"Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
Feanya
F1-Fan
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2019, 22:33
Lieblingsfahrer: Kimi, Hulk, Ricciardo, Norris
Lieblingsteam: Alfa Sauber, RBR, Renault

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von Feanya » 14.04.2019, 18:52

Feanya hat geschrieben:
Calvin hat geschrieben:
Mercedes-Benz LH44 hat geschrieben: Hamilton war über 50 Punkte von bottas entfernt und vettel nur dank TO und Technik-Pech vor Leclerc.
Auch in Malaysia 2013? Bereits im zweiten Rennen hat man Rosberg das wohlverdiente Podium beraubt, in dem man ihm zurückpfiff.
Wenn man schon die Teamorder aus dem Grand Prix anspricht dann alle bitte nennen ^^

Malaysia 2013 Red Bull

Multi 21 kann ich nur sagen und vettel widersetzte sich einfach... damals hatte er gesagt sowas geht einfach nicht usw... hmmmm :think:

Benutzeravatar
besser.is.sicher
Rookie
Rookie
Beiträge: 1300
Registriert: 20.02.2013, 16:38

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von besser.is.sicher » 14.04.2019, 19:18

Es geht vor allem nicht an, dass Ferrari als Team nicht mal konsequent Stellung bezieht, sondern in aller Ruhe dem Shitstorm zusieht, der durch diese Teamentscheidungen ausgelöst wird.

Und einerseits machen sie eine Rangordnung im Team - die absolut vertretbar ist - andererseits sind sie darin vollkommen inkonsequent und schaffen sich den Haussegen schief. Was die Strategie im allgemeinen angeht, ist die oft auch unterlegen. Aber das Hauptproblem und die Ursache aller Diskussionen überhaupt ist: der Ferrari ist nicht schnell genug.
Ich weiß genau was ich will, wenn was ich will, weiß was es will.

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4427
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von Calvin » 14.04.2019, 19:20

Feanya hat geschrieben: Multi 21 kann ich nur sagen und vettel widersetzte sich einfach... damals hatte er gesagt sowas geht einfach nicht usw... hmmmm :think:
Ja, stell dir vor. Eine Teamorder GEGEN Vettel. Und ja, Vettel hat sich widersetzt. Genau so wie es Webber schon getan hat. Mit einem Unterschied - Bei Webber hat es keinen interessiert.
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
Feanya
F1-Fan
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2019, 22:33
Lieblingsfahrer: Kimi, Hulk, Ricciardo, Norris
Lieblingsteam: Alfa Sauber, RBR, Renault

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von Feanya » 14.04.2019, 19:38

Calvin hat geschrieben:
Feanya hat geschrieben: Multi 21 kann ich nur sagen und vettel widersetzte sich einfach... damals hatte er gesagt sowas geht einfach nicht usw... hmmmm :think:
Ja, stell dir vor. Eine Teamorder GEGEN Vettel. Und ja, Vettel hat sich widersetzt. Genau so wie es Webber schon getan hat. Mit einem Unterschied - Bei Webber hat es keinen interessiert.

Du musst nicht das GEGEN so sehr hervorheben,ich weiß das.
Ich hab nichts gegen Vettel ich mag ihn nicht und ich hasse ihn nicht. Ging mir nur darum das man nicht nur die Teamorder von Mercedes so hervorheben sollte es gab bei dem Rennen auch eine bei Red Bull... im 2ten Rennen. Da es zu dem Thema hier siehe überschrift passt hatte ich noch gesagt das er das zu seiner Red Bull Zeit völlig ...... fand und jetzt wo es immer für ihn gemacht wird ist es "okay" und man beachte bitte diese Dinger "

Das ist meine Meinung und das denke ich, du kannst natürlich ganz anders denken und ich akzeptiere auch deine Antwort und hab nichts dagegen jeder hat halt seine eigene Meinung ^^

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4427
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von Calvin » 14.04.2019, 19:54

Feanya hat geschrieben:...
Ich hab exziplit die Teamorder von Mercedes/Hamilton erwähnt da es oft gerade diese Fans sind, die momentan über Ferrari lästern. Ein paar frustrierte Alonso-Fans sind natürlich auch dabei. Aber das kennt man ja.
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
Shogun
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5155
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von Shogun » 14.04.2019, 20:04

Calvin hat geschrieben:
Feanya hat geschrieben:...
Ich hab exziplit die Teamorder von Mercedes/Hamilton erwähnt da es oft gerade diese Fans sind, die momentan über Ferrari lästern. Ein paar frustrierte Alonso-Fans sind natürlich auch dabei. Aber das kennt man ja.
Warum sind Alonso Fans immer frustriert? Vettel gewinnt die gleichen Blumentöpfe bei Ferrari wie Fernando :lol:

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4246
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von JPM_F1 » 14.04.2019, 20:21

Koramelie hat geschrieben:Nicht zu vergessen auch die Kritik an Ferrari letztes Jahr, etwa in Monza, wo man beide Fahrer hat frei fahren lassen.
es waren gerade mal zwei kurven gefahren, über welches rennen redest du da? :D

Benutzeravatar
Αλεξανδρος
Kartfahrer
Beiträge: 187
Registriert: 22.08.2018, 14:58
Lieblingsfahrer: Die 44 und Sophia Flörsch

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von Αλεξανδρος » 14.04.2019, 20:52

dersven hat geschrieben:Man sollte die Herren einfach frei fahren lassen und nach zehn Rennen sieht man dann, wohin die Reise geht. Ich behaupte einfach mal, bis dahin ist die WM noch völlig offen.

Wobei ich es schon in Ordnung finde, wenn man den Schnelleren vorbeilässt (und zwar ab Rennen 1).

Ob Vettel heute wirklich so viel schneller war, um eine TO zu rechtfertigen, darüber lässt sich natürlich streiten :rotate:

SaintRaptor
Rookie
Rookie
Beiträge: 1286
Registriert: 06.07.2014, 19:22
Lieblingsfahrer: RAI HAK GRO MSC BOT
Lieblingsteam: WESTMcLaren Ferrari Lotus
Wohnort: Ba-Wü

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von SaintRaptor » 14.04.2019, 21:21

Vettel hält einfach weiterhin die Form aus dem letzten Jahr. Er ist von der Pace weit von seinem Topniveau entfernt.

Hennes
Nachwuchspilot
Beiträge: 421
Registriert: 24.08.2012, 20:30

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von Hennes » 14.04.2019, 21:27

SaintRaptor hat geschrieben:Vettel hält einfach weiterhin die Form aus dem letzten Jahr. Er ist von der Pace weit von seinem Topniveau entfernt.
Gebe dir da recht...ich glaube auch das Vettel nicht mehr wirklich motiviert ist wie früher, irgendwie war das wegwerfen vom Heimsieg in Hockenheim wohl so ein Erlebnis wo er seither Selbstzweifel hat.

Benutzeravatar
Turel
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2044
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,HAM,JB,RIC,LEC,NOR
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von Turel » 14.04.2019, 21:42

Hennes hat geschrieben:
SaintRaptor hat geschrieben:Vettel hält einfach weiterhin die Form aus dem letzten Jahr. Er ist von der Pace weit von seinem Topniveau entfernt.
Gebe dir da recht...ich glaube auch das Vettel nicht mehr wirklich motiviert ist wie früher, irgendwie war das wegwerfen vom Heimsieg in Hockenheim wohl so ein Erlebnis wo er seither Selbstzweifel hat.
beide richtig
TeamLH44 ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️ ⭐️

I see no changes all I see is racist faces
Let's change the way we eat, let's change the way we live and let's change the way we treat each other.

2Pac - Changes


______________________
#keepfighting

Benutzeravatar
racingfan8
Nachwuchspilot
Beiträge: 463
Registriert: 16.08.2012, 19:10
Lieblingsfahrer: Räi, Ham, Lec, Ric, Nor,
Lieblingsteam: Ferrari

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von racingfan8 » 14.04.2019, 21:51

Wie gesagt, Binotto raus, als Teamchef total unfähig. Dabei ist der Job einfach: für wenig Unruhe im Team sorgen.
Da macht er mal einen ganz schlechten Job...

Benutzeravatar
Feanya
F1-Fan
Beiträge: 19
Registriert: 31.03.2019, 22:33
Lieblingsfahrer: Kimi, Hulk, Ricciardo, Norris
Lieblingsteam: Alfa Sauber, RBR, Renault

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von Feanya » 14.04.2019, 22:03

Calvin hat geschrieben:
Feanya hat geschrieben:...
Ich hab exziplit die Teamorder von Mercedes/Hamilton erwähnt da es oft gerade diese Fans sind, die momentan über Ferrari lästern. Ein paar frustrierte Alonso-Fans sind natürlich auch dabei. Aber das kennt man ja.

Das erklärt natürlich vieles ^^

Benutzeravatar
unclebernie
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4939
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: RAI, HAM, HÄK, LEC

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von unclebernie » 14.04.2019, 22:13

Calvin hat geschrieben:
Feanya hat geschrieben:...
:chat: da es oft gerade diese Fans sind, die momentan über Ferrari lästern.
Zurecht.
"Mein Bart hat plötzlich angefangen zu flattern und ich verlor unter dem Helm Haare. Die sind mir dann auf das Gaspedal gefallen und ich bin mit dem Fuß deshalb abgerutscht. Sowas hatte ich noch nie"

Valtteri Bottas

Benutzeravatar
pilimen
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6634
Registriert: 19.10.2009, 05:38
Lieblingsfahrer: MSC, HAM, VES, LEC

Re: "Schlechter Journalismus": Vettel redet nicht gern über Teamorder

Beitrag von pilimen » 14.04.2019, 22:20

Also meine Einschätzung sieht wie folgt aus:

Es ist ja bekannt, dass man mit den Reifen haushalten muss. Gerade in China haben wir schon oft solche Rennen gesehen, in denen der Fahrer bewusst langsamer fuhr als er es könnte, damit die Reifen überleben.

Meine Vermutung ist die, dass Vettel einfach nur um jeden Preis hinter LEC gepusht hat, damit es einen Grund gibt, dass Ferrari ihn vorbei lässt. Ein Indiz dafür war doch, dass seine Reifen nach dem Vorbeilassen hinüber waren.

Dann im späteren Verlauf des Rennens bekommt LEC von Ferrari eine miserable Strategie verpasst, mit der er sehr viel Zeit auf VET und VER verloren hatte.
Für was? Wollte Ferrari dem LEC einfach nur möglichst viel Abstand zu VET aufbrummen, damit dieser den Vettel nicht mehr attackiert?

Momentan tut sich Ferrari damit keinen gefallen, denn so ist Vettel demotiviert, weil die Presse auf ihn einschlägt und auch Leclerc wird nicht glücklich darüber sein, was da gerade passiert. Es würde mich nicht wundern, wenn das ganze noch eskaliert wie im Jahr 2007 bei McLaren es zwischen Alonso und Hamilton der Fall war.

Antworten