Habe zu Beginn der Runde an der weißen Start-Ziel-Linie viel Zeit verloren. Sowas hatte ich noch nie"
:lol:
Mercedes will ja jetzt alle Markierungen auf ROT umstreichen lassen, damit sich der Bottas leichter tut.....
Naja. Rot rutscht aber auch gut, da dreht er sich ruckzuck oder landet in der Mauer.
"Mein Bart hat plötzlich angefangen zu flattern und ich verlor unter dem Helm Haare. Die sind mir dann auf das Gaspedal gefallen und ich bin mit dem Fuß deshalb abgerutscht. Sowas hatte ich noch nie"

Valtteri Bottas

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3580
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Formel-1-Qualifying Monte Carlo: Ferrari-Blamage bei Mercedes-Doppelpole

Beitrag von GenauDer » 25.05.2019, 22:51

EinFan hat geschrieben: Ferrari baut am Auto vom nächsten Jahr. Ja meine Herrschaften, zuerst muss einmal das hier in Gang gebracht werden mit allen vorhandenen Ressourcen! Denn viel anders sind die Autos nächstes Jahr nicht.
Ferrari baut nicht sondern forscht am Auto des kommenden Jahres.
Unds auch schon des Jahres 2021.
So wie jedes andere Team auch. Auch bei Williams - kein Scherz - forscht man an Ideen die in 3-5 Jahren erst zu Tragen kommen.
Die parallele Entwicklung gehört zur F1.

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3580
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Formel-1-Qualifying Monte Carlo: Ferrari-Blamage bei Mercedes-Doppelpole

Beitrag von GenauDer » 25.05.2019, 22:56

mcdaniels hat geschrieben:
rot hat geschrieben:
mcdaniels hat geschrieben:
Für Ferrari ist der 3tte ein Desaster, egal für wen. Aber du meinst das ja in dem Kontext mit dem doppelzüngigen User. ;-)
Man merkt es einfach einigen Usern hier an, dass die die F1 erst seit MSC im Ferrari auf dem Schirm haben. Ferrari muss gewinnen, siegfähig sein, und wenn nicht, dann werden die zerpflückt.
Dabei gab es schon gaaaaaanz andere Durststrecken. Da hatte man gegen Ende vom Rennen keine Fingernägel mehr, weil der V12 jeden Moment sich in Rauch auflösen konnte. (Und es meist auch tat. Also, zumindest dann, wenn das Getriebe ausnahmsweise mal gehalten hat.) :lol:
Ja, aber mal ganz im ernst. Letztes Jahr hätten sie es schaffen können, ansonsten sind sie immer hinten bislang. Das ist zumindest ein bisschen "traurig".
2017 hätte man gewinnen müssen, aber da war die Zuverlässigkeit nicht da. Erst im ca 13 Rennen mal hat man die WM Führung aus der Hand gegeben und dann 3 DNFs hintereinander gehabt, während HAM 3x gewonnen hat oder so.
2018 hat mans bei der Entwicklung verkackt. Am Anfang noch das schnellere Auto hat Mercedes im Laufe der Saison aufgeholt. Speziell die 2. Hälfte war HAMs Dominanz pur. Abgesehen davon natürlich, dass VET sich ständig gedreht hat an aussichtsreicher Position.
harke hat geschrieben:Gute Leistung von Hamilton, Bottas, Verstappen und Vettel.

Schwach von Leclerc. Aber Ferrari hat da Mitschuld.
Hä? Gute Leistung von Vettel? Schau dir nochmal seine Runde an. Ja Platz 4 ist Schadensbegrenzung, aber er touchiert die Planke, schlingelt sich um ein paar Kurven und muss mehrfach korrigieren... P3 wär auch drin gewesen, vielleicht sogar mehr. LEC ist also schwach weil er nicht nochmal rausgefahren ist, obwohl er vor Vettel lag? Einzige Schuld ist hier Ferrari anzulasten.
F1Schlaumeier hat geschrieben:
Martinho hat geschrieben:
F1Schlaumeier hat geschrieben: Hamilton kämpft gegen Bottas um den WM-Titel.
:lol:
Nicht? :think:
Auf dem Papier vielleicht

Silberner Mercedes

Re: Formel-1-Qualifying Monaco: Emotionale Pole für Lewis Hamilton!

Beitrag von Silberner Mercedes » 25.05.2019, 23:05

Eigentlich bin ich zufrieden....und doch wieder nicht. Ja, ich will Mercedes siegen sehen. Aber bitteschön mit einer funktionierenden Konkurrenz. Man kann sich kaum noch so richtig freuen weil es schon fast unangenehm ist zu jubeln bei den Leistungen der anderen Teams.
Ferrari ist besser und Ferrari kann es auch wesentlich besser. Aber im Moment läuft es intern nur noch Katastrophal.
Vielleicht sollte man doch nochmal bei Arrivabene anklopfen. Mir scheint es braucht ganz schnell eine ruhige Hand.

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3580
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Formel-1-Qualifying Monaco: Emotionale Pole für Lewis Hamilton!

Beitrag von GenauDer » 25.05.2019, 23:12

-Highlander- hat geschrieben: Mercedes ist dominanter als jemals zuvor und wird morgen den 6. Doppelsieg in Folge schaffen.
Hoffentlich. Bei der Stümperei der Konkurrenz ist es Mercedes mit ihrem (im Vergleich dazu) Perfektionismus nur zu gönnen. "Spannung" wird heuer nur durch den Teaminternen Kampf aufkommen. Und da sehe ich HAM meilenweit vorne, außer es ist wie 2016, wo er dann einen zusätzlichen Motorplatzer verkraften musste.
Die Saison wird vielleicht als die dominanteste der Geschichte eingehen und wir können Zeuge sein. Anfangs fand ichs langweilig ("wieder kein TItelkampf?") inzwischen hat es schon was faszinierendes. Es könnte aber auch als "Die Saison ohne Gegenwehr" eingehen. Jedenfalls drücke ich morgen die Daumen für ein 1+2, aber wird schwierig falls ein SC alles durcheinander würfelt.
-Highlander- hat geschrieben: Ferrari sollte jetzt schon 2019 abschreiben und sich voll und ganz auf 2020 konzentrieren. Die Saison ist gelaufen.
Wär vermutlich besser, aber so einfach ist das ja nicht. Ein paar Updates werden wohl parallel entwickelt und fertig gemacht werden, "voll" kann man sich wohl nicht auf 2020 werfen. Noch dazu nicht, solange man nicht verstanden hat was am aktuellen auto falsch lief, ansonsten ist eine Neuentwicklung des Autos ja sinnlos - eventuell macht man dieselben Fehler.
Mit dem aktuellen Vorsprung wird auch Mercedes schon an 2020 und 2021 denken

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6188
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Formel-1-Qualifying Monte Carlo: Ferrari-Blamage bei Mercedes-Doppelpole

Beitrag von RedBull_Formula1 » 25.05.2019, 23:17

MarvinAyrton007 hat geschrieben:
rot hat geschrieben:
KIMI-ICEMAN hat geschrieben:Mehr als P4 geht da morgen nicht, außer es regnet.

Regen? Blos nicht. Der Ferrari hat so wenig Grip, bei Regen würden die sich mit Williams duellieren....
Ich weiß auch nicht warum viele (Ferrari)Fans sich immer Regen wünschen. Diejenigen sollten mal nachsehen wie die Regenbilanz der letzten 10 Rennen zwischen Vettel und Lewis aussieht. Regen und Lewis gewinnt mit 1 Minute Vorsprung.
Ja, weil der Mercedes mit den Reifen am besten umgeht, am meisten Grip hat und am meisten Abtrieb. Das Alles zählt im Regen nochmal mehr. Alles andere als 1 sekunde Vorsprung wäre schon enttäuschend.

Achja, das ist schon seit 2014 der Fall.
"When you point your visionary bow towards a star and spread your wings to reach an unreachable height, thirsty for perfection and rebellious against mediocrity, you have within the mysterious spring of an ideal" - Jose Ingenieros

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3580
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Formel-1-Qualifying Monte Carlo: Ferrari-Blamage bei Mercedes-Doppelpole

Beitrag von GenauDer » 25.05.2019, 23:28

RedBull_Formula1 hat geschrieben:
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
rot hat geschrieben:

Regen? Blos nicht. Der Ferrari hat so wenig Grip, bei Regen würden die sich mit Williams duellieren....
Ich weiß auch nicht warum viele (Ferrari)Fans sich immer Regen wünschen. Diejenigen sollten mal nachsehen wie die Regenbilanz der letzten 10 Rennen zwischen Vettel und Lewis aussieht. Regen und Lewis gewinnt mit 1 Minute Vorsprung.
Ja, weil der Mercedes mit den Reifen am besten umgeht, am meisten Grip hat und am meisten Abtrieb. Das Alles zählt im Regen nochmal mehr. Alles andere als 1 sekunde Vorsprung wäre schon enttäuschend.

Achja, das ist schon seit 2014 der Fall.
Regen in Monaco= Chaos.
Also ein guter Grund bei den 1.5h vorm Fernseher nicht einzuschlafen. Und vielleicht die einzige Chance, dass Vettel heuer vor HAM liegt.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29806
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Formel-1-Qualifying Monaco: Emotionale Pole für Lewis Hamilton!

Beitrag von evosenator » 25.05.2019, 23:36

Silberner Mercedes hat geschrieben:Eigentlich bin ich zufrieden....und doch wieder nicht. Ja, ich will Mercedes siegen sehen. Aber bitteschön mit einer funktionierenden Konkurrenz. Man kann sich kaum noch so richtig freuen weil es schon fast unangenehm ist zu jubeln bei den Leistungen der anderen Teams.
Ferrari ist besser und Ferrari kann es auch wesentlich besser. Aber im Moment läuft es intern nur noch Katastrophal.
Vielleicht sollte man doch nochmal bei Arrivabene anklopfen. Mir scheint es braucht ganz schnell eine ruhige Hand.

Schön, dass Dich diese Dominanz auch endlich anödet :mrgreen: :thumbs_up:
GenauDer hat geschrieben: Also ein guter Grund bei den 1.5h vorm Fernseher nicht einzuschlafen. Und vielleicht die einzige Chance, dass Vettel heuer vor HAM liegt.
Vielleicht haben wir ja SC Glück :D

Rossonieri
F1-Fan
Beiträge: 87
Registriert: 25.03.2018, 16:17

Re: Formel-1-Qualifying Monaco: Emotionale Pole für Lewis Hamilton!

Beitrag von Rossonieri » 26.05.2019, 00:24

Auch der heilige Hamilton hatte in seiner Pole-Runde einen dicken Fehler im dritten Sektor. Dennoch reichte es knapp für die Pole. Das zeigt allerdings mal wieder, wie weit er von Bottas weg sein kann, wenn beide an ihrem Limit fahren. Sein Limit ist sicherlich auch im
Vergleich zu allen anderen Fahrern in einer eigenen Sphäre. Aber bei der aktuellen Überlegenheit des Autos, verbietet sich ein Vergleich mit den anderen Fahrern.

Immer, wenn man denkt, er packt es dieses Mal nicht. Nicht dieses Mal! Dann haut er im letzten Run doch noch einen raus und man fragt sich, warum man überhaupt gezweifelt/gehofft hat, hat er das doch schon gefühlt 30 Mal so gemacht.
Mental ist er ein Monster.

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6188
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Formel-1-Qualifying Monte Carlo: Ferrari-Blamage bei Mercedes-Doppelpole

Beitrag von RedBull_Formula1 » 26.05.2019, 00:43

GenauDer hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
Ich weiß auch nicht warum viele (Ferrari)Fans sich immer Regen wünschen. Diejenigen sollten mal nachsehen wie die Regenbilanz der letzten 10 Rennen zwischen Vettel und Lewis aussieht. Regen und Lewis gewinnt mit 1 Minute Vorsprung.
Ja, weil der Mercedes mit den Reifen am besten umgeht, am meisten Grip hat und am meisten Abtrieb. Das Alles zählt im Regen nochmal mehr. Alles andere als 1 sekunde Vorsprung wäre schon enttäuschend.

Achja, das ist schon seit 2014 der Fall.
Regen in Monaco= Chaos.
Also ein guter Grund bei den 1.5h vorm Fernseher nicht einzuschlafen. Und vielleicht die einzige Chance, dass Vettel heuer vor HAM liegt.
Regen in Moncao ist immer was feines. Ansonsten ist das Rennen meistens eher eine Prozessionsfahrt...

Aber die Chance das Vettel da vor Hamilton liegen wird, ist ziemlich klein. Der Ferrari rutscht schon im Trockenen. Das Rennen werden sowohl Lec und Vettel nicht beenden.
"When you point your visionary bow towards a star and spread your wings to reach an unreachable height, thirsty for perfection and rebellious against mediocrity, you have within the mysterious spring of an ideal" - Jose Ingenieros

Benutzeravatar
Giacomo
Simulatorfahrer
Beiträge: 676
Registriert: 21.06.2016, 20:17
Wohnort: hoch droben in den tiroler Alpen

Re: Formel-1-Qualifying Monte Carlo: Ferrari-Blamage bei Mercedes-Doppelpole

Beitrag von Giacomo » 26.05.2019, 00:59

Turel hat geschrieben:
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
Martinho hat geschrieben:
wann hatte ham heute druck?
EDIT Schau es dir nochmal in Ruhe an und vielleicht (denke ich zwar nicht) erkennst du es dann.
EDIT
EDIT

Ich mag Ham auch, man kann sich auch anders freuen als die "Anderen" hier noch fertig zu machen.

Und Druck hatte Ham heute wirklich nicht, den hatten die Verfolger Redbull und Ferrari, wie deutlich zu sehen war.
Zuletzt geändert von BT46B am 26.05.2019, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
Toto: "You never stop to amaze us!" German GP 2019 :lol:

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29806
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Formel-1-Qualifying Monte Carlo: Ferrari-Blamage bei Mercedes-Doppelpole

Beitrag von evosenator » 26.05.2019, 01:15

Giacomo hat geschrieben:
Turel hat geschrieben:
MarvinAyrton007 hat geschrieben:
EDIT Schau es dir nochmal in Ruhe an und vielleicht (denke ich zwar nicht) erkennst du es dann.
EDIT
EDIT

Ich mag Ham auch, man kann sich auch anders freuen als die "Anderen" hier noch fertig zu machen.

Und Druck hatte Ham heute wirklich nicht, den hatten die Verfolger Redbull und Ferrari, wie deutlich zu sehen war.
ich glaube, die meinten mit Druck gegenüber den von Bottas
Zuletzt geändert von BT46B am 26.05.2019, 11:36, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Userdiskussion aus Zitat editiert

Antworten