FIA Formel 2 Meisterschaft

Hier werden Beiträge zur DTM, Formel 3, Indy-Car etc. veröffentlicht.

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16497
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von scott 90 » 15.03.2017, 20:19

FIA Formel 2 Meisterschaft


Wie so mancher vielleicht schon mitbekommen hat, ab 2017 gibt es wieder eine Formel 2 Meisterschaft. Wieder weil es schon eine Formel 2 von 2008-2012 gab bzw. bis 1984 als Europameisterschaft (85 wurde daraus die Formel 3000, die 2005 zur GP2 wurde, womit sich auch ein Kreis schließt).
Die FIA hatte schon lange interesse wieder eine Formel 2 zu etablieren, vor allem weil man zusammen mit der Formel 4 und Formel 3 somit den „perfekten“ Pfad (vgl. FIA Global Pathway) bzw. das perfekte Aufstiegssystem zur Formel 1 für die Nachwuchspiloten.

Während das Projekt 2012 vorläufig erst mal gescheitert war, allerdings die nationalen Formel 4 Serien und die Formel 3 EM langsam Konturen annahmen, schien klar dass es einen weiteren Versuch seitens der FIA geben würde.
Dabei kam dann die GP2 ins Gespräch und die Gerüchte berichteten schon im letzten bzw. vorletzten Jahr, dass es eigentlich schon beschlossene Sache sei und die GP2 bald Formel 2 heißen würde.

So schnell ging es aber nicht und es ist auch irgendwie bezeichnend wie die Entscheidung in den letzten Tagen verkündet wurde. Nicht wirklich groß angekündigt, fast schon spontan hatte der FIA World Motor Sport Council die Sache verabschiedet. Dazu passt auch, dass die F2 immer noch unter der Adresse gp2series.com erreichbar sind, während zumindest der Twitter Account einen Tag nach der Entscheidung unter dem neuen Namen firmierte.

Grundsätzlich wird man sich jetzt natürlich fragen, neuer Name schön und gut, doch das wird doch nicht alles gewesen sein.
Langfristig mag das stimmen, aber für 2017 wird man wohl keine Revolution erwarten dürfen. Zwar wollen sich die Teams und die FIA bei den Testfahrten in Barcelona zusammen setzen und darüber diskutieren welchen Weg man in der Zukunft einschlagen wird, doch dieses Jahr könnte Gerüchten zufolge allerhöchstens der Reversed Grid bzw. das Sprint Rennen fallen.

Doch spruchreif ist noch nichts, ebenso wenn es um etwaige Änderungen für die Zukunft geht. Auch ohne die Umbenennung stünden wohl Neustrukturierungen auf dem Programm, denn 2018 soll ein neues Chassi kommen (womöglich auch ein neuer Motor) während gleichzeitig 2017 offensichtlich nur noch zehn Teams antreten werden. So wenige wie noch nie, früher waren es meistens 13.

Was wohl die Herausforderung mit sich bringt die Kosten zu senken, denn an Interesse ein Team in der GP2 bzw. F2 antreten zu lassen mangelt es nicht. Nur klagen die Interessenten, dass es zu wenige Fahrer geben würde die ein Budget dafür stemmen könnten.

Was das bedeuten könnte ist nicht ganz klar, zumal der Abschied von Bernie Ecclestone als CEO der FOM auch für die GP2 und GP3 Bedeutung hat bzw. schon hatte. Denn es ist sicherlich kein Zufall, dass die Einigung so kurz nach dessen Abschied zustande kam.
Grundsätzlich erscheint es auch möglich, mehr Rennen außerhalb des Formel 1 Kalenders zu fahren. Bisher war das die Ausnahme, wobei auch für 2017 ein Rennwochenende in Jerez vorgesehen war.



Alles in allem wird dies spannend zu beobachten sein, wobei wir auch nicht vernachlässigen sollten was auf der Strecke passiert.
Denn das Starterfeld mag zwar nur noch zehn Teams (Carlin schied aus) beinhalten, ist aber durchaus mit interessanten Fahrern gespickt.


TEAMS UND FAHRER 2018


Russian Time
1 – Artem Markelov (2. F2)
2 - Tadasuke Makino (15. F3 EM)

Pertamina Prema Theodore Racing
3 – Nyck de Vries (7. GP2)
4 – Sean Gelael (15. GP2)

DAMS
5 - Alexander Albon (10. GP2)
6 - Nicolas Latifi (5. GP2)

ART Grand Prix
7 - Jack Aitken (2. GP3)
8 – George Russell (GP3 Meister)

MP Motorsport
9 - Roberto Merhi (18. F2)
10 – Ralph Boschung (19. F2)

BWT Arden
11 – Maximilian Günther (3. F3 EM)
12 – Nirei Fukuzumi (3. GP3)

Campos Vexatec Racing
14 – Luca Ghiotto (4. F2)
15 - Roy Nissany (5. WSF V8 3.5)

Trident
16 – Arjun Maini (9. GP3)
17 - Santino Ferrucci (22. F2)

Carlin
18 – Sérgio Sette Câmara (12. F2)
19 – Lando Norris (Meister F3 EM)

Carlin
20 – Louis Delétraz (17. F2)
21 – Antonio Fuoco (8. F2)


In Klammern Ergebnis 2017



RENNKALENDER 2018


07.04.-08.04. Sakhir, Bahrain
27.04.-28.04. Baku, Aserbaidschan
12.05.-13.05. Barcelona, Spanien
24.05.-26.05. Monte Carlo, Monaco
23.06.-24.06. Le Castellet, Frankreich
30.06.-01.07. Spielberg, Österreich
07.07.-08.07. Silverstone, England
28.07.-29.07. Budapest, Ungarn
25.08.-26.08. Spa-Francorchamps, Belgien
01.09.-02.09. Monza, Italien
29.09.-30.09. Sotchi, Russland
24.11.-25.11. Yas Marina, Abu Dhabi



Bei der Struktur habe ich mich vom Schwarzfahrer94 bedient, der den Thread letztes Jahr erstellt hat.

Der Thread wird aktualisiert, sobald die beiden verblieben Fahrer feststehen.

Ach und eine Sache noch, man scheint sich nicht so ganz einig zu sein, wer denn jetzt als Vorgänger des zukünftigen Formel 2 Meisters 2017 anzusehen ist. Logisch wäre wohl Pierre Gasly als GP2 Meister 2016, doch es könnte auch der letzte F2 Meister Luciano Bacheta (2012), wenn nicht gar der letzte F2 Europameister Mike Thackwell (1984).

Ansonsten viel Spaß mit der Saison 2017.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7131
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von Wester » 16.03.2017, 10:01

Wird jetzt schwierig die Serie auf Dauer F2 zu nennen statt GP2 :D. Ich bin mal sehr auf die Saison gespannt. Ich kann nicht wirklich einen Favoriten ausmachen, wer es dieses Jahr machen könnte. Die Rookies Leclerc, Fuoco, Albon oder Deletraz kommen alle mit tollen Ergebnissen und sollte man daher im Blick haben, besonders weil Prema ja recht dominant war im letzten Jahr und der ART bei den Tests recht gut ging bisher. Aber es sind jetzt viele erfahrene Piloten dabei im Feld, die gegenüber den Rookies wohl erstmal die Nase vorn haben könnten, daher fände ich es nicht undenkbar wenn einer aus der Reihe Markelov, King, Nato, Cecotto, Rowland am Ende den Titel holen würde.
Bild
Bild

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16497
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von scott 90 » 16.03.2017, 21:05

Wester hat geschrieben:Wird jetzt schwierig die Serie auf Dauer F2 zu nennen statt GP2 :D. Ich bin mal sehr auf die Saison gespannt. Ich kann nicht wirklich einen Favoriten ausmachen, wer es dieses Jahr machen könnte. Die Rookies Leclerc, Fuoco, Albon oder Deletraz kommen alle mit tollen Ergebnissen und sollte man daher im Blick haben, besonders weil Prema ja recht dominant war im letzten Jahr und der ART bei den Tests recht gut ging bisher. Aber es sind jetzt viele erfahrene Piloten dabei im Feld, die gegenüber den Rookies wohl erstmal die Nase vorn haben könnten, daher fände ich es nicht undenkbar wenn einer aus der Reihe Markelov, King, Nato, Cecotto, Rowland am Ende den Titel holen würde.
Hast du gut beschrieben.

Sicherlich liegt, nach der dominanten Vorstellung von Prema im letzten Jahr, die Favoritenrolle irgendwo auch bei den zwei Prema Fahrern. Und Leclerc würde ich es durchaus auch zutrauen, dass er dieser gerecht wird.

Doch erstens sollte man nicht vergessen, so eine Vorstellung wie von Giovinazzi ist in der GP2 bis dato eine Seltenheit gewesen und die anderen Teams schlafen ja auch nicht.
Es ist durchaus vorstellbar, dass ART oder ein anderes Team, die Lücke geschlossen hat und dann kommen auch andere Leute ins Spiel. Vor allem wenn die alten Hasen abgebrühter erscheinen als die Neulinge.

Grundsätzlich würde ich aber Luca Ghiotto nicht vergessen, der war im letzten Jahr mit Trident immer wieder gut dabei, während sein Teamkollege Armand eigentlich unter ferner liefen, irgendwo am Ende des Feldes zu finden war.
Da ist Potenzial für einen großen Sprung da, wenn Russian Time das Auto gut vorbereitet.

Kann also durchaus spannend werden und wer weiß, vielleicht beendet Jonny Cecotto jr seine GP2/F2 Karriere auch einfach damit, dass er den Titel holt nachdem er seit 2009 ununterbrochen mindestens bei einem GP2 Rennen pro Saison dabei war. XP
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27635
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von daSilvaRC » 17.03.2017, 11:11

Nur klagen die Interessenten, dass es zu wenige Fahrer geben würde die ein Budget dafür stemmen könnten.
rofl?
Da stimmt dann aber irgendetwas gewaltig nicht! Wenn man also das Übertalent bekommen kann, nimmt man es nicht weil er das Budget u.U. nicht aufbringt, das ein Durchschnittsfahrer hat.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16497
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von scott 90 » 17.03.2017, 19:49

daSilvaRC hat geschrieben:
Nur klagen die Interessenten, dass es zu wenige Fahrer geben würde die ein Budget dafür stemmen könnten.
rofl?
Da stimmt dann aber irgendetwas gewaltig nicht! Wenn man also das Übertalent bekommen kann, nimmt man es nicht weil er das Budget u.U. nicht aufbringt, das ein Durchschnittsfahrer hat.
Das trifft möglicherweise auch nicht für alle Teams in der GP2/F2 zu aber da man sich auch irgendwie refinanzieren muss und es im Gegensatz zur F1 keine "Preisgelder", bleiben nur zwei Möglichkeiten: Paydriver und Teamsponsoren.

Teamsponsoren sind an sich rar und schwierig zu bekommen, womit sich wohl kein darüber refinanzieren kann. Zwar gibt es einen gewissen "Trade-off" also Abhängigkeit zu guten Ergebnissen und wie attraktiv in Zukunft ein Rennstall ist. Weshalb man als Team (lustigerweise auch als Fahrer der sich einkauft) auch zweimal überlegt ob man zwei schwächere aber finanzstarke Fahrer einstellt. Denn unter schlechten Ergebnissen leiden am Ende alle Beteiligten.

Aber gehen wir mal weg davon und zitieren aus einem Bereit des motorsport-magazins.
http://www.motorsport-magazin.com/gp2/n ... back-2017/
Besonders rosig sieht es auf dem Fahrermarkt nicht aus. "Ich bin nicht besonders optimistisch im Moment", sagte Teamchef Franz Hilmer zu Motorsport-Magazin.com. "Wenn wir keine Fahrer haben, die ihr Cockpit finanzieren können, bleiben die Autos stehen. Wir machen keine Harakiri-Aktion", so Hilmer
Daran ändert das Talent der Fahrer dann auch nichts mehr, wobei eigentlich fast jeder Fahrer im Nachwuchssport einmal Paydriver ist. Dennoch hast du natürlich recht, wenn es so extrem ist dann stimmt etwas nicht.
Wobei es auch kurios klingt, wenn im Artikel die Hoffnung aufkeimt, ein neuer kleiner Hybridmotor inkl. neuem Chassi sowie dem Namen F2 würden die Situation schlagartig verbessern^^
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16497
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von scott 90 » 11.04.2017, 16:33

Die Nennliste für das erste F2 Rennen in Bahrain ist raus, wobei noch die zwei fehlenden Fahrer im Opener hinzugefügt wurden.
Bei Canamasas war dies weniger eine Überraschung (ebenso wenig das Hilmer fehlt), bei Coletti hingegen schon, denn es hätte zuerst nach Roberto Merhi ausgesehen, wobei später Hyman den GP2 Wagen testen durfte.

Zusammen mit Canamasas und Cecotto jr bildet Coletti das Trio der GP2 Urgesteine, die zusammen auf 92 + 120 + 88 = 300 Meldungen dort kommen (offizielle Rennstarts 294).
Die drei können fast (366 ohne Markelov würde es stimmen) so viele vorweisen wie der ganze Rest zusammen.
Mal sehen ob sie dadurch einen Vorteil haben, oder ob sogar die Rookies die Oberhand behalten.

Da es wohl so aussieht als würde Coletti nicht die gesamte Saison bestreiten, ändert sich wohl wenig am Meisterschaftstipp (egal ob jetzt an westers oder meinem), womit Zeit wird das es losgeht.
Am Samstag um 12:10 startet Rennen 1 und am Sonntag um 13:15 Rennen 2.

Achso bevor ich es vergessen, am Modus hat sich laut f2 Website nichts geändert, dass heißt wie aus der GP2 gewohnt wird im Sprint Rennen die Startaufstellung wieder anhand des umgedrehten Zieleinlaufs aus Rennen 1 (von Pos 1-8) bestimmt.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

TheDane
Kartfahrer
Beiträge: 233
Registriert: 13.11.2016, 20:55

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von TheDane » 15.04.2017, 11:39

Leclerc. Sehr beeindruckend.

Benutzeravatar
Spocki
Rookie
Rookie
Beiträge: 1709
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel, Magnussen
Lieblingsteam: Arrows

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von Spocki » 15.04.2017, 12:56

Der Sky-Moderator ist doch ein Witz oder?
Ich bin ja schon sehr froh darüber, dass dieser Heidfeld-Bruder weg ist, aber die müssten bei Sky doch eigentlich merken, was für tote Hosen sie da hinsetzen...

Sascha Roos ist auch nur mit mehreren Promille zu ertragen.... :facepalm:
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7131
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von Wester » 16.04.2017, 14:40

Tolle Auftaktrennen. Man merkt, dass die Rookies schnell sind, aber ihnen noch die Erfahrung mit den Pirelli-Reifen fehlt. So hat Leclerc im Sprintrennen was ungewöhnliches gemacht und wurde dafür dann doch noch belohnt. Tolle Aufholjagd war das von 13 auf 1 innerhalb 8 Runden.

Dafür aber Coletti eine ziemliche Enttäuschung. Da hätte ich mir mehr von einen Veteran erwartet, der sogar in der Indycar unterwegs war.
Bild
Bild

krugercoffee9
F1-Fan
Beiträge: 13
Registriert: 17.04.2017, 16:00
Lieblingsfahrer: Kimi Schumacher
Lieblingsteam: Pferd

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von krugercoffee9 » 17.04.2017, 21:09

LeClerc scheint als Favorit festzustehen. Bin gespannt wer ihn herausfordern kann.
Markelov schien erst stark, aber das Sprintrennen hat er verhauen und Nato hätte vielleicht auch mehr zeigen können wenn er beim Start nicht raufeflogen wäre.
Der Kommentator hat die ganze Zeit davon erzählt, dass Rowland Meister werden will, nur hat mich der gar nicht überzeugt
ALTE KAMELLEN SIND DIE BESTEN KAMELLEN

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16497
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von scott 90 » 18.04.2017, 00:21

Die Strategie von Leclerc war schon interessant, aber eigentlich auch folgerichtig wenn man weiß, dass man bezüglich des Abriebs nicht mit den erfahrenen Fahrern mithalten kann.
Er ist zwar nicht der erste Fahrer der in einem GP2 Sprint Rennen mit einem Stopp gewinnt (ich erinnere mich da dunkel an das letzte Sprintrennen in Bahrain und Mitch Evans) aber für einen Neuling hat er das eiskalt ausgeführt. Ging sich ja erst in der letzten Runde aus. Damit hat er auch das gut gemacht was ihm vielleicht noch am Samstag gefehlt hat.

Ansonsten stimme ich Wester zu, die erfahrenen Fahrer haben mich bis auf Markelov auch eher enttäuscht. Eine Tendenz bei den Titelkandidaten will ich nach zwei Rennen noch nicht erkennen, denn gerade Markelov traue ich nicht zu auf konstanten Niveau zu punkten, bei Nato bleiben auch Zweifel, ebenso wie gut das Arden Team nun wirklich ist (im letzten Jahr konnte man nur punktuell glänzen auch wenn man damals eine schwächere Fahrerpaarung hatte). Bei einem Rowland ist das anders, aber er wird wie Marciello im letzten Jahr keinen Titel holen, wenn er keine Rennen gewinnt. Gilt auch für Luca Ghiotto den ich zu meinem Geheimfavorit erklären würde.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
F1Fan2004
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2279
Registriert: 05.02.2013, 20:02
Lieblingsfahrer: Nico Rosberg; Nick Heidfeld
Lieblingsteam: #TeamNR6
Twitter: https://twitter.com/nico_rosberg?lang=de
YouTube: https://www.youtube.com/user/nicorosbergtv
Wohnort: Schwobaland

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von F1Fan2004 » 27.05.2017, 18:19

Das Monaco-Wochenende der F2 liegt bereits wieder hinter uns und Leclerc musste erstmals einen heftigen Rückschlag hinnehmen. Dennoch behält er in der Meisterschaft knapp vor Rowland die Führung. Auch Markelow und Ghiotto sind noch nicht hoffnungslos abgeschlagen in der Frühphase der Saison.
Trotzdem bleibt Leclerc für mich ganz klar der Meisterschaftsfavorit, da seine Verfolger sich gegenseitig die Punkte wegnehmen, wie man dieses We sieht, wo er trotz Nullnummer vorne bleibt. Zudem ist es beeindruckend, dass er in der Quali noch ungeschlagen ist :thumbs_up: Er ist mit Sicherheit auch schon ein Kandidat für die F1 nächstes Jahr. Haas eventuell :rotate:
Was ich auch kehl finde wie schwer sich die Routiniers tun. Cecotto fehlt ganz klar der Speed, wie man heute sehen konnte, und auch Merhi und Coletti konnten in Barcelona bzw. Sakhir nicht überzeugen. Gut, und Canamasas ist eben Canamasas.

Bin gespannt auf Baku :thumbs_up:
Bild
Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23 Siege
30 Poles
20 SR
57 Podestplätze
WELTMEISTER 2016 :heartbeat:
#DankeN1co

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16497
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von scott 90 » 27.05.2017, 20:13

F1Fan2004 hat geschrieben:Gut, und Canamasas ist eben Canamasas.
:lol:

Man muss ihm eines lassen, er kann in der Rascasse überholen aber wie heute bei Leclerc gesehen, geht sowas vielleicht einmal gut, möglicherweise auch zweimal aber spätestens dann krachts. XP
Für Leclerc gilt dasselbe unter anderen Vorzeichen, am Ende kann er froh sein aus dem Wochenende ohne Strafe und der Führung in der Meisterschaft rauszukommen.
Baku wird womöglich auch eher eine Lotterie aber danach sollte er wieder seine Stärken voll ausspielen können. Auf Rowland muss er natürlich besonders aufpassen, allerdings hat der Brite trotz seiner respektablen Resultate mich noch nicht voll überzeugt. Gerade in der Quali ist noch viel Verbesserungspotenzial.
Bei den Russian Times hingegen fehlt bei Markelov die Konstanz und bei Ghiotto die Resultate ganz vorne.

Ansonsten scheint Erfahrung wirklich nicht viel schneller zu machen, wenn auch Merhi und Coletti einen schwierigen Job bei Campos hatten. So gut ist deren Auto wahrlich nicht. Anders sieht es bei Cecotto aus, da zeigt de Vries deutlich mehr, wenn auch der Rapax kein Auto zu sein scheint mit dem man um Siege fährt. De Vries ist damit zwar recht schnell, aber die Reifen sind ihm bisher immer wieder eingebrochen. Ähnlich sieht es bei Albon aus, der gestern auch eher Platz zwei verdient hätte als Markelov, aber was heißt das schon. Leclerc hat das gestern sicherlich auch ins Mark getroffen.

Ansonsten bin ich eher schockiert wie sich Fuoco vorführen lässt, wenn man an Giovinazzi denkt, dann hat er auch erst ab Baku gepunktet, doch im Gegensatz zu Giovinnazis Teamkollegen Gasly, ist Leclerc ebenfalls ein Neuling in diesen Autos.
Aber mal sehen, vielleicht fängt er sich ja noch. Die Meisterschaft ist in jedem Fall offen und dies sollte uns ja Spannung garantieren.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Wester
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7131
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von Wester » 27.05.2017, 21:00

Leclerc hatte aber auch richtig Pech. War der absolut schnellste, hatte schon einen großen Vorsprung rausgefahren, dann kommt ein SC und wirft dich wie aus dem Nichts auf 4 zurück. Dann kommt noch hinzu, dass dein Team den Reifen nicht richtig anschraubt und dadurch wahrscheinlich die Aufhängung kaputt geht. Der Rest war dann einfach vorbei. Überall anders könnte man ihm zutrauen sich dann wirklich von hinten noch in die Punkte zu fahren, aber hier gings einfach gar nicht mehr. Echt schade und das auch noch bei seinem Heim GP. Hoffentlich gibt ihm das kein Knacks für die restlichen GPs.

Ansonsten sehe ich ihn mit großer Wahrscheinlichkeit in einen F1-Auto. Als Rookie direkt so schnell, das konnten nur die wenigsten und wenn er das so bis zum Ende durchbringt und gewinnt, kann man ihn neben Namen wie Hamilton, Rosberg oder Hülkenberg nennen, die ja ebenfalls recht schnell so gut zurecht kamen.
Bild
Bild

Benutzeravatar
F1Fan2004
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2279
Registriert: 05.02.2013, 20:02
Lieblingsfahrer: Nico Rosberg; Nick Heidfeld
Lieblingsteam: #TeamNR6
Twitter: https://twitter.com/nico_rosberg?lang=de
YouTube: https://www.youtube.com/user/nicorosbergtv
Wohnort: Schwobaland

Re: FIA Formel 2 Meisterschaft

Beitrag von F1Fan2004 » 27.05.2017, 22:43

scott 90 hat geschrieben:Ansonsten bin ich eher schockiert wie sich Fuoco vorführen lässt, wenn man an Giovinazzi denkt, dann hat er auch erst ab Baku gepunktet, doch im Gegensatz zu Giovinnazis Teamkollegen Gasly, ist Leclerc ebenfalls ein Neuling in diesen Autos.
Aber mal sehen, vielleicht fängt er sich ja noch. Die Meisterschaft ist in jedem Fall offen und dies sollte uns ja Spannung garantieren.
Stimmt, Fuoco habe ich noch gar nicht berücksichtigt. Seine Leistung ist wirklich schwach. Ich denke unterm Strich ist er einfach nicht so ein Talent wie Leclerc. Die besonderen Talente sind auf Anhieb schnell, aber dies war bei Fuoco ja auch in der GP3 nicht der Fall. Wobei er da auf Anhieb auch nicht schlecht war, aber Leclerc hat eben auf Anhieb gewonnen.
Bild
Bild

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
23 Siege
30 Poles
20 SR
57 Podestplätze
WELTMEISTER 2016 :heartbeat:
#DankeN1co

Antworten