10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2017 archiviert

Moderator: Mods

Costigan
Mehrfacher Champion
Mehrfacher Champion
Beiträge: 10451
Registriert: 18.12.2007, 19:48

10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon Costigan » 13.07.2017, 18:09

Großer Preis von Großbritannien / Silverstone

Bild


Porträt

Silverstone ist schon seit jeher bemüht, sich als das Zuhause des (britischen) Motorsports ("Home of British Motor Racing") bezeichnen zu dürfen, auch wenn die Wurzeln des Automobilsports eigentlich eher in Frankreich zu suchen sind. Die Strecke, auf der die Formel 1 am 13. Mai 1950 mit einem Sieg von Guiseppe Farina auf einem Alfa Romeo 158 geboren wurde, entstand auf einem ehemaligen Flugplatz der Royal Air Force, den diese im Zweiten Weltkrieg nutzte.

Schnelle Kurven, in denen die Autos oft untersteuern, stellen in Silverstone vor allem die Reifen auf eine Belastungsprobe, eine gute Aerodynamik und ein gutes Fahrwerk sind aber nicht weniger wichtig für eine gute Rundenzeit. Auf den langen Geraden ist ein hoher Topspeed gefragt, die langsamen Kurven verlangen hingegen eine gute Traktion. Ein guter Kompromiss beim Flügel-Setup der Autos ist aus diesem Grund sehr wichtig.

Eine der aufregendsten Passagen der Formel 1 ist Becketts: 300 km/h und siebter Gang bei der Einfahrt über Maggots, in der Kurve runter in den fünften Gang, 210 km/h, dann wieder hochschalten und 250 km/h am Ausgang bei Chapel. Jeder Fahrer schwärmt von dieser Kurvenkombination! Sie gut zu erwischen, ist wichtig, um Speed auf die folgende Gerade mitzunehmen.

Die Tücken der Strecke kommen von oben. Oftmals sorgt das typisch britische Wetter für Regen, der den sonst sehr griffigen Asphalt rutschig werden lässt. Ein weiteres Problem äußert sich vor allem in den schnellen Kurven wie der Becketts: der Wind. Da die Landschaft rund um die Strecke sehr flach ist, fegen nicht selten heftige Windböen über den Kurs und sorgen in diesen Passagen dafür, dass die Autos aus der Balance geraten und häufig unangenehm untersteuern.

2010 wurde der Kurs umgebaut und modernisiert. Die charakteristische, gebogene Start- und Zielgerade (die diesen Namen eigentlich gar nicht verdiente) musste weichen und eine neue Boxenanlage sowie ein futuristisches Pressezentrum namens "The Wing" wurden installiert. Um Silverstone herum herrscht eine eher ländliche Gegend vor, auch wenn viele Teams ihre Fabriken unweit der seit 2010 5,891 Kilometer langen Strecke platziert haben. Häufig ist in diesem Zusammenhang vom "Formel-1-Valley" die Rede. Das Rennen ist außerdem bekannt für seine Fankultur. An kaum einen Kurs pilgern so viele Camper.

Bild


Streckenskizze

Bild


Statistik

Bild
Bild


Zeitplan

Bild


Reifenwahl

Bild


Wetter

Bild


© Formel1.de
It's never good to live in the past too long. As for the future, it didn't seem so scary anymore. It could be whatever I want it to be... Who's to say this isn't what happens? And who's to say my fantasies won't come true... just this once?

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9261
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|RIC
Wohnort: Stuttgart

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon Pentar » 13.07.2017, 20:56

@Costigan: Toll gemachter Opener - "Danke schön"!

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon don michele » 13.07.2017, 23:46

Ziemlich aggressiv die Reifenwahl von Ferrari und noch mehr die von McLaren.

Mal sehen ob sich das aufgeht bei dem eher kalten Wetter. Da könnte Mercedes einen Vorteil haben.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
F1-Fan Dodo
Rookie
Rookie
Beiträge: 1889
Registriert: 23.11.2015, 21:07
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikkönen, Ricciardo

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon F1-Fan Dodo » 13.07.2017, 23:51

Warum waren heute wieder 4 Fahrer in der Pressekonferenz?

Benutzeravatar
MarM
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2965
Registriert: 04.11.2013, 10:50
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon MarM » 14.07.2017, 10:09

Der Shield in Action: Optisch die beste Lösung für einen Schutz, wenn es denn wirklich sein muss bitte das. Aber ohne wäre mir am liebsten.

Ich finde es ja immer noch witzog das mit dem Bianchi Unfall argumentiert wird. Dagegen hätte nichtmal Halo geholfen, der Shield oder sonstwas wird da auch nicht helfen.
Bild
Bild
Bild

Die Autorennen von heute haben kaum noch etwas mit jenem Sport zu tun, den ich seit 60 Jahren vertrete.
―Enzo Ferrari


Ferrari per sempre!
Forza KSC

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon don michele » 14.07.2017, 11:03

Vettel hat lt. eigener Aussage die Strecke nur verschwommen gesehen, lt. Gene wurde ihm sogar schwindelig.

Mal sehen ob die Idee noch weiter verfolgt wird.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8478
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon Jerom∃ » 14.07.2017, 11:05

Fährt Ferrari erst den Motor ein ?
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8478
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon Jerom∃ » 14.07.2017, 11:11

Alonso verliert auf SS in S1: 5/10 S2: 7/10 und in S3: 6/10 verglichen zu Bottas auf S. :?
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon don michele » 14.07.2017, 11:14

Jerom∃ hat geschrieben:Fährt Ferrari erst den Motor ein ?


Ich schätze ganz stark, dass Ferrari heute den neuen Motor noch nicht eingebaut hat.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
revan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2581
Registriert: 12.12.2008, 22:36

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon revan » 14.07.2017, 11:14

Abstände sind groß - vor allem Ferrari.

Hoffe Ferrari fährt noch mit den alten Motoren im Spritspar Modus, und Mercedes schon den brandneuen im Quali Modus XD

f1fan02
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3012
Registriert: 15.08.2012, 20:21
Lieblingsfahrer: Kaiser Sebastian V.

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon f1fan02 » 14.07.2017, 11:15

don michele hat geschrieben:Vettel hat lt. eigener Aussage die Strecke nur verschwommen gesehen, lt. Gene wurde ihm sogar schwindelig.

Mal sehen ob die Idee noch weiter verfolgt wird.


Wenn Shield nicht funktioniert kommt HALO :(
"Neu muss nicht immer besser sein"

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8478
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon Jerom∃ » 14.07.2017, 11:19

don michele hat geschrieben:
Jerom∃ hat geschrieben:Fährt Ferrari erst den Motor ein ?


Ich schätze ganz stark, dass Ferrari heute den neuen Motor noch nicht eingebaut hat.

Glaub ich nicht, und selbst wenn, Ferrari sollte keine Sekunde hinten liegen mit schnelleren Reifen.
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon don michele » 14.07.2017, 11:26

Jerom∃ hat geschrieben:
don michele hat geschrieben:
Jerom∃ hat geschrieben:Fährt Ferrari erst den Motor ein ?


Ich schätze ganz stark, dass Ferrari heute den neuen Motor noch nicht eingebaut hat.

Glaub ich nicht, und selbst wenn, Ferrari sollte keine Sekunde hinten liegen mit schnelleren Reifen.


Welchen Grund hätten sie einen neuen Motor im freien Training zu verheizen?

Die Frage ist, sind die Reifen überhaupt schneller? Vielleicht liegt noch nciht genügend Gummi um den weichen Reifen überhaupt nutzen zu können. Aber ja, die Abstände sind im Moment recht groß.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8478
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon Jerom∃ » 14.07.2017, 11:28

don michele hat geschrieben:
Welchen Grund hätten sie einen neuen Motor im freien Training zu verheizen?


Ich könnte schwören das bei Vettel mal ein neuer Motor im Training Probleme machte und sie auf die schneller wieder einen Alten einbauen mussten.

Müsste Spanien gewesen sein.
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15911
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: 10. Rennen: Der Große Preis von Großbritannien / Silverstone

Beitragvon don michele » 14.07.2017, 11:30

Jerom∃ hat geschrieben:
don michele hat geschrieben:
Welchen Grund hätten sie einen neuen Motor im freien Training zu verheizen?


Ich könnte schwören das bei Vettel mal ein neuer Motor im Training Probleme machte und sie auf die schneller wieder einen Alten einbauen mussten.

Müsste Spanien gewesen sein.


War Baku nach dem dritten freien Traning.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher


Zurück zu „2017“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste