Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon Redaktion » 14.03.2019, 15:12

Sollte die Formel 1 ab 2021 keine zufriedenstellende Richtung einschlagen, könnte Red Bull den Stecker ziehen, glaubt Teamchef Christian Horner
Dietrich Mateschitz, Christian Horner

Dietrich Mateschitz und Christian Horner haben die Zukunft in der Hand

Red Bull droht mal wieder mit einem Ausstieg, wenn die Regeln der Formel 1 für 2021 nicht in die richtige Richtung gehen. Noch müssen sich die Formel-1-Teams auf neue Concorde-Verträge einigen, doch Liberty Media hat bereits deutlich gemacht, dass Teams mit Bonuszahlungen Abstriche machen müssen, um ein faireres Wettbewerbsumfeld zu haben - dazu gehört auch Red Bull.

Der Rennstall sorgt sich aber vor allem um die geplante Budgetgrenze, denn als einziges der drei Topteams ist man kein eigenständiger Hersteller. Inwiefern das unter der Budgetgrenze ein Nachteil ist, bleibt abzuwarten.

Teamchef Christian Horner bestätigt gegenüber 'Motorsport-Total.com', dass Konzernchef Dietrich Mateschitz den Stecker ziehen könnte, wenn er mit der Zukunft der Formel 1 nicht glücklich ist: "Absolut. Und das ist auch sein gutes Recht."

Horner: Formel 1 muss etwas zurückgeben

Zwar sei der Österreicher mit Leidenschaft beim Thema Motorsport und der Formel 1 dabei und freue sich auch auf die Partnerschaft mit dem neuen Motorenzulieferer Honda, "aber natürlich muss die Formel 1 auch selbst ihren Beitrag für die Marke Red Bull leisten", so Horner. "Sie muss aufregend sein, sie muss kosteneffektiv sein, das Racing muss gut sein, und wir müssen fair gegen Herstellerteams kämpfen können."

Red Bull und Honda 2019: Da geht was!

Red Bull und Honda sind trotz mäßiger Testzeiten optimistisch für 2019, und diesem Optimismus gehen wir mit unseren Journalisten auf den Grund Weitere Formel-1-Videos

Ein guter Start mit Honda würde aber nichts an Mateschitz' Einstellung ändern: "In guten wie in schlechten Zeiten hat er uns immer enorm unterstützt und vermutlich mehr in die Formel 1 investiert als jeder andere", sagt Horner und verweist auf zwei Formel-1-Teams, ein Rennen in Österreich und eine Menge Werbung. "Er würde das nicht machen, wenn er nicht an den Sport glauben würde."Offen ist noch, wann sich die Teams auf neue Concorde-Verträge einigen können. Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone glaubt: Je länger das auf sich warten lässt, desto größer ist die Chance, dass sich Teams aus dem Geschäft zurückziehen.

Ecclestone: Droht die Ausstiegswelle

"Vielleicht bleibt Mercedes in der Formel E, weil sie das für eine größere Übereinstimmung mit der Richtung der Autoindustrie halten. Und Red Bull muss nicht da sein - sie bekommen durch andere Dinge so viel Aufmerksamkeit", sagt er zu 'Motorsport-Total.com'. "Wenn sie aufhören würden, würde es ihnen nicht schaden." Auch Ferrari sei eine so große Marke, dass ihnen ein Ausstieg kaum schaden würde: "Sie könnten einfach etwas anderes im Motorsport machen."

Ecclestone findet, dass man die Angelegenheit nicht auf die lange Bank schieben darf, denn das sei für alle Seiten schlecht. Noch hat aber niemand die wichtigsten Fragen geklärt. "Wenn ich Teilhaber wäre, wäre mir wohler, wenn das alles durch ist. Fünf Jahre, alle sind glücklich, die Teams sind glücklich, die Promoter sind glücklich."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 14.03.2019, 15:42, insgesamt 10-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

CompraF1
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 728
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon CompraF1 » 14.03.2019, 15:20

Wäre wohl der Finisher für die Formel 1 und der Untergang der Rennserie. Die Königsklasse ohne Red Bull ist wohl unvorstellbar. Die Fans lieben die Marke. Leute zieht man mit RB und TR an und nicht mit Midland, HRT, Caterham und Lola.
Nur so kann man die Show Formel 1 am Leben halten. Ich hoffe Mateschitz bleibt uns lange erhalten.
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 998
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: Ferrari, McLaren, Jaguar (FE)

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon modernf1bodyguard » 14.03.2019, 15:25

Wo war da jetzt eine Drohung?
wHaTsH yOuR ShToYlE?ß

Bild

crashdriver
Boxenluder
Beiträge: 19
Registriert: 24.01.2019, 16:29
Lieblingsfahrer: Hülk, Kimi, Leclerc, Ricciardo
Lieblingsteam: Nicht Red Bull!
Wohnort: Schweiz

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon crashdriver » 14.03.2019, 15:29

Red Bull droht mal wieder mit einem Ausstieg, wenn die Regeln der Formel 1 für 2021 nicht in die richtige Richtung gehen.
Heisst: Red Bull will die Regeln so haben, wie es für sie passt!
Von mir aus können sie den Zirkus verlassen, wäre kein grosser Verlust. Etwas weniger Arroganz tut der F1 ganz gut.

Benutzeravatar
theCraptain
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4316
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon theCraptain » 14.03.2019, 15:33

Red Bull droht mal wieder mit einem Ausstieg, wenn die Regeln der Formel 1 für 2021 nicht in die richtige Richtung gehen.
Wäre schön zu erfahren welche Richtung sich H. Mateschitz vorstellt. Also was fordert er genau von dem 2021er Reglement?

funky
Streckenposten
Beiträge: 195
Registriert: 21.02.2011, 17:38

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon funky » 14.03.2019, 15:36

Reisende soll man bekanntlich nicht aufhalten. Die F1 ist weitaus größer als ein Dosenhersteller ;)

Benutzeravatar
terraPole
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3090
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon terraPole » 14.03.2019, 15:43

Redaktion hat geschrieben:Ecclestone: Droht die Ausstiegswelle
"Vielleicht bleibt Mercedes in der Formel E, weil sie das für eine größere Übereinstimmung mit der Richtung der Autoindustrie halten.
Und Red Bull muss nicht da sein - sie bekommen durch andere Dinge so viel Aufmerksamkeit"
"Wenn sie aufhören würden, würde es ihnen nicht schaden."
Auch Ferrari sei eine so große Marke, dass ihnen ein Ausstieg kaum schaden würde: "Sie könnten einfach etwas anderes im Motorsport machen."

Da hat er nicht unrecht..Die 3 Konzerne haben solch einen hohen Bekanntheitsgrad dass sie auf die F1 nicht wirklich angewiesen sind.
Fast jeder Junge im Kindergarten weiß dass ein Ferrari ein Luxussportwagen ist...und ich wage zu bezweifeln dass es auch nur 1 Kindergartenkind gibt was von sich aus die F1 schaut.
Red Bull und Mercedes sind auch fast so bekannt wie Coca Cola. :mrgreen:

Wenn die 3 (insgesamt 4-5 Teams = 8-10 Autos) sich zusammenschließen hat Liberty keine Chance.
Denn wenn das halbe Feld fehlt dann werden extrem viele Sponsoren abspringen..und ich glaube nicht dass man so schnell Ersatz findet mit einem auch nur annähernd ähnlichem Prestige.

Man muss die 3 Topteams einzeln angehen..wenn man eine Regel einführt wo man alle 3 gleichzeitig angreift dann ist doch klar dass die sich zusammenrotten.
Ich würde mit Ferrari anfangen und denen die 70 Mio LST-Bonus streichen.
Da jault dann zwar Ferrari aber alle anderen freuen sich.
Im schlimmsten Fall steigt Ferrari aus und der Verlust ist tragisch aber die F1 könnte weiter existieren.

Diese 70 Mio die dann jedes Jahr "frei" werden würde ich gleichmäßig, vlt auch gestaffelt, auf die 5 schlechtesten Teams der KWM aufteilen als eine Art Soli-Beitrag oder Absicherung dass auch das Personal eine Lohnsicherheit hat.
Am Ende einer Saison sollte es aber immer noch so sein dass die die vorne sind auch dementsprechend belohnt werden.

Benutzeravatar
msf
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 676
Registriert: 27.10.2015, 10:21

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon msf » 14.03.2019, 15:46

Interessant wäre für mich dann aber auch die Frage, wer eventuell wieder einsteigen würde, wären die Regeln nicht so auf die BigPlayer zugeschnitten. Natürlich wäre es ein Verlust, wie jeder Rückzug eines Teams einen Verlust darstellt. Nur würde es diesmal an der Spitze einschlagen und nicht irgendwo im Hinterfeld. Daher wäre der Verlust wohl deutlich signifikanter. Keine Frage!

Aber was wäre, wenn statt dessen mal wieder mehr Substanz auf breiter Ebene auftauchen würde. Wenn das abzusehen wäre, dann würde plötzlich aus der Drohung ein Versprechen!

wii07
Streckenposten
Beiträge: 126
Registriert: 28.02.2018, 23:41

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon wii07 » 14.03.2019, 15:48

Falls Red Bull und eventuell sogar Mercedes 2021 aussteigen, wird Vettel endlich Weltmeister mit Ferrari. :lol:

Vielleicht gründen auch einfach Mercedes, Ferrari und Red Bull eine neue Rennserie mit ihren B Teams, mit 3 Autos pro Team, dann hätte man da auch ein Fahrerfeld von 18 Leuten oder sogar 21, falls Mercedes Williams "überreden" würde.

Dann fährt in der F1 das Renault Team alleine gegen Mc Laren und gegen Lance Stroll (mit Renault Motor dann). :lol:

Sportsmann
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1313
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon Sportsmann » 14.03.2019, 15:55

modernf1bodyguard hat geschrieben:Wo war da jetzt eine Drohung?


RB droht hier gar nicht. Im Text steht, Horner bestätigt eine Aussage. An Horners Statement kann man klar erkennen, dass er gefragt wurde ob ein Ausstieg möglich sei. Wenn man die Richtung vorgibt und dann die Antwort so groß aufspielt ist das schon seltsam. Nicht komplett illegitim, aber peinlich.

Zu Ecclestones Aussage, dass Mercedes in der Formel E bleiben könnte. Aktuell reisst Mercedes noch gar nichts in der Formel-E mit HWA. dementsprechend werden sie sicherlich nicht alles auf diese Karte setzen. Aktuell ist die Verhandlunggsituation also noch relativ günstig.
Bild

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 18124
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Keiner der aktuellen Piloten
Lieblingsteam: MCL u. Alfa Symphatisant

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon Aldo » 14.03.2019, 15:58

Die Frage ist: Schlägt RB sich auf die Seite von der Budgetdeckelung oder den Gegnern? Ich glaube RB zielt hier auf die Motoren ab. Laut AMuS will man aussteigen wenn es mit Honda nicht läuft - gleichzeitig soll aber selbst RB nun für eine Budgetcap sein weil man nicht mehr so viel Geld ausgeben will.
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

2x F1 World Champion
1x WEC Champion
2x Le Mans
1x Daytona

To be continued..

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
terraPole
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3090
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon terraPole » 14.03.2019, 16:23

Aldo hat geschrieben:..gleichzeitig soll aber selbst RB nun für eine Budgetcap sein weil man nicht mehr so viel Geld ausgeben will.

Echt? Gibt es da ein Interview oder eine Quelle?
Über das Büdget schaffen sie es doch erst ihr extremes Aerokonzept zu finanzieren und das Aerokonzept ist das was RB weit vom Mittelfeld abhebt und relativ nah an Ferrari und Mercedes bringt.
Man wäre ja schön doof wenn man am Ast sägt auf dem man sitzt.
Ich kann mir nur vorstellen dass RB für ein Budgetlimit ist wenn sie eine Möglichkeit sehen TR für ihre Zwecke zu nutzen indem man dann quasi "doppeltes" Budget hat.
Aber das ist riskant..denn wenn die FIA nachträglich die Regeln angleicht dass ein Kooperieren untersagt ist bzw. kontrolliert wird dann hat man hoch gepokert und viel verloren.

Daresco
Mechaniker
Beiträge: 334
Registriert: 27.08.2017, 22:32
Lieblingsfahrer: Robert Kubica

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon Daresco » 14.03.2019, 16:28

Mein Gott. Dann sollen sie halt gehen. Die F1 hat auch ohne sie funktioniert. Wenn man es schafft, vernünftige Regeln aufzustellen, die einen fairen, guten, und nicht unendlich teuren Wettbewerb ermöglichen, dann werden auch automatisch neue Teams (und auch Hersteller) in die F1 kommen. Ob dann ein oder zwei Teams schmollend die F1 verlassen interessiert dann auch keinen mehr.

Benutzeravatar
DeLaGeezy
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1410
Registriert: 20.03.2018, 18:11
Lieblingsfahrer: Räikkönen
Lieblingsteam: AMG Mercedes

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon DeLaGeezy » 14.03.2019, 16:35

Aldo hat geschrieben:Laut AMuS will man aussteigen wenn es mit Honda nicht läuft

Da stellt sich mir gerade die Frage, muss ich jetzt Red Bull Erfolg wünschen, damit sie in der Formel1 bleiben, obwohl ich die gar nicht leiden kann?
Weil 20 Autos sind mir lieber als 16...
Ich befürchte bei der Regeländerung setzen viele Parteien auf den Faktor Zeit. Umso kürzer die Frist ist, desto eher lässt sich was bewegen, da der Druck höher ist(...wie beim Brexit).
:checkered: Mercedes AMG Petronas F1 Team Fanclub

Benutzeravatar
terraPole
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3090
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: Red Bull droht erneut mit Ausstieg: "Das ist Mateschitz' gutes Recht!"

Beitragvon terraPole » 14.03.2019, 16:39

Daresco hat geschrieben:...dann werden auch automatisch neue Teams (und auch Hersteller) in die F1 kommen. Ob dann ein oder zwei Teams schmollend die F1 verlassen interessiert dann auch keinen mehr.

Im schlimmsten Fall werden aber 5 Teams auf einen schlag die F1 verlassen..glaub nicht dass man in so kurzer Zeit das Feld mit ganzen 10 Autos auffüllen kann.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste