Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Kommentiere hier die Testberichte

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon Redaktion » 02.03.2019, 15:00

Ein Tweet sorgte am Donnerstag für Aufregung rund um das Mercedes-Update, doch die alte McLaren-Idee aus den 1990ern wird 2019 nicht aufgewärmt
Frontflügel Mercedes F1 W10 EQ Power+

Das Mercedes-Update für die zweite Woche sorgte für Diskussionen

Die Aufregung in der Formel-1-Community im Internet war groß, als der TV-Moderator Will Buxton am Donnerstag auf Twitter eine Verschwörungstheorie gepostet hat. Demnach habe ihm ein Mitarbeiter eines Konkurrenzteams erzählt, dass das Mercedes-Update der zweiten Barcelona-Testwoche nicht einfach nur ein Update sein könnte, sondern möglicherweise ein zweites Auto für die Saison 2019.

Die Idee klingt bei oberflächlicher Betrachtung logisch: Auf Strecken wie Spa oder Monza, wo es viel geradeaus geht, könnte ein komplett anderes Chassis eingesetzt werden als etwa im verwinkelten Monte Carlo oder auf dem kurvenreichen Hungaroring.

Und ganz neu ist der Gedanke auch nicht: McLaren-Mercedes hat in den 1990er-Jahren sogar speziell für den Grand Prix von Monaco ein eigenes Chassis mit einem kürzeren Radstand gebaut, um besser durch Rascasse & Co. zu kommen.

Doch tatsächlich ist an der Geschichte nichts dran. James Allison, der Technische Direktor des Mercedes-Teams, bezeichnet sie im Interview bei 'F1 TV' (übrigens ausgerechnet mit Buxton) als "schöne Verschwörungstheorie! Ich wünschte, wir wären so clever."

Was gegen die Idee spricht

Denn die Formel 1 hat sich seit den McLaren-Auswüchsen von vor 20 Jahren verändert. CFD-Simulationen und Windkanalzeit sind inzwischen durch das Reglement limitiert. Sprich: Ressourcen, die in ein Konzept gesteckt werden, fehlen beim anderen. Sodass man am Ende im schlimmsten Fall mit zwei unausgereiften Autos dasteht statt mit einem, das auf den meisten Strecken funktioniert.

"Es wäre sehr, sehr schwierig, zwei Konzepte parallel zu entwickeln", erklärt Allison. "Jedes Experiment, das du durchführst, verschlingt Ressourcen. Und wenn dann einer deiner Entwicklungsstränge nicht so gut wie der andere ist, hast du einfach nur einen Haufen Zeit, Mühe und Geld verschwendet."

Das radikale Update, mit dem Mercedes am Dienstag in Barcelona überrascht hat, ist de facto ein B-Auto zum ursprünglich vorgestellten F1 W10 EQ Power+. Entwickelt wurde es nicht als Reaktion auf die erste Testwoche - dafür wäre die Vorlaufzeit viel zu kurz gewesen -, sondern schon seit Wochen.

"Man sieht halt, wo wir vor ein paar Monaten und wo wir vor ein paar Wochen waren. Und so wird die Entwicklung weitergehen", kündigt Allison an - und ergänzt: "Wir müssen noch ein bisschen was finden, um Ferrari unter Druck zu setzen. Die sind im Moment schneller als wir."

Bottas: Update-Version ist ein Fortschritt

Ein Fortschritt ist die runderneuerte Aerodynamik allemal. Der Rückstand ist zwar, da sind sich die Experten einig, größer als die 0,003 Sekunden, die am Ende der Testfahrten auf der Stoppuhr übrig waren. Aber wohl kleiner als die halbe Sekunde, von der Lewis Hamilton zunächst gesprochen hat.

Formel-1-Technik unter der Lupe: Die Autos 2019

Unsere Technik-Experten durchleuchten die Formel-1-Autos 2019 und versuchen zu bewerten, wie gut und raffiniert sie sind Weitere Formel-1-Videos

Das Update sei definitiv "besser" als die alte Version, unterstreicht Valtteri Bottas. Die Frage sei nur, "ob das reicht. Ich spüre definitiv Verbesserungen im Vergleich zur ersten Woche. Das Auto fährt sich stabiler und hat mehr Downforce."Bis Melbourne soll ein weiterer Schritt folgen: "Ich kann nicht bestätigen, dass das Auto dort gleich sein wird", lächelt der Finne. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass jedes Team nochmal mit ein paar Änderungen daherkommt. Insofern wird das Auto nicht identisch sein."Die Strategie, mit der großen Ausbaustufe erst in der zweiten Testwoche zu fahren und in der ersten vor allem an Systemchecks und der Zuverlässigkeit zu arbeiten, findet Bottas übrigens nachvollziehbar: "Ich glaube, das war richtig. Das Team hat das so ausgerechnet.""Auf diese Weise hatten wir mehr Zeit als sonst, um das Upgrade-Paket zu entwickeln und es im Detail zu verbessern", erklärt er. "Natürlich wäre es schön gewesen, schon beim ersten Test alles zu haben. Aber letztendlich kommt es darauf an, dass das Auto in den Rennen konkurrenzfähig ist."

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 02.03.2019, 15:04, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
ItachiU
Testfahrer
Beiträge: 761
Registriert: 09.07.2017, 07:41
Lieblingsfahrer: Senna, Hamilton, Leclerc
Lieblingsteam: Mercedes AMG, McLaren

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon ItachiU » 02.03.2019, 15:11

Macht für mich null sinn

Manisch
Simulatorfahrer
Beiträge: 635
Registriert: 28.03.2017, 08:51

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon Manisch » 02.03.2019, 16:42

Böse Zungen würden behaupten, dass das Spannendste an der Formel 1 im Moment die Verschwörungstheorien sind :domokun:

Benutzeravatar
unclebernie
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4939
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: RAI, HAM, HÄK, LEC

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon unclebernie » 02.03.2019, 17:04

Mafia ey.
"Mein Bart hat plötzlich angefangen zu flattern und ich verlor unter dem Helm Haare. Die sind mir dann auf das Gaspedal gefallen und ich bin mit dem Fuß deshalb abgerutscht. Sowas hatte ich noch nie"

Valtteri Bottas

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1542
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari erst einmal nicht mehr
Wohnort: Nordhessen

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon Warlord » 02.03.2019, 19:09

Aber Toto hat doch gesagt...

Benutzeravatar
F1Schlaumeier
Nachwuchspilot
Beiträge: 465
Registriert: 06.02.2017, 02:38

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon F1Schlaumeier » 02.03.2019, 19:54

1. Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern einfach ein Theorie. Es fehlt die Verschwörung.

2. Wieso sorgt ein Tweet von einem TV-Morderator zu irgendeiner schwachsinnigen Idee, die er nichtmal selbst hatte, für "Aufregung" bei bei irgendwem? Vorallem bei James Allison wundert mich das, auch wenn er natürlich gut erklärt hat, wieso diese Theorie realitätsfern ist.

Gut, bei Trump treffen die meisten dieser Punkte auch zu, aber er ist eben US-Präsident und nicht TV-Moderator...

Warlord hat geschrieben:Aber Toto hat doch gesagt...

Was hat es eigentlich mit diesem Satz auf sich, den man hier hin und wieder ließt? Hat sich Toto Wolff irgendwann mal als völlig unglaubwürdige Persönlichkeit im Fahrerlager entblößt ohne dass ich es mitbekommen habe, oder wie ist das zu verstehen?

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1442
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon Sportsmann » 02.03.2019, 20:47

F1Schlaumeier hat geschrieben:1. Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern einfach ein Theorie. Es fehlt die Verschwörung.

2. Wieso sorgt ein Tweet von einem TV-Morderator zu irgendeiner schwachsinnigen Idee, die er nichtmal selbst hatte, für "Aufregung" bei bei irgendwem? Vorallem bei James Allison wundert mich das, auch wenn er natürlich gut erklärt hat, wieso diese Theorie realitätsfern ist.

Gut, bei Trump treffen die meisten dieser Punkte auch zu, aber er ist eben US-Präsident und nicht TV-Moderator...

Warlord hat geschrieben:Aber Toto hat doch gesagt...

Was hat es eigentlich mit diesem Satz auf sich, den man hier hin und wieder ließt? Hat sich Toto Wolff irgendwann mal als völlig unglaubwürdige Persönlichkeit im Fahrerlager entblößt ohne dass ich es mitbekommen habe, oder wie ist das zu verstehen?


Nein, eine Verschwörungstheorie gibt es nicht. Es wäre ja auch ziemlich legal dies zu tun, zumal es auch Nachteile hat. Insbesondere da das schlechte Mercedesauto mit langem Radstand immernoch Podien in Monaco holen kann, ist die Idee ein Spezialauto zu bauen nicht wirklich relevant. Lieber ein paar Punkte opfern und woanders umso mehr holen ist deutlich sinnvoller.

Es gibt einige hier die Toto Wolff für einen Dampfplauderer halten. Ich persönlich finde vieles was Toto Wolff sagte hingegen überaus plausibel. Bedenkt man dann auch noch seine Position dann ergeben viele der Statements Sinn. Auch das vorsichtig sein und die Einschätzung das Ferrari ein starker Gegner ist. Toto Wolff hat in diesem Punkt für den ein oder anderen Fan zu oft davon gesprochen, dass Ferrari stark ist und man selbst sich nicht als Favorit sieht - und dann hat Mercedes doch wieder den Titel gewonnen. Genauso gab es immer wieder Geschichten das ...der Motor überhitzte, die Bremsen überhitzen, dies und jenes so in Mitleidenschaft gezogen wurde, dass Mercedes beinahe den Wagen von Hamilton/Rosberg abstellen hätten lassen. Letztendlich war es eine Phase von mehreren Rennen wo quasi fast immer irgendetwas am Mercedes kritisch schien - laut Mercedes Team. Ich würde auch sagen, das klang arg seltsam, vermutlich war aber nur die Hälfte gelogen, weil man es im Funk mit dem Fahrer besprochen hat - während des Rennens - und weil es nicht zur vorherigen Strategie von Mercedes passte einfach zu sagen, ja wir sind stark aber wir müssen aufpassen. Anti-Mercedes-Fans sind jedoch nicht in der Lage Unterschiede zu verstehen. Sie sehen nur einen fruchtbaren Boden vor sich um eine neue Anti-Perspektive mit neuen Gründen zu entdecken. Und selbst wenn Mercedes die Probleme deutlich übertrieben hat, so ist doch vermutlich mehr Wahrheit dran als an vielem Anderen was man in Politik,Sport und Web so mitbekommt.
Ich selbst finde auch das da etwas viel auf einmal kam, aber Toto Wolff ist eine vorsichtige Person. Er hat das Team trotz Regeländerung und dem Abgang von Brawn und Lowe weiter in einer Spitzenposition gehalten. Vermutlich wird auch 2019 ein Jahr wo Mercedes sich stark zeigt. Das diese Führungsstärke in Genauigkeit und vorsichtigem Plan-Pessimismus begründet ist, daran mag wohl nicht jeder denken.
Und irgendein User hier im Forum hat die Signatur "Toto hat gesagt: hier absurden Schwachsinn einfügen". Das hat bei einigen Usern einen hohen Spaßfaktor. Würde da stehen Niki hat gesagt, hätte ich schon deutlich weniger Grund dem zu widersprechen.
Bild

Benutzeravatar
phenO
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2846
Registriert: 23.02.2015, 12:03
Lieblingsfahrer: MSC,RAI,HUL,RIC
Lieblingsteam: Ferrari,Williams,Sauber

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon phenO » 02.03.2019, 21:48

F1Schlaumeier hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:Aber Toto hat doch gesagt...

Was hat es eigentlich mit diesem Satz auf sich, den man hier hin und wieder ließt? Hat sich Toto Wolff irgendwann mal als völlig unglaubwürdige Persönlichkeit im Fahrerlager entblößt ohne dass ich es mitbekommen habe, oder wie ist das zu verstehen?


An jedem Samstag und Sonntag zwischen 2014 und 2016
Keep fighting Michael ; RIP Jules!

Benutzeravatar
unclebernie
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4939
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: RAI, HAM, HÄK, LEC

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon unclebernie » 02.03.2019, 22:58

phenO hat geschrieben:
F1Schlaumeier hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:Aber Toto hat doch gesagt...

Was hat es eigentlich mit diesem Satz auf sich, den man hier hin und wieder ließt? Hat sich Toto Wolff irgendwann mal als völlig unglaubwürdige Persönlichkeit im Fahrerlager entblößt ohne dass ich es mitbekommen habe, oder wie ist das zu verstehen?


An jedem Samstag und Sonntag zwischen 2014 und 2016


Im Ferrari-Fan Universum. Nichts für Ungut, aber ich sehe immer nur die Ferrari Fans motzen. Ob das Zufall ist?
"Mein Bart hat plötzlich angefangen zu flattern und ich verlor unter dem Helm Haare. Die sind mir dann auf das Gaspedal gefallen und ich bin mit dem Fuß deshalb abgerutscht. Sowas hatte ich noch nie"

Valtteri Bottas

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1542
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari erst einmal nicht mehr
Wohnort: Nordhessen

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon Warlord » 02.03.2019, 23:31

unclebernie hat geschrieben:
phenO hat geschrieben:
F1Schlaumeier hat geschrieben:

Was hat es eigentlich mit diesem Satz auf sich, den man hier hin und wieder ließt? Hat sich Toto Wolff irgendwann mal als völlig unglaubwürdige Persönlichkeit im Fahrerlager entblößt ohne dass ich es mitbekommen habe, oder wie ist das zu verstehen?


An jedem Samstag und Sonntag zwischen 2014 und 2016


Im Ferrari-Fan Universum. Nichts für Ungut, aber ich sehe immer nur die Ferrari Fans motzen. Ob das Zufall ist?


Das ist eine gute Frage. Ich werde diesbezüglich der Galileo Sendung eine eMail schreiben und um eine Untersuchung bitten.

Und jetzt mal ernsthaft, es geht da für mich im speziellen nur im diese eine Person, nicht um das Team insgesamt. Ich glaube ihm eben nicht mehr 1 Wort von dem was er sagt.

Benutzeravatar
Αλεξανδρος
Kartfahrer
Beiträge: 174
Registriert: 22.08.2018, 14:58
Lieblingsfahrer: Die 44 und Sophia Flörsch

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon Αλεξανδρος » 03.03.2019, 01:39

unclebernie hat geschrieben:
phenO hat geschrieben:
F1Schlaumeier hat geschrieben:

Was hat es eigentlich mit diesem Satz auf sich, den man hier hin und wieder ließt? Hat sich Toto Wolff irgendwann mal als völlig unglaubwürdige Persönlichkeit im Fahrerlager entblößt ohne dass ich es mitbekommen habe, oder wie ist das zu verstehen?


An jedem Samstag und Sonntag zwischen 2014 und 2016


Im Ferrari-Fan Universum. Nichts für Ungut, aber ich sehe immer nur die Ferrari Fans motzen. Ob das Zufall ist?



Also ich bin kein Ferrari-Fan und meiner Meinung nach ist Toto sehr unglaubwürdig. Spätestens als Bottas damals (weiß nicht mehr genau in welchem Rennen) eingebremst wurde und er gemeint hat "es war die beste Strategie für den Valtteri" :lol:

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1542
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari erst einmal nicht mehr
Wohnort: Nordhessen

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon Warlord » 03.03.2019, 02:28

Αλεξανδρος hat geschrieben:
unclebernie hat geschrieben:
phenO hat geschrieben:
An jedem Samstag und Sonntag zwischen 2014 und 2016


Im Ferrari-Fan Universum. Nichts für Ungut, aber ich sehe immer nur die Ferrari Fans motzen. Ob das Zufall ist?



Also ich bin kein Ferrari-Fan und meiner Meinung nach ist Toto sehr unglaubwürdig. Spätestens als Bottas damals (weiß nicht mehr genau in welchem Rennen) eingebremst wurde und er gemeint hat "es war die beste Strategie für den Valtteri" :lol:

Glaube du meinst Sotschi - Russland

Benutzeravatar
unclebernie
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4939
Registriert: 27.08.2011, 00:35
Lieblingsfahrer: RAI, HAM, HÄK, LEC

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon unclebernie » 03.03.2019, 02:42

Warlord hat geschrieben:
Αλεξανδρος hat geschrieben:
unclebernie hat geschrieben:
Im Ferrari-Fan Universum. Nichts für Ungut, aber ich sehe immer nur die Ferrari Fans motzen. Ob das Zufall ist?



Also ich bin kein Ferrari-Fan und meiner Meinung nach ist Toto sehr unglaubwürdig. Spätestens als Bottas damals (weiß nicht mehr genau in welchem Rennen) eingebremst wurde und er gemeint hat "es war die beste Strategie für den Valtteri" :lol:

Glaube du meinst Sotschi - Russland


Ich glaube er meint Ungarn und da hatte Toto auch Recht. Bottas wurde draußengelassen und hat Reifen geschont, um nicht mehr stoppen zu müssen. Denn im Falle eines Stopps wäre er hinter Vettel gefallen. So hatte er die Möglichkeit auf der überholfeindlichen Strecke den zweiten Platz zu retten. Viele Vettel Fans sahen in diesem Move das obligatorische Blocken. Ihr wisst schon, jenes, welches auch Kimi bei Bottas machen musste in China. :mrgreen:
"Mein Bart hat plötzlich angefangen zu flattern und ich verlor unter dem Helm Haare. Die sind mir dann auf das Gaspedal gefallen und ich bin mit dem Fuß deshalb abgerutscht. Sowas hatte ich noch nie"

Valtteri Bottas

Benutzeravatar
Αλεξανδρος
Kartfahrer
Beiträge: 174
Registriert: 22.08.2018, 14:58
Lieblingsfahrer: Die 44 und Sophia Flörsch

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon Αλεξανδρος » 03.03.2019, 08:54

unclebernie hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:
Αλεξανδρος hat geschrieben:

Also ich bin kein Ferrari-Fan und meiner Meinung nach ist Toto sehr unglaubwürdig. Spätestens als Bottas damals (weiß nicht mehr genau in welchem Rennen) eingebremst wurde und er gemeint hat "es war die beste Strategie für den Valtteri" :lol:

Glaube du meinst Sotschi - Russland


Ich glaube er meint Ungarn und da hatte Toto auch Recht. Bottas wurde draußengelassen und hat Reifen geschont, um nicht mehr stoppen zu müssen. Denn im Falle eines Stopps wäre er hinter Vettel gefallen. So hatte er die Möglichkeit auf der überholfeindlichen Strecke den zweiten Platz zu retten. Viele Vettel Fans sahen in diesem Move das obligatorische Blocken. Ihr wisst schon, jenes, welches auch Kimi bei Bottas machen musste in China. :mrgreen:



Ich weiß nur, dass Florian König ihn gleich auf die vermeintliche TO angesprochen hat und Toto hat dann erbost reagiert und gemeint: "Da gibt es überhaupt kein Haar in der Suppe!!"
Weiß nicht, ob sich noch jemand an den Satz erinnert :mrgreen:

Aber na gut, bei der Bewertung gehen die Meinungen wohl auseinander ^^
Ich bin was Totos statements angeht eher skeptisch...

Benutzeravatar
flux
Rookie
Rookie
Beiträge: 1589
Registriert: 24.03.2012, 09:28
Lieblingsfahrer: Vettel, Schumi, Räikkönen

Re: Verschwörungstheorie um Mercedes: Alles nicht wahr!

Beitragvon flux » 03.03.2019, 10:50

F1Schlaumeier hat geschrieben:
Warlord hat geschrieben:Aber Toto hat doch gesagt...

Was hat es eigentlich mit diesem Satz auf sich, den man hier hin und wieder ließt? Hat sich Toto Wolff irgendwann mal als völlig unglaubwürdige Persönlichkeit im Fahrerlager entblößt ohne dass ich es mitbekommen habe, oder wie ist das zu verstehen?


Ganz genau, du scheinst es einfach nicht mitbekommen zu haben.
Ceterum censeo Mercedem esse delendam.


Zurück zu „Testberichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast