Eure Vorlieben in TV und Kino

Die Plauderecke des Forums. Passt ein Thema nirgendwo rein, könnt Ihr es hier unterbringen.
Antworten

Welches Filmgenre mögen F1-Fans?

Action
66
18%
Komödie
58
16%
Drama
31
9%
Thriller
54
15%
Horror
36
10%
Romantik
12
3%
Science Fiction/ Fantasy
49
14%
Western
15
4%
Kriegsfilm
24
7%
ein anderes Genre - Welches?
13
4%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 358

Benutzeravatar
Arestic
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15077
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: Welches Filmgenre mögen F1-Fans

Beitrag von Arestic » 08.04.2019, 09:45

Gestern Friedhof der Kuscheltiere gesehen. Will garnicht viel sagen, außer das der Film Top ist! Kann ich für Fans des Genres und Fans von Stephen King nur empfehlen.

Benutzeravatar
PolePosition
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 7763
Registriert: 28.11.2007, 18:33
Wohnort: Dallas

Re: Welches Filmgenre mögen F1-Fans

Beitrag von PolePosition » 11.04.2019, 15:48

Auf den bin ich gespannt :lol:
What Goes Around Comes Around

Benutzeravatar
Costigan
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10683
Registriert: 18.12.2007, 19:48
Lieblingsfahrer: Alonso, Norris
Lieblingsteam: McLaren

Re: Welches Filmgenre mögen F1-Fans

Beitrag von Costigan » 11.04.2019, 15:53

PolePosition hat geschrieben:Auf den bin ich gespannt :lol:
Dito. Wollte ich zuletzt auch schon hier erwähnen.
Ich habe es zuerst für einen Aprilscherz gehalten. Die Vorschau erinnerte mich ein wenig an die Fake-Trailer vor Death Proof/Planet Terror. Umso erfreuter war ich, als ich festgestellt habe, dass es tatsächlich ein echter Film ist :mrgreen: :thumbs_up:
It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once?

Benutzeravatar
Costigan
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10683
Registriert: 18.12.2007, 19:48
Lieblingsfahrer: Alonso, Norris
Lieblingsteam: McLaren

Re: Welches Filmgenre mögen F1-Fans

Beitrag von Costigan » 11.04.2019, 22:08

Arestic hat geschrieben:Gestern „Shazam!“ gesehen.
Ich heute ebenfalls und mache es aufgrund von Zeitmangel kurz: Hat mich überzeugt. Sehr unterhaltsam, nimmt sich nicht zu ernst. :thumbs_up:
It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once?

Benutzeravatar
asd
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4227
Registriert: 02.11.2007, 18:41

Re: Welches Filmgenre mögen F1-Fans

Beitrag von asd » 13.04.2019, 16:38

hat hier eigentlich jemand den goldenen Handschuh gesehen ?
wenn ja, wie sind die Meinungen dazu ?
:checkered:

Benutzeravatar
Costigan
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10683
Registriert: 18.12.2007, 19:48
Lieblingsfahrer: Alonso, Norris
Lieblingsteam: McLaren

Re: Welches Filmgenre mögen F1-Fans

Beitrag von Costigan » 13.04.2019, 17:33

asd hat geschrieben:hat hier eigentlich jemand den goldenen Handschuh gesehen ?
Bei mir lief er leider nicht. Neugierig wäre ich auch.
It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once?

Benutzeravatar
asd
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4227
Registriert: 02.11.2007, 18:41

Re: Welches Filmgenre mögen F1-Fans

Beitrag von asd » 14.04.2019, 01:11

Costigan hat geschrieben:
asd hat geschrieben:hat hier eigentlich jemand den goldenen Handschuh gesehen ?
Bei mir lief er leider nicht. Neugierig wäre ich auch.
habe ihn im Kino gesehen vor rund 5 Wochen.

zunächst ich kannte die Geschichte von Fritz Honka und wusste was mich so erwartet.

möchte nicht zu viel spoilern, aber hat sich gelohnt und für mich endlich mal wieder ein guter deutscher Film.

Einige Zuschauer waren wohl etwas geschockt, ich denke Fatih Akin hat da ganz bewusst mit dem Kontrast gespielt.
Anfangs und auch immer mal wieder zwischendurch bekommt man den Eindruck, es könnte eine Komödie sein und im nächsten Moment wird man eines besseren belehrt.
:checkered:

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8710
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Welches Filmgenre mögen F1-Fans

Beitrag von Jerom∃ » 14.04.2019, 16:08

Star Wars 9 teaser ist draußen und JJ Abrams ist back um den Scherbenhaufen von Rian Johnsons desaströsen Last Jedi irgendwie zu einem runden Abschluss zu bringen.
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
Freddy102015
Kartfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 16.02.2018, 21:32
Lieblingsfahrer: MSC-SEN-VET-FRE-HUL-GLO
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Lieblings TV Serien

Beitrag von Freddy102015 » 19.04.2019, 20:02

wer auch immer hat geschrieben:Hier bist du richtig ;) - VT
Das habe ich doch gar nicht geschrieben? :?

Welche Serie ich auch genial finde, ist "Versailles" :heartbeat: Leider auch bis zu Ende geschaut...

Diese Serie und auch Vikings hat etwas von der Serie "The Tudors", welche eigentlich die erste Serie war, die mich fesselte. Außer natürlich "Game Of Thrones"... :)
"Irgendwann habe ich gesehen, wie zwei Force-India-Piloten heraussprangen, beide ganz in Rosa. Und ich dachte: endlich mal ein nettes Paar schwule Piloten in der Formel 1."
Bernie Ecclestone 2017

Benutzeravatar
Arestic
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15077
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: Welches Filmgenre mögen F1-Fans

Beitrag von Arestic » 24.04.2019, 09:14

Avengers Endgame gesehen. Was soll ich sagen, genau was ich mir als Abschluss vorgestellt habe. Ich bin zufrieden.

Benutzeravatar
Sonny_43
F1-Fan
Beiträge: 33
Registriert: 25.04.2019, 02:31

Re: Lieblings TV Serien

Beitrag von Sonny_43 » 25.04.2019, 03:23

the walking dead

Benutzeravatar
Formel Heinz
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2418
Registriert: 14.01.2015, 17:42

Re: Welches Filmgenre mögen F1-Fans

Beitrag von Formel Heinz » 25.04.2019, 09:40

Zu Endgame kann ich erstmal nur "wow" sagen. Ich bin schon gespannt wie es dann weitergeht im MCU.
e=3=π

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8710
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Welches Filmgenre mögen F1-Fans

Beitrag von Jerom∃ » 25.04.2019, 12:48

Avengers war der Ultrakracher.
Die letzte Stunde war an Awesomeness kaum zu überbieten.
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
Arestic
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15077
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: Welches Filmgenre mögen F1-Fans

Beitrag von Arestic » 25.04.2019, 14:14

Jerom∃ hat geschrieben:Avengers war der Ultrakracher.
Die letzte Stunde war an Awesomeness kaum zu überbieten.
Sehe ich ähnlich. Der Film an sich ist aber nicht perfekt, ich werde ihn mir sicher noch 1-2 mal anschauen um mir ein endgültiges Bild zu machen, aber als Abschluss einfach Klasse. Bin vorallem gespannt, wie ich das MCU weiterentwickelt nach diesem Film.

Benutzeravatar
Costigan
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10683
Registriert: 18.12.2007, 19:48
Lieblingsfahrer: Alonso, Norris
Lieblingsteam: McLaren

Re: Welches Filmgenre mögen F1-Fans

Beitrag von Costigan » 25.04.2019, 16:54

Nachdem ich Marvel ja oft genug kritisiert habe, muss ich jetzt auch mal (gerne) Abbitte leisten.
Der Hype um Endgame hat mich in den letzten Tagen ein wenig angesteckt/neugierig gemacht und ich hatte nach der Arbeit Lust auf gute Unterhaltung. Shazam hat vielleicht auch seinen Teil dazu beigetragen, obwohls DC ist...

Und nein, das wird jetzt keine Kritik zu Avengers: Endgame, denn im Kino war ich noch nicht...

Auf Sky sind zur Zeit Avengers: Infinity War und Ant-Man and the Wasp abrufbar und bei Netflix läuft Guardians of the Galaxy Vol. 2.
Gesehen hatte ich noch keinen davon (meine Vorkenntnisse basierten lediglich auf den Iron Man Teilen, dem ersten Zusammentreffen der Avengers, sowie GotG 1, Spider-Man: Homecoming und Black Panther).
Also habe ich den Filmen eine Chance gegeben und mir zuerst Infinity War angesehen. Nachdem mich das, was ich dort gesehen habe, vollends überzeugt hat, habe ich mir GotG Vol. 2 angesehen und mich gewundert, warum ich damals nicht begeistert vom ersten Teil war. Müsste ich mir vielleicht beizeiten nochmal anschauen, denn der Humor ist klasse und es unterhält einfach gut.

Dann war also noch Ant-Man 2 übrig, den ich ungern sehen wollte, ohne den ersten zu kennen. Letztlich habe ich ihn mir aber trotzdem angeschaut und auch wenn natürlich Vorkenntnisse fehlen (wie überhaupt bei allen Filmen), hat auch dieser mich sehr gut unterhalten: Starkes Casting, toller Humor und überzeugende Action/Effekte.
:arrow: Was mich dann sogar dazu bewegt hat, mir auch den ersten Teil kaufen, um ihn streamen zu können. War auch gar nicht groß störend, dass ich also erst den zweiten und dann den ersten Teil gesehen habe.

Ich will zwar nicht meine generelle Kritik an der Herangehensweise der großen Filmstudios zurücknehmen oder die an der Best Picture Nominierung für Black Panther (denn die war einfach lächerlich und hatte andere Gründe), aber grundsätzlich musste ich meine Meinung über das MCU mal etwas überdenken.
Vielleicht hat sich mein Geschmack in den letzten Jahren auch etwas verändert (wie gesagt: vom ersten Avengers Teil oder von GotG war ich seinerzeit noch nicht begeistert) oder es liegt einfach an der Stimmung, in der man gerade ist / was man gerade sehen will.
Aber in den letzten Tagen musste ich einfach feststellen, dass mich die Filme sehr, sehr gut unterhalten haben und fast ein wenig zu einem kleinen Fanboy gemacht haben und jetzt freue ich mich auch auf Avengers: Endgame, den ich mir vielleicht morgen ansehen werde :)


Sonst noch gesehen:
Bild

Guava Island mit Donald Glover alias Childish Gambino und Rihanna. Ist nur rund eine Stunde lang und kann man sich auf Amazon Prime Video ansehen. Ist eher Arthouse und die Musik von Childish Gambino spielt in den Szenen eine große Rolle. Es wird also auch gesungen, dennoch würde ich nicht von einem Musical sprechen.
Mir hat er sehr gut gefallen, tolles Setting und eine schöne Botschaft.

Bild

Postapokalyptischer Film von und mit James Franco. Die Besetzung liest sich namenhaft: Neben dem schon erwähnten Franco sind noch Milla Jovovich, Lucy Liu, Jeffrey Wahlberg (Neffe von Mark Wahlberg) und Snoop Dogg u.a. am Start.
Im Grunde ein klassischer "Ich spring auf den Hype von Mad Max: Fury Road mit auf"-Film.
Von den Kritikern wurde er zerrissen und auch die Kundenmeinungen bei Amazon waren eher mittelmäßig.

Mir hat er jedoch zur Überraschung gefallen. Die Erwartungen waren natürlich nicht mehr besonders hoch, aber es war imo kein Trash, wie er "beschrieben" wurde und ich mag einfach das Genre. Ich kann an dieser Stelle auch z.B. The Bad Batch (Netflix) empfehlen, den ich schon vor etwas längerer Zeit gesehen habe und auch gut fand. Zufälligerweise sind beide Filme mit Suki Waterhouse in der Haupt- (Batch)/ bzw. größeren Nebenrolle (Future World) besetzt.

Also wer wie ich an Future World interessiert war und vielleicht aufgrund der schlechten Reviews einen Rückzieher machte, kann imo durchaus mal einen Blick wagen. Der Film ist nicht überragend, aber nach meinem Dafürhalten auch keineswegs grottig.
It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once?

Antworten