McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Kommentiere hier die Testberichte

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon Redaktion » 08.03.2018, 20:09

McLaren kann doch noch über Distanzen gehen: Stoffel Vandoorne spult am Donnerstag des Formel-1-Tests in Barcelona satte 700 Kilometer im MCL33 ab
Stoffel Vandoorne

Und er rennt und rennt und rennt: Der McLaren-Renault schaffte 702 Kilometer

Bisher hatte es den Anschein, als reagiere das McLaren-Chassis allergisch auf den Renault-Antrieb - oder umgekehrt. Die mangelnde Zuverlässigkeit an den bisherigen Formel-1-Testtagen trieb so manchem gestandenen Mann aus Woking die Tränen in die Augen, die Konkurrenz heulte fast vor Lachen. Damit scheint nun Schluss zu sein. Am vorletzten Testtag in Barcelona strafte Stoffel Vandoorne alle Kritiker über 702 Kilometer (151 Runden) Lügen .

"Das war mal ein guter Tag. Wie man sieht, haben wir heute endlich viele Runden fahren können", sagt der Belgier nach einem fast ungewohnt arbeitsreichen Tag. Vandoorne schaffte am heutigen Tag eine größere Distanz als in der gesamten vergangenen Testwoche. Aufatmen und Durchatmen. "Am Morgen haben wir viel am Set-up arbeiten können. Wir haben außerdem viele Erfahrungen mit den verschiedenen Mischungen gesammelt. Da fehlten uns noch einige Informationen."

"Am Nachmittag haben wir eine komplette Rennsimulation absolviert. Das war mal richtig schön. Auch, um mal ein Gefühl für das Auto unter Rennbedingungen zu bekommen. Dabei sieht man dann auch, ob alle Elemente im grünen Bereich sind, zum Beispiel die Kühlung und so weiter. Bei uns war heute alles gut", berichtet Vandoorne, der am Vormittag einen Qualifying-Versuch auf Hypersoft-Reifen absolvierte: 1:18.855 Minuten, Rang sechs knapp hinter dem Renault-Werksauto (alle Ergebnisse gibt es hier!).

Und immer wieder dieses "gute Gefühl"

Ein "gutes Gefühl" habe er, betont der McLaren-Teamkollege von Fernando Alonso immer wieder. Selbst in kniffligen Situationen sei das Auto gut beherrschbar. Beobachter an der Strecke erkannten ein unruhiges Heck beim Anbremsen. "Ich denke, da haben wir kein besonderes Problem. Als Fahrer geht man halt immer ans Limit. Man will die Grenzen ausloten", winkt Vandoorne entspannt ab. Man habe die technischen Gebrechen hinter sich gelassen. "Unsere Probleme waren nie groß, haben aber stets viel Zeit gekostet."

Barcelona-Test 2, Tag 3 - Highlights

Die bisher schnellste Zeit des Winters: Sebastian Vettel und Ferrari lassen die Hosen runter; Mercedes und Red Bull gehen nicht auf Zeitenjagd. Weitere Formel-1-Videos

"Fernando und ich hatten immer ein gutes Gefühl, schon seit diese Testfahrten begonnen haben. Dieses gute Gefühl hat sich heute bestätigt. Wo wir genau stehen, können wir aber natürlich erst in Melbourne sehen", sagt der Belgier. "Eine Prognose mag ich jetzt noch nicht abgeben. So etwas ist bei Tests unmöglich, wo alle in unterschiedlichen Antriebs-Modi und mit unterschiedlicher Benzinlast unterwegs sind. Aber das Gefühl ist ..." Sie wissen schon!"Es war jetzt mein letzter Testtag im Auto, nun freue ich mich auf Melbourne. Dort wird das Auto schon wieder anders aussehen. Es werden einige Updates kommen. Morgen wird Fernando bestimmt noch Longruns fahren, weil wir im Bereich Standfestigkeit sicherer werden müssen. Man muss für ein gutes Resultat halt erst einmal ins Ziel kommen. Und diesbezüglich war der heutige Tag wichtig", sagt Vandoorne. Ob er trotz der zahlreichen Notstopps gut vorbereitet sei auf den Saisonauftakt der Formel 1 2018? "Zu hundert Prozent!"

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 08.03.2018, 20:52, insgesamt 8-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
besser.is.sicher
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 972
Registriert: 20.02.2013, 16:38

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon besser.is.sicher » 08.03.2018, 20:42

Na bitte... es geht voran, sehr gut! Also es wird spannend in Melbourne was das Mittelfeld angeht :thumbs_up:
Hätte ich heute bloß nicht AMuS gelesen..
Ich weiß genau was ich will, wenn was ich will, weiß was es will.

Benutzeravatar
terraPole
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1786
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon terraPole » 08.03.2018, 23:44

besser.is.sicher hat geschrieben:Na bitte... es geht voran, sehr gut! Also es wird spannend in Melbourne was das Mittelfeld angeht :thumbs_up:
Hätte ich heute bloß nicht AMuS gelesen..

Auch beim Boxenstop will man nichts dem "Zufall" überlassen..
Wenn man bei dem Tempo die Radmutter nicht fest bekommt...OK!! Aber was die da abziehen..da wundert mich echt nix mehr.. :lol: :lol:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Giacomo
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 529
Registriert: 21.06.2016, 20:17
Wohnort: hoch droben in den tiroler Alpen

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon Giacomo » 09.03.2018, 00:41

terraPole hat geschrieben:
besser.is.sicher hat geschrieben:Na bitte... es geht voran, sehr gut! Also es wird spannend in Melbourne was das Mittelfeld angeht :thumbs_up:
Hätte ich heute bloß nicht AMuS gelesen..

Auch beim Boxenstop will man nichts dem "Zufall" überlassen..
Wenn man bei dem Tempo die Radmutter nicht fest bekommt...OK!! Aber was die da abziehen..da wundert mich echt nix mehr.. :lol: :lol:



:lol: :lol:

ich mag dein avatar :thumbs_up:
"I did some donuts practice for next year" Fernando Alonso Abu Dhabi GP 2017 :D

Benutzeravatar
eifelbauer
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3547
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon eifelbauer » 09.03.2018, 01:55

terraPole hat geschrieben: :chat:

Wenn schon das volle Programm :wink: mit dem richtigen Sound


Bild

Wie sagte man diese Woche so schön bei McL mit Honda brauchten wir ja die Boxenstopps nicht üben, man sieht halt das sie noch viel arbeit vor sich haben. Aber dafür sind die Tests ja da, das Team muss erstmal wieder aufgebaut werden.

Benutzeravatar
terraPole
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1786
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon terraPole » 09.03.2018, 08:16

Giacomo hat geschrieben:ich mag dein avatar :thumbs_up:

Auch wenn bei mir mehrere Fahrer stehen hab ich die größte Sympathie für Vettel. :wink:
Man sollte aber auch realisierten dass jeder Fahrer so seine Ecken und Kanten bzw. Macken hat.
Aber das ist auch gut so.. Die F1 braucht einen heißblütigen Verstappen/Vettel, einen Bling Bling Lewis, und einen Politik-Alonso usw.
Stell dir mal vor dir F1 bestünde nur aus Rosbergs und Buttons...das ist nicht mal böse gemeint aber es wäre schon sehr eintönig.
Bild
Bild

Benutzeravatar
terraPole
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1786
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon terraPole » 09.03.2018, 08:18

eifelbauer hat geschrieben: :chat:

Bezogen auf das Bild:
Man könnte meinen McLaren ist wieder auf dem Boden der Tatsachen. :rotate:
Bild
Bild

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3349
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon theCraptain » 09.03.2018, 10:32

eifelbauer hat geschrieben:
terraPole hat geschrieben: :chat:

:chat: .

Wenn die Radmutter oder Schlagschrauber irgendwelche Probleme machen, ja, das kann vorkommen.
Aber wie oft verwechselt der Typ die Innen- und Aussenseite des Hinterrades? Kann man wirklich so dämlich sein oder war das Absicht? Herrlicher Slapstick und viel lustiger als bei Irvine 1999 :mrgreen:

Zum Glück jetzt nur beim Test passiert.
Früher war gar nix besser, ausser der Motorsport.

Benutzeravatar
terraPole
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1786
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon terraPole » 09.03.2018, 11:43

theCraptain hat geschrieben:Wenn die Radmutter oder Schlagschrauber irgendwelche Probleme machen, ja, das kann vorkommen.
Aber wie oft verwechselt der Typ die Innen- und Aussenseite des Hinterrades? Kann man wirklich so dämlich sein oder war das Absicht? Herrlicher Slapstick und viel lustiger als bei Irvine 1999 :mrgreen:

Zum Glück jetzt nur beim Test passiert.

Eigentlich find ich das auch nicht wirklich schlimm..aber wer anderen (Honda) vorwirft nix auf die Kette zubekommen der darf sich nicht wundern wenn man sich dann über sowas im Internet lustig macht. :wink:
Ist dann wohl Karma.. :rotate:
Aber ich würde Mclaren noch nicht unterschätzen.
Bild
Bild

Benutzeravatar
besser.is.sicher
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 972
Registriert: 20.02.2013, 16:38

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon besser.is.sicher » 09.03.2018, 17:01

terraPole hat geschrieben:
besser.is.sicher hat geschrieben:Na bitte... es geht voran, sehr gut! Also es wird spannend in Melbourne was das Mittelfeld angeht :thumbs_up:
Hätte ich heute bloß nicht AMuS gelesen..

Auch beim Boxenstop will man nichts dem "Zufall" überlassen..
Wenn man bei dem Tempo die Radmutter nicht fest bekommt...OK!! Aber was die da abziehen..da wundert mich echt nix mehr.. :lol: :lol:

Das sieht doch eher nach "major problems" aus :mrgreen: Mit dem guten Gefühl hatte es ja dann heute auch ein jähes Ende. Das ganze wirkt nicht erst seit gestern, wie ein mental stark angeknackster Sportclub. Da spielt einfach nichts gescheit zusammen und dann nützt selbst der beste Sturm nichts, eher im Gegenteil. Ich würde mal über einen Trainerwechsel nachdenken, an deren Stelle. Dann in Bescheidenheit üben und mit Bedacht wieder in die ertse Liga aufsteigen. Mit den Farben passen sie jetzt übrigens hervorragend in die Manege, in den Pausen zwischen den Auftritten der Top-Akrobaten :thumbs_up:
Ich weiß genau was ich will, wenn was ich will, weiß was es will.

Benutzeravatar
terraPole
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1786
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon terraPole » 09.03.2018, 17:38

besser.is.sicher hat geschrieben:Mit den Farben passen sie jetzt übrigens hervorragend in die Manege, in den Pausen zwischen den Auftritten der Top-Akrobaten :thumbs_up:

Bist du fies!!! :mrgreen: :mrgreen: :ninja:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Hoto
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8460
Registriert: 30.10.2009, 11:35
Lieblingsfahrer: Hülk, Alonso, Hamilton

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon Hoto » 09.03.2018, 18:02

Der Boxenstopp da ist zwar wirklich zu lustig, aber man sollte da jetzt nicht zu viel reininterpretieren. Bei Tests geht es um nichts, da wird auch die Boxencrew noch sehr locker arbeiten und geht dann mal etwas schief, dann kann sich das leicht zum völligen Chaos entwickeln.

Die werden vor dem Season Start noch ordentlich üben und dann viel konzentrierter und wieder eingespielter zur Sache gehen, dann passt das wieder.
Fan seit ~1980
Live F1 Zeitenmonitor (neuer Link!)

Benutzeravatar
besser.is.sicher
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 972
Registriert: 20.02.2013, 16:38

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon besser.is.sicher » 09.03.2018, 20:34

terraPole hat geschrieben:
besser.is.sicher hat geschrieben:Mit den Farben passen sie jetzt übrigens hervorragend in die Manege, in den Pausen zwischen den Auftritten der Top-Akrobaten :thumbs_up:

Bist du fies!!! :mrgreen: :mrgreen: :ninja:

Hm, das liest sich scheinbar garstiger als es gemeint war :mrgreen:
Ich bin einfach wenig angetan von der Art, wie die Dinge mit Honda in die Welt getragen wurden. Ich wünsche McLaren trotzdem alles guteund es wäre gut sie wieder vorne zu sehen, aber ehrlich gesagt wundert mich der gurkige Teststart jetzt nicht wirklich und es tut mir auch nicht leid für sie. Eher freue ich mich für TR, dass sie mit dem Motorwechsel (bisher) nicht bestraft wurden und hoffe, dass in Melbourne beide Autos ins Ziel kommen. Letzteres würde mich für Honda auch freuen.
Ich weiß genau was ich will, wenn was ich will, weiß was es will.

Benutzeravatar
terraPole
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1786
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon terraPole » 09.03.2018, 23:58

besser.is.sicher hat geschrieben:Hm, das liest sich scheinbar garstiger als es gemeint war :mrgreen:

Ach quatsch!! :mrgreen: :mrgreen:
besser.is.sicher hat geschrieben:Ich bin einfach wenig angetan von der Art, wie die Dinge mit Honda in die Welt getragen wurden. Ich wünsche McLaren trotzdem alles guteund es wäre gut sie wieder vorne zu sehen, aber ehrlich gesagt wundert mich der gurkige Teststart jetzt nicht wirklich und es tut mir auch nicht leid für sie. Eher freue ich mich für TR, dass sie mit dem Motorwechsel (bisher) nicht bestraft wurden und hoffe, dass in Melbourne beide Autos ins Ziel kommen. Letzteres würde mich für Honda auch freuen.

Absolut meine Sicht der Dinge. :thumbs_up:
Umso höher rechne ich es Honda an dass sie nicht drauf eingestiegen sind.
Deswegen gönne auch ich es TR+Honda dass sie im Mittelfeld mitmischen können.
Aber auch wenn ich kein großer Fan von MCL bin gehört dieses Team einfach nach vorne...genauso Alonso.
Bild
Bild

Benutzeravatar
besser.is.sicher
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 972
Registriert: 20.02.2013, 16:38

Re: McLaren rennt: Ein "gutes Gefühl" - endlich mal für länger!

Beitragvon besser.is.sicher » 10.03.2018, 01:15

terraPole hat geschrieben:Umso höher rechne ich es Honda an dass sie nicht drauf eingestiegen sind.
Deswegen gönne auch ich es TR+Honda dass sie im Mittelfeld mitmischen können.
Aber auch wenn ich kein großer Fan von MCL bin gehört dieses Team einfach nach vorne...genauso Alonso.

Genau so sehe ich das auch. Spannend wird es dann noch mit RB-Honda 2019. Man stelle sich mal vor, die Kombi fährt um die Meisterschaft. Die Genugtuung von Ron Dennis wäre wohl unermesslich. Naja, wie gesagt, für McLaren war die Situation denkbar schwierig, das ist keine Frage. Nur, dass jetzt langsam das mulmige Gefühl hinzukommt, Honda hätte evtl. schon weiter sein können, auch wenn sie vermutlich trotzdem keine Berge versetzt hätten. Es macht den Eindruck, als wäre zwischen Team und Hersteller schon lange gegeneinander gearbeitet worden.

Wenn man sich das Statement von McLaren bzgl. der Integration der Renault PU in das aktuelle Chassis durchliest, dann fragt man sich ein bisschen, was in den Köpfen dort vorgeht. Sie haben offenbar einige geniale Lösungen in ihrem Konzept und vielleicht geht es ja auch gut. Für den Defekt mit dem Turbolader hat Renault jetzt brav die Verantwortung übernommen... und ehe man sich versieht, befindet man sich schon wieder in dem selben Kreislauf. Das geht schon los, bevor es angefangen hat. McLaren muss akzeptable Resultate liefern, die mit Kompromissen schwer erreichbar scheinen, welche man allerdings evtl. hätte machen müssen. Das wurde von Abiteboul schon vor Wochen angedeutet. Man ahnt nichts gutes und hofft das Beste, würde ich sagen..
Ich weiß genau was ich will, wenn was ich will, weiß was es will.


Zurück zu „Testberichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste