Formel 1 in den Niederlanden: Zandvoort nun einziger Kandidat

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel 1 in den Niederlanden: Zandvoort nun einziger Kandidat

Beitragvon Redaktion » 05.03.2019, 11:47

Warum Assen im Ringen um einen Grand Prix der Niederlande trotz geregelter Finanzierung nicht mehr im Rennen ist und wieso Zandvoort die Zeit davonläuft
Zandvoort

Trotz Assen-Aus ist eine Rückkehr nach Zandvoort nicht in trockenen Tüchern

Der Kampf zwischen Zandvoort und Assen um eine angepeilte Austragung des Grand Prix der Niederlande ab 2020 scheint entschieden: Der Nederlandse Sportraad, ein Beratungsgremium, das die mögliche Austragung von Sportveranstaltungen überprüft, hat in einem offenen Brief klargestellt, dass Assen kein geeigneter Kandidaten sei.

Und das, obwohl die MotoGP-Traditionsstrecke im Gegensatz zu Zandvoort sogar einen fertigen Finanzierungsplan für das Formel-1-Rennen in der Tasche hätte. Aber laut dem offenen Brief scheint Formula One Management (FOM) kein Interesse zu haben.

Bei den Gesprächen sei klargeworden, "dass der Kurs in Zandvoort wegen seiner Historie und der Nähe zu großen Städten und Flughäfen der einzige Kandidat für die Veranstaltung eines Formel-1-Rennens in den Niederlanden ist, wenn die wirtschaftlichen Fragen innerhalb der Deadlines geklärt werden können", heißt es im Brief, der an das niederländische Parlament, den Sportminister, den Wirtschaftsminister, FOM sowie die umliegenden Gemeinden der Rennstrecken gerichtet ist.

Deadline Ende März: Zandvoort läuft die Zeit davon

Damit bleibt den Verantwortlichen nur noch bis Ende März Zeit, um wichtige Sponsoren für das Projekt zu finden, das von der Regierung nicht finanziell unterstützt wird. Eine Entscheidung, die das Beratungsgremium hinterfragt, da man der Ansicht ist, dass durch die Unterstützung der Regierung eine positive Dynamik erzeugt und Sponsoren angelockt werden könnten. Auch die Medienberichte über die Konkurrenz zwischen Zandvoort und Assen hätten potenzielle Sponsoren "misstrauisch" gemacht.


Fotostrecke: Max Verstappen: Showrun in der Heimat

Lokalheld Max Verstappen kehrt als Grand-Prix-Sieger in seine Heimat zurück. Der Red-Bull-Pilot bekommt die Möglichkeit, im RB8-Showcar auf der Strecke von Zandvoort vor heimischem Publikum zu fahren.

Lokalheld Max Verstappen kehrt als Grand-Prix-Sieger in seine Heimat zurück. Der Red-Bull-Pilot bekommt die Möglichkeit, im RB8-Showcar auf der Strecke von Zandvoort vor heimischem Publikum zu fahren.

Tatsächlich befindet sich Zandvoort nicht einmal 30 Kilometer von der niederländischen Hauptstadt Amsterdam entfernt, während Assen von den großen Hafenstädten weit entfernt ist und gerade mal die 200.000 Einwohnerstadt Groningen in der Umgebung hat. Dennoch ist das MotoGP-Rennen jedes Jahr ein Publikumshit und auch die DTM gastiert dieses Jahr in Assen.

Findet Zandvoort Unterstützer aus der Region?

Man darf nun gespannt sein, wie die Gemeinden rund um Zandvoort auf die Empfehlung des Nederlandse Sportraad, das Rennen zu unterstützen, reagieren werden. Derzeit ist man nicht in der Lage, die nötigen Renovierungsarbeiten an der Anlage durchzuführen und die Lizenzgebühr zu stemmen. Assen hätte hingegen einen Investor aus dem Ausland an der Hand, der die Gebühr begleichen würde, zudem würde die Region Drenthe das Projekt unterstützen.

Der bislang letzte Grand Prix der Niederlande fand 1985 in Zandvoort statt. Senkrechtstarter Max Verstappen hat allerdings das Formel-1-Interesse in seiner Heimat neu entfacht, was sich nicht nur bei Formel-1-Showevents in Zandvoort zeigte, sondern auch bei den Zuschauerzahlen in Spa-Francorchamps, die in den vergangenen Jahren durch die Verstappen-Fans deutlich anstiegen.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 05.03.2019, 11:55, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
faybn
Kartfahrer
Beiträge: 190
Registriert: 20.10.2014, 10:06

Re: Formel 1 in den Niederlanden: Zandvoort nun einziger Kandidat

Beitragvon faybn » 05.03.2019, 12:21

Schlechte Nachrichten, denn dann wird aus der Traditionsstrecke auch ein Parkplatz mit asphaltierten Auslaufzonen gemacht, wie es die FIA so gerne mag.

Benutzeravatar
theCraptain
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4507
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Formel 1 in den Niederlanden: Zandvoort nun einziger Kandidat

Beitragvon theCraptain » 05.03.2019, 15:17

Also Zandvoort in Ausführung als F1-tauglichem Kurs muss nicht sein.

Ginge viel einfacher: Die Holland-Promoter sollten sich für eine Woche den Nürburgring mieten und dort ihren "Oranje-GP" veranstalten.Da gäbe es nur Gewinner ;-)
https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/acht-gruende-warum-f1-falsche-motoren-hat/
Sebastian Vettel Sochi 2019: "Wir brauchen wieder *** V12-Motoren"

JenaCity
F1-Fan
Beiträge: 42
Registriert: 23.09.2018, 19:16
Lieblingsfahrer: Hill-Häkkinen-Ricciardo-Vettel

Re: Formel 1 in den Niederlanden: Zandvoort nun einziger Kandidat

Beitragvon JenaCity » 06.03.2019, 19:47

Diese Frikandelle ist nicht erst seit gestern der gehandelte Topstar der Zukunft, jetzt aber fangen'se plötzlich an hektisch zu werden.

Offenbar ist man in Holland dem bekannten Mythos erlegen, mit einem Formel 1-Rennen Geld verdienen zu können. Ein wahres Oranje-Spektakel wäre sicher ein Highlight, nur bleibt irgendwann nichts als verbrannte Erde zurück. Diese Kurzsichtigkeit in diesem Business wird immer schlimmer. Da wird wohl demnächst ein Traditionskurs verschandelt, nur um drei Jahre (oder 450.000 Zuschauer) später festzustellen, dass man nur Miese gemacht hat. :wall:

Dennoch... Zandvoort wäre natürlich dennoch ein Hammer!

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9172
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Formel 1 in den Niederlanden: Zandvoort nun einziger Kandidat

Beitragvon toddquinlan » 07.03.2019, 13:38

Zandvoort in der jetzigen Ausführung ist eine Strecke ohne Überholmöglichkeit, reines Prozessionsrennen mit evtl Positionswechsel durch Boxenstopp.

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6967
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: Formel 1 in den Niederlanden: Zandvoort nun einziger Kandidat

Beitragvon Iceman24 » 07.03.2019, 15:22

toddquinlan hat geschrieben:Zandvoort in der jetzigen Ausführung ist eine Strecke ohne Überholmöglichkeit, reines Prozessionsrennen mit evtl Positionswechsel durch Boxenstopp.


Da gebe ich dir Recht. Zandvoort ist eine meiner Lieblingsstrecken und ein fantastischer Kurs. Würde man den Kurs aber auch nur annähernd so belassen wie jetzt, wären Überholmanöver in der F1 nicht möglich.
Bild

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9764
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: Formel 1 in den Niederlanden: Zandvoort nun einziger Kandidat

Beitragvon Pentar » 09.03.2019, 13:00

Hätte nie gedacht, dass Assen so deutlich das Nachsehen hat...

Onkel Gustav
Rookie
Rookie
Beiträge: 1322
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Formel 1 in den Niederlanden: Zandvoort nun einziger Kandidat

Beitragvon Onkel Gustav » 09.03.2019, 16:24

Kein Mensch braucht Zandvoort! Absolut nicht für die Formel 1 geeignet.


Zurück zu „Business-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste