Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon Redaktion » 07.03.2018, 18:23

McLarens Geschäftsführer Zak Brown stellt der FIA die Rute ins Fenster und fordert noch in diesem Jahr Klarheit für das Reglement 2021
Zak Brown

Zak Brown möchte im Hinblick auf 2021 keine Zeit verlieren

McLaren-Geschäftsführer Zak Brown hat die FIA und Formel-1-Eigentümer Liberty Media aufgefordert, schneller Klarheit bezüglich der Formel-1-Regeln ab 2021 zu schaffen. Zwar sind bis dahin noch drei Jahre Zeit, doch der Amerikaner würde gerne noch in diesem Jahr wissen, was die Teams in Zukunft erwartet. "Das ist ein sehr wichtiges Jahr", sagt er. "Zusammen mit der FIA muss Liberty Media viele Gespräche führen."

"McLaren braucht wie jedes andere Geschäft einen Businessplan über die kommenden fünf oder zehn Jahre", betont er. Darum sei es wichtig, die Ausrichtung der Formel 1 noch in der ersten Jahreshälfte festzuzurren. "Große Teams wie wir müssen sich an die potenziellen neuen Regeln anpassen, und das braucht Zeit", so Brown. "Wir sind gespannt, was sie zu Papier bringen - das muss schnell passieren."

Das gelte natürlich auch für die Motoren, wo Ende des vergangenen Jahres ein Grundgerüst veröffentlicht wurde, mit dem aber einige Parteien wie Ferrari nicht zufrieden waren. Brown glaubt, dass das letzte Wort in diesem Fall noch nicht gesprochen ist, wünscht sich aber auch hier Klarheit, damit jeder entsprechend reagieren kann.

Die Frage ist, wie man die Vorstellungen von Liberty Media und den zehn Teams unter einen Hut bringen kann. Liberty würde gerne spannenderen und kostengünstigeren Sport sehen, doch insbesondere Teams wie Ferrari wünschen sich technische Freiheiten und wollen ihren finanziellen Vorteil nicht verlieren.


Fotostrecke: Die neuen Formel-1-Regeln für die Saison 2018

Halo und viele Kleinigkeiten: So lassen sich die Änderungen an den Formel-1-Regeln für die Saison 2018 zusammenfassen. In unserer Fotostrecke zeigen wir, was sich im Detail getan hat ...

Halo und viele Kleinigkeiten: So lassen sich die Änderungen an den Formel-1-Regeln für die Saison 2018 zusammenfassen. In unserer Fotostrecke zeigen wir, was sich im Detail getan hat ...

Laut McLarens Geschäftsführer gebe es aber durchaus einen Konsens mit Mercedes-Boss Toto Wolff und Ferrari-Präsident Sergio Marchionne über die zukünftige Ausrichtung der Königsklasse. "Es mag zwar unterschiedliche Meinungen darüber geben, wie wir dahin kommen, aber definitiv muss etwas auf den Tisch gelegt werden, damit wir alle reagieren können."

Gleiches gelte auch für eine Budgetobergrenze, für die die FIA und Liberty Media laut Brown aber eine bessere Übereinstimmung bräuchten. "Wir haben nichts Definitives vor uns liegen, aber danach verlangen wir. Jedes andere Business hat herausgefunden, wie man das Geschäft effizienter und kosteneffektiver machen kann", so der McLaren-Mann. "Das muss angegangen werden."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 07.03.2018, 18:26, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3344
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon Dr_Witzlos » 08.03.2018, 09:04

Die FIA und LM sollte ihren Stiefel durchziehen, seit wann machen die Hersteller die Regeln. Es müsste ne komplette Neuordnung geben. Die FIA erlässt die Regeln. LM verwaltet die Gelder und die Teams haben das zu machen was die FIA sagt und ni umgekehrt.

Benutzeravatar
Calvin
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3100
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon Calvin » 08.03.2018, 09:50

Dr_Witzlos hat geschrieben:Die FIA erlässt die Regeln. LM verwaltet die Gelder und die Teams haben das zu machen was die FIA sagt und ni umgekehrt.


Da braucht es aber fähige Leute in der FIA. Und keine Öko-Freaks, oder alte Herren die unbedingt eine serienrelevanz herbei phantasieren wollen.
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3344
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon Dr_Witzlos » 08.03.2018, 12:26

Calvin hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:Die FIA erlässt die Regeln. LM verwaltet die Gelder und die Teams haben das zu machen was die FIA sagt und ni umgekehrt.


Da braucht es aber fähige Leute in der FIA. Und keine Öko-Freaks, oder alte Herren die unbedingt eine serienrelevanz herbei phantasieren wollen.


leider -;-

f1fun
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1137
Registriert: 24.08.2014, 20:06

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon f1fun » 08.03.2018, 13:33

Dr_Witzlos hat geschrieben:Die FIA und LM sollte ihren Stiefel durchziehen, seit wann machen die Hersteller die Regeln. Es müsste ne komplette Neuordnung geben. Die FIA erlässt die Regeln. LM verwaltet die Gelder und die Teams haben das zu machen was die FIA sagt und ni umgekehrt.


Und was hat das mit der Realität zu tun?

Stell dir vor du bist Chef und Besitzer eines Unternehmens mit zehn Mitarbeitern. Dein Unternehmen stellt ein ganz spezielles Produkt her wofür du extrem hochqualifizierte Angestellte brauchst.
Glaubst du wirklich du kannst deine Vorstellungen und Regeln durchdrücken?

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3344
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon Dr_Witzlos » 08.03.2018, 13:41

f1fun hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:Die FIA und LM sollte ihren Stiefel durchziehen, seit wann machen die Hersteller die Regeln. Es müsste ne komplette Neuordnung geben. Die FIA erlässt die Regeln. LM verwaltet die Gelder und die Teams haben das zu machen was die FIA sagt und ni umgekehrt.


Und was hat das mit der Realität zu tun?

Stell dir vor du bist Chef und Besitzer eines Unternehmens mit zehn Mitarbeitern. Dein Unternehmen stellt ein ganz spezielles Produkt her wofür du extrem hochqualifizierte Angestellte brauchst.
Glaubst du wirklich du kannst deine Vorstellungen und Regeln durchdrücken?


Klar höre ich mir die Expertise an, aaaaber im Sport sind andere gesetzlichkeiten.

Hier ist die FIA am Zug und manche können auch das blaue vom Himmel erzählen.

Hier ist es so,

dass 3 Unternehmen eine Serie bilden. Zu einem die FIA, zum anderem LM, zum Dritten die Hersteller.

f1fun
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1137
Registriert: 24.08.2014, 20:06

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon f1fun » 08.03.2018, 13:58

Dr_Witzlos hat geschrieben:
Klar höre ich mir die Expertise an, aaaaber im Sport sind andere gesetzlichkeiten.


Nein eben nicht. Überall auf der Welt läuft es gleich. Es ensteht immer ein Interessenkonflikt zwischen Besitzer und denjenigen, die das Geld einbringen.
Siehe zum Beispiel die NBA. Warum kommt es dort denn zu "Lockout"-Phasen?

Dr_Witzlos hat geschrieben:Hier ist die FIA am Zug und manche können auch das blaue vom Himmel erzählen.

Hier ist es so,

dass 3 Unternehmen eine Serie bilden. Zu einem die FIA, zum anderem LM, zum Dritten die Hersteller.


Und welcher dieser Beteiligten sorgt dafür, dass man Geld verdienen kann?

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3958
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon theCraptain » 08.03.2018, 14:28

Brown sagt das was viele denken und fordern. Je differenzierter das neue Antriebsreglement zum Aktuellen wird, desto früher muss man das Reglement kennen um sich darauf vorzubereiten.

Je länger das hinausgezögert wird, desto höher die Chancen dass es beim aktuellen Reglement bleibt und sich Marchionne und Merc durchgesetzt haben.

Und wäre ich LM würde ich dafür sorgen wollen dass die Teams aka Teilnehmer für 2021 ff nicht die Regeln diktieren sondern sich nach diesen richten müssen, oder sie sind draussen.

Eine F1 ohne Werksteams, rein mit privaten wie Williams, McLaren RBR etc. wäre besser als die aktuelle Misere wo nur ein Team seit 2014 gewinnnen kann. Es geht aber nicht gegen Merc sondern gegen die Situation. Wäre Ferrari seit 2014 so dominant wie Merc würde ich das gleiche sagen.
Timo Glock kurz vor dem Brasil-GP: "Ich glaube, dass der Sieg heute zwischen den Fahrern der 3 Top Teams entschieden wird." :mrgreen:

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3344
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon Dr_Witzlos » 08.03.2018, 15:04

f1fun hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:
Klar höre ich mir die Expertise an, aaaaber im Sport sind andere gesetzlichkeiten.


Nein eben nicht. Überall auf der Welt läuft es gleich. Es ensteht immer ein Interessenkonflikt zwischen Besitzer und denjenigen, die das Geld einbringen.
Siehe zum Beispiel die NBA. Warum kommt es dort denn zu "Lockout"-Phasen?

Dr_Witzlos hat geschrieben:Hier ist die FIA am Zug und manche können auch das blaue vom Himmel erzählen.

Hier ist es so,

dass 3 Unternehmen eine Serie bilden. Zu einem die FIA, zum anderem LM, zum Dritten die Hersteller.


Und welcher dieser Beteiligten sorgt dafür, dass man Geld verdienen kann?


Alle drei, was für ne frage.

Das ist eher wie die Deutsche Bahn zu vergleichen.

Die deutsche Bahn befördert die Güter und Personen über die Schiene
Die DB-Netz vergibt die Rechte an den Bahnen, damit diese die schienen nutzen kann
Die DB-Touristik ist für die Bahnhöfe zuständig, damit diese angefahren und genutzt werden darf.

umgemünzt ist es doch so

das LM die Rolle vom DB-Touristik einnimmt
das die FIA die Rolle vom DB-Netz nimmt
dass die Hersteller dann die Rolle der Bahnbetreiber einnimmt

Wenn die DB-Netz sagt, ab heute fahren nur noch Züge mit den Kriterien ABCXYZ, dann ist es rille was Db-Touristik und die Bahnbetreiber sagen. Nur würde man sich nicht das eigene Bein absägen und sic doch die expertise holen, damit es langfristig funktioniert. okay das Argument mit dem langfristig funktionieren kann man bei der Bahn aus dem Duden streichen.

f1fun
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1137
Registriert: 24.08.2014, 20:06

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon f1fun » 08.03.2018, 15:37

Dr_Witzlos hat geschrieben:
Alle drei, was für ne frage.

Das ist eher wie die Deutsche Bahn zu vergleichen.

Die deutsche Bahn befördert die Güter und Personen über die Schiene
Die DB-Netz vergibt die Rechte an den Bahnen, damit diese die schienen nutzen kann
Die DB-Touristik ist für die Bahnhöfe zuständig, damit diese angefahren und genutzt werden darf.

umgemünzt ist es doch so

das LM die Rolle vom DB-Touristik einnimmt
das die FIA die Rolle vom DB-Netz nimmt
dass die Hersteller dann die Rolle der Bahnbetreiber einnimmt

Wenn die DB-Netz sagt, ab heute fahren nur noch Züge mit den Kriterien ABCXYZ, dann ist es rille was Db-Touristik und die Bahnbetreiber sagen. Nur würde man sich nicht das eigene Bein absägen und sic doch die expertise holen, damit es langfristig funktioniert. okay das Argument mit dem langfristig funktionieren kann man bei der Bahn aus dem Duden streichen.



Jetzt verstehe ich dich nicht wirklich.

Erst schreibst du, dass LM/die FIA ihre Vorstellungen durchziehen sollen und bezeichnest aber dann in deinem Beispiel dieses Verhalten als "eigene Beine absägen".

Du willst also, dass LM/die FIA sich ihre eigene Beine absägt?

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3344
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon Dr_Witzlos » 08.03.2018, 15:49

f1fun hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:
Alle drei, was für ne frage.

Das ist eher wie die Deutsche Bahn zu vergleichen.

Die deutsche Bahn befördert die Güter und Personen über die Schiene
Die DB-Netz vergibt die Rechte an den Bahnen, damit diese die schienen nutzen kann
Die DB-Touristik ist für die Bahnhöfe zuständig, damit diese angefahren und genutzt werden darf.

umgemünzt ist es doch so

das LM die Rolle vom DB-Touristik einnimmt
das die FIA die Rolle vom DB-Netz nimmt
dass die Hersteller dann die Rolle der Bahnbetreiber einnimmt

Wenn die DB-Netz sagt, ab heute fahren nur noch Züge mit den Kriterien ABCXYZ, dann ist es rille was Db-Touristik und die Bahnbetreiber sagen. Nur würde man sich nicht das eigene Bein absägen und sic doch die expertise holen, damit es langfristig funktioniert. okay das Argument mit dem langfristig funktionieren kann man bei der Bahn aus dem Duden streichen.



Jetzt verstehe ich dich nicht wirklich.

Erst schreibst du, dass LM/die FIA ihre Vorstellungen durchziehen sollen und bezeichnest aber dann in deinem Beispiel dieses Verhalten als "eigene Beine absägen".

Du willst also, dass LM/die FIA sich ihre eigene Beine absägt?


Man muss schon ein kompromiss finden. Aber um eine Neuordnung der Kompetenzen kommen alle nicht drumherum.

f1fun
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1137
Registriert: 24.08.2014, 20:06

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon f1fun » 08.03.2018, 16:02

Dr_Witzlos hat geschrieben:Man muss schon ein kompromiss finden. Aber um eine Neuordnung der Kompetenzen kommen alle nicht drumherum.


Und auch für die Neuordnung der Kompetenzen wird ein Kompromiss notwendig sein.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3344
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon Dr_Witzlos » 08.03.2018, 16:09

f1fun hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:Man muss schon ein kompromiss finden. Aber um eine Neuordnung der Kompetenzen kommen alle nicht drumherum.


Und auch für die Neuordnung der Kompetenzen wird ein Kompromiss notwendig sein.

jop, vor allem was die Entscheidungsfindung angeht. Einstimmigkeit und Veto abschaffen, einfache Mehrheit zulassen und dann kann sich auch niemand beschweren.

Benutzeravatar
Ator Termin
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4609
Registriert: 25.08.2011, 13:41
Lieblingsfahrer: Felipe Massa
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari
Wohnort: NRW

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon Ator Termin » 08.03.2018, 22:05

Calvin hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:Die FIA erlässt die Regeln. LM verwaltet die Gelder und die Teams haben das zu machen was die FIA sagt und ni umgekehrt.


Da braucht es aber fähige Leute in der FIA. Und keine Öko-Freaks, oder alte Herren die unbedingt eine serienrelevanz herbei phantasieren wollen.


:thumbs_up:

Da du schon die 'Öko-freaks' ansprichst, wer im Motorsport Ökologisch argumentiert hat irgendwie seinen Beruf verfehlt, bitte ganz schnell die Branche wechseln
Bild

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3344
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Zak Brown drängt FIA: Schafft endlich klare Regeln für 2021!

Beitragvon Dr_Witzlos » 08.03.2018, 22:26

Ator Termin hat geschrieben:
Calvin hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:Die FIA erlässt die Regeln. LM verwaltet die Gelder und die Teams haben das zu machen was die FIA sagt und ni umgekehrt.


Da braucht es aber fähige Leute in der FIA. Und keine Öko-Freaks, oder alte Herren die unbedingt eine serienrelevanz herbei phantasieren wollen.


:thumbs_up:

Da du schon die 'Öko-freaks' ansprichst, wer im Motorsport Ökologisch argumentiert hat irgendwie seinen Beruf verfehlt, bitte ganz schnell die Branche wechseln


Bevor das passiert, da ist es wahrscheinlicher, dass der Trump papst wird.

Sry, konnte ich mir nicht verkneifen


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Typ17 GTI und 4 Gäste