Williams-Übernahme: Russischer Geschäftsmann zeigt Interesse

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Williams-Übernahme: Russischer Geschäftsmann zeigt Interesse

Beitragvon Redaktion » 22.04.2019, 09:44

Dmitri Masepin, Vater des Formel-2-Fahrers Nikita Masepin, ist offenbar daran interessiert, beim Williams-Team als Eigentümer einzusteigen
Nikita und Dmitri Masepin

Nikita Masepin mit seinem milliardenschweren Vater Dmitri

Der russische Geschäftsmann Dmitri Masepin ist laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' an einer Übernahme des Williams-Teams interessiert. Dass eine solche Transaktion zwischen Masepin und Williams zumindest besprochen werden könnte, ist schon seit Wochen Thema im Formel-1-Paddock. Nun verdichten sich entsprechende Gerüchte.Masepins Unternehmen Uralkali dementiert zwar auf Anfrage von 'RaceFans': "Die in den Medien erschienenen Informationen sind nicht wahr. Uralkali hat keine Verhandlungen über einen Kauf des Williams-Teams geführt." Aber das schließt nicht zwangsläufig aus, dass sich Masepin als Privatperson beim Traditionsrennstall aus Grove engagieren könnte.Masepin hatte sich schon im Sommer 2018 für eine Übernahme von Force India interessiert und sogar ein konkretes Angebot abgegeben, als das Team unter Insolvenzverwaltung stand. Doch letztendlich hat Lawrence Stroll mit seinem Konsortium den Zuschlag erhalten.Sehr zum Missfallen Masepins, der gegen diese Entscheidung juristische Schritte einleitete. Dazu muss man wissen: Die Rennfahrerväter Lawrence Stroll und Dmitri Masepin (Lance Stroll fährt in der Formel 1, Nikita Masepin in der Formel 2) verbindet seit Jahren eine Rivalität, deren Ausmaße der breiten Öffentlichkeit kaum bekannt sind.Das hat historische Wurzeln: Als Stroll das Nachwuchsteam Prema kaufte, um für seinen Sohn Lance den Weg in die Formel 1 zu ebnen, zog Masepin nach und stieg bei Hitech ein. Jetzt haben sich beide um ein Formel-1-Team bemüht - und nur Stroll hat mit Racing Point eins bekommen. Gut möglich, dass Masepin da aus persönlichem Ehrgeiz nachziehen möchte.Allerdings: Claire Williams hat einen Verkauf des zum Teil börsennotierten Teams, das immer noch mehrheitlich von ihrer Familie kontrolliert wird, bisher kategorisch ausgeschlossen. Das war jedoch vor dem Absturz auf den letzten Platz in der Konstrukteurs-WM, der sich 2019 auch finanziell bemerkbar machen wird, und vor der Trennung vom derzeit beurlaubten Technikchef Paddy Lowe.

McLaren & Williams: Absturz der Traditionsteams

Edd Straw, Scott Mitchell und Glenn Freeman über die Frage, warum McLaren und Williams zuletzt so tief gefallen sind Weitere Formel-1-Videos

In Stein gemeißelt ist ein Einstieg von Masepin bei Williams jedenfalls noch lange nicht. Sollte es aber wirklich so weit kommen, würde das wohl bedeuten, dass Nikita Masepin eines der beiden Cockpits bekommen würde. Momentan fehlen dem 20-Jährigen noch die nötigen Superlizenz-Punkte für einen Formel-1-Einstieg. Dazu muss er die Formel-2-Saison 2019 in den Top 5 beenden.Am Geld wird's nicht scheitern. Masepin sen. hat seinem Sohn für 2019 einen 2017er-Formel-1-Mercedes besorgt, mit dem er sich akribisch auf das Grand-Prix-Debüt vorbereiten kann. So, wie es einst auch die Strolls gemacht haben. Und auch die Verbindung zu Williams ist nicht ganz neu: Masepin jun. hat für das britische Team in der Vergangenheit bereits Simulatortests absolviert.Dmitri Masepin ist Anteilseigner des russischen Bergbauunternehmens Uralkali, das Rohstoffe für Düngemittel abbaut und landesweit größter Hersteller von Mineraldünger ist. Uralkali beschäftigt mehr als 20.000 Mitarbeiter und hat im Jahr 2017 einen Umsatz von umgerechnet rund zweieinhalb Milliarden Euro erwirtschaftet.

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 22.04.2019, 10:39, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

martinschu
Rookie
Rookie
Beiträge: 1563
Registriert: 14.11.2012, 20:59

Re: Williams-Übernahme: Russischer Geschäftsmann zeigt Interesse

Beitragvon martinschu » 22.04.2019, 10:31

Das würde mich wundern. Ein sehr hartnäckiger User hier hat mir wochenlang versichert, dass Williams in jedem Fall spätestens 2020 von Mercedes übernommen wird. Und jetzt soll es da einen anderen Interessenten geben. Das ist ja ein Ding!

Schramm
Kartfahrer
Beiträge: 248
Registriert: 14.03.2015, 16:03
Lieblingsteam: Mercedes AMG

Re: Williams-Übernahme: Russischer Geschäftsmann zeigt Interesse

Beitragvon Schramm » 22.04.2019, 13:23

Es würde auf jeden Fall Würze in die ganze Geschichte bringen, wenn sich 2 Steinreiche Alphatiere gegenseitig in den Arsch treten :D

Benutzeravatar
B-316
Nachwuchspilot
Beiträge: 349
Registriert: 24.07.2018, 12:33
Lieblingsfahrer: HAK RAI BUT HAM ALO RIC LEC
Lieblingsteam: McLaren Mercedes, Mercedes AMG
Wohnort: Planet Erde

Re: Williams-Übernahme: Russischer Geschäftsmann zeigt Interesse

Beitragvon B-316 » 22.04.2019, 19:07

KUB :wave:

Sollte Russia Williams übernehmen, wäre es super, wenn das Budget auf das Niveau der Top-Teams angehoben wird, um mal wieder um die WM zu fahren.
Auch die Ölheinze könnten mal mit einem Notfall-Kurier paar Koffer nach Woking schicken, um das Budget auf Ferrari, MAMG und RBR Niveau anzuheben, damit McLaren an alte Zeiten anknüpfen kann und auch mal wieder um die WM fährt :checkered:
Just leave me alone, I know what i'm doing 8)
Still I rise :domokun:
The car feels good, much slower than before :ninja:
We can make it, if we try! Only if we try!

Benutzeravatar
Formel-1-Fan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2693
Registriert: 02.07.2007, 15:27

Re: Williams-Übernahme: Russischer Geschäftsmann zeigt Interesse

Beitragvon Formel-1-Fan » 23.04.2019, 13:14

Es klingt schlimm, das zu sagen, aber zum Wohle der Formel 1 muss man sich fast schon wünschen, dass der Deal platzt und Williams ersatzlos aus der Formel 1 verschwindet, am besten gefolgt von McLaren. Es ist ehrlich gesagt die einzige Möglichkeit, die ich sehe, dass man endlich wach wird und das Thema der Kostendeckelung endlich ernst genommen wird.

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3756
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Williams-Übernahme: Russischer Geschäftsmann zeigt Interesse

Beitragvon LoK-hellscream » 23.04.2019, 15:44

Formel-1-Fan hat geschrieben:Es klingt schlimm, das zu sagen, aber zum Wohle der Formel 1 muss man sich fast schon wünschen, dass der Deal platzt und Williams ersatzlos aus der Formel 1 verschwindet, am besten gefolgt von McLaren. Es ist ehrlich gesagt die einzige Möglichkeit, die ich sehe, dass man endlich wach wird und das Thema der Kostendeckelung endlich ernst genommen wird.


Man arbeitet doch daran. Nur vor 2021 geht das nicht, auf Grund der bestehenden Verträge. Danach kann man wieder weiter motzen, wenn nicht gehalten wird, was versprochen wurde.


Zurück zu „Business-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste