Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation ab?

Kommentiere hier Interviews rund um die Formel 1

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6442
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation ab?

Beitrag von Redaktion » 06.10.2014, 12:54

Experte Marc Surer sieht beim Unfall von Jules Bianchi kein Fehlverhalten der Rennleitung: Die Unfallstelle von Adrian Sutil sei richtig abgesichert worden © Ennstal-Classic (Martin Huber) Marc Surer gibt der Rennleitung keine Schuld am Unfall von Jules Bianchi (Motorsport-Total.com) - Einen Tag nach dem schweren Unfall von Jules Bianchi beim Großen Preis von Japan stellt sich die Formel-1-Welt immer noch die Frage, wie es zu dieser Tragödie kommen konnte und ob man sie nicht hätte vermeiden können. Nicht wenige Stimmen kritisieren die Rennleitung, weil sie nach dem vorausgegangenen Abflug von Adrian Sutil nicht gleich das Safety-Car auf die Strecke geschickt hatte.Experte Marc Surer, der noch vor Ort in Japan weilt, nimmt Rennleiter Charlie Whiting und seine Kollegen aber in Schutz. Die Unfallstelle sei mit doppelt geschwenkten gelben Flaggen ausreichend abgesichert gewesen. Man müsse sich vielmehr fragen, warum Bianchi in einer solchen Situation von der Strecke abkam. Im Interview spricht der Schweizer auch darüber, warum Bianchis Transport im Krankenhaus per Rettungswagen und nicht per Hubschrauber erfolgt ist.Frage: "Marc, hast du neue Informationen zum Gesundheitszustand von Jules Bianchi?"Marc Surer: "Es gibt keine neuen Meldungen außer, dass er offensichtlich noch am Leben ist. Das ist die gute Nachricht, denn dass er die erste Nacht überlebt, war nicht sicher. Tagsüber hat es keine neuen Nachrichten gegeben. Nur das Team hat Stellung bezogen und gesagt, wegen der Familie wollen sie nichts weiteres sagen. Aber er lebt noch, die Familie ist unterwegs von Frankreich hierher. Ich wohne hier in Yokkaichi, und hier ist er auch im Krankenhaus auf der Intensivstation. Genaueres weiß man aber nicht, wir müssen warten, bis es eine neue Meldung gibt."Frage: "Lass uns über den Unfall sprechen. Wieso gab es keine Safety-Car-Phase, nachdem Sutil rausgeflogen ist?"Surer: "Ich glaube, das war eine normale Situation. Das Auto war in der Auslaufzone und nicht auf der Strecke. Dann hätte es sicherlich eine Safety-Car-Phase gegeben, wenn das Auto auf die Strecke zurückgeschleudert worden wäre. Die Strecke war frei, und das Auto lag abseits im Reifenstapel. Es wurden gelbe Flaggen geschwenkt und zwar doppelt geschwenkt. Es verging dann eine relativ lange Zeit, bis Bianchi da rein gekracht ist.""In der Zwischenzeit war Sutil ausgestiegen und der Kranwagen dorthin gefahren, um sein Auto zu bergen, aber all das passierte abseits der Strecke und auf der Strecke gab es doppelt geschwenkte gelbe Flaggen. Das sieht der Fahrer auch im Cockpit. Gelb doppelt geschwenkt heißt: Zum Anhalten bereit machen, es sind Menschen auf der Fahrbahn. Wenn ein Unfall passiert und Menschen auf die Fahrbahn müssen, dann wird doppelt geschwenkt. Das heißt, man muss wie im Straßenverkehr innerhalb der überblickbaren Strecke zum Anhalten bereit sein, falls dort etwas passiert. Darum muss man sich schon fragen: Warum fliegt er in so einer Situation von der Strecke?" Fotostrecke: Die Karriere von Jules Bianchi © xpbimages.com Jules Bianchi wird am 3. August 1989 in Nizza geboren. Der Spross einer Rennfahrerfamilie (Großonkel Lucien gewann 1968 die 24 Stunden von Le Mans und fuhr im selben Jahr beim Formel-1-Grand-Prix von Monaco als Dritter aufs Podium) zeigte schon in jungen Jahren, dass auch er Benzin im Blut hat. Frage: "Vom Ablauf her ist also alles so gelaufen, wie es in so einer Situation sein muss?"Surer: "Von der Rennleitung her ist alles richtig gemacht worden. Als dann dieser Unfall passierte, haben sie sofort das Safety-Car rausgeschickt, um die Situation zu entschärfen, und anschließend das Rennen abgebrochen. Unter dem Schock sucht man immer nach einem Schuldigen. Ich denke, das war einfach ein sehr dummer Unfall."Frage: "In einigen Medien wird über die Position des Radladers diskutiert, der während das Rennen unter doppelt Gelb noch lief, vor den Reifenstapeln vorzufinden war. War das auch ein normaler Vorgang?"Surer: "Wir sehen das laufend, auch während der Trainings. Wenn einer rausfliegt, fährt der Stapler dahin, holt das Auto ab und fährt es so schnell wie möglich hinter die Reifenstapel. Das ist ein Vorgang, der an diesem Wochenende schon mehrmals stattfand. Es gab ja einige Abflüge, vor allem am Samstagmorgen. Auch Lewis Hamiltons Auto wurde so geborgen.""Das ist ein ganz normaler Vorgang, deswegen wurde noch nie ein Training unterbrochen, denn genau dafür gibt es ja diese Flaggenzeichen, dass man eben an dieser Stelle langsam fahren muss. Das passiert möglichst schnell, denn wenn man jedes Mal abbrechen müsste, würde man gar kein richtiges Training oder kein richtiges Rennen mehr hinbringen. Die Lage ist klar. Es gibt Gelb, das heißt Überholverbot, Geschwindigkeit reduzieren. Und es gibt doppelt Gelb, dann sind Menschen auf der Fahrbahn und der Fahrer muss verlangsamen, deutlich verlangsamen. Andere haben es gemacht." Fotos: Großer Preis von Japan Nico Rosberg (Mercedes) und Lewis Hamilton (Mercedes) Frage: "Also können wir zusammenfassen: Von Seiten der Rennleitung alles richtig gemacht, den Regeln entsprechend. Über eine Sache wurde auch diskutiert, das war der Abtransport von Jules Bianchi, der nicht im Hubschrauber passierte, sondern im Krankenwagen. Welche Informationen hast du, warum das so war?"Surer: "Die offizielle Variante ist, dass das Umladen in den Hubschrauber umständlicher gewesen wäre als ihn direkt mit dem Krankenwagen zum Krankenhaus zu fahren. Er wurde auch von einer Polizeieskorte begleitet, da gab es also keine Verzögerungen. Es war offensichtlich der schnellere Weg.""Zudem kam die Dunkelheit dazu, was für den Hubschrauber nicht ideal ist. Ich denke beides hat zu der Entscheidung beigetragen, ihn so zu transportieren. Eines muss man sagen: Im Krankenwagen kann er besser betreut werden als im Hubschrauber, wenn der Zustand kritisch ist. Vielleicht ist das auch ein Hintergrund, der nicht diskutiert wurde. Der Hubschrauber stand da, der war startklar. Man hat sich wohl aus medizinischen Gründen anders entschieden."
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 20.06.2016, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

hankman
Kartfahrer
Beiträge: 191
Registriert: 02.09.2009, 13:40

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von hankman » 06.10.2014, 13:56

Mal ne ganz neue Therie, bzw. Vermutung!!!!

Meiner Meinung wurden an dieser Stelle grüne Flaggen geschwenkt. Erst nach dem Unfall von Bianchi wurde gelb geschwenkt. Demnach konnte Bianchi nichts dafür. Also könnte es Schuld vom Betreiber sein, inkl. Haftung gegenüber den Fahrern? Daher besser alles vertuschen. Ist schon merkwürdig, dass keine Videoaufnahmen gezeigt werden und das Auto beschlagnahmt wurde. Ich selbst habe jedenfalls keine gelb geschwenkten Flaggen gesehen.

Wie gesagt, ist alles nur eine Vermutung zur Diskussionsgrundlage ;-)

Benutzeravatar
Champion_2001
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3482
Registriert: 07.12.2009, 16:12
Lieblingsfahrer: Schumi

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von Champion_2001 » 06.10.2014, 14:09

hankman hat geschrieben:Mal ne ganz neue Therie, bzw. Vermutung!!!!

Meiner Meinung wurden an dieser Stelle grüne Flaggen geschwenkt. Erst nach dem Unfall von Bianchi wurde gelb geschwenkt. Demnach konnte Bianchi nichts dafür. Also könnte es Schuld vom Betreiber sein, inkl. Haftung gegenüber den Fahrern? Daher besser alles vertuschen. Ist schon merkwürdig, dass keine Videoaufnahmen gezeigt werden und das Auto beschlagnahmt wurde. Ich selbst habe jedenfalls keine gelb geschwenkten Flaggen gesehen.

Wie gesagt, ist alles nur eine Vermutung zur Diskussionsgrundlage ;-)
Du sagst es doch selber, es gibt kaum Aufnahmen vom Unfall. Wie kannst du dann sagen, dass deiner Meinung nach Grün geschwenkt wurde. Natürlich sieht man in den Videos, dass nach der Unfallstelle Grün geschwenkt wurde, war ja auch nach der Stelle und daher völlig korrekt.
Ist ja schön, dass du hier vermutest, aber ich sehe keine Diskussionsgrundlage, da es einfach keine Fakten gibt. Für mich persönlich ist Fakt, es wurde Doppel Gelb geschwenkt.

Benutzeravatar
chrisspeed
Simulatorfahrer
Beiträge: 676
Registriert: 27.10.2012, 07:44
Lieblingsfahrer: Hakkinen, Raikkonen

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von chrisspeed » 06.10.2014, 14:10

Warum soll noch weiter diskutiert werden, es ist alles gesagt worden!

Es wurde keine grüne Flagge geschwenkt, erst nach der Unfallstelle gab es grünes Licht. Selbstverständlich werden gelbe Flaggen gezeigt, die Leute haben mehr Erfahrung, als jeder andere hier im Forum. Eine absolute sinnlose Theorie.

hankman
Kartfahrer
Beiträge: 191
Registriert: 02.09.2009, 13:40

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von hankman » 06.10.2014, 14:44

Nun, schaut euch die Fernsehbilder an! Der Unfall vom Sutil ist ja sichtbar. Dort links oben auf dem Turm steht einer der grün schwenkt nachdem Sutil eingeschlagen ist.

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13994
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von turbocharged » 06.10.2014, 15:04

hankman hat geschrieben:Nun, schaut euch die Fernsehbilder an! Der Unfall vom Sutil ist ja sichtbar. Dort links oben auf dem Turm steht einer der grün schwenkt nachdem Sutil eingeschlagen ist.
ja, weil ab da die strecke wieder grün ist. grün wird hinter dem unfall geschwenkt.

hankman
Kartfahrer
Beiträge: 191
Registriert: 02.09.2009, 13:40

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von hankman » 06.10.2014, 15:10

Sehe ich anders. Denn offenslicht muss es ja einen Grund haben, wieso es zu dem Unfall kam. Er wird wohl kaum mit Absicht da reingefahren sein. Vermutlich hat man nicht genug gelbe Flaggen gezeigt, grade in der Dunkelheit.

Warten wir mal ab, wie sich das Thema entwickelt.

eilert
F1-Fan
Beiträge: 45
Registriert: 04.09.2012, 13:35

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von eilert » 06.10.2014, 15:14

hankman hat geschrieben:Nun, schaut euch die Fernsehbilder an! Der Unfall vom Sutil ist ja sichtbar. Dort links oben auf dem Turm steht einer der grün schwenkt nachdem Sutil eingeschlagen ist.
Was nach der Unfallstelle ist, denn diese Flagge gilt für die "Gerade" vor dem ersten Rechtsknick. Vor der Unfallstelle, also dem letzten Teil der Esses, wurde doppelt gelb geschwenkt. Das ist sogar über die Zusatzkanäle von Sky ersichtlich gewesen (z.T. kurz im Cockpitkanal und im Infokanal). Herr Surer bezieht sich wiederum auf die Live-Daten, die er vor Ort von der Rennleitung zur Verfügung gestellt bekommt, über die auch die Teams verfügen (Sektorzeiten, Mitteilungen der Rennleitung, Flaggensignale). Über diese Daten haben wir leider keine Verfügung, aber ich versichere dir, wenn dort grün gewesen wäre, dann hätten das Mitarbeiter der Sendeanstalten gesehen, alle Teams und alle Fahrer. Das macht einen riesigen Personenkreis aus. Da gibt's dann für die FIA nichts mehr zu verdecken.

Es ist echt unverschämt ohne stichhaltige Argumente so eine These aufzustellen. Das hat überhaupt nichts mit Diskussionsgrundlage zu tun, sondern fast schon mit Verleumdung. Und aus Respekt vor der Situation sollte man sowas schon drei mal nicht tun. Ich habe 20 Minuten nach dem Unfall auf Facebook auch bereits "Jules RIP" lesen müssen von ein paar [...]. So was gehört sich einfach nicht!

Benutzeravatar
Aldris
Testfahrer
Beiträge: 848
Registriert: 17.04.2011, 16:28

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von Aldris » 06.10.2014, 15:16

turbocharged hat geschrieben:
hankman hat geschrieben:Nun, schaut euch die Fernsehbilder an! Der Unfall vom Sutil ist ja sichtbar. Dort links oben auf dem Turm steht einer der grün schwenkt nachdem Sutil eingeschlagen ist.
ja, weil ab da die strecke wieder grün ist. grün wird hinter dem unfall geschwenkt.
So sieht es aus. Alles korrekt. Hast du sicher schon öfters gesehen, dass nach gelben Flaggen grüne folgen.

eilert
F1-Fan
Beiträge: 45
Registriert: 04.09.2012, 13:35

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von eilert » 06.10.2014, 15:18

hankman hat geschrieben:Sehe ich anders. Denn offenslicht muss es ja einen Grund haben, wieso es zu dem Unfall kam. Er wird wohl kaum mit Absicht da reingefahren sein. Vermutlich hat man nicht genug gelbe Flaggen gezeigt, grade in der Dunkelheit.

Warten wir mal ab, wie sich das Thema entwickelt.
Wenn es ohne Absicht geschieht, war es wohl ein Unfall! Wie viel mehr Flaggen als doppelt Gelb kann man denn schwenken in so einer Situation? Dreifach? Gibt's nicht. Genug Flaggen in diesem Bereich wurden geschwenkt (ich verweise erneut auf die Zusatzkanäle). Einzig ein Deffekt des Lenkrads käme noch in Frage, sodass Bianchi kein Signal über sein Lenkrad gesehen hat. Aber dafür gibt es KEINE Indizien aktuell also gibt es da überhaupt nichts weiter zu zu sagen, bis ein offizielles Statement kommt.

Benutzeravatar
ChainReactor
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4609
Registriert: 06.10.2007, 15:12
Wohnort: Sol 3

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von ChainReactor » 06.10.2014, 15:29

[EDIT]

Die bisher plausibelste Theorie die ich in dieser Sache gelesen habe ist, dass Bianichi, als er die gelben Flaggen gesehen hat zu ruckartig vom Gas ging und aufgrund des plötzlichen Lastwechsels in einer Kurve auf Regennasser Fahrbahn das Auto verlor.

Um noch ein paar andere Sachen aufzuklären, die hier so rumschwirren: Zum Zeitpunkt von Bianchis Unfall war das Rennen noch freigegeben. Es gab nur local yellow in Turn 7. Das wird alleine dadurch ersichtlich, dass Safety Car und Medical Car gleichzeitig raus kamen. Das Medical Car kommt nur auf Anforderung und Sutil war zu diesem Zeitpunkt schon aus dem Auto ausgestiegen.

Was ein mögliches Versäumnis der Rennleitung sein könnte, ist die Art der Signalisierung. Auch doppelt geschwenktes Gelb muss nur an dem Streckenposten gezeigt werden, der der Unfallstelle direkt voraus liegt. Es steht der Rennleitung jedoch frei, dies auf weitere Streckeposten auszuweiten. Wir wissen nicht, ob dies geschah, meiner Meinung nach hätte es aber geschehen müssen, wenn man die Tatsache in Betracht zieht, dass Turn 7 sehr schwer einzusehen ist, erst recht bei Regen und langsam einsetzender Dunkelheit. Die Theorie des plötzlichen Lastwechsels würde aber zu der Theorie passen, dass gelb nur an einem Posten geschwenkt wurde.
Bild RIP

Benutzeravatar
Hoto
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9681
Registriert: 30.10.2009, 11:35
Lieblingsfahrer: Hülk Ver Lec Ric Ham Kimi

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von Hoto » 06.10.2014, 16:42

Die Sicht war ja zu dem Zeitpunkt schlecht, da der Regen immer stärker wurde, könnte er also die Flaggen nicht gesehen haben? Dann bliebe aber immer noch das Team, das den Fahrer normal über so etwas informiert. Vielleicht hatte er unerwartet bei geringem Tempo Aquaplaning und flog deshalb dort ab? Sutil flog die Runde vorher ja auch wegen so einer Pfütze, die er wegen den Lichtverhältnissen zu spät sah, ab. Und auch geringes Tempo reicht für so eine Beschädigung.

Finde es extrem schwer hier richtig durchzusehen was die genaue Ursache sein könnte, dafür gibt es zu viele noch unbekannte Variablen durch das Wetter und die Ortszeit. Aber die Hauptfrage ist in der Tat: wie konnte Bianchi dort überhaupt abfliegen?

Benutzeravatar
David320TE
Testfahrer
Beiträge: 797
Registriert: 17.06.2011, 23:10
Lieblingsfahrer: HULK

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von David320TE » 06.10.2014, 16:55

ChainReactor hat geschrieben:[EDIT]

Die bisher plausibelste Theorie die ich in dieser Sache gelesen habe ist, dass Bianichi, als er die gelben Flaggen gesehen hat zu ruckartig vom Gas ging und aufgrund des plötzlichen Lastwechsels in einer Kurve auf Regennasser Fahrbahn das Auto verlor.

Um noch ein paar andere Sachen aufzuklären, die hier so rumschwirren: Zum Zeitpunkt von Bianchis Unfall war das Rennen noch freigegeben. Es gab nur local yellow in Turn 7. Das wird alleine dadurch ersichtlich, dass Safety Car und Medical Car gleichzeitig raus kamen. Das Medical Car kommt nur auf Anforderung und Sutil war zu diesem Zeitpunkt schon aus dem Auto ausgestiegen.

Was ein mögliches Versäumnis der Rennleitung sein könnte, ist die Art der Signalisierung. Auch doppelt geschwenktes Gelb muss nur an dem Streckenposten gezeigt werden, der der Unfallstelle direkt voraus liegt. Es steht der Rennleitung jedoch frei, dies auf weitere Streckeposten auszuweiten. Wir wissen nicht, ob dies geschah, meiner Meinung nach hätte es aber geschehen müssen, wenn man die Tatsache in Betracht zieht, dass Turn 7 sehr schwer einzusehen ist, erst recht bei Regen und langsam einsetzender Dunkelheit. Die Theorie des plötzlichen Lastwechsels würde aber zu der Theorie passen, dass gelb nur an einem Posten geschwenkt wurde.
Dem ist nichts hinzuzufügen. Ausser das Bianchi IMHO sowieso zu schnell war - 218 km/h laut Telemetrie, während Hulki, Vettel, Rosberg, Button, Hamilton und andere Behaupten, die Dunlop Kurve ging zu dem Zeitpunkt mit maximal 180 km/h. Und die haben "etwas" mehr Abtrieb, als die Marussias.
Achtung! Dieser Beitrag enthält höchstwahrscheinlich meine eigene Meinung. Mit stichhaltigen Argumenten lässt sich diese Meinung ab und an ändern.

Hennes
Nachwuchspilot
Beiträge: 424
Registriert: 24.08.2012, 20:30

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von Hennes » 06.10.2014, 17:56

Fahrfehler war es...was soll man da groß diskutieren? Er war viel zu schnell an der Stelle und das auf nasser Piste. Selbst wenn es grün ist und trocken wäre er abgeflogen.

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 13994
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Surer fragt sich: Warum fliegt er in so einer Situation

Beitrag von turbocharged » 06.10.2014, 17:59

Hennes hat geschrieben:Fahrfehler war es...was soll man da groß diskutieren? Er war viel zu schnell an der Stelle und das auf nasser Piste. Selbst wenn es grün ist und trocken wäre er abgeflogen.
sagt wer? die kurve geht im trockenen locker voll.

Antworten